0 Tage und 15 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Abtreibung ungleich Mord?

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Kathi Fischer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Di 12. Nov 2013, 20:55
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Kathi Fischer » Do 14. Nov 2013, 17:44

Werter Herr Schnabel,
dies ist nicht auf Dummheit, sondern auf eine kleine Konzentrationsschwäche zurückzuführen, welche für einen kurzen Moment eingesetzt hat. Natürlich weiß ich, dass man "sie" in diesem Falle klein schreibt. Verzeihen Sie mir diesen Fehler.
Aber wie Sie selbst sagten, ist kein Mensch perfekt und begeht kleine Sünden. Nicht jeder Fehler, welcher auf diesem löblichen Brett verursacht wird, ist sofort auf Unkenntnisse in der deutschen Sprache zurückzuführen. Meistens ist es bloß ein kleiner Tippfehler.

Sich für den Fehler entschuldigend,
K. Fischer

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon DerG » Do 14. Nov 2013, 18:28

Kathi Fischer hat geschrieben:Konzentrationsschwäche
Fräulein Fischer,
Sie behaupten, daß Sie hochbegabt und sehr klug wären. Dürfte ich fragen, wie hoch Ihr Intelligenzquotient ist? Dies würde mich wahrhaft interessieren.
Ein solch kluger Mensch würde wohl niemals in einer Schwächephase der Konzentration Beiträge verfassen.

Fragend,

DerG

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Levitikus » Do 14. Nov 2013, 18:35

Hexe Fischer,

Nicht jeder Fehler, welcher auf diesem löblichen Brett verursacht wird, ist sofort auf Unkenntnisse in der deutschen Sprache zurückzuführen.


Diese Satzkonstruktion wirkt auf mich ein wenig abstrus, sind Sie sicher, dass sie der deutschen Sprache mächtig sind? Oder benutzen Sie etwa den unlöblichen Gockel Übersetzer?

Sich über Ihre Ausdrucksweise wundernd,
Levitikus
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

Kathi Fischer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Di 12. Nov 2013, 20:55
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Kathi Fischer » Do 14. Nov 2013, 18:49

Diese Satzkonstruktion wirkt auf mich ein wenig abstrus, sind Sie sicher, dass sie der deutschen Sprache mächtig sind?

Nun haben Sie aber einen Fehler eingebaut, Herr Levitikus. "Sie" müsste in diesem Fall groß geschrieben sein.
Und ja, diese Satzkonstruktion ist völlig normal und verständlich.

Herr G, mein Intelligenzquotient liegt bei 143. Demzufolge behaupte ich nicht hochbegabt zu sein, ich bin es. Nun, ich wollte schnellstmöglich antworten und mich weiterhin an dieser vernünftigen Diskussion beteiligen.

K. Fischer

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon DerG » Do 14. Nov 2013, 19:03

Kathi Fischer hat geschrieben:Demzufolge behaupte ich nicht hochbegabt zu sein, ich bin es.
Fräulein Fischer,
Sie sind sehr eingebildet. Ist Ihnen dies bereits öfter aufgefallen?
Zudem ist Ihr Intelligenzquotient vergleichsweise gering. Mein knorker IQ beträgt 163.

Frech grinsend,

DerG

Post Scriptum: Sie sollten außerdem wissen, daß der Intelligenzquotient für den HERRn unwichtig ist.
Matthäus 5,3 hat geschrieben:Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich.
Amen!

Kathi Fischer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Di 12. Nov 2013, 20:55
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Kathi Fischer » Do 14. Nov 2013, 19:32

Ich bin nicht eingebildet. Sie meinten, ich würde nur behaupten schlau zu sein, dabei bin ich es, auch wenn Sie intelligenter sind, als ich.
Ich gratuliere Ihnen zu diesem hohen Wert und freue mich für Sie. Dürfte ich fragen, ob Sie das Abitur gemacht haben und wenn ja, mit welchem Durchschnitt Sie die Schule abgeschlossen haben?

Interessiert, K. Fischer

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon DerG » Do 14. Nov 2013, 19:45

Kathi Fischer hat geschrieben:Dürfte ich fragen, ob Sie das Abitur gemacht haben und wenn ja, mit welchem Durchschnitt Sie die Schule abgeschlossen haben?
Fräulein Fischer,
natürlich habe ich die Abiturprüfungen bereits bestanden. Ich schloss das Gymnasium mit einem Notendurchschnitt von 1,1 ab.
Nun gönne ich mir jedoch eine kleine Pause von weiteren schulischen Aktivitäten, da die verbalen Auseinandersetzungen mit einigen Lehrern sehr anstrengend gewesen waren.
Zudem möchte ich wichtigere Aufgaben wie das tägliche Bibelstudium nicht vernachlässigen!

Antwortend,

DerG

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11034
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1987 Mal
Amen! erhalten: 2130 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Martin Berger » Do 14. Nov 2013, 20:01

Fräulein Fischer,

haben Sie statt des Intelligenzquotienten Ihre Größe in Zentimeter angegeben? Allzu intelligent können Sie ja nicht sein, zumal Sie erstens ein Weib sind und zweitens grobe Rechtschreibdefizite aufweisen.
Kathi Fischer hat geschrieben:"Sie" müsste in diesem Fall groß geschrieben sein.

Kennen Sie etwa, trotz Ihrer angeblichen "Hochbegabung" den Unterschied zwischen "groß schreiben" und "großschreiben" nicht? Ihnen zufolge müßte man "SIE", "SIE" oder gar "Sie" schreiben, da dies mit "groß schreiben" gemeint ist. Wenn Sie ausdrücken wollen, daß ein Wort, aus welchen Gründen auch immer, großgeschrieben werden müßte (also nur der Satzanfang), dann ist das Wort zusammenzuschreiben.

Das minderbegabte Weib belehrend und milde belächelnd,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
DerG

Herr_Friedrich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 23:20
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Herr_Friedrich » Do 14. Nov 2013, 20:50

Liebe Freunde,

ein hoher IQ-Wert ist löblich, sofert er es begünstigt, den Willen des HERRn auszuführen. Sollte dies der Wahrheit entsprechen, ist Frau Fischer sicher in der Lage, die Wahrheit der Lehren des Christentums zu erkennen. Meine herzliche Gratulation dazu! Als Universalwerkzeug zur Bewältigung des praktischen Lebens (zumal für Weiber) eignet er sich jedoch nicht, wie das Beispiel der Katzenfrau aus der Zeichentrickserie "The Simpsons" nur allzu deutlich zeigt.

Dieser Faden scheint etwas von seinem ursprünglichen Thema abgekommen zu sein, das darin bestand, das furchtbare Verbrechen der Abtreibungen anzuprangern.

Mit freundlichen Grüßen,

F.

Kathi Fischer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 17
Registriert: Di 12. Nov 2013, 20:55
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Kathi Fischer » Do 14. Nov 2013, 21:24

Werter Herr Friedrich,
frohen Herzens darf ich Ihnen mitteilen, dass mein hoher IQ-Wert in der Tat der Wahrheit entspricht. Religion ist mein liebstes Fach und ich darf Ihnen sagen, dass ich in meinen ganzen 12 Schuljahren nicht eine einzige zwei bekommen habe.
Da ich mir solche hirnlosen Sendungen im Fernsehen nicht anschaue, kann ich mir zu "The Simpsons" auch keine Meinung bilden.
Auch wenn ich Sie Männer gut verstehen kann, habe ich nicht vor noch ganze sieben Jahre auf meine Hochzeit wartend zu Hause herum zu sitzen und den ganzen Tag nur mit kochen und putzen zu verbringen. Mit der Hausarbeit bin ich oftmals schon nach zwei Stunden fertig und langweile mich dann. Oftmals nehme ich mir dann ein gutes und knorkes Buch, welches ich mir aus der Bibliothek unseres Hauses besorge.
Aber um nicht vom Thema abzuschweifen: ich habe vor zu studieren. Das Einverständnis meiner Eltern habe ich. Es würde schließlich auch Vorteile bringen, wenn ich arbeiten gehen würde. So hätten mein künftiger Ehemann und ich mehr Geld. Natürlich verstehe ich die Sicht von Ihnen, da die Frauen den Männern die Arbeitsplätze wegnehmen. Trotzdem frage ich mich, wieso noch immer solch eine hohe Arbeitslosenquote in Deutschland herrscht. Wenn beide Geschlechter Geld verdienen würden, müsste diese Quote eigentlich nicht zurückgehen?

Um eine Antwort bittend,
K. Fischer.

Herr_Friedrich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 23:20
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Herr_Friedrich » Do 14. Nov 2013, 21:50

Grüß Gott Frau Kathi,

die sogenannte Rationalisierung in der Produktion, das Wegfallen von Beschränkungen im internationalen Handel, die Informationstechnologie (Automatisierung vieler qualifizierter Tätigkeiten) und die Unfähigkeit von Politik und Verwaltung führen leider dazu, dass es nicht mehr möglich ist, sämtliche Menschen ständig mit schweißtreibender Arbeit zu beschäftigen.

Schon wieder schreiben Sie von Dingen, die gar nicht zum Thema passen. Sie müssen auch einmal ein bisschen brav sein!

Beste Grüße,

F.

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Kreuzritter » Do 14. Nov 2013, 22:02

Frau Fischer,

Hausfrauen zählen nicht als Arbeitslose. Wenn Hausfrauen einen Beruf ausüben, der eigentlich für Männer vorgesehen ist, ist ein weiterer Arbeitsplatz belegt und es gibt einen weiteren arbeitslosen Mann. Dieser Mann kann nicht die Aufgabe der Frau übernehmen und Hausfrau werden und die Arbeitslosenquote steigt. Also ist jede Hausfrau, die sich einen Arbeitsplatz sucht, der Grund für einen arbeitslosen Mann.

aufklärend,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3803
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 355 Mal
Amen! erhalten: 408 Mal

Re: Abtreibung ungleich Mord?

Beitragvon Sören Korschio » Do 14. Nov 2013, 22:07

Liebe Herrschaften!

Kehren Sie augenblicklich zum Thema zurück, oder ich sehe mich genötigt, diesen Faden zu schließen.

Das werden Sie alle - mit Ihren tollen IQs und Hochbegabungen - wohl noch auf die Reihe bringen, oder?

Etwas enerviert,
Sören Korschio
Folgende Benutzer sprechen Sören Korschio ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Levitikus
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste