0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

SophCore
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 50
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 16:44

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon SophCore » Mo 14. Jan 2013, 15:19

Phenomenaler Herr Schmid,

so gerne ich Ihnen auch Kontra geben würde und so sehr ich auch "Weib Kern" für die Ausgburt übermenschlicher Kreativität halte, komme ich in diesem Fall nicht umhin Ihnen recht zu geben.
Entschuldigen Sie bitte die Fehler im vorangegangenen Beitrag.

Verdrießlich knurrend,

Ihre Sophie
"Was kann man einem Zwanzigjährigen schon sagen, wenn man 63 ist? Die Fehler, die ich gemacht habe, gibt's schon gar nicht mehr."
-Lümmel Tötherr-

Benutzeravatar
Alberto Bonappetito
Stammgast
Beiträge: 1086
Registriert: Di 7. Aug 2012, 09:13
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 75 Mal

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon Alberto Bonappetito » Mo 14. Jan 2013, 15:47

SophCore hat geschrieben:Phenomenaler Herr Schmid,

so gerne ich Ihnen auch Kontra geben würde und so sehr ich auch "Weib Kern" für die Ausgburt übermenschlicher Kreativität halte, komme ich in diesem Fall nicht umhin Ihnen recht zu geben.
Entschuldigen Sie bitte die Fehler im vorangegangenen Beitrag.

Verdrießlich knurrend,

Ihre Sophie


Kindchen Weichkern

Mit dem Entschuldigen von Fehlern dürfen Sie gleich fortfahren.

Segen
Alberto Bonappetito
Darum sprach er zu ihnen: Geht hin und esst fette Speisen und trinkt süße Getränke - Nehemia 8,10

Benutzeravatar
Kurat Orium
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 17
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 12:25

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon Kurat Orium » Mo 14. Jan 2013, 16:23

Herr Albert,


der HERR in seiner Weisheit erschuf die Interpunktionsregeln nicht, damit SIE sie missachten!

Etwas mit "ohne Sünde" und "erster Stein" murmelnd,

Der Kurat

SophCore
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 50
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 16:44

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon SophCore » Mo 14. Jan 2013, 17:23

Herr Bonappetito,

entschuldigen Sie bitte, dieser Tag scheint jetzt bereits des Vergessens würdig zu sein.
Leider sind Dinge geschehen, welche mich heute ein wenig überemotional haben werden lassen.
Und damit verweise ich noch nicht einmal auf die im Brett gefallenen unschönen Bezeichnungen wie "Laus", "Es". Wobei das auch nicht besonders gut getan hat.
Um weitere Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden verabschiede ich mich bis Privat wieder untadelige Ordnung eingekehrt ist.

einfallslos,

Eure Sophie
"Was kann man einem Zwanzigjährigen schon sagen, wenn man 63 ist? Die Fehler, die ich gemacht habe, gibt's schon gar nicht mehr."
-Lümmel Tötherr-

Benutzeravatar
Alberto Bonappetito
Stammgast
Beiträge: 1086
Registriert: Di 7. Aug 2012, 09:13
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 75 Mal

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon Alberto Bonappetito » Mo 14. Jan 2013, 18:58

Kindchen Weichkern

Wie Ihr Tag war ist hier nicht von Belang. Erzählen Sie das Ihrem Hund oder Herrn Brucht der sich vermutlich ebenfalls dafür interessieren wird. Dieser Faden, wie auch die meisten anderen drehen sich, auch wenn Sie scheinbar vom Gegenteil überzeugt sind, nicht um Sie.

Auf Ihren Privatfaden verweisend
Alberto Bonappetito
Darum sprach er zu ihnen: Geht hin und esst fette Speisen und trinkt süße Getränke - Nehemia 8,10

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon Pater Aloisius » Sa 16. Feb 2013, 21:24

Werte Gemeinde,

Bei diesen Homoperversen handelt es sich um eine abscheuliche Schlangenbrut. Sie verkehren nicht nur mit gleichgesinnten, sondern auch mit Kindern und Tieren. Bei dem überwiegenden Teil dieser Homoperversen handelt es sich um Klebstoffschnüffler und Hanfgiftspritzer. Als ich noch Seelsorger in der Kreisstadt war, traf ich auf einen jungen Knaben mit blutunterlaufenen Augen und fahlen Gesicht. Da ich durch mein Gespür erkannte, dass die Sünde an seinem, nicht mehr makellosen, Fleisch haftete, verwickelte ich ihn in ein Gespräch. Wie ich erfuhr hatte der Knabe bei einem anderen gesehen wie dieser sich an den feinsten Nerven seines Körpers schadete, wo selbst Gottes Gebot heilige Schranken errichtete. Der Knabe ahmte diese Handlung nach und konnte nicht mehr damit aufhören. Aus besagten Knaben wurde später ein Homoperverser, der noch vor dem erreichen seines 25. Lebensjahres verstarb. Angeblich soll er seinen Lustschwengel in eine leere Bierflasche und ein ander Mal in die Harnröhre eines anderen Knaben eingeführt haben.

Sich bei der Erinnerung an besagte Ereignisse übergebend,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7790
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1686 Mal
Amen! erhalten: 1608 Mal

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 16. Feb 2013, 21:31

Werter Herr Aloisius,
Ihre Aussagen sind natürlich voll zutreffend. Aber was hat das mit dem Sittenverfall Frankreichs zu tun?
Zu den Auswüchsen jener schrecklichen Krankheit existiert bereits ein umfangreicher Faden, in welchem Sie gerne Ihr fachmännisches Urteil abgeben können.
Hinweisend,
Schnabel

viewtopic.php?f=6&t=2390&hilit=krankheit#p28829
Es herrscht Redefreiheit.
Die Freiheit nach der Rede kann nicht garantiert werden.
Heiko Maas, Wahrheitsminister

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon Pater Aloisius » So 17. Feb 2013, 20:52

Werte Gemeinde, werter Herr Schnabel,

Verzeihen Sie meine Abschweifung, aber dieses Thema bringt mich derart in Rage, dass auch meine kognitiven Fähigkeiten unter diesem Umstand zu leiden haben. Was auch zur Diskussion steht, ist die Zukunft Frankreichs. Wird als nächstes die Sodomie erlaubt? In den Niederlanden ist es doch bereits so, dass die Sodomie straffrei vollzogen werden darf. Was wenn dieses schändliche Gesetz trotz unserer Gebete und Proteste durchgesetzt wird? Wie kann der HERR nur tatenlos zusehen?!

Nun muss ich erneut um Verzeihung bitten, es steht mir natürlich nicht zu die Wege des HERRn unter Kritik zu stellen. Es tröstet mich zu wissen, dass all das zu seinem Plan gehört, die Menschheit auf den rechten Weg zurückzuführen.

Im Glauben an den HERRn trost findend,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Il Cardinale
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 18:18

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon Il Cardinale » Mo 18. Feb 2013, 23:11

Weib Kern,
weiß ihr Herr Vater, dass sie ohne Beaufsichtigung stehsegeln? Wenn dem so wäre hätten sie, wären sie meine Tochter schon gewiss ein paar mal den Gürtel zu spüren bekommen. Ich würde auch ihrem Vater raten, Besagten bei sich anzuwenden, da er bei ihrer Erziehung ja vollkommen versagt haben muss.
Entsagen sie sofort dem Heimrechner, oder ich bin gezwungen weltliche Gerichtsbarkeiten einzuschalten!
Warnend
Il Cardinale
Keuschheit ist der Schlüssel zum Himmelstor.

SophCore
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 50
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 16:44

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon SophCore » Di 19. Feb 2013, 04:45

Bub Cardinale,

Zunächst einmal finde ich es ja ungemein amüsant, dass ein kleiner Lümmel meint sich an mir profilieren zu können.
Ist das bei Ihnen im Ort so üblich, dass man statt sich einander bekannt zu machen, anstelle einer Begrüßung, damit beginnt wild um sich zu schlagen?
Stellen Sie sich zunächst einmal im dafür vorgesehenen Faden vor, halten Sie sich an die jeweiligen Themen und die kleinen Bubifinger weg vom Klebstoff..
Il Cardinale hat geschrieben:... Wenn dem so wäre hätten sie, wären sie meine Tochter schon gewiss ein paar mal den Gürtel zu spüren bekommen ...


Darf ich Sie daran erinnern, dass Sie erst 16 Jahre alt sind? Wie stellen Sie sich das den bitte vor? LAL! Dass Sie sich als Kardinal ausgeben ist ja schon völlig irrwitzig, dass Sie sich dann aber auch noch im Drogenrausch solch wüsten Fantasien hingeben, von wegen ich wäre Ihre Tochter, setzt dem ganzen unbestreitbar die Krone auf.
Wenn Sie jetzt schon Komplexe gegenüber Frauen haben, dann suchen Sie sich gefälligst professionelle Hilfe!


Sollte der schnieke Herr Bonappetito das nächste mal in eine solch selbstlose Mission ziehen, stelle ich mich hiermit gerne als Begleitung zur Verfügung. Dann könnte man sich als eine töfte kleine Familie ausgeben und das ganze dadurch noch authentischer wirken lassen! Wäre das nicht mal was?

Schnurrend,

Eure Sophie
"Was kann man einem Zwanzigjährigen schon sagen, wenn man 63 ist? Die Fehler, die ich gemacht habe, gibt's schon gar nicht mehr."
-Lümmel Tötherr-

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon Pater Aloisius » Di 19. Feb 2013, 11:19

Dirne Kern,

SophCore hat geschrieben:Ist das bei Ihnen im Ort so üblich, dass man statt sich einander bekannt zu machen, anstelle einer Begrüßung, damit beginnt wild um sich zu schlagen?


Es mag vieleicht ungewohnt für Sie sein, aber hinter diesem rauen Umgangston verbirgt sich ein doch herzlicher Umgang zwischen redlichen Christen, welche sich in aller Inbrunst dem HERRn aufopfern. Nehmen Sie die rau formulierten Ratschläge, welche im ersten Moment beleidigend wirken, nicht persönlich. Leben Sie Keusch und in würde und ordnen Sie sich jenen unter, welchen Sie sich unterzuordnen haben, dann werden Sie auch eher als vollwärtiges Gemeindemitglied akzeptiert. Denn so soll es im Namen des HERRn geschehen. Halleluja! Geprießen sei der HERR in seiner Größe!

SophCore hat geschrieben:Darf ich Sie daran erinnern, dass Sie erst 16 Jahre alt sind?


Und Sie sind eine Frau - wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen! Wer sagt denn, dass ein 16-jähriger Knabbub nicht auch ein guter Christ sein kann? Genauso kann eine Frau eine gute Christin sein, jedoch mit gewissen Einschränkungen. In 1. Timotheus 2, 11-12 steht: ”Eine Frau lerne in der Stille in aller Unterordnung. Ich erlaube aber einer Frau nicht, zu lehren, noch über den Mann zu herrschen, sondern dass sie sich in der Stille halte.” Wie hier deutlich hervorgeht, ist es dem Weib verboten zu predigen. Es sollte seine Kraft eher dafür aufbringen den Herrn Gatten oder den Herrn Vater zu unterstützen wo es geht.

Die Unterstellung, was den Hanfgift- und Pilzkonum angeht will ich doch überhört haben! Tun Sie Buße, beten Sie 3 Ave Maria und 4 Rosenkränze.

Einen Leibwächter hinabstürzend,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Di 19. Feb 2013, 11:51

Herr Aloisius

Ihre zurechtweisenden wahren Worte in allen Ehren - jedoch würden Sie gut daran tun, mit dem übermäßigen Alkoholkonsum sofort aufzuhören und Ihre dann hoffentlich nicht mehr vernebelte Wahrnehmung der doch sehr fehleranfälligen Schreibweise aus Ihrer Feder widmen.

Freundlich grüßend,
KnechtRuprecht
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

Benutzeravatar
Johannes Richter
Aufseher
Beiträge: 1108
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:49
Hat Amen! gesprochen: 209 Mal
Amen! erhalten: 219 Mal

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon Johannes Richter » Di 19. Feb 2013, 12:41

Werte Gemeinde,

man möchte den Homoperversen in Deutschland doch glatt erlauben, ein Kind zu adoptieren.
Schalten Sie dazu hier.
Der Zorn des HERRn ist uns gewiss - schon beim Lesen dieser Nachricht erreichte ein Schneesturm unser trautes Heim.
Nun ja, wenigstens bleibt mein Weib Irene beim Schneeschippen gut in Form, LAL.

Zum Beten in die Kapelle laufend,

Ihr Johannes Richter
"Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Markus 16,15)

Benutzeravatar
Pater Aloisius
Aufseher
Beiträge: 912
Registriert: Di 1. Jan 2013, 00:54
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 146 Mal

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon Pater Aloisius » Di 19. Feb 2013, 14:55

Werter Herr Ruprecht,

Ich möchte mich für Ihre , in jeglicher Hinsicht gerechtfertigte, Zurechtweisung bedanken. Ich will nur klarstellen, dass ich nicht dem hemmungslosen Alkoholkonsum erlegen bin, wie es bei der heutigen Jugend der Fall ist. Für gewöhnlich ist der Messwein und diverse Magenbitter und Kräuterliköre das einzige, was über meine Lippen kommt. Ich bitte Sie nur darum einen alten Mann, der im Winter seines Lebens bereits von der Müdigkeit übermannt zu werden scheint, nicht allzu sehr zu schelten.

Werter Herr Richter,

Das ist doch schrecklich! Mein aufrichtigstes Beileid an alle in Deutschland lebenden Christen. In Österreich hat der Wiederstand von ÖVP, FPÖ und BZÖ bisher noch das Schlimmste verhindern können. Jedoch bleibt zu befürchten, dass diese Liberalen auch bald das konservative Österreich und Italien mit Ihren sünd'gen Forderungen in Bedrängnis bringen werden!

Ein Glas Wasser, anstelle eines Leibwächters, trinkend,
Pater Aloisius
Die Lippen des Toren führen Streit herbei; und es ruft sein Mund nach Schlägen.

- Sprüche 18;6

Il Cardinale
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 18:18

Re: Vorbildlicher Protest gegen Homo-Ehe

Beitragvon Il Cardinale » Di 19. Feb 2013, 17:28

Weib Kern, Ehrenwerter Pater Aloisius
ich glaube es besteht Erklärungsbedarf. Ich erlaubte meinem Sohn Ferdinand vor ein paar Monaten, nachdem ich auf dieses töfte Brett stieß sich anzumelden. Ich überwache stets sein Stehsegeln, und bin sehr erfreut, wenn er zuerst dieses Brett besucht. Ich ließ ihn auch den Eintrag verfassen, in welchem er sich vorstellte, auf welchen sie sich bezogen. Als er gestern, nachdem er eine Woche Ferien hat, die er auf Ministrantenfahrt verbringen wird, vorher noch einmal nach Hause kam, und ich von seinen hervorragenden Noten im Religionsunterricht erfuhr, ließ ich ihn, da ja auch ich bisweilen ein gütiger Mensch bin für 20 Minuten stehsegeln. Nachdem er schließlich aufgebrochen war, war jedoch auf meinem Heimrechner noch der Brauser (unredl. Browser) geöffnet. Dieser zeigte noch das Brett der Arche Internetz. Nachdem ich ein wenig in Faden stöberte, fand ich diesen, und las auch ihr Beiträge. Ich wollte sie (die Dirne Kern) freundlich hinweisen, und verfasste sofort eine Nachricht, welche ohne Probleme erschien. Dass ich dabei noch mit seinem Anschnurprofil eingetreten war, bemerkte ich nicht, der Herr möge mir verzeihen. Somit wurde der Beitrag unter dem Pseudonym meines Buben veröffentlicht, welches er sich zuwies, als ich kurz auf der heimischen Kloake war. Ich habe ihn dafür auch schon entsprechend gemaßregelt, doch er fiel nicht mehr negativ auf.
Mir ein eigenes Profil erstellend
Theobald Pfaffe
Keuschheit ist der Schlüssel zum Himmelstor.


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste