0 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Kestigung

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Albert Scholz
Häufiger Besucher
Beiträge: 147
Registriert: Mo 24. Aug 2009, 00:40
Amen! erhalten: 17 Mal

Kestigung

Beitragvon Albert Scholz » Sa 10. Okt 2009, 12:03

Gott zum Gruße,

da die redliche Kestigung einen großen Platz in meinem Privatleben einnimmt und ich diese regelmäßig betreibe, verspührte ich das Verlangen einen Faden darüber zu eröffnen, da es natürlich viele Dinge bei der Selbstkasteiung zu beachten gibt und ein Erfahrungsaustausch durch diesen möglich wird.


Ich persönlich tu es dem Opus dei gleich, auch benutze ich einen ähnliche Bußgürtel wie diese, nämlich den meines schon seid langem verstorbenen Großvaters.

Bild


Wie gesagt, hier können Sie sich gerne über die verschiedenen Vor bzw. Nachteile eines Utensils unterhalten, sogar gerne Ihres vorstellen. Auch Produktbewertungen abgeben etc.

Persönlich benutze ich nur den Bußgürtel, doch wenn mich unterwegs einmal ein dämonischer Gedanke erfasst, Sie wissen wie das ist, wenn Maiden in kurzen Röcken sich in einem Zug neben einen setzen, benutze ich auch mal handelsübliche Nähnadeln, die ich mir dann unter den Fingernagel am Digitus minimus schiebe.

Meiner Meinung nach kann niemand ohne Kasteiung seine dämonischen Gedanken in Zaum halten, einer der Gründe warum ich diese betreibe.

Ich möchte Gott gefallen,
Albert Scholz.
Tag der Rache, Tag der Sünden,
Wird das Weltall sich entzünden,
wie Sibyll und David künden.
[url=https://twitter.com/albertscholz/]Zwitscher[/url]

Benutzeravatar
Gregor König
Stammgast
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 7. Jan 2009, 20:27
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Kestigung

Beitragvon Gregor König » Sa 10. Okt 2009, 12:12

Werter Herr Scholz,

wenn ich wandern gehe, binde ich mir Dornenkränze um jegliche Körperteile. Der Schmerz lässt mich Buße tun und befreit meinen Geist. Ich benötige keine weiteren Mittel, da ich schon seit Jahren keinen unredlichen Gedanken mehr bekomme.

Das einzig Unschöne daran ist die oft rote Spur, die meine Wanderungen hinterlassen. Schon oft wurde die Spur zurückverfolgt und ich wurde verachtenswert angesehen.

Grüßend,
Gregor König

Benutzeravatar
Heinrich Walter Brunzel
Stammgast
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:59
Amen! erhalten: 29 Mal

Re: Kestigung

Beitragvon Heinrich Walter Brunzel » Sa 10. Okt 2009, 15:57

Gregor König hat geschrieben:Werter Herr Scholz,

wenn ich wandern gehe, binde ich mir Dornenkränze um jegliche Körperteile. Der Schmerz lässt mich Buße tun und befreit meinen Geist. Ich benötige keine weiteren Mittel, da ich schon seit Jahren keinen unredlichen Gedanken mehr bekomme.

Das einzig Unschöne daran ist die oft rote Spur, die meine Wanderungen hinterlassen. Schon oft wurde die Spur zurückverfolgt und ich wurde verachtenswert angesehen.

Grüßend,
Gregor König

Vielleicht verwechseln Sie "verachtenswert" mit "neidvoll". In beiden Fällen bekommt man böse Blicke zugeworfen. Vielleicht möchten andere sich auch selbstkasteien. Nehmen Sie das nächste mal ein paar Extra- Utensilien mit, die Sie unterwegs verschenken können.
Ich selbst kasteie mich gerne, indem ich mich in den Schwitzkasten nehme, und mich erst wieder loslasse, wenn ich das Vaterunser rückwärts sagen kann.
würgend und strampelnd,
ETVW

horstschmidt
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 21:34

Re: Kestigung

Beitragvon horstschmidt » Sa 10. Okt 2009, 20:09

Reiszwecken in den Schuhen sind auch sehr gut um Busse zu tun
"ich bin gekommen um die zu richten die sich gegen den herren richten "

Benutzeravatar
Heinrich Walter Brunzel
Stammgast
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 5. Okt 2009, 19:59
Amen! erhalten: 29 Mal

Re: Kestigung

Beitragvon Heinrich Walter Brunzel » Sa 10. Okt 2009, 20:40

horstschmidt hat geschrieben:Reiszwecken in den Schuhen sind auch sehr gut um Busse zu tun
Was soll daran gut sein? Ich pflege grundsätzlich , meine Schuhe mit Reiszwecken auszustatten. Ohne geh ich gar nicht aus dem Haus. Wenn ich Buse tun will, dann laufe ich barfuss, und springe freudig auf alle spitzen Steine, Bierflaschen-Scherben, heissen Teer, und sonst allem was ich unterwegs finde.
Triumphierend,
ETVW

horstschmidt
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 21:34

Re: Kestigung

Beitragvon horstschmidt » Sa 10. Okt 2009, 21:25

Sie sind ein weiser man aber auf meiner Arbeit muss ich von meinen vorgesetzten aus sicherheitsschuhe tragen weswegen meine Reiszwecken immer in den Schuhen sind
"ich bin gekommen um die zu richten die sich gegen den herren richten "


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste