2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Autorität in Glaubensfragen

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Herr_Friedrich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 23:20
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Autorität in Glaubensfragen

Beitragvon Herr_Friedrich » Do 6. Nov 2014, 20:14

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Katholik erkenne ich einzig den Papst als höchste irdische Autorität in Glaubensfragen an und lebe nach den Vorgaben des Katechismus. Als Ansprechpartner für die großen Fragen, die sich uns Menschen stellen, kommen nur qualifizierte Theologen in Frage. Anmaßung bei der Auslegung der Schrift durch ungebildete Idioten kann einen Christen meiner Meinung nach in die Irre führen, wie viele Beiträge in diesem Plauderbrett leider nur allzu deutlich zeigen.

Da manche von Ihnen die Lehren der Kongregation für Glaubensfragen offenbar nicht als Richtschnur für ihr Verhältnis zu Gott nehmen, möchte ich an dieser Stelle einmal fragen, wen Sie als höchste Autorität betrachten.

Auch Protestanten und sogar Abweichler wie die Mormonen oder die Zeugen Jehovas sind herzlich zu einer Antwort aufgefordert.

Ihr

Herr Friedrich

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Autorität in Glaubensfragen

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Do 6. Nov 2014, 22:42

Sehr geehrter Herr Friedrich,

als strenggläubige Katholikin und angehende Nonne, ist für mich selbstredend der Heilige Vater die höchste Autorität in Glaubensfragen. Es wäre sicherlich auch gut für das Seelenheil, der Brüder und Schwestern in der Ökumene, den Papst als höchste irdische Autorität anzuerkennen. Ist der Papst schließlich Nachfolger des Apostel und Märtyrer Petrus, für mich gibt es überhaupt kein Zweifel daran, dass kein Christ auf der gesamten Erdscheibe, dem HERRn so nahe ist wie der Heilige Vater.

Es wünscht Ihnen eine geruhsame Nacht,

Ihr Fräulein Jessica Baal
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Werner Rubenthal
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 48
Registriert: Do 27. Nov 2014, 17:16

Re: Autorität in Glaubensfragen

Beitragvon Werner Rubenthal » So 30. Nov 2014, 13:32

Werter Herr Friedrich,

in diesem Falle kann ich Frau Baal nur zustimmen. Auf der Erdscheibe ist kein Christenmensch unserem HERRn näher als unser Heiliger Vater im Vatikan. Für Sie als Gläubiger, Herr Friedrich, sollte es also keine Ansichtssache sein, sondern eine klare Selbstverständlichkeit! Mir scheint es nicht, als würden Sie den keuschen Richtlinien den christlichen Daseins leben, allein das würde Ihre dumme Fragerei erklären! Sapperlot nochmal!

Entzürnt schnaubend,
Werner Rubenthal

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 991
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Autorität in Glaubensfragen

Beitragvon Lazarus Steiner » So 30. Nov 2014, 13:43

Herr Rubenthal,
Herr Friedrich wurde bereits vor 23 Tagen verbannt und wird so wohl kaum Ihren Beitrag lesen, geschweige denn darauf antworten können.
Hinweisend,
Herr Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Werner Rubenthal
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 48
Registriert: Do 27. Nov 2014, 17:16

Re: Autorität in Glaubensfragen

Beitragvon Werner Rubenthal » So 30. Nov 2014, 13:57

Herr Steiner,

sehrwohl ist mir dies aufgefallen. Ich wollte jenes auch in meinen Beitrag mit einbeziehen, in der Hoffnung, dass er es auch noch nach seiner Verbannung liest.
Sie müssen wissen, dass in mir die Wut aufkocht, wenn man solche unknorken Fragen verfasst, wie Herr Friedrich es tat! Sapperlot!

Dankend abweisend,
Werner Rubenthal

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7116
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1348 Mal
Amen! erhalten: 1183 Mal

Re: Autorität in Glaubensfragen

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 5. Jan 2017, 22:45

Werte Herren,
der jetzige Pontifex legt besonderen Wert auf redliche Gefolgschaft.
Dies bewies seine Heiligkeit wieder einmal durch Werke, statt bloßer Worte.

Schalten Sie hier
03 Januar 2017, 16:47
Franziskus wirft drei langjährige Mitarbeiter aus Glaubenskongregation


Papst Franziskus hat in den vergangenen Tagen offensichtlich drei Priester aus der Glaubenskongregation entfernen lassen. Kardinal Müller soll darüber nicht erfreut sein.
Rom (kath.net)
Papst Franziskus hat in den vergangenen Tagen offensichtlich drei Priester aus der Glaubenskongregation entfernen lassen. Dies berichtet der Vatikanexperte Marco Tosatti auf seiner Gewebeseite. Die Priester stammen aus der Slowakei, aus Frankreich und aus Mexiko. Die Order zur Entfernung der drei langjährigen Mitarbeiter soll direkt vom Papst an Kurienkardinal Gerhard Müller völlig ohne Erklärung übermittelt worden sein. Laut Tosatti soll Müller über die Anordnung nicht erfreut gewesen sein, weil es sich dabei um drei sehr gute Mitarbeiter gehandelt habe. Der Präfekt der Glaubenskongregation habe anschließend das Gespräch mit Papst Franziskus gesucht. Laut Tosatti soll dies aber mehrmals hinausgezögert worden sein.



Bei einer schließlich doch stattfindenden Audienz wird Müller laut Tosatti wie folgt zitiert: "Eure Heiligekeit, ich habe diese Briefe erhalten, aber ich habe hier noch nichts gemacht, weil diese Personen zu den besten Mitarbeitern meines Dikasteriums gehören. Was haben sie gemacht?".

Die Antwort von Franziskus soll wie folgt gelautet haben: "Und ich bin der Papst, ich brauche keine Gründe für meine Entscheidungen geben. Ich habe entschieden, dass sie die Glaubenskongregation verlassen müssen und sie haben diese zu verlassen." Über die Gründe der Entlassung wird jetzt im Vatikan spekuliert.

Möglicherweise hat sich einer der Priester bei einem Gespräch etwas kritisch über Papst Franziskus geäußert. Ein anwesender Mitarbeiter und Freund des Papstes soll dies dann Franziskus berichtet haben. Darauf soll der Rauswurf erfolgt sein.

Stets loyal zu Mutter Kirche,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10372
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1619 Mal
Amen! erhalten: 1681 Mal

Re: Autorität in Glaubensfragen

Beitragvon Martin Berger » Fr 6. Jan 2017, 02:56

Werter Herr Schnabel,

ein Hoch auf das Denunziantentum! Während der HERR bekanntermaßen allwissend ist, ist der Heilige Vater auf gute Christen angewiesen, die ihm berichten, was an Schlechtem erzählt wird. So kann er gerecht ein irdisches Urteil fällen.

Papst Franziskus ventilierend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast