3 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7898
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1724 Mal
Amen! erhalten: 1650 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 7. Sep 2013, 16:44

Herr Kern,
nutzen Sie die knorke Suchfunktion!
Ihr Bericht klingt nicht sehr glaubwürdig.
Zusammenfassend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Katzen suggerieren Unzucht/Unkeuschheit

Beitragvon DerG » Sa 7. Sep 2013, 16:46

Eberhard Kern hat geschrieben:Habe ich falsch reagiert und verallgemeinere ich Katzen gegenüber zu sehr?
Herr Kern,
Katzen sind Tiere, welche nur von ihrem widerwärtigen Sechsualtrieb gesteuert werden. Beinahe alle Tätigkeiten der Vierbeiner, mit Ausnahme des Fressens, des Schlafens oder des Stoffwechsels, beruhen auf jenem.
Die Züchtigung war, wie ich meine, gerechtfertigt. Nun empfehle ich Ihnen, die Katze mit einigen schmackhaften Kartoffeln zu verspeisen.

Beratend,

DerG

Post Scriptum: Der Vater des Buben hätte ihm lieber eine töfte Bibel, anstatt eine Katze schenken sollen. :kreuz3:

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon Nathan Freundt » Sa 7. Sep 2013, 19:40

Herr Kern,

offensichtlich wurde dieses ansonsten sicherlich brave Miezekätzchen noch nicht kastriert. Dieses ist ein Versäumnis Ihres Bruders und Ihrer Schwägerin, weshalb Ihre Züchtigung der Beiden angebracht war. Falsch war es dagegen, das Kätzchen zu züchtigen, denn dieses wusste schließlich nicht, weshalb Sie ihm Selbiges antaten und konnte daher dadurch auch nichts lernen.

Sie sollten sich daher selbst geißeln, zum Thema passend mit einer Sieben- oder Neunschwänzigen Katze.

Mein braves Miezekätzchen streichelnd und das Foto des hochverehrten Katzenfreundes Papst Benedikt zurechtrückend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1676
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 426 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon Der Einsiedler » Sa 7. Sep 2013, 20:35

Herr Freundt,

Katzen sind unnützes Getier. Sie setzen ihren stinkenden Kot vorzugsweise in die Vorgärten von Rentnern ab.
Weibliche Katzen bezwecken mit ihrem Gejaule nur die Anlockung von Katern, um mit diesen dann auf Spielplätzen Unzucht zu treiben. Auch wurde in letzter Zeit vermehrt homoperverses Treiben unter den furchtbaren Geschöpfen beobachtet.
Diese Biester taugen einzig zum Anwärmen meiner Nieren in den kalten Wintertagen. Es gibt nichts schöneres für mich, als nach einem erfolgreichen Streifengang und der Züchtigung jugendlicher Knabbuben, bei einer Tasse heißen Wassers in meinem Ohrensessel sitzend den Klängen der Musik des knorken Herrn Heinos zu lauschen und meinen Bauch und die Rückenpartie mit ein paar Katzenfellen zu wärmen.

In Erinnerungen schwelgend

Der Einsiedler
Folgende Benutzer sprechen Der Einsiedler ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon DerG » Sa 7. Sep 2013, 20:47

Werter Herr Mörz,
Katzenfelle sind wahrhaft töfte! Meine Großmutter hat mir letzten Winter einen Schal aus echtem Katzenfell genäht.
Ebenfalls kann jeder Mensch etwas gegen die Plage tun, in dem er einige Katzen mit leckeren Kartoffeln verspeist.
Seitdem meine Mutter einige knorke Rezepte auf der kühlen Internetzseite "gegenhund.org" gefunden hat, welche auch auf Katzen übertragbar sind, gehören die miauenden Vierbeiner zu meinem persönlichen Lieblingsgericht.

Herzhaft die Lasagne verspeisend,

DerG

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon Nathan Freundt » Sa 7. Sep 2013, 20:55

Werter Herr Einsiedler Mörz,

Sie schrieben:
Auch wurde in letzter Zeit vermehrt homoperverses Treiben unter den furchtbaren Geschöpfen beobachtet.

Auch hier würde die von mir empfohlene Kastration, die ich übrigens keinesfalls nur bei Katzen für sinnvoll erachte, wahre Wunder gegen dieses unzüchtige, unkeusche Treiben bewirken.

Herr DerG,

Ihre Großmutter soll Ihnen also einen Schal aus Katzenfell genäht haben?
Will diese etwa, dass Sie homopervers werden?! Zuletzt habe ich einen Katzenfellschal bei Liberace gesehen!

Warnend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon DerG » Sa 7. Sep 2013, 21:11

Nathan Freundt hat geschrieben:Mein braves Miezekätzchen streichelnd
Nathan Freundt hat geschrieben:Ihre Großmutter soll Ihnen also einen Schal aus Katzenfell genäht haben?
Will diese etwa, dass Sie homopervers werden?! Zuletzt habe ich einen Katzenfellschal bei Liberace gesehen!
Herr Freundt,
ich finde interessant, was Sie hier schreiben. Zuerst sagten Sie, daß Sie selbst eine Katze besitzen. Sind Sie nun der Ansicht, daß Katzen Homoperversität verbreiten oder nicht?
Zudem habe ich noch nie von einem Geschäft mit dem Namen "Liberace" gehört und der Schal ist wirklich töfte!

Verwirrt,

DerG

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon Nathan Freundt » Sa 7. Sep 2013, 21:51

Herr DerG,

nicht Katzen sind unredlich oder verbreiten Homoperversität, sondern Kleidung aus Katzenfällen macht redliche, anständige Christen für diese Homoperversen unwiderstehlich, da Sie dann von diesen als leichtes Opfer oder gar als warmer Bruder angesehen werden könnten.
Also passen Sie bitte sehr auf sich auf!

Hier sehen Sie Liberace mit Katzenfell bekleidet:

http://suesspiciousminds.files.wordpres ... .bild?w=610

Hier ist er etwas dezenter gekleidet:
http://3.bp.blogspot.com/-_vMt2z04v7c/U ... e+pink.JPG

Man munkelte übrigens, dass er falschsechsuell gewesen sein könnte, jedoch lässt sich das nachträglich wohl nie mehr klären.

Aufklärend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon DerG » Sa 7. Sep 2013, 22:09

Herr Freundt,
natürlich kleide ich mich nicht derart auffallend, wie der verschaltete Homofürst.
Nathan Freundt hat geschrieben:Kleidung aus Katzenfällen macht redliche, anständige Christen für diese Homoperversen unwiderstehlich, da Sie dann von diesen als leichtes Opfer oder gar als warmer Bruder angesehen werden könnten.
Bisher sagten mir nur einige Gören aus der Nachbarschaft, daß ich "oberkühl" aussehen würde.
Trotzdem werde ich nun noch vorsichtiger sein, um mich vor der Homoseuche zu schützen! Ich bedanke mich für die Warnung.

Dankend,

DerG

Eberhard Kern
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 16:02

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon Eberhard Kern » So 8. Sep 2013, 13:40

Herr Freundt,

diese Bestien, welche man als Katzen bezeichnet, geben überaus unmoralische Töne von sich.
Oder haben Sie bereits von einer Erwähnung der Katze in der Bibel gehört?
Keineswegs gibt es auch nur den Hauch einer Referenz, was ein Schnurren betrifft!

Mahnend,
Eberhard Kern

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon Nathan Freundt » So 8. Sep 2013, 15:18

Herr Kern,

mein Kätzchen ist nützlich und fleißig, da es die nichtsnutzigen Mäuse fängt und frisst, so werden meine Vorräte nicht angegriffen und ich spare noch am Katzenfutter!
Zudem bekommt Miezi ausschließlich Weihwasser zu trinken. Würde irgendein Harzer Hexenweib meinen schwarzen Kater also verzaubern, so würde ich dieses sofort an seiner Reaktion auf das löbliche Weihwasser bemerken. Übrigens trägt mein Kater sicherheitshalber auch noch ein Halsband mit einem gesegneten Kreuz als Anhänger daran.

Ich wünschte, auch andere Christenmänner könnten von sich behaupten, dass eine Katze die einzige Muschi ist, die bei ihnen ins Bett kommt!

Jedem Ehepaar ebenfalls getrennte Schlafzimmer empfehlend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

DerGymnasiast
Treuer Besucher
Beiträge: 193
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 22:00
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon DerGymnasiast » So 8. Sep 2013, 21:21

Werter Herr Freundt,

ich kann Ihre Begeisterung für diese Vierbeiner voll und ganz verstehen.
Ich selbst besitze 3 Katzen (allesamt Kater und kastriert) und Sie beglücken mich jeden Tag aufs neue.

Die Kastration verhindert Unzucht (sowieso jeglichen Sechsualtrieb), sie werden umgänglicher, urinieren nicht um ihr Revier zu markieren und werden zu friedlichen, kleinen Flauschebällen.

Auch habe ich kein Problem mit ihren Exkrementen, da sie alle stubenrein sind und zum koten/urinieren stets nach draussen gehen.
Und dann verrichten sie ihr Geschäft meistens im Vorgarten meines arteistischen Nachbars :-)

Mit Katzen ist das wie mit Kindern, die Erziehung macht den Unterschied.

Stubentiger ventilierend,
DerGymnasiast

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7898
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1724 Mal
Amen! erhalten: 1650 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 8. Sep 2013, 21:27

Werter Herr Gumminast,
Ihr Nachbar ist Künstler?
Interessiert,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
A. Grillmeister
Netzwächter
Beiträge: 816
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 17:50
Hat Amen! gesprochen: 91 Mal
Amen! erhalten: 227 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon A. Grillmeister » Mo 9. Sep 2013, 08:20

DerGymnasiast hat geschrieben:Ich selbst besitze 3 Katzen (allesamt Kater und kastriert) und Sie beglücken mich jeden Tag aufs neue.
Wie darf man sich das denn vorstellen?

Katzen sind reine Nutztiere, auch wenn sie nur zu wenig nützen. Mit etwas Kreativität sind sie aber im Haushalt durchaus brauchbar.

Bild

:kreuz2: :kuehl: :kreuz2:
Folgende Benutzer sprechen A. Grillmeister ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelL. Ziffer
A. Grillmeister

"Wer Oreo-Kekse liebt, der haßt den HERRn." (Martin Berger)

DerGymnasiast
Treuer Besucher
Beiträge: 193
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 22:00
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Diskussion über Glaubenszugehörigkeit von Katzen

Beitragvon DerGymnasiast » Mo 9. Sep 2013, 08:57

Werter Herr von Schnabel,

natürlich meinte ich Atheist, ich habe mich vertippt.
Obwohl der Herr hasst Künstler, also wäre das dann ja auch in Ordnung gewesen.

Herr Grillmeister,

sicher beglücken mich meine Miezen nicht mit dem, was Sie sich gerade vorstellen!
Und natürlich nutze ich meine Katzen auch, als lebende und schnurrende Wärmekissen, oder auch, um mein Haus und meinen Garten frei von Nagern jeglicher Art zu halten.

Klarstellend,
DerGymnasiast


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast