0 Tage und 16 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Abtreibung ungleich Mord?

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Nathan Freundt » Mi 13. Nov 2013, 21:06

Werte Herren,

es ist doch ganz offensichtlich, warum einige Mädchen bessere Schulnoten bekommen, als ihre selbstverständlich wesentlich klügeren männlichen Mitschüler.
Lehrer beurteilen bei Ihren Schülern eben nicht nur das tatsächliche Ergebnis, sondern setzen dieses auch in das Verhältnis zu den geistigen Möglichkeiten ihrer jeweiligen Schüler.
Beispielsweise werden auf Helgoland Schüler unterschiedlichsten Alters und aus verschiedenen Klassen gleichzeitig zusammen unterrichtet. Natürlich verlangen die Lehrer von den Erstklässlern aber nicht die gleichen Leistungen, wie von den Viertklässlern. Bei gleichem Wissenstand kann ein Erstklässer durchaus die Note 1 erhalten, während dieses Wissen beim Viertklässer noch nicht einmal für ein Ausreichend reicht.
Da Weiber naturgemäß sehr viel dümmer sind als Männer, wird das in der Benotung natürlich berücksichtigt. Welcher Lehrer würde von einem dumben Weib schon die geistigen Leistungen eines Mannes verlangen?!
Denken wir doch nur an Tiere im Zirkus: Bei einem Affen ist man schon begeistert, wenn dieser kleine Zahlen addieren kann, von einem erwachsendem Mann wird dagegen natürlich viel mehr erwartet und dieser Mann könnte niemandem mit einfachsten Fähigkeiten im Grundrechnungen beeindrucken.
Da Schülerinnen zumeist fast nichts wissen, schreiben Sie natürlich bei Klausuren von den Jungs ab. Da gleiche Leistungen bei Mädchen aber wegen deren geistigen Benachteiligung stets wesentlich besser benotet werden, erhalten diese Mädchen für das Abgeschriebene eine 1 oder 2, während die Jungs, von denen sie abgeschrieben hatten, für die gleichen Antworten bestenfalls eine 4 bekommen können.

Aufklärend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Chantal Meier
Häufiger Besucher
Beiträge: 58
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 19:54
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Chantal Meier » Mi 13. Nov 2013, 21:17

Werte DAMEN und Herren,
ich muss Sie hier leider entschuldigen. An jeden Schülern und jede Schülerin werden die gleichen Anforderungen gestellt. In jedem Fach (außer in Sport). Jeder schreibt zum Beispiel dieselbe schriftliche Leistungskontrolle und wird dasselbe gefragt! Dann gibt es eine Benotung, die bei jedem gleich abläuft. So, ich hoffe das war verständlich. Ich weiß ja nicht wo einige von Ihnen herkommen, aber in meinem Bundesland sind Schülerinnen und Schüler in Bewertung und Erwartung der Leistung 100% gleichgestellt! Fazit: Die Jungs an unseren Gymnasien sind trotzdem in der Anzahl weniger vertreten, als die Mädchen.

Das war's, Chantal Meier

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Kreuzritter » Mi 13. Nov 2013, 21:24

Fräulein Meier,

in welchem Bundesland leben Sie denn? Vielleicht gibt es bei Ihnen kaum männliche Kinder. Die wenigen die es zu geben scheint, sind wahrscheinlich die ganze Zeit damit beschäftigt, sich Kleber zu spritzen, Haschgift zu konsumieren und zu masturbieren. Denn anders, als durch einen vollständigen Zerfall des Gehirns, kann ein Junge nicht dümmer werden als ein Mädchen.

vermutend,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Chantal Meier
Häufiger Besucher
Beiträge: 58
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 19:54
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Chantal Meier » Mi 13. Nov 2013, 21:34

Ich wohne in Sachsen. Da Sie vielleicht mitbekommen haben, sind von hier eh die schlauesten Menschen her.

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Levitikus » Mi 13. Nov 2013, 21:40

Hysterisches Weib Meier,

Sie bestätigen ein weiteres Mal die Unfähigkeit von Frauen, Argumente zu akzeptieren und Diskussionen zu führen. Bitte mischen Sie sich in Zukunft nicht mehr ein, wenn Männer ernste Themen besprechen. In diesem Faden geht es um Abtreibungen, wenn Sie antichristlichen, feministischen Unsinn verbreiten wollen, dann sollten Sie sich mit anderen Hexen unterhalten, wie der teuflischen Adelheid (unredl. Alice) Schwarzer. Jedoch glaube ich nicht, dass Weiber überhaupt fähig sind, sich zu organisieren.

Ich wohne in Sachsen. Da Sie vielleicht mitbekommen haben, sind von hier eh die schlauesten Menschen her.


In wie fern würde es die Intelligenz der Sachsen beeinflussen, wenn der Herr Kreuzritter etwas erfährt? Desweiteren verbitte ich mir solch saloppe Jugendsprache auf diesem Brett. Sapperlot, sehen sie zu viele unlöbliche Radio Luxemburg (unredl. RTL) Produktionen?

Amüsiert,
Levitikus
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

Chantal Meier
Häufiger Besucher
Beiträge: 58
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 19:54
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Chantal Meier » Mi 13. Nov 2013, 21:49

Juhu jetzt bin ich hysterisch, weil ich meine Meinung sage! Das geht doch so nisch. Das is keene Jugendsprache, sondern e Dialekt, nur so zur Info. Wie soll ich bitteschön RTL gucken, wenn ich noch nicht einmal fernsehe?

"Die hysterische Chantal"

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Nathan Freundt » Mi 13. Nov 2013, 21:58

Chantal Meier hat geschrieben:Juhu jetzt bin ich hysterisch, weil ich meine Meinung sage! Das geht doch so nisch. Das is keene Jugendsprache, sondern e Dialekt, nur so zur Info. Wie soll ich bitteschön RTL gucken, wenn ich noch nicht einmal fernsehe?

"Die hysterische Chantal"

Fräulein Cindy,

Sie wollen uns glauben lassen, dass Sie als Weib geistig an die Herren der Schöpfung herankämen, wo Sie doch noch nicht einmal über rudimentäre Fähigkeiten im Leseverstehen verfügen?!

Noch nicht einmal die klaren und für jeden Mann sehr leicht verständlichen Brettregeln haben Sie als Weib begriffen, Potzdonner:
§6 Artikulieren Sie sich!
Beiträge mit Rechtschreibfehlern, Dialektsprache, Dummheit, nur einem Wort/Lächlie, Themenabweichungen und Dosenfleisch können zur Verbannung führen.

Kopfschüttelnd über die Dummheit der Weiber
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Chantal Meier
Häufiger Besucher
Beiträge: 58
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 19:54
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Chantal Meier » Do 14. Nov 2013, 13:40

Darf ich bitte etwas klarstellen? Es geht hier um Abtreibung und alle behaupten, dass wir Frauen nicht betroffen sind? Hmm, also bekommen die Männer die Kinder. Hab ich auch noch nicht gewusst. Oh und Entschuldigung, dass ich gerne diskutiere, das haben wir Frauen so an uns. Wir sind nicht dumm! Männer verstehen uns einfach nicht.

Marlene Specht
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Di 12. Nov 2013, 19:06

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Marlene Specht » Do 14. Nov 2013, 14:14

Fräulein Meier,
ich kann nicht länger zusehen, wie Sie hier allein gegen die Männer antreten.
Es ist sogar bewiesen, dass Frauen nicht dumm und oftmals sogar schlauer als Männer sind. Bitte versuchen Sie doch einmal unsere Denkweise zu verstehen und sehen es aus der Perspektive einer Frau. Wir haben es nämlich nicht immer leicht.

Ihnen herzlichst zur Seite stehend,
Marlene Specht

Herr_Friedrich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 23:20
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Herr_Friedrich » Do 14. Nov 2013, 14:41

Geehrte Damen,

anscheinend betrachten Sie die Hinweise auf das Dumm-sein geradezu als Beleidigung. Dazu besteht gar kein Grund, weil es weder eine Sünde noch gesetzlich verboten ist. Der verbreiteten Meinung vieler Herren könnten Sie entgegenwirken, indem Sie hier etwas Gescheites sagen, eine Erfindung machen oder sonst etwas leisten.

Ihr

F.

Chantal Meier
Häufiger Besucher
Beiträge: 58
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 19:54
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Chantal Meier » Do 14. Nov 2013, 14:51

Mein Problem ist nur: Warum werde ich als Abiturientin (1,1) als dumm bezeichnet? Das ist unlogisch! Ich studiere zur Zeit Meeresbiologie und das klappt prima. War das gescheit gesagt?

Marlene Specht
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Di 12. Nov 2013, 19:06

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Marlene Specht » Do 14. Nov 2013, 15:05

Ebenso ergeht es mir. Der Durchschnitt von 1,39 ist vielleicht nicht so gut wie Ihrer, dennoch bin ich auch noch nicht beim Abitur. Aber es wäre trotzdem gut genug dafür.

Herr Friedrich, wenn Sie so freundlich wären und mir sagen würden, was Ihrer Meinung nach gescheit ist, wäre ich Ihnen sehr zu Dank verpflichtet.

M.Specht

Herr_Friedrich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 23:20
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Herr_Friedrich » Do 14. Nov 2013, 16:06

Liebe Frau Specht,

aber gerne: etwas, das zum Denken anregt, das in die Tiefe geht, das hilft die Welt auf eine neue Weise zu sehen, das Zweifel beseitigt oder widerlegt, das unerwartete Aspekte enthält, das zureichende Gründe für die Wahrheit des Wortes Gottes liefert, das Vorhandenes auf eine neue Weise kombiniert, das die Phantasie beflügelt, das Funken von Genialität aufblitzen lässt. Meinen Sie, Sie schaffen das?

Kaufen Sie nächstes Mal nicht Schuhe, sondern eine preisgünstige Reclam-Ausgabe von Thomas von Aquins Schrift über sittliches Handeln oder der Metaphysik von Aristoteles und Sie werden sicher schon in wenigen Monaten die Herren hier in Erstaunen versetzen!

Immer gern behilflich,

F.

Kathi Fischer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Di 12. Nov 2013, 20:55
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Kathi Fischer » Do 14. Nov 2013, 17:30

Werter Herr Friedrich,
leider muss ich Ihnen mitteilen, dass ich genannte Werke schon in der siebten Klasse vollständig durchgelesen habe. Ich beschäftige mich zur Zeit mit den Werken von Sokrates und zwar in Griechisch. Ich besuche eine Schule für Hochbegabte und spreche fließend Deutsch (ich muss zugeben, dass es natürlich meine Muttersprache ist), Englisch, Französisch, Griechisch und Latein. Derzeit lerne ich noch Polnisch.
Die Werke von Hildegard von Bingen haben es mir am Meisten angetan. Sie ist mein großes Vorbild und wenn ich auch nicht unbedingt vorhabe, in ein Kloster zu gehen, verehre ich ihre Lebensweise und die Art, wie sie ihr Leben Gott gewidmet hat.

Urteilen Sie nie zu früh über eine Frau, werte Herren, auch Sie kann sehr klug sein.

Kathi Fischer

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8449
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1975 Mal
Amen! erhalten: 1914 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 14. Nov 2013, 17:37

Kathi Fischer hat geschrieben:auch Sie kann sehr klug sein.
Kathi Fischer

Wertes Fräulein Fischer,
ich will zwar nicht kleinlich erscheinen, aber bei Ihnen als Hochbegabte sei der Hinweis gestattet, daß „sie“ als Personalpronomen in der dritten Person Singular, klein geschrieben wird.
Die Großschreibung greift nur als Anrede in der zweiten Person.
Hinweisend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste