0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Herr Geiger
Häufiger Besucher
Beiträge: 88
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 22:46
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Herr Geiger » Mo 13. Feb 2017, 09:40

Wette Herren

Das ist alles abscheulich, allein der Gedanke ist pervers und euer genüssliches ausschlachten noch mehr. Was hat das mit dem Christentum zu tun?

Angewidert
Herr Geiger

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2148
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 264 Mal
Amen! erhalten: 601 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Benedict XVII » Mo 13. Feb 2017, 11:36

Herr Geiger,

ich stimme Ihnen zu.
der Gedanken an das Weib kann bisweilen wirklich abscheulich sein, auch ich bin vom Weib angewidert.

Jedoch sollten Sie trotz allem das Weib nicht hassen.
Denn: auch das Weib wurde vom HERRn erschaffen und besitzt das Recht auf unsere Achtung und Respekt.
Sie sollten Ihren Haß auf das Weib folglich zügeln. Treten Sie dem Weib mit Mitleid und Nächstenliebe entgegen. So, wie es die Pflicht eines jeden Christen ist. Auch wenn es schwer fällt.

Erfüllt von der Liebe des HERRn

Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelSchmerkal
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Herr Geiger
Häufiger Besucher
Beiträge: 88
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 22:46
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Herr Geiger » Mo 13. Feb 2017, 15:37

Sehr geehrter Herr Benedict

Ob des Würgegefühls im Magen konnte ich mich nicht mehr klar ausdrücken. Nicht der Gedanke an meine Frau bewirkte dies sondern die Äußerungen bezüglich der Exkremente.

Ich hoffe, Sie stimmen mir immer noch zu.

Würgend
Herr Geiger

Papyrus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 34
Registriert: Fr 6. Jan 2017, 16:51
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Papyrus » Fr 17. Feb 2017, 22:13

Herr Geiger,

es ist erstaunlich mit welcher Klarheit und scharfem Sinne Sie hier vorgehen, meinen Respekt.

Papyrus

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 314
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 62 Mal
Amen! erhalten: 31 Mal

Re: Nichts Schändlicheres gibt es als das Weib

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 18. Feb 2017, 15:48

Werte Herren,

ein weiteres Mal wurde die Schändlichkeit des Weibes auf ganz abscheuliche Art und Weise deutlich. Zwei widerliche Weiber wollten sechs Kilogramm Pferdegemächt in die VSA schmuggeln.
Verschaltung
Laut eigenen Angaben sollten das sogenannten medizinischen Zwecken dienen. Das ist doch eine glatte Lüge. Entweder plante das ekelerregende Weibsgesindel Perversitäten oder es handelt sich um Hechsen. Diese benötigen bekanntlich allerlei abartige Zutaten für Ihren Schadenzauber.

Den Herrn Grosuch um eine lückelose Aufklärung des Falles ersuchend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast