0 Tage und 16 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Das Ende ist nah!

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Omega
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 91
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 22:22
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Anzeichen für den Weltuntergang?

Beitragvon Omega » Do 13. Mär 2014, 20:13

Sehr verehrte Gemeinde,

ich fand soeben auf der Plattform "DuRöhre" (unredl. Youtube) einen sehr interessanten Film. Hier gelangen Sie zu dem Film. https://www.youtube.com/watch?v=O5gJ_IjVJ_4
Viele Menschen berichten im Internetz darüber das dies ein Anzeichen für eine "Apokalypse" sein könnte.

Zitat der Filmbeschreibung: Seit Mitte/Ende 2011 berichten Menschen in der ganzen Welt über akustische Phänomene, deren Ursprung noch völlig ungeklärt ist. Während einige unter ihnen HAARP und/oder militärische Waffen und Experimente vermuten, glauben andere wiederum, es seien die Vorboten der biblischen Apokalypse - die Sieben Posaunen des Weltgerichts, die Trompeten von Jericho oder die Offenbarung des Johannes.


Was halten Sie davon, werte Gemeinde, sind dies wirklich Anzeichen dafür das wir bald der biblischen Apokalypse gegenüberstehen? Oder meinen Sie das es hierfür eine logische Erklärung gibt?


Allgemeine Information: Es gibt einige dieser Filme auf "DuRöhre" (unredl. Youtube). Laut einiger Quellen wurden diese "Töne" weltweit von einigen Menschen zur selben Zeit gehört, was manche Menschen schlussfolgern lässt das diese "Töne" keinen natürlichen Ursprung haben.
Ich freue mich schon sehr auf eine angenehme Diskussion mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen
Omega

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7124
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1351 Mal
Amen! erhalten: 1188 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 13. Mär 2014, 20:20

Fräulein Omega,
Verwenden Sie bitte immer vor Erstellung neuer Fäden die knorke Suchfunktion.
Zusammenfassend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Omega
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 91
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 22:22
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Omega » Fr 14. Mär 2014, 14:07

Sehr geehrter Herr Schnabel,

vielen herzlichen dank für die Information, was würden junge Menschen wie ich es bin, ohne Menschen wie Sie nur machen? Und bitte verwechseln sie mich nicht ich bin ein Herr und kein Weib.

Mit freundlichen Grüßen
Omega

Benutzeravatar
AndreasSchorowski
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 21:27
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon AndreasSchorowski » Fr 14. Mär 2014, 23:29

Herr Omega,
Bitte achten sie auf ihrer Orthographie und der Setzung ihrer Kommata.

Auf dem Weg nach Paris,
Andreas Schorowski

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7124
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1351 Mal
Amen! erhalten: 1188 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 14. Mär 2014, 23:40

Werter Herr Schorowsky,
Sie befinden sich auf einer knorken Wallfahrt?
Achten Sie auf die unlöblichen Wegelagerer deren Mautstationen den Weg säumen.
Warnend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
AndreasSchorowski
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 21:27
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon AndreasSchorowski » Fr 14. Mär 2014, 23:50

Werter Herr Von Schnabel,
Ich danke ihnen.
Die große Reise zermürbt ziemlich.

Dankend,
Andreas Schorowski

Benutzeravatar
Rohrstockfreund
Stammgast
Beiträge: 357
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 15:52
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Rohrstockfreund » Fr 14. Mär 2014, 23:59

Werter Herr von Schnabel,

statt einer Wallfahrt ins Sündenpfuhl von Paris,
würde ich eine Walfahrt vor der Küste Islands bevorzugen. Selbstverständlich nur in Ihrer Begleitung.
Die Harpunen bereithaltend Sepp.
Stacheldraht und Heil'ge Schrift,
am Kopf den Atheisten trifft.
So sehr er schreit und sich auch wehrt,
er wird per Wurfbibel bekehrt.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7124
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1351 Mal
Amen! erhalten: 1188 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 15. Mär 2014, 14:18

Herr Rohrstockfreund,
eine Wallfahrt in das keusche Paris ist redlichst zu empfehlen.
Es gibt dort viele töfte Kirchen, teilweise mit löblich ausgestopften Heiligen.
Werter Herr Schorowsky,
Ihnen wünsche ich einen andächtigen Aufenthalt und eine angenehme Rückreise. Seien Sie in den knorken Kreiseln vorsichtig mit Ihrem schnieken Samba-Bulli. Der Froschfresser an sich kennt im Straßenverkehr nur das Recht des Stärkeren. Tragen Sie stets eine wundertätige Medaille auf der gefährlichen Fahrt!
Für Sie betend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Rohrstockfreund
Stammgast
Beiträge: 357
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 15:52
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Rohrstockfreund » Sa 15. Mär 2014, 16:35

Werter Herr von Schnabel,

ich hörte von einer Mausefalle mitten in Paris, welche den männlichen Besucher in ihren Bann ziehen soll.
Da ich obendrein kein französisch beherrsche und mir auch nichts aus Austern, Froschschenkeln und Schokoladenmouse mache, bleibe ich bei Altötting. Da gibt es zu Ostern einen köstlichen Lammbraten und dazu ein herrlich frisches Weissbier. Voller Vorfreude auf das Osterfest, Sepp
Stacheldraht und Heil'ge Schrift,
am Kopf den Atheisten trifft.
So sehr er schreit und sich auch wehrt,
er wird per Wurfbibel bekehrt.

Benutzeravatar
Miss Valeira
Häufiger Besucher
Beiträge: 53
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 20:25
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Miss Valeira » So 16. Mär 2014, 11:54

Werter Herr Rohrstockfreund,

Diese sogenannten Mausefallen gibt es jedoch überall auf der Welt, oder sehe ich das falsch? So ist es doch eine gute Herausforderung den Versuchungen des Weltlichen zu entkommen und sich dem wahrlich Richtigen zu widmen. Ich selbst durfte mir durch meinen Pfarrer und Vater im Geiste bereits Kirchen und Glaubensstätten in Italien und Israel ansehen. Es waren Erlebnisse, welche ich nie mehr missen möchte.

In Erinnerungen schwelgend,
Miss Valeira
Welch wunderbare Naivität bleibt dem Menschen noch, wenn Kindheit und Starrsinn alle reinen Gedanken, so auch Vernunft und Frohsinn, der Dummheit zum Fraß vorwerfen.

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1075
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 170 Mal
Amen! erhalten: 286 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » So 16. Mär 2014, 14:02

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:eine Wallfahrt in das keusche Paris ist redlichst zu empfehlen.


Geehrter Herr Schnabel,

ei, ei, ei, wie schön, will auch nach Paris wallfahren, Hurra, Hurra.
Sagen Sie, kennen Sie denn den Weg ins knorke Frankenreich, habe kein Geld für eine Karte, ja, ja, ja.

die Reisetasche packend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Benutzeravatar
Rohrstockfreund
Stammgast
Beiträge: 357
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 15:52
Hat Amen! gesprochen: 26 Mal
Amen! erhalten: 33 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Rohrstockfreund » Mo 17. Mär 2014, 19:08

Werter Herr Rüdiger,

ich rate Ihnen dringend von einer Parisreise ab. Die Stadt versinkt im Smog. Sehen Sie was ich heute Morgen in der Zeitung lesen musste. http://www.sueddeutsche.de/panorama/smog-in-paris-unter-der-glocke-1.1913766 Sollten Sie sich die Reise zutrauen, empfehle ich dringend die Mitnahme einer ABC-Schutzmaske.

Zur Vorsicht mahnend, Sepp.
Stacheldraht und Heil'ge Schrift,
am Kopf den Atheisten trifft.
So sehr er schreit und sich auch wehrt,
er wird per Wurfbibel bekehrt.

Luci
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: So 23. Mär 2014, 13:03

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Luci » So 23. Mär 2014, 13:07

Rüdiger,
Kommen sie mit mir dorthin, wo es schön warm ist:
In der Unterwelt.

Ihr,
Rotzbengel Luzifer

Benutzeravatar
Jakob Weidinger
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:38
Hat Amen! gesprochen: 6 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Jakob Weidinger » So 23. Mär 2014, 13:14

Kind Luci,

gehen Sie wieder dorthin, wo Sie herkamen:
In den Kindergarten.

Belustigt,
Weidinger
Rote Haare krauser Sinn, da steckt oft der Teufel drin.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7124
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1351 Mal
Amen! erhalten: 1188 Mal

Re: Das Ende ist nah!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 15. Mär 2015, 23:57

Werte Herren,
endlich, es ist soweit!
Der HERR läßt Sterne vom Firmament fallen.
Schaltung
In der Schweiz ist möglicherweise ein Meteorit eingeschlagen. Augenzeugen berichten von einem grellen Licht und einem lauten Knall.
Das berichtet "20minuten.ch". Auch auf Twitter schreiben User aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, sie hätten einen Meteoritenflug beobachtet.
Die Meldungen würden klar auf einen Meteoriten hindeuten, sagt Markus Griesser von der Sternwarte Eschenbach gegenüber "20minuten.ch". „Aufgrund der akustischen Begleiterscheinungen wäre es möglich, dass er den Erdboden erreicht hat“. Herauszufinden, ob und wo der Meteorit eingeschlagen ist, sei nun Aufgabe der Wissenschaftler. Dafür könnten jedoch mehrere Tage benötigt werden.
Meteoriten-Einschlag bei Freilassing?
Auch aus München gibt es Augenzeugenberichte. Wie die „tz“ meldet, hätten sich viele Bürger bei der Polizei gemeldet. Diese habe zudem die berichtet, dass ein Meteoritenregen am Sonntagabend über der Stadt zu sehen war. Ein Exemplar könnte gar bei Freilassing, an der Grenze zu Österreich eingeschlagen sein.
Gegenüber „Blick.ch“ berichtet ein Schweitzer aus Dübendorf: „Gegen 20.45 geschah es. Wir waren gerade an der Tankstelle, als der Himmel plötzlich fast taghell wurde.“ Kurz darauf hätte er und seine Kollegen einen „Riesenschlapf“ gehört.
Auf YouTube wurde ein Video veröffentlich, dass den Meteoriten über Österreich zeigt:

Diese Zeichen sind Indizien für den kommenden Weltuntergang!
Bild
Begeistert das Büßergewand anlegend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron