1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Hölle

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8706
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2076 Mal
Amen! erhalten: 2026 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 11. Nov 2013, 23:04

Herr Hinternleiter,
wenn es heute kaum noch Hexen gibt, beweist dies doch nur die hohe Effizienz der knorken Inquisition.
Ihre Argumentation nicht verstehend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Hölle

Beitragvon F Bleibtreu » Mo 11. Nov 2013, 23:43

Herr Hinterneiter.

Im Mittelalter, als der Hexenkult blühte, starben die Menschen Millionenfach an Pest und Cholera, ja selbst die harmlosesten Krankheiten, über die wir heute nur müde lächeln, führten oftmals zum Tod. Die durchschnittliche Lebenserwartung betrug 40 Jahre.
Dann begann der Siegeszug der Inquisition, das Hexentum wurde drastisch dezimiert, und schauen Sie, wie es uns heute ergeht.

Erkennen Sie die Zusammenhänge?

An Ihre Vernunft appellierend,
Fürchtegott Bleibtreu
Folgende Benutzer sprechen F Bleibtreu ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Franz-Joseph von SchnabelSören KorschioNathan FreundtGustav Lodengruen
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Kreuzritter » Di 12. Nov 2013, 01:03

Herr Hintleitner,

wenn es denn mal Zweifel geben sollte und man sich nicht mehr sicher sei, ob ich ein Hexer sei, dann wäre es meine Pflicht mich diesem Test zu unterziehen. Wenn ich dann unschuldig bin, was anzunehmen ist, werde ich zum HERRn aufsteigen und werde von der Pflicht erlöst, fehlgeleitete Menschen zu bekehren.
So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, auf daß, gleichwie Christus ist auferweckt von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, also sollen auch wir in einem neuen Leben wandeln. Römer 6,4

Ich fürchte den Tod nicht, denn er ist nicht endgültig. Wenn der HERR es wünscht, werde ich auf ewig in seinen Gefilden wandern dürfen :kreuz3:

auf den :kreuz2: HERRn :kreuz2: vertrauend,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8706
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2076 Mal
Amen! erhalten: 2026 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 12. Nov 2013, 06:44

Werter Herr Kreuzritter,
Ihr freundliches Angebot ist löblich.
Die Prüfung vorbereitend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Kreuzritter » Di 12. Nov 2013, 22:46

Werter Herr Schnabel,
Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Die Prüfung vorbereitend

bestehen schon Zweifel an meiner Menschlichkeit? Falls schon, werde ich zu meinem Wort stehen. Wenn die Vorbereitungen pro­phy­lak­tisch sind, werde ich noch länger auf den Tag warten, an dem sich entscheidet, ob ich auf ewig brennen muss oder doch den Himmel sehen darf. Glücklicherweise sind die Vorbereitungen ja nicht allzu anstrengend, da nicht mehr als ein stabiles Seil benötigt wird. Ein Gewässer, das tief genug zum Sinken ist, lässt sich sicher leicht finden.

über seine Grabinschrift grübelnd,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8706
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2076 Mal
Amen! erhalten: 2026 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 12. Nov 2013, 22:52

Werter Herr Ritter,
haben Sie kein Vertrauen zum HERRn, daß jener Sie errette?
Erstaunt,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Kreuzritter » Di 12. Nov 2013, 23:05

Werter Herr Schnabel,

meinen Sie die Errettung von dem sicheren Tode oder die Errettung in Form des ewigen Friedens und Glücks im Himmel?
Ich weiß nicht, ob ich ein Wunder wert wäre, dass mich trotz des Untergehens vor dem Tode bewahrt.
Jedoch weiß ich, dass der HERR die Entscheidung treffen wird, die ich verdient habe. Ob es nun das Leben, das ewige Glück oder doch das Feuer der Hölle ist, das weiß nur der HERR, denn er kennt mich besser als ich selbst. Nur er ist in der Lage, über meine Seele zu richten.

auf Gottes Weisheit vertrauend,
Ihr Kreuzritter
Folgende Benutzer sprechen Kreuzritter ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Markus Hintleitner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Do 31. Okt 2013, 15:46
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Markus Hintleitner » Mi 13. Nov 2013, 22:43

Werte Herren,

Im Mittelalter, als der Hexenkult blühte, starben die Menschen Millionenfach an Pest und Cholera, ja selbst die harmlosesten Krankheiten, über die wir heute nur müde lächeln, führten oftmals zum Tod. Die durchschnittliche Lebenserwartung betrug 40 Jahre.
Dann begann der Siegeszug der Inquisition, das Hexentum wurde drastisch dezimiert, und schauen Sie, wie es uns heute ergeht.


Es tut mir Leid für Sie, wenn Sie simple Zusammenhänge nicht begreifen. Die Menschen früher scherten sich überhaupt nicht um ihre Hygiene, das werden Sie wohl wissen. In den Straßen stank es fürchterlich, die Leute kippten ihre Exkremente auf die Straßen, wuschen sich nie und stanken aus dem Mund. Die Leute auf dem Land hatten nicht einmal einen ordentlichen Boden und lebten mit ihrem Vieh im selben Haus. Diese Umstände waren das reinste Willkommensschild für Ungeziefer aller Art. So auch für den Pestfloh, der über Nagetiere, meist Ratten, die Menschen infizierte. Kein Wunder, dass die Leute damals nicht älter als 40 Jahre alt wurden, die medizinische Versorgung war ja auch unter aller Katz'. Alle Menschen, die halbwegs Ahnung von Medizin hatten, wurden als Hexer abgestempelt.
Denken Sie an die Römerzeit zurück. Diese Menschen hatten ausgeklügelte Kanalsysteme und Leibeigene, die für Hygiene sorgten. Dort war die Lebenserwartung folglich auch höher.

Werter Herr Kreuzritter,

Sie würden es warscheinlich begrüßen, wenn Sie ertränkt werden, in freudiger Erwartung in den Himmel aufzusteigen. Es gibt aber auch Menschen, die wollen ihr Leben noch nicht beenden. Die Gründe dürften wohl offensichtlich sein.

Es grüßt,

Markus
"Jede fortgeschrittene Technologie ist anfangs von Magie nicht zu unterscheiden." - Arthur C. Clarke

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Hölle

Beitragvon F Bleibtreu » Do 14. Nov 2013, 00:33

Herr Hinterneiter.

die Leute kippten ihre Exkremente auf die Straßen, wuschen sich nie und stanken aus dem Mund.

Dies trifft auch auf 99% der heutigen Jugend zu. Dennoch wage ich zu behaupten, daß ein Großteil von ihnen das 40. Lebensjahr überleben wird.

Ihre hanebüchene Argumentation geschickt widerlegend,
Fürchtegott Bleibtreu
Folgende Benutzer sprechen F Bleibtreu ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Sören Korschio
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31

Markus Hintleitner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Do 31. Okt 2013, 15:46
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Markus Hintleitner » Do 14. Nov 2013, 16:26

Werter Herr Bleibtreu,

auch wenn die Jugendlichen heutzutage verlotert sind und keinen Respekt haben, aber da heute, im Gegensatz zum Mittelalter, alle Leute Toiletten haben, werden auch keine Nachttöpfe mehr auf die Straßen geleert.
Mit Ihrer Aussage, dass die Jugendlichen nicht über 40 Jahre alt werden, könnten Sie traurigerweise sogar recht haben. Es schmerzt immer wieder zu sehen, wie verkommen manche Jugendliche sind. Viele von ihnen, meist aus den Städten, rauchen bereits mit 12 Jahren, hatten mit 11 ihren ersten Rausch und sind längst keine Jungfrauen mehr. Zu sehen, wie unsere Zukunft vor die Säue geht, ist traurig. Ich bitte Sie aber, nicht alle Jugendlichen in einen Topf zu werfen. Es gibt noch sehr viele junge Menschen, die sich Sorgen um ihre Zukunft machen, die sich anstrengen in der Schule und weit kommen. Diese Jugendlichen haben meist auch mehr Respekt vor anderen Menschen und ihrer Umgebung.

Markus
"Jede fortgeschrittene Technologie ist anfangs von Magie nicht zu unterscheiden." - Arthur C. Clarke

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12214
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2643 Mal
Amen! erhalten: 2683 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Martin Berger » Do 14. Nov 2013, 18:14

Herr Hintleitner,

offensichtlich wurden Sie vom Heiligen Geist besucht, denn dies war Ihr erster Beitrag, der nicht völlig sinnlos ist. Endlich haben Sie erkannt, wie es um die Jugend steht. Wahrlich, es gibt auch Ausnahmen, beispielsweise das Brettmitglied DerG, aber im großen und ganzen ist die heutige Jugend dumm, faul, rotzfrech, sechsbesessen und süchtig nach Internetz, Mörderspielen und Drogen aller Art (Hanfgift, Oreo-Kekse, Nutella, usw...). Wunder ist dies allerdings keines, denn allzu viele verantwortungslose Familienväter sparten bei der Erziehung mit dem Einsatz des Rohrstocks, des Gürtels oder der flachen Hand. Früher, als Zucht und Ordnung noch keine leeren Worte waren, hätte es das nicht gegeben.

Anmerkend,
Martin Berger
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Markus Hintleitner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Do 31. Okt 2013, 15:46
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Markus Hintleitner » Do 14. Nov 2013, 18:26

Werter Herr Berger,

ich habe nichts "endlich erkannt", mir war von Anfang an klar, dass die Jugend von heute total verkommen ist. Sie haben recht, es gibt auch junge Menschen wie den Herrn DerG, aber ich bezog mich vorwiegend auf Jugendliche, die zwar nicht an Gott glauben, aber auch keine Drogen nehmen (es würde Sie überraschen, wieviele Jugendliche nein zu härteren Drogen wie Heroin und Mariuana sagen). Auch Atheisten, Satanisten, Muslime,... können ein Leben ohne Sucht nach Drogen, Mörderspiele, Internetz oder Unzucht haben. Diese sind meist intelligenter, reifer, vernünftiger und auch nicht "rotzfrech".
Da ich außer Ihnen (den Brettmitgliedern) niemanden kenne, der seine Kinder "züchtigt" deren Kinder aber oft zu den oben genannten Beispielen zählen. Grob geschätzt, ca. 99 % der Eltern züchtigen ihre Kinder nicht aber nur 40 % der Jugendlichen sind verkommene Idioten, die ihr Leben wegwerfen.

Markus
"Jede fortgeschrittene Technologie ist anfangs von Magie nicht zu unterscheiden." - Arthur C. Clarke

Benutzeravatar
Dani
Treuer Besucher
Beiträge: 165
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 22:23
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Dani » Do 14. Nov 2013, 18:43

Markus Hintleitner hat geschrieben:Auch Atheisten, Satanisten, Muslime,... können ein Leben ohne Sucht nach Drogen, Mörderspiele, Internetz oder Unzucht haben.


Frau Leiter,

Von wem sollen diese, von Ihnen aufgezählten Heiden den ein Leben ohne Unzucht bekommen?
Ein keusches Leben, auf das man mit Stolz zurückblicken kann, wird nicht einfach wie in einer Tombola verlost, sondern muss man sich erarbeiten!
Solange Sie den Versuchungen des Gehörnten standhalten, sich nach der Bibel und nach den Worte des HERRN richten, so brauchen Sie sich nicht vor der Hölle fürchten.


verwundert,
Dani
Mit Panzern, Bomben und dem Degen werden wir das Heidenvolk bekehren!

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8706
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2076 Mal
Amen! erhalten: 2026 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 14. Nov 2013, 18:51

Werter Herr Dani,
haben Sie bereits die weihnachtliche Zeit eröffnet?
Erstaunt,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Markus Hintleitner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Do 31. Okt 2013, 15:46
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Hölle

Beitragvon Markus Hintleitner » Do 14. Nov 2013, 19:05

Werter Herr Dani,

diese "Heiden" (ein äußerst unpassender Begriff, Heiden sind Menschen, die viele Naturgötter haben.) bekommen ihr Leben von niemandem und was sie daraus machen, können sie selbst entscheiden. Wir haben einen freien Willen oder etwa nicht? Und nicht jeder Mensch, der nicht an Gott glaubt schnüffelt automatisch Kleber und sitzt nur zuhause vor dem Computer und spielt Shooterspiele. Das wären dann geschätzte 5,5 Milliarden Menschen. Jemandes Leben muss nicht keusch sein, damit man mit Stolz darauf zurückblicken kann, wenn man in seinem Leben erreicht hat, was man wollte, kann man auch hierauf stolz zurückblicken. Desweiteren werde ich nicht "den Versuchungen des Gehörnten abschwören" da ich nicht glaube, eine Hölle existiert, folglich kann ich auch nicht hineinkommen. Es sei denn, Sie bezeichnen die Hölle als ein Leben ohne Bindung mit Gott, wie ein paar Seiten vorher beschrieben. In diesem Fall befinde ich mich bereits in der Hölle und dies auch ohne ein "Brennen im Schwefelsee" und ohne Schmerzen.

Es grüßt,

Markus
"Jede fortgeschrittene Technologie ist anfangs von Magie nicht zu unterscheiden." - Arthur C. Clarke


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Martin Frischfeld und 13 Gäste