0 Tage und 5 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Rainer Ausbad » Mi 7. Sep 2016, 18:19

Bub Ich,

natürlich ist dies eine Antwort auf Ihre Frage, da das Weib oben genannte Entscheidungen auch innerhalb von kirchlichen Vereinigungen treffen kann, zb. wenn es darum geht, welches Essen am Bibelabend gekocht wird, der regelmäßig in meiner Gemeinde stattfindet.
Alles weitere hat der werte Herr Gruber schon gesagt.

Belehrend,
Rainer Ausbad
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 439
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon einfachich » Mi 7. Sep 2016, 19:12

Sehr geehrter Herr Ausbad
Da es sich bei ihnen scheinbar um einen Nachplauderer handelt werde ich ihre Nacherzählungen in Zukunft nicht mehr kommentieren.
Sollte irgendwann etwas auch nur annähernd intelligentes von ihnen zu lesen sein beteilige ich mich gerne an einem Gespräch.
Außerdem verbiete ich mir von ihnen als Bub bezeichnet zu werden, sie kennen mich nicht, also erwarte ich etwas Höflichkeit.
Und" Belehren" dürfen mich nur sehr wenige Menschen, sie gehören nicht dazu.

Also sollten sie mir was zu sagen haben, in einen höfliche Ton, ansonst setzte ich sie auf meine Ignorliste.
Weiters is niemand in der Lage eine vernünftige Antwort zu geben, der Papst will die Frauen mehr in kirchliche Angelegenheiten einbinden, was wohl kaum was mit kochen oder bedienen zu tun hat.

Und Herr Berger
Sie können mich beleidigen so lange sie wollen, schlimm wenn die Argumente ausgehen.-ihre nicht meine-. Nur um Irrtürmern vorzubeugen.
ein vertrottelter Unruhestifter
ich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Wilfried Beck
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Do 18. Aug 2016, 20:10
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Wilfried Beck » Mi 7. Sep 2016, 20:17

Bub Ich,

einfachich hat geschrieben:Sehr geehrter Herr Ausbad
Außerdem verbiete ich mir von ihnen als Bub bezeichnet zu werden, sie kennen mich nicht, also erwarte ich etwas Höflichkeit.
Und" Belehren" dürfen mich nur sehr wenige Menschen, sie gehören nicht dazu.


was gibt Ihnen das Recht, dem Herrn Ausbad etwas zu verbieten? Sollten Sie sich dies verbitten, dann sollten Sie ihr Vokabular überprüfen.

einfachich hat geschrieben:Sehr geehrter Herr Ausbad
Also sollten sie mir was zu sagen haben, in einen höfliche Ton, ansonst setzte ich sie auf meine Ignorliste.


Was fällt Ihnen ein, der Brettgemeinde zu drohen?

Freundlich hinweisend,
Wilfried Beck

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 439
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon einfachich » Do 8. Sep 2016, 05:38

Beck
Sie sind erst seit einigen Wochen hier angemeldet, also steht es ihnen nicht zu mich zu maßregeln.Haben es gerade mal auf zwei Beiträge gebracht.
Mäßigen sie sich oder ich werde Beschwerde bei der Administration gegen sie einreichen.

Was erlauben sie sich, mich dermaßen blöd anzusprechen.

aufklärend
einfachich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Rainer Ausbad » Do 8. Sep 2016, 06:29

Knab Ich,

Sie beschweren sich, beleidigt zu werden, fahren aber Herrn Beck ohne Grund an.

Desweiteren hat die Gemeinde (vernünftige!) Antworten auf Ihre Frage bezüglich des Papstes gegeben, aber um nicht zu Dosenfleischen, spare ich es mir nocheinmal darauf einzugehen.

Rainer Ausbad
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 439
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon einfachich » Do 8. Sep 2016, 06:42

Herr Ausbad
Aus welchen Grund setzten sie sich so sehr für Herrn Beck ein, kann er sich selbst nicht artikulieren?
Außerdem möchte ich keine persönliche Auseinandersaetzung, mit niemand hier, ich sage nur meine Meinung, halte mich dabei an die Brettregeln, auch wenn sie mir nicht immer gefallen.
Also weichen wir nicht vom Thema ab "nichts schändlicheres gibt es als das Weib".
Nocheinmal, Frauen haben in unserer so toleranten Gesellschaft die gleichen Rechte wie alle anderen Menschen. Und nichts ist schändlich an einem "Weib".

Damit ist dieses Thema für mich abgeschlossen

einfachich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Wilfried Beck
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Do 18. Aug 2016, 20:10
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Wilfried Beck » Do 8. Sep 2016, 09:33

einfachich hat geschrieben:Beck
Sie sind erst seit einigen Wochen hier angemeldet, also steht es ihnen nicht zu mich zu maßregeln.Haben es gerade mal auf zwei Beiträge gebracht.
Mäßigen sie sich oder ich werde Beschwerde bei der Administration gegen sie einreichen.

Was erlauben sie sich, mich dermaßen blöd anzusprechen.

aufklärend
einfachich


Herr Ich,
im Gegensatz zu Ihnen bin ich ein guter Christ. Daran ändert die Tatsache, dass ich mich erst vor kurzem der Gemeinde angeschlossen und vorher nur mitgelesen habe, nichts.

Sie haben jedes Mitglied der Gemeinde "blöd" angesprochen. Ich lade Sie herzlich ein, sich bei der redlichen Administranz zu beschweren. Ich bin mir sicher, dass die redlichen Herren die richtige Entscheidung treffen würden.

Abwartend,
Wilfried Beck

Benutzeravatar
Yuno-san
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 28. Jul 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Yuno-san » Do 8. Sep 2016, 18:48

Werte Herren Beck und einfachich,
so amüsant und höchst interessant Ihr... Konflikt auch sein muss, würde ich sagen, klären Sie dies privat. Ich habe Ihnen natürlich nichts zu sagen, also tun Sie sich keinen Zwang an. War nur ein nett gemeinter Ratschlag.
Yuno

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 439
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon einfachich » Do 15. Sep 2016, 12:12

Werte Gemeinde

Jetzt habe ich mit großem Interesse folgenden Artikel in einer Tageszeitung gelesen, was sagt die Gemeinde dazu?

Religion ist für sie eine „spannende Herausforderung“ und Kirche nichts Altmodisches, sondern ein buntes Kaleidoskop, in dem Sinnsuche und Wertvorstellungen ebenso Platz haben wie Dialog mit Andersdenkenden, Weltpolitik, Dienst am Nächsten und vor allem ein liebender und vergebender Gott.

Dass eine Kirchenzeitung diese Vielfalt abbildet, beim Vertiefen von Glaubenswissen hilft, zum Nachdenken anregt und sich dabei in moderner Aufmachung zielgruppengerecht und journalistisch professionell präsentiert, sieht Sonja Planitzer (51) als ihre Aufgabe an.

Für die aus ........ stammende verheiratete Mutter eines Sohnes ist ihre Funktion als Chefredakteurin und Geschäftsführerin von „Kirche bunt“, der Kirchenzeitung der Diözese St. Pölten, der Höhepunkt ihrer Karriere, in der sie immer versucht hat, Journalismus und Glaube miteinander zu verbinden.

Von Kindheit an geprägt durch liebevolle, offene Menschen, die „aus dem Glauben heraus Gewaltiges vollbringen“, ist für die Journalistin mit Erfahrung bei der österreichischen Nachrichtenagentur APA und der niederösterreichischen Wochenzeitung „NÖN“ die Verbreitung des Evangeliums ein Anliegen, mit dem sie sich identifizieren kann.

Diese Frau bewundernd
einfachich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Helmut Gregor
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 23:09

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Helmut Gregor » Do 15. Sep 2016, 15:13

Herr Einfachich,
Es ist doch ganz klar, Sie bringt in den Redaktionen den Kaffee, ansonsten ist Sie dort in der Gebäudereinigung.

Helmut Gregor

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2241
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 293 Mal
Amen! erhalten: 688 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Benedict XVII » Do 15. Sep 2016, 15:24

Werter Herr Ich,

es ist die reinste Blasphemie, daß jenes Weib die "Chefredakteurin" genannter Zeitschrift ist.
1.Timotheus 2:12 hat geschrieben:Einem Weibe aber gestatte ich nicht, daß sie lehre, auch nicht, daß sie des Mannes Herr sei, sondern stille sei.


Wobei Ihr Beitrag bzw. die darin genannten Vorkommnisse wiederum in bemerkenswerter Art und Weise zu dem Thema dieses Fadens - der Schändlichkeit des Weibes - passen.

Grüße

Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Jared v. Stock
Treuer Besucher
Beiträge: 282
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 15:14
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Jared v. Stock » Do 15. Sep 2016, 17:05

Werte Herren,
Frl. Ich,

kleinezeitung.at hat geschrieben:Ich habe es als große Bereicherung empfunden, mich mit verschiedenen Dingen zu beschäftigen“, sagt die Hobby-Köchin, die gerne in der Wachau und im Maria-Zeller-Land wandert und nach Italien reist
Artikel


ich gehe davon aus, dass hier zwei Artikel miteinander vermischt wurden. Einer über den löblichen Chefredakteur der Kirchenzeitung und einer über die Siegerin des jährlichen Blutwurstwettbewerbs.

Vermutend

v. Stock
Die auf den HERRn sehen, werden strahlen vor Freude.
Psalm 34,6

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 439
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon einfachich » Do 15. Sep 2016, 18:45

Herr Stock
Ist es zu viel verlangt eine ordentliche Anrede zu erwarten, oder provozieren sie einfach so.
Noch einmal, ich bin ein erwachsener Mann, also lassen sie die Anrede Frl.

noch freundlich
ich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Rainer Ausbad » Do 15. Sep 2016, 18:49

Frl. Ich,

Herr Stock wird Sie nicht zu Spaß Frl. nennen, sondern weil Sie sich wie eines aufführen.

Aufzeigend,
Rainer Ausbad
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 439
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon einfachich » Do 15. Sep 2016, 18:52

Helmut Gregor hat geschrieben:Herr Einfachich,
Es ist doch ganz klar, Sie bringt in den Redaktionen den Kaffee, ansonsten ist Sie dort in der Gebäudereinigung.

Helmut Gregor

Herr Gregor

Da sie scheinbar den Artikel nicht richtig gelesen haben, gebe ich ihnen eine Kurzfassung
ihre Funktion als Chefredakteurin und Geschäftsführerin von „Kirche bunt“, der Kirchenzeitung der Diözese St. Pölten,

Also nix mit Kaffe bringen und so.

erklärend
einfachich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste