2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Hölle

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.
Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52

Re: Hölle

Beitrag von Kreuzritter »

Fräulein Hinterlader,

Sie haben keinen Grund mich "Knabe" zu schimpfen also unterlassen Sie es gefälligst!
Benutzen Sie einfach die Suchfunktion oder lesen Sie sich diesen Faden durch.
Ich habe keine Lust mich mit leichtgläubigen Heiden zu streiten.
Weihwasser ist eben auch nur Wasser und das bringt niemanden um.
Weihwasser ist mitnichten normales Wasser. Es ist gesegnet und hat läuternde Wirkung. Das bewirkt bei sehr boshaften Wesen, dass Sie zerstört werden, weil Sie der heiligen Macht des Weihwassers nicht standhalten können. Ich habe es schon selbst erlebt, wie eine rothaarige Frau lauthals zu schreien begann, als sie vom Pfarrer mit Weihwasser vom Kirchengelände verscheucht wurde.

genervt,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Hölle

Beitrag von Martin Berger »

Herr Hinterlader,

die Form der Erde, die zweifelsfrei scheibenförmig ist, ist kein Beweis für irgendwas, denn der Allmächtige hätte ihr jede Form geben können. Er entschied sich für die Scheibenform, aber sie hätte auch kugel-, pyramiden oder würfelförmig werden können, wenn es der HERR gewollt hätte.

Markus Hintleitner hat geschrieben:Vielzahl

Wenn es Gott wirklich gibt, wo soll dieser sein? Wir haben bereits so ziemlich alles auf der Erde gesehen, ausgenommen die Tiefen des Ozeans und die Herzen der Dschungel. Mit Teleskopen und Satelliten ist es uns gelungen, Blicke in den Weltraum zu machen. Wir können die Sterne näher beobachten, ihnen bestimmte Verhaltensmuster zuordnen und sind mittlerweile so weit, dass wir sogar die ungefähre Dichte eines Sternes berechnen können, der Millionen von Lichtjahren entfernt liegt. Wenn wir schon so viel gesehen haben, so soll dieser Gott sein? Wo ist Platz für Himmel und Hölle? Wo sollen sich die Engel befinden?
Etwas dümmeres habe ich selten gelesen! Bereits der erste Satz jeder nicht satanischen Bibel nennt den Ort, an dem sich der Allmächtige und seine Engel aufhalten.
Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.

1.Mose 1,1
Sie leben, ebenso wie alle anderen Menschen, auf der Erde, während Gott im Himmel wohnt. Das wissen sogar schon 3-jährige Kinder!

Der Rest Ihres Beitrags wiederholt nur die Lügen der Wissenschaft. Glauben Sie ernsthaft, daß Menschen, die auf Erden gerade mal eine 22 Kilometer tiefe Bohrung zustande brachten und das Meer, welches an der tiefsten Stelle höchstens 11,034 Kilometer tief ist, noch nicht einmal ansatzweise erforscht haben, weil sie daran immer wieder scheitern, den Weltraum erforschen könnten? Denken Sie ernsthaft, daß Wissenschaftler, angenommen es gäbe andere Planeten und Sonnen (die Vorstellung ist geradezu lächerlich), feststellen könnten, wie heiß es auf diesen Himmelskörpern ist und wie sich die dortige Athmosphäre zusammensetzt? Behaupten kann man natürlich viel, denn kein wissenschaftsgläubiger Mensch kann selbst nachprüfen, ob die Aussagen die Wissenschaftler stimmen. Zudem sind viele wissenschaftlichen Theorien und "Beweise" nur Rechenmodelle und keinesfalls jemals tatsächlich beobachtet worden. Mathematisch ist so gut wie alles möglich, aber im Kleinen wird schon gezeigt, wie hierbei getrickst wird.

Ein Beispiel: 2 - 9 = -7

Mathematisch völlig richtig und bedingt auch logisch. Nun frage ich Sie aber: Wie sollte man im realen Leben, also abseits mathematischer Spinnereien, von einem Bestand mehr wegnehmen, als eigentlich vorhanden ist? Testen Sie es selbst: Legen Sie zwei Äpfel auf den Tisch und versuchen Sie neun Äpfel wegzunehmen. Falls es Ihnen gelingt: Machen Sie bitte eine Photographie der minus sieben Äpfel, die dann auf dem Tisch liegen. Die Kunst der mathematischen Trickserei geht natürlich weit über die Grundrechenarten hinaus und erlaubt gar Divisionen durch Null und anderen Unfug. Darüber kann jeder redliche Mensch nur den Kopf schütteln.
Markus Hintleitner hat geschrieben:Evolution

Natürlich haben Sie schon einmal von der Evolution gehört. Es war eine Theorie des Lebens, aufgestellt von Charles Darwin.
Der Name des Ketzers Karl Dargewinn ist natürlich jedem redlichen Menschen bekannt. Die Evolution ist nachweislich eine Lüge. Benutzen Sie bitte die Suchfunktion; es existiert hierzu ein eigener Faden.

Markus Hintleitner hat geschrieben:Vielzahl

Wenn Gott sieht, wie so viele Menschen nicht an ihn glauben oder an andere Götter glauben, warum zeigt er sich nicht einfach? Somit würden selbst die hartnäckigsten Atheisten und Wissenschaftler einen Gottesbeweis haben und könnten an ihn glauben. Es wäre komplett für ihn einfach, die ganze Menschheit zu überzeugen, warum macht er es dann nicht einfach?
Wieso sollte Gott sich zeigen? Er sandte uns bereits seinen Sohn und dennoch zweifeln immer noch viele Menschen. Solche Zweifler würden den Allmächtigen selbst dann nicht erkennen, wenn er bei ihnen zur Tür herein käme.
Ein Zweifler ist unbeständig in allen seinen Wegen.

Jakobus 1,8
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53

Re: Hölle

Beitrag von DerG »

Markus Hintleitner hat geschrieben:Knabe Kreuzritter
Depp Hirneiter,
lassen Sie gefälligst den knorken Herrn Kreuzritter in Ruhe, der bisher sehr große Geduld mit Ihnen hatte, obwohl Sie ein kompletter, begriffsstutziger Vollidiot sind!
Haben Sie sich immer noch nicht diesen Faden durchgelesen?! Sapperlot, Sie Trottel, wie oft muß Ihnen noch gesagt werden, daß die Bibel das Wort Gottes ist!
Wenn Sie sich vom HERRn abwenden wollen, ist das Ihre Entscheidung. Allerdings müssen Sie, auch wenn Sie nicht daran glauben wollen, anschließend mit einer gerechten Strafe rechnen.
Der HERR gab jedem Menschen den freien Willen.

Zudem eröffneten Sie einen Faden, welcher völlig überflüssig und unnötig ist!
Wenn Sie keine biblischen, absolut korrekten Beweise akzeptieren wollen, sondern einfach jede Belehrung uneinsichtig ablehnen, wird bei Ihnen wohl jede Bekehrung scheitern.
Nun geben Sie endlich Ruhe, Sie einfältiger Querulant, schließlich lesen leicht beeinflussbare Knaben, die zufällig diesen Faden entdecken, möglicherweise den von Ihnen verzapften Schwachsinn.

Gereizt,

DerG

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23

Re: Hölle

Beitrag von Nathan Freundt »

Depp Hinterlader,

in diesem knorken Faden finden Sie nicht nur einen Beweis, sondern sogar gleich 95 Beweise für die Schöpfungslehre und gegen die Evolutionsthese.

http://www.arche-internetz.net/viewtopic.php?f=2&t=6984

Zuletzt lachend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Markus Hintleitner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Do 31. Okt 2013, 15:46

Re: Hölle

Beitrag von Markus Hintleitner »

Werte Herren,

natürlich steht es jedem Menschen frei, an das zu glauben, was er will. Nur weil die Bibel ein 2000 Jahre altes Buch ist, heißt das nicht, das sie das Wort Gottes ist. Ich, für meinen Teil, bin überzeugter Atheist. Ich glaube die "Lügen" der Wissenschaft, weil die Wissenschaft in so kurzer Zeit so viel für die Menschen gebracht hat, was der Glaube nie könnte. Ich weiß, dass die Evolution zu großen Teilen richtig ist, dass es andere Planeten und Sterne gibt und dass die Welt sicher nicht vor 6000 Jahren auf Wunsch irgendeines Gottes entstand. Sie versuchen einen Atheisten mit Bibelversen, die Sie für "die einzige Wahrheit" ausgeben zu überzeugen. Das ist so, als würde ich Sie mit Passagen aus Physikbüchern zum Atheismus bekehren wollen. Sie sehen, auch Sie können einen Aufgeklärten nicht mit Ihren Methoden überzeugen. Ich bitte Sie, Sie wollen mir doch tatsächlich ein gekritzeltes Bild von einer Erdscheibe als wahr verkaufen. Ich selbst bin 25 Jahre alt, arbeite als Dolmetscher auf deutsch-russischer Basis und habe Spaß an meinem Leben. Ich habe eine schwarzhaarige Freundin, mit der ich öfters Unzucht habe und eine schwarze Katze und bin trotzdem kein Hexer. Ich liebe die Wissenschaften, ich selbst habe die "unlöbliche" Mathematik studiert. Ich höre gerne Rock aber auch hin und wieder einen guten Dubstep-Mix. Am Wochenende gehe ich hin und wieder mit Freunden einen trinken oder spiele Schießer- oder Strategiespiele. Ich sehe mich selbst als Realisten und liebe gute Satire. Sie sehen, laut Ihrer "Wen der Herr hasst"-Liste würde ich wegen 26 Gründen in die Hölle kommen. Da es aber so etwas wie eine Hölle nicht gibt, komme ich auch sicher nicht dorthin. Möglicherweise werde ich ja wiedergeboren? Ich kann es nicht sagen, denn niemand weiß, was nach dem Tod kommt.

Sie sehen also ich bin ein "unlöblicher Atheist", dessen einziger Fehler es ist, dass er das Leben einfach genießt und sein Leben nicht irgendeinem uralten Buch verschreibt.
Wenn Sie weiterhin Lust haben, mit mir zu diskutieren, nur zu. Aber Sie können mich nicht mit Pseudo-Beweisen überzeugen.

Schöne Grüße,

Markus
"Jede fortgeschrittene Technologie ist anfangs von Magie nicht zu unterscheiden." - Arthur C. Clarke

Benutzeravatar
Kaiphas Dottermusch
Häufiger Besucher
Beiträge: 129
Registriert: Do 23. Aug 2012, 12:17

Re: Hölle

Beitrag von Kaiphas Dottermusch »

Fräulein Hinterneiter,

ich bin einfach traurig ob Ihrer Tumbheit. Auch Selbstbefleckung gehört wohl zu Ihrem Fachgebiet. Wie sonst wollen Sie die Beweise, im von Herrn Freundt freundlichst verschalteten Faden, einfach ignorieren? Nacher sind Sie noch so dreist und behaupten die Erdscheibe sei eine Kugel? Sapperlot!

Den HERRn demütigst um Hirn für diesen Einfalt bittend,
Dottermusch
Psalm 37, 37
Bleibe fromm und halte dich recht; denn solchem wird`s zuletzt wohl gehen.

Markus Hintleitner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Do 31. Okt 2013, 15:46

Re: Hölle

Beitrag von Markus Hintleitner »

Werter Herr Dottermusch,

es stimmt, die Theorien der Wissenschaft sind noch nicht ganz geklärt und es gibt noch viele Rätsel. Andererseits kenne ich auch einen sehr guten Faden, der die größten Misstümer der Bibel erfasst.

(Englisch) http://bibviz.com/#type:People

Auch hierbei gibt es unzählige falsche Weltanschauungen, Verstoße gegen die Menschenrechte und Diskriminierung und das in der Bibel.

Markus
"Jede fortgeschrittene Technologie ist anfangs von Magie nicht zu unterscheiden." - Arthur C. Clarke

Benutzeravatar
D Carwin
Stammgast
Beiträge: 416
Registriert: Do 26. Sep 2013, 13:19

Re: Hölle

Beitrag von D Carwin »

Fräulein Hinweisleiter,

verbreiten Sie Ihre wilden Spekulationen andernorts. Glauben Sie wirklich, daß die redlichen Christen dieses töften Brettes Ihnen diesen Unfug abnehmen.

Zusätzlich halten Sie die Bibel für ein Werk, das gegen Menschenrechte verstößt und Diskriminierung fördert? Sapperlot!

Wir heilen Falschsechsuelle mit Rohrstockhieben und prügeln den Ketzern die Dämonen aus, um Sie wieder zu dem HERRn zu führen, wir heilen und befreien die Menschen vor Ihrem Unheil.

Wie also können Sie uns bibeltreuen Christen durch die von Ihnen getätigte Denunzierung der Bibel so etwas vorwerfen?

Entweder sind Sie selbst einer dieser Besessenen, der unserer Heilung bedürft, oder Sie befinden sich durch Klebstoffkonsum auf einer Reise (unredl. Trip)!

entsetzt,
Herrn Carwin
Einige schnieke Worte an alle Jugendlichen:

"Die Zucht ist eine Wucht! Seid keusch und brav, denn nichts ist kühler als die Liebe des HERRn"

Markus Hintleitner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Do 31. Okt 2013, 15:46

Re: Hölle

Beitrag von Markus Hintleitner »

Werter Herr Carwin,

Sie schreiben selbst, Sie verprügeln andere Leute, wegen sinnlosen Gründen. Man kann Homoperverse nicht "heilen" indem man ihnen wehtut. Es ist genau dasselbe, wenn ich Sie mit einem Rohrstock schlage, um Ihnen Ihren Glauben auszutreiben, vollkommener Blödsinn eben.

Genervt,

Markus
"Jede fortgeschrittene Technologie ist anfangs von Magie nicht zu unterscheiden." - Arthur C. Clarke

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Hölle

Beitrag von Martin Berger »

Herr Hinterlader,

selbstverständlich ist Homosechsualität heilbar. Im Regelfall reichen schon 120-140 ordentliche Hiebe mit dem Rohrstock, um die perversen Dämonen aus dem Körper eines Homosechsuellen zu vertreiben. Da Sie es offensichtlich falsch verstanden haben, sei es Ihnen gesagt: Bitte verwechseln Sie christliche Nächstenliebe und liebevolle Züchtigung nicht mit der Anwendung roher Gewalt. Sapperlot, Christen sind doch keine Gewalttäter!
Du schlägst ihn mit dem Stock, bewahrst aber sein Leben vor der Unterwelt.

Sprüche 23,14
Aufklärend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Markus Hintleitner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Do 31. Okt 2013, 15:46

Re: Hölle

Beitrag von Markus Hintleitner »

Werter Herr Berger,

da die Definition von Gewalt ist, anderen Menschen körperlich oder seelisch Leid zuzufügen, ist Ihre "liebevolle" Züchtigung sehr wohl unter Gewalt aufzufassen. Gewalt ist in unserem Rechtssystem ab einem gewissen Grade strafbar, seien Sie gewarnt.

Homosexualität ist nicht heilbar, da es keine Krankheit ist. Der Grund warum Züchtigung funktioniert, ist, dass ein Mensch, schlägt man erst einmal 140 Mal auf ihn ein, einfach Angst hat. Wenn er dann wieder seine Sexualität auslebt, würde man ihn ja wieder schlagen und kein Mensch wird gerne geschlagen.

Markus
"Jede fortgeschrittene Technologie ist anfangs von Magie nicht zu unterscheiden." - Arthur C. Clarke

Benutzeravatar
D Carwin
Stammgast
Beiträge: 416
Registriert: Do 26. Sep 2013, 13:19

Re: Hölle

Beitrag von D Carwin »

Herr Hinweislader,

die Züchtigung heilt und beugt ebenso vor. Ohne die christliche Erziehung, bei der ebendiese elementar wichtig ist, würde ich nun sicherlich auch nicht von mir selbst behaupten können, ein redlicher Christ zu sein. Wer weiß welche Krankheiten und Fehler mir meine Eltern früh austreiben mussten, bis ich halbwegs in der Lage war, mich selbst vor dämonischen Einflüssen zu schützen. Ich bin meinen Eltern, der HERR habe sie selig, die nach dem Motto handelten: "An dem Rohrstock sparen rächt sich nach Jahren", sehr dankbar und kann daher keineswegs nachvollziehen, weshalb Sie Züchtigung mit Gewalt gleichsetzen.

Belehrend,
Herrn Carwin
Einige schnieke Worte an alle Jugendlichen:

"Die Zucht ist eine Wucht! Seid keusch und brav, denn nichts ist kühler als die Liebe des HERRn"

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Hölle

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Herr Hinternleiter,
was soll diese Haarspalterei?
Sie schreiben selbst, daß die Patienten von der Ausübung deren widerwärtigen Praktiken geheilt werden.
Wenn selbige nun ihre bereits begangenen Missetaten bereuen und das Sakrament der Beichte empfangen, bleibt ihnen der ewige Aufenthalt im Schwefelsee erspart.
Einige Jahrmillionen im Fegefeuer vergehen wie im Fluge.
Was will der Mensch mehr?
Fragend,
Schnabel

Herr_Friedrich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 23:20

Re: Hölle

Beitrag von Herr_Friedrich »

Sehr geehrter Herr "Hintleitner",

um zur Frage vom Beginn zurückzukehren: Die katholische Kirche versteht unter der Hölle den selbstverschuldeten endgültigen Ausschluss eines Menschen aus der Gemeinschaft mit Gott. Folglich wissen Sie mehr über die Hölle als die Mitglieder dieses Bretts, da Sie sich bereits in selbiger befinden. Ihrem naiven Glauben an die moderne Naturwissenschaft möchte ich mit einer Frage begegnen: Wie könnten unsere Sinnesorgane oder deren Verlängerung durch Messinstrumente die Nicht-Existenz von etwas beweisen, das sie nicht messen können? Möglicherweise halten Sie sich einem einfältigen Menschen, der die Erde für eine Scheibe hält, für überlegen und übersehen dabei, dass Ihre eigene Einfalt noch größer ist, da sie ein elementares Gesetz der Logik verletzt.

Mit dem Wunsch, zu helfen

F.

Markus Hintleitner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 81
Registriert: Do 31. Okt 2013, 15:46

Re: Hölle

Beitrag von Markus Hintleitner »

Werter Herr Friedrich,

anscheinend ist die allgemeine Definition von "Hölle" in diesem Brett aber das ewige Brennen im Schwefelsee. Wenn Hölle aber nur das Beenden einer Beziehung mit Gott ist, dann ist die Hölle ja wohl nichts, wovor man Angst haben müsste.

Zu Ihrer Behauptung man könne nicht behaupten, dass Gott nicht existiere ein Beispiel:
Man kann behaupten, Aliens existieren oder Aliens existieren nicht. Wenn man einen Außerirdischen findet, ist bewiesen, dass es Leben außerhalb der Erde gibt und es muss nicht weiter gesucht werden. Wenn man hingegen behauptet, Aliens existieren nicht, müsste man den gesamten Weltraum absuchen und selbst dann ist es noch immer nicht auszuschließen.
Wenn nun ein Christ einen Beweis für die Existenz eines Gottes findet, würde man sehr viele Atheisten überzeugen können, solange der Beweis nicht vollkommen sinnfrei ist. Allerdings können Wissenschaftler noch so viele Beweise gegen die Existenz Gottes finden, Christen werden sich aber nicht damit zufrieden geben.

Markus
"Jede fortgeschrittene Technologie ist anfangs von Magie nicht zu unterscheiden." - Arthur C. Clarke

Antworten