1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Existiert der allmächtige GOTT?

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Heinrich Brucht
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 587
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 10:09

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Heinrich Brucht » So 10. Feb 2013, 21:11

Nun Herr Baumgart,

wenn Sie dieses Zitat wegen der Dummheiten, die den Kindern in der Schule eingeimpft werden
hervorgeholt haben, dann bin ich fast geneigt, Ihnen zuzustimmen.

Ich kenne die Lehrpläne nicht in allen Bundesländern, aber solche Absurden Märchen,
wie ein Flug zum Mond oder zum Mars werden wohl allen Kindern sehr glaubhaft gemacht,
während die Erläuterung der Existenz Gottes manchmal sträflichst vernachlässigt wird.

In einer Frage können wir aber beruhigt sein. Es gibt keine Teekanne im Himmel.
Ein solches Geschoss hätte der Herr aufgefangen und auf die Erde geschleudert,
nur um zu zeigen, wer über Himmel und Erde herrscht.

Indirekt haben Sie so auch ein weiteres Indiz für die Anwesenheit Gottes hinzugefügt.

Sich der Logik erfreuend
Heinrich Brucht
Noctem quietam et finem perfectum concedat nobis Dominus omnipotens.

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2225
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 287 Mal
Amen! erhalten: 664 Mal

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Benedict XVII » So 10. Feb 2013, 22:04

Werte Herren,

der durch Herrn Baumgart zitierte Herr scheint mir beim Verfassen jener Zeilen unter Drogeneinfluss gestanden zu haben. Wie sollte eine Teekanne die Erdscheibe erschaffen haben? Dies ist doch hanebüchener Unfug. Vielmehr war die Teekanne des Hr. Russel mit hoher Wahrscheinlichkeit gefüllt mit Alkohol. Die durch die Ketzer vorgebrachten "Argumente" werden immer irrsinniger.
Ist es denn so schwer, die Bibel zu lesen?

Resigniert

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Stammgast
Beiträge: 906
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 48 Mal

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Opa Rauschebart » Mo 11. Feb 2013, 20:52

Und Sie, Trottel Baumaffe, sollten schnellstmöglich zur richtigen Groß-/Kleinschreibung finden!

Erbost

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Baumgart
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: So 10. Feb 2013, 16:20

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Baumgart » Di 12. Feb 2013, 12:41

"Der Grund, weshalb organisierte Religion offene Feindschaft verdient, ist, dass Religion, anders als der Glaube an Russells Teekanne, mächtig, einflussreich und steuerbefreit ist und systematisch an Kinder weitergegeben wird, die zu jung sind, sich dagegen zu wehren. Kinder sind nicht gezwungen, ihre prägenden Jahre damit zu verbringen, verrückte Bücher über Teekannen auswendig zu lernen. Staatlich subventionierte Schulen schließen keine Kinder vom Unterricht aus, deren Eltern das falsche Aussehen der Teekanne bevorzugen. Teekannen-Gläubige steinigen keine Teekannen-Ungläubigen, Teekannen-Renegaten, Teekannen-Ketzer und Teekannen-Lästerer zu Tode. Mütter warnen ihre Söhne nicht davor, Teekannen-Schicksen zu heiraten, deren Eltern an drei Teekannen statt an eine glauben. Leute, die ihre Milch zuerst einschenken, schießen nicht jenen, die den Tee zuerst einschenken, die Kniescheiben weg.“

– übersetzt aus Richard Dawkins: A Devil’s Chaplain: Selected Essays

schreibend
Baumgart

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3803
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 355 Mal
Amen! erhalten: 402 Mal

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Sören Korschio » Di 12. Feb 2013, 13:09

Frl. Baumgart!

Ich verstehe nicht recht. Sie wollen einen Tee trinken?

Verwirrt,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Heinrich Brucht
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 587
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 10:09

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Heinrich Brucht » Di 12. Feb 2013, 15:11

Frl. Baumgart,

kann es sein, daß Sie zufällig im Garten Ihnen unbekannte Kräuter gerupft haben,
um davon Tee aufzubrühen?
Wieviel haben Sie davon getrunken und wie sahen die Kräuter aus?

Sollten Sie seltsame Wesen singen hören oder bunte Farben wild tanzen sehen,
so rufen Sie bitte schnellstens einen Arzt an und versuchen Sie nicht, dies in Worte zu
fassen und hier niederzuschreiben.

Beunruhigt
Heinrich Brucht
Noctem quietam et finem perfectum concedat nobis Dominus omnipotens.

Baumgart
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: So 10. Feb 2013, 16:20

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Baumgart » Di 12. Feb 2013, 22:37

Das Kraut sah etwa so aus:

http://www.google.de/search?hl=de&tbo=d ... HbOS76fmZI

Aber ich habe mir keinen Tee daraus aufgebrüht sondern ein paar Blüten geraucht. Seltsame Wesen höre ich leider nicht singen, aber Farben sind viel bunter und meine ROCK MUSIK hört sich einfach üppig wuchernd an! Es tut mir leid, dass ich das gegen ihren Willen hier aufschreibe, aber das fühlt sich wirklich klasse an! Das sollten sie auch mal probieren!
Und unbekannt ist mir dieses Kraut übrigens auch nicht, es heißt Cannabis. Die meisten nennen es aber Weed, Dope, Gras, Marihuana, Hanf oder Ott.

den Rausch genießend,
der bekiffte Baumgart

PS: Cannabis ist eine wunderbare Droge! Es entspannt und erweitert die Sinne!
Sie verpassen wirklich etwas wenn sie so voreingenommen sind und das nicht ausprobieren!

Benutzeravatar
Knoppers-Mampfer
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 10:09

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Knoppers-Mampfer » Mi 13. Feb 2013, 10:43

Guten Tag meine lieben Mitbrüder!

Ich möchte nun auch meinen bescheidenen Beitrag zu diesem Disput leisten und hoffe auf erfreuliche Antworten.
Seit Tagen liegt mein Geiste in tiefster Verwirrung und Unruhe, ausgelößt durch einige, hier nicht näher nennenswerte Ereignisse, sowie durch eine thelogische Frage, welche mir seit langem durch den Kopf spuckt. Ob diese vom Dämon stammt oder aus meinem Wissensdurst und somit aus meiner Menschlichkeit resultiert ist fraglich. Jedoch treibt sie mich (unter anderem) in große Verwirrung!
Ich fragte mich, wie es sein kann, dass Gott, unsere allmächtiger Herr, Krieg, Hunger und Hass auf dieser Welt zulassen kann. Wie kann es angehen, dass ein gütiger Gott die Gebete hunderter Menschen auf dieser Welt ignoriert, welche lediglich etwas Sicherheit oder Nahrung erbitten.
Beispielsweise zur besseren Verständlichkeit: In Afrika leiden die Menschen furchtbare Qualen, aufgrund von Wasser- sowie Nahrungsmangel und unzureichender medizinischer Versorgung. Die Menschen dort sind löblich christlich eingestellt und achten die Gebote Gottes! Jedoch beschäftigt Gott sich, weder mit den Gebete der unschuldigen Kinder, noch mit denen der anderen Menschen dort.
Und wie kann es im Kontrast dazu sein, dass der Herr die Gebete von uns wohlhabenden und glücklichen Menschen erhört? Wobei wir es doch sind, die es am wenigsten verdient haben.

In der Hoffnung auf baldige Antwort
Knoppers-Mampfer

Benutzeravatar
Knoppers-Mampfer
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 10:09

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Knoppers-Mampfer » Mi 13. Feb 2013, 11:16

Verzeihung, gegen Ende wollte ich nicht schreiben:
Und wie kann es im Kontrast dazu sein, dass der Herr die Gebete von uns wohlhabenden und glücklichen Menschen erhört? Wobei wir es doch sind, die es am wenigsten verdient haben.


Die Geschehnisse oberhalb, mit diesem Kraut haben mich in noch tiefere Zerstreuung geführt.

Am Ende muss stehen: Wie kann es im kontrast dazu sein, dass der Herr angeblich unsere Gebete erhört [...].

Heinrich Brucht
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 587
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 10:09

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Heinrich Brucht » Mi 13. Feb 2013, 22:40

Herr Mampfer,

das kann ich Ihnen noch kurz erklären, bevor ich totmüde ins Bett falle.
Gott erhört meine Gebete, weil er mich täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
unter freiem Himmel arbeiten sieht. Er findet es sehr knorke, wenn ich jetzt Bäume und
Sträucher schneide, im Wald arbeite, mich um die Tiere kümmere usw.

Offensichtlich läuft da in einigen Regionen dieser Welt und auch hierzulande etwas
völlig aus dem Ruder.
Vielleicht erfahren wir ja bald von unseren Reisenden, was sich so in Australien zuträgt.


Abschaltend und sanft in den Schlaf sinkend
Heinrich Brucht
Noctem quietam et finem perfectum concedat nobis Dominus omnipotens.

Markus Bibeltreu
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 30
Registriert: Di 12. Mär 2013, 18:12

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Markus Bibeltreu » Mi 20. Mär 2013, 18:32

Verwirrter Knoppers Mampfer,
diese Frage ist sehr leicht zu beantworten: Kinder, die in Afrika verhungern, werden von Gott geprüft und erlangen bei bestandener Prüfung schnellen Eintritt in den Himmel. Desweiteren gibt es gerechtes Leid, z.B. die Schmerzen des Weibes bei der Geburt, womit der HERR die Dummheit der Frau straft. Schließlich gibt es auch das prüfende Leid, welches Gott redlichen Menschen zufügt um deren Glaube an Gott zu prüfen oder sich ihnen zu offenbaren, vgl. dazu die Hiobsgeschichte.
Belehrend,
Markus

DerBibelFanatiker
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 15
Registriert: So 3. Mär 2013, 21:45

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon DerBibelFanatiker » Mi 20. Mär 2013, 21:08

Schulabbrecher bobanski!
Grüß Gott werte Gemeinde!

Ich bete nun schon seit langem zu unserem allmächtigen GOTT. Ich habe das Gefühl, dass er meine Gebete nicht erhört bzw., dass er nicht existiert.
Ich bitte um Ihre Hilfe!


Wir sollen jemanden grüßen, der Ihren Ansichten nach nicht existiert?
Ich verstehe Ihre Logik dahinter nicht.
Natürlich existiert er, und Sie gehören in die Hölle so etwas zu behaupten!

Erzürnt,
DerBibelFanatiker

Thomas Mellner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 40
Registriert: Di 12. Mär 2013, 22:22

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Thomas Mellner » Do 21. Mär 2013, 23:32

Werte Gemeinde,

Die Zweifel des Herrn bobanski sind durchaus berechtigt. Ich selbst habe bereits vor mehreren Jahren den Gottesglauben für mich als Unsinn abgetan.

Die Argumentationsweise aller Religionen ist nämlich recht invalide. Nehmen wir als Beispiel das Christentum. Die Christen behaupten zum Beispiel: Man darf vor der Ehe keine Unzucht treiben, weil das so in der Bibel steht. Aber was genau legitimiert die Bibel? Genau, der Gottesglaube. Aber was legitimiert Gott? Genau, eigentlich nichts. Jegliche religiösen Ansätze auf der ganzen Welt setzen daran an, dass sie von der unbestätigten Regel ausgehen, eine höhere Macht existiere. Daher heißt es ja auch "Glaube", weil man es eben nicht beweisen kann und weil immer mindestens eine unbestätigte Hypothese übrig bleibt.

Benutzeravatar
Alberto Bonappetito
Stammgast
Beiträge: 1086
Registriert: Di 7. Aug 2012, 09:13
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 73 Mal

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Alberto Bonappetito » Fr 22. Mär 2013, 10:57

Ketzer Mellner

Spätestens wenn Sie ein Bad im Schwefelsee nehmen, werden Sie dem Herrn keine Legitimationsprobleme mehr unterstellen.

Die ersten Frühlingsblumen pflückend
Alberto Bonappetito
Darum sprach er zu ihnen: Geht hin und esst fette Speisen und trinkt süße Getränke - Nehemia 8,10

Thomas Mellner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 40
Registriert: Di 12. Mär 2013, 22:22

Re: Existiert der allmächtige GOTT?

Beitragvon Thomas Mellner » Fr 22. Mär 2013, 14:19

Herr Bonappetito,

Alberto Bonappetito hat geschrieben:Spätestens wenn Sie ein Bad im Schwefelsee nehmen, werden Sie dem Herrn keine Legitimationsprobleme mehr unterstellen.


Das ist wohl war, sollte dies tatsächlich geschehen, so würde mich das von der Gottesexistenz überzeugen.

Grinsend,
Thomas Mellner


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste