1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Soll ich ein Katholik werden?

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Johannes Richter
Aufseher
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:49
Hat Amen! gesprochen: 209 Mal
Amen! erhalten: 219 Mal

Re: Soll ich ein Katholik werden?

Beitragvon Johannes Richter » Fr 15. Nov 2013, 12:53

Herr Zacharias,

zum Kreuzdonnerwetter, allein der HERR ist unfehlbar!

Kopfschüttelnd,

Ihr Johannes Richter
Folgende Benutzer sprechen Johannes Richter ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
"Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Markus 16,15)

Zacharias Z
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 88
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:53
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Soll ich ein Katholik werden?

Beitragvon Zacharias Z » Fr 15. Nov 2013, 23:02

Werter Herr Richter

Das 1. Vatikanische Konzil entschied 1870 daß der Papst
in Glaubensfragen unfehlbar ist.
Wollen sie das anzweifeln?
Ich hoffe daß sie kein Lump sind!

Ihr Zacharias Zapfenstreich
Nimm als ein vortrefflicher Soldat Christi Jesu teil am Erleiden von Ungemach. Kein Mensch, der als Soldat dient, verwickelt sich in die Geschäfte des Lebens, damit er das Wohlgefallen dessen erlange, der ihn als Soldat angeworben hat.

2. Timotheus 2:3-4

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11364
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2177 Mal
Amen! erhalten: 2284 Mal

Re: Soll ich ein Katholik werden?

Beitragvon Martin Berger » Sa 16. Nov 2013, 09:48

Zacharias Z hat geschrieben:Herr Berger: Finden sie es nicht auch ungeheuerlich daß die Protestanten dem Papst den Gehorsam verweigern? Sapperlott! DER PAPST ist das Oberhaupt der Kirche. Er ist
in Glaubensfragen UNFEHLBAR!

Herr Zapfenstreich,

ein Christ, gleich welcher Konfession er angehört, ist hauptsächlich dem HERRn zum Gehorsam verpflichtet. Ein Katholik darüber hinaus auch dem Papst, aber auf Protestanten trifft dies nicht zu. Schaden täte es freilich nicht, doch zwingend erforderlich ist es nicht.

Hinweisend,
Martin Berger

Zacharias Z
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 88
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:53
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Soll ich ein Katholik werden?

Beitragvon Zacharias Z » Sa 16. Nov 2013, 10:49

Werter Herr Berger

Es gibt keine Christen ausserhalb der katholischen Kirche.
Nur Katholiken sind wahre Christen.
Wir sind alle seiner Heiligkeit dem Papst zur Treue verpflichtet.
Ich will die anderen "Christen" zwar nicht beleidigen, aber sie sind
halt Ketzer die Lehren verbreiten die dem katholischen Glauben widersprechen.
Früher hat man solch Gesindel auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Heute darf man sie
nichtmal mehr kritisieren. Sehr schade diese Entwicklung.
Für mich sind die Nicht-Katholiken aber genauso Menschen wie Muslime,Juden und Buddhisten.
Wir sollten Freundschaft mit ihnen pflegen, und sie immer wieder daran erinnern daß sie einen
falschen Weg gehen, und nur der Papst ihnen helfen kann.

Seiner Heiligkeit Papst Franziskus ventilierend,
Ihr Zacharias Zapfenstreich
Nimm als ein vortrefflicher Soldat Christi Jesu teil am Erleiden von Ungemach. Kein Mensch, der als Soldat dient, verwickelt sich in die Geschäfte des Lebens, damit er das Wohlgefallen dessen erlange, der ihn als Soldat angeworben hat.

2. Timotheus 2:3-4

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Soll ich ein Katholik werden?

Beitragvon DerG » Sa 16. Nov 2013, 11:18

Zacharias Z hat geschrieben:Früher hat man solch Gesindel auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
Volldepp Zapfenstreich,
es ist wirklich schrecklich, wie Sie mit anderen Christen umgehen.
Sind Sie tatsächlich so dämlich?! Entschuldigen Sie sich gefälligst für diese verbale Entgleisung.

Kopfschüttelnd,

DerG

Zacharias Z
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 88
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:53
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Soll ich ein Katholik werden?

Beitragvon Zacharias Z » Sa 16. Nov 2013, 11:56

DerG hat geschrieben:
Zacharias Z hat geschrieben:Früher hat man solch Gesindel auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
Volldepp Zapfenstreich,
es ist wirklich schrecklich, wie Sie mit anderen Christen umgehen.
Sind Sie tatsächlich so dämlich?! Entschuldigen Sie sich gefälligst für diese verbale Entgleisung.

Kopfschüttelnd,

DerG


Werter Herr G

Ich wollte niemanden beleidigen. Aber es ist doch eine Tatsache daß
Ketzer-Lumpen früher auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden.
Mit viel gutem Willen gestehe ich allen nicht-katholischen Christen zu daß
sie auch Menschen sind, auch wenn es schwer fällt.
Sie sind aber nicht besser als Muslime,Juden,Buddhisten,Hindus, und alle
anderen die dem Teufel den Hintern küssen.
Merken sie sich eines: Wer nicht katholisch will sein erlangt auch kein Heil.
Satan wird euch alle holen, darum werdet katholisch wie die Polen.
Wer dem Papst nicht ventiliert, der gehört kastriert.

Halleluja
Ihr Zacharias Zapfenstreich

P.S. Entschuldigung für verbale Entgleisung. War nicht so gemeint.
Nimm als ein vortrefflicher Soldat Christi Jesu teil am Erleiden von Ungemach. Kein Mensch, der als Soldat dient, verwickelt sich in die Geschäfte des Lebens, damit er das Wohlgefallen dessen erlange, der ihn als Soldat angeworben hat.

2. Timotheus 2:3-4

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8065
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1784 Mal
Amen! erhalten: 1719 Mal

Re: Soll ich ein Katholik werden?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 16. Nov 2013, 12:08

Werte Herren,
dieses löbliche Brett ist interkonfessionell und steht allen redlichen Christen offen.
Abschließend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste