2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Das Ende ist nah!

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Johann Sudhaus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 19
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 21:24

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Johann Sudhaus » So 5. Apr 2015, 18:03

Hert Jekkt,
Sie beweisen doch selbst, dass Sie (wenn überhaupt) nur eine niedere Schule besuccht haben.
Dies sieht man beispielsweise an Ihrer Rechtschreibung, Ihrer Argumentation, etc.
Dies zeigt mehr als genug von Ihrer Bildung.

Kurz: Ich bin ein Fahrrad!

Konstatierend,
Johann Sudhaus

Boethius
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 177
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:22
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Boethius » So 5. Apr 2015, 18:06

Werter Herr Jekkt,

wenn Sie die Rechtschreibprüfung eines Schreibprogramms verwenden würden, könnten Sie die Anzahl Ihrer Fehler sofort auf die Hälfte senken und würden sofort im Ansehen der Brettmitglieder steigen, da diese großen Respekt vor Bildung haben. Lassen Sie sich für jeden der verbliebenen Fehler einen Schlag mit dem Rohrstock versetzen! Durch diese Art des Lernens werden Sie schon in wenigen Monaten nicht mehr negativ auffallen.

Ihr: Boethius

Johann Sudhaus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 19
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 21:24

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Johann Sudhaus » So 5. Apr 2015, 20:31

Werter Herr Boethius,
Das Schreibprogramm wird sicherlich mit dem "Text" überfordert sein.
Herr Jekkt ist nun mal nicht so ein Fahrrad wie beispielsweise ich.

Johann Sudhaus

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Levitikus » So 5. Apr 2015, 21:19

Herrschaften,

obgleich Frl. Sekts Orthographie grauenhaft ist, ist dies hier nicht der Diskussionsfaden über seine Sprachkenntnisse. Sie wurde ermahnt, damit sollte es vorerst gut sein. Wenden Sie sich bitte nun wieder dem Thema das Fadens zu!

Bittend,
Levitikus
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

Johann Sudhaus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 19
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 21:24

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Johann Sudhaus » So 5. Apr 2015, 21:38

Werte Herren,
Um zum Thema zurückzukehren muss ich sagen, dass mir auffällt, dass sich momentan viele Dinge in meiner Umgebung verändern und all die Menschen sich allmählich immer komischer verhalten.
Unser Pfarrer hat mir bezüglich dieser Ereignisse erzählt, dass dies einige der vielen Zeichen des bevorstehenden Endes sind.
Dies kann ich nachvollziehen, da ich mich in letzter Zeit immer öfter wie gerädert fühle.

Johann Sudhaus

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7116
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1348 Mal
Amen! erhalten: 1183 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 10. Mär 2016, 20:43

Werte Herren,
Hosianna!
Endlich ist es so weit!
Bild
Am 16 . Mai dieses Jahres wird ein riesiger Asteroid die Erdscheibe zertrümmern. Der jüngste Tag bricht an, die Sünder landen im verdienten Schwefelsee und wir redlichen Christen fahren zum Himmel auf!
Schalten Sie hier
Den von den Mayas prognostizierten Weltuntergang am 21.12. 2012 haben wir ebenso überlebt wie etwa den Halloween-Meteoriten im vergangenen Herbst. Am 16. Mai soll es dann aber endgültig so weit sein. Genau an diesem Tag soll nämlich ein gigantischer Asteroid die Erde treffen.

Gottes Worte
Das sagt zumindest der Pfarrer Ricardo Salazar. Der in Tokio tätige Geistliche offenbarte seine Prophezeiung, wonach ein Asteroid mit einem Durchmesser von 8.000 Metern unseren Planeten treffen werde. Dabei sollen durch das entstehende Erdbeben und eine darauffolgende Flutwelle 1,2 Milliarden Menschen sterben. Aber nicht nur das: Der Prophezeiung Salazars nach soll der Einschlag nur das Eintreffen des Anti-Christen ankündigen. Dieser werde dann 2020 auf die Erde kommen und das bisherige Leben auf dem Planten beenden.

Salazar bezieht sich bei seiner Vorhersage nicht auf wissenschaftliche Erkundigungen, sondern auf Gott. Der Herr selbst habe ihm das Unglück mitgeteilt, er verkünde nun nur Gottes Botschaft.

Kann es Zweifel an den Worten eines geweihten Priesters geben?
Das Büßergewand anlegend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1112
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 159 Mal
Amen! erhalten: 145 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 10. Mär 2016, 20:53

Geschätzter Herr von Schnabel,

das Wundervolle an dieser Ankündigung ist, dass alle Menschen vor dem Einschlag, sobald jener HImmelskörper sichtbar wird, die Gewissheit haben werden, dass Gottes Wort WAHR und das Christentum die einzig rechtmäßige Religion ist!

In freudiger Erwartung des Großen Finales,
Gruber sen.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7116
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1348 Mal
Amen! erhalten: 1183 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 10. Mär 2016, 22:26

Werter Herr Gruber,
in der Tat.
Der HERR wird die Ketzer und die Ungläubigen zermalmen, wie ein redlicher Christ das Ungeziefer unter seinem Stiefel.
Die Religion der Liebe preisend!
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Treuer Besucher
Beiträge: 269
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Glaubensvorbild » So 13. Mär 2016, 07:32

Werte Gemeinde!
Da habe ich doch gleich meinen Urlaub für dieses Jahr storniert. Das wäre ja herausgeschmissenes Geld. Und die Arbeit, meinen Sohn auf der neuen Schule anzumelden, kann ich mir natürlich auch sparen.

Fröhlich
Glaubensvorbild

P.S.: Nennt der Geistliche auch einen Ort, an dem man diese Zermalmung - als abschreckendes Beispiel für meine Kinder - besonders gut beobachten kann?
Nur durch Druck wird Kohle zum Diamanten.
Wer aber den Seestern liebt, der hasst den HErrn.

Benutzeravatar
Rufus Donnerbusch
Treuer Besucher
Beiträge: 277
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:43
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 37 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Rufus Donnerbusch » So 13. Mär 2016, 10:46

Sehr geehrter Herr Glaubensvorbild!

Besonders gute Aussicht soll man aus dem Weltraum haben. Man kann von dort aus sogar die Erdscheibe als Kugel betrachten. :frech: Keine Sorge, ich bin nicht verrückt geworden; dieser Unfug war nicht ernst gemeint. Die Freude darüber, endlich den HERRN schauen zu dürfen, erfreute mich eben mit so einer Wucht, daß mir diese Freude in Form eines Scherzes entwich. Hurra, schon bald sind alle guten Christen beim HERRN und alle Ketzer in der Hölle. :kreuz1:

Auf das Kommende vorbereitet

Rufus Donnerbusch
Das knorke Spiel "Töfter Asfaloths": http://arche.bibeltreue-jugend.net

Wer die Rute spart, hasst seinen Sohn, wer ihn liebt, nimmt ihn früh in Zucht.
Sprüche 13,24

Gus_Patenzer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 8
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 08:06

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Gus_Patenzer » So 5. Jun 2016, 19:11

Herr Schnabel, Herr Gruber, Herr Glaubensvorbild, Herr Donnerbusch

Tja, was soll man sagen? Der 16.Mai ist schon lange vorbei und was ist passiert meine Herren? Nichts ist passiert meine Herren! Der einzige Einschlag hat wohl nur virtuell in Ihren Köpfen stattgefunden. Soviel nur zu dem Unsinn irgendwelcher Prophezeiungen, den Worten eines „geweihten“ Priesters und dem gleichen Unsinn, dass Gottes Wort WAHR und das Christentum die einzig rechtmäßige Religion ist!.
Was soll man nur zu solchen „Prophezeiungen schreiben, die nie zutreffen?
Wir würden Sie jedoch gerne mal alle im Büßergewand rumlaufen sehen, da gäbs dann was zu lachen.

Kein „Büßergewand“ besitzend
Gustav Patenzer und Konsorten

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10372
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1619 Mal
Amen! erhalten: 1681 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Martin Berger » So 5. Jun 2016, 19:25

Herr Plazenta,

wieso verweisen Sie auf den 16. Mai? Davon steht hier im Brette nichts. Sie sollten nicht jedem Scharlatan, der sich als Priester ausgibt, Glauben schenken, sondern sich in diesem Brett vorher informieren, bevor Sie Dümmlichkeiten weiterverbreiten, die unwahr sind.

Anmerkend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Gus_Patenzer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 8
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 08:06

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Gus_Patenzer » So 5. Jun 2016, 20:00

Herr Berger
Wir verweisen deshalb auf den 16. Mai, weil Herr Franz-Joseph von Schnabel, seines Zeichens Aufseher hier, dieses Datum propagiert hat.
Wir zitieren Herrn Schnabel:
„Werte Herren,
Hosianna!
Endlich ist es so weit!“
und
„Am 16 . Mai dieses Jahres wird ein riesiger Asteroid die Erdscheibe zertrümmern. Der jüngste Tag bricht an, die Sünder landen im verdienten Schwefelsee und wir redlichen Christen fahren zum Himmel auf!“
Zitat Ende.
Herrn Schnabels Betrag wurde geschrieben am 10. März 2016 um 20:43 hier in diesem Faden.
Sie sehen, dass es eben doch in diesem Brett steht, auch wenn die Quelle ein dubioser Priester von auswärts ist. Jedenfalls sieht es so aus, als hätte Herr Schnabel diesem Scharlatan, und das ist dieser seltsame Priester wirklich, geglaubt.
Wir hingegen haben, wie wir in unserem Beitrag klargemacht haben, niemals einen solchen hanebüchenen Unfug glauben. Wir denken, dass Sie sich darüber informieren sollten, was in diesem Brett geschreiben wird, bevor Sie solche Widersprüchlichkeiten von sich geben.

Daher Ihre Anmerkung richtigstellend
Gustav Patenzer und die Rockerbande

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7116
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1348 Mal
Amen! erhalten: 1183 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 5. Jun 2016, 20:21

Knabe Pattexspritzer,
statt dümmlich zu krakelen sollten Sie den HERRn ob dessen unermeßlichen Güte lobpreisen und den redlichen Christen dankbar die Füße küssen, welche durch deren Buße und Gebet den Zorn des Allmächtigen noch einmal abwenden konnten!
Nur diesem Umstand verdanken Sie die Möglichkeit jetzt noch umzukehren und Ihre schwarze Seele vor dem Schwefelsee zu retten!
Nutzen Sie diese Schanze, es wird sich keine weitere ergeben!
Für Sie betend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Gus_Patenzer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 8
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 08:06

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Gus_Patenzer » So 5. Jun 2016, 21:43

Herr Schnabel

Dass Sie unsere Ausführungen als „dümmliches krakelen“ bezeichnen, spricht nicht gerade für Ihr Sie, im Gegenteil, uns scheint so, dass Sie ihr Fähnchen nach dem Wind drehen.
Nichts, aber auch überhaupt nichts liegt uns ferner, als irgend einen inexistenten „Gott“ zu lobpreisen. Daher sind Ihre Worte von „dessen unermeßlichen Güte“ nichts als leere Worthülsen, die wir problemlos ignoriweren können. Sie mögen das glauben, wir jedoch nicht. Wir werden auch niemand die Füße küssen und schon gar nicht irgend welche „redlichen“ Schweißfüsse!
Wenn Sie und ihresgleichen denn unbedingt glauben wollen, dass Sie durch ihre so genannten Gebete oder Buße oder wie immer Sie das auch nennen, irgendwelchen Zorn einer nicht vorhandenen Existenz abgewendet haben wollen, dann können Sie uns einfach nur leid tun und wir sehen Sie als einen schweren Fall für die geschlossene Psychiatrie an.
Also werden wir nicht umkehren, warum, wozu und wohin auch? Denn so wie es Ihren Gott und Ihren Satan nicht gibt, niemals gegeben hat und niemals geben wird, so gibt und gab es nie einen „Schwefelsee“, der im übrigen nur eine Ausgeburt Ihrer Fantasie ist, mit der Sie den Leuten versuchen Angst zu machen. Schade nur für Sie, dass eben diese Angstmache bei uns nicht funktioniert, egal wie schwarz oder weiss Sie glauben, dass unsere Seelen sind.

Gustav Patenzer und die Gang of Heavy Metall


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast