2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.
Antworten

Wie lautet Ihr Ergebnis vom Selbsttest?

Ich bin ein reiner und guter Christenmensch und werde im Himmel frohlocken
213
75%
Ich bin ein dreckiger Ketzer und verdiene das Höllenfeuer
71
25%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 284

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1649
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Wertes Fräulein Sonnenblume,

sorgen Sie sich nicht; hier haben Sie den richtigen Ort gefunden, um Antworten auf Ihre verwirrten Fragen zu finden, welche Sie da plagen. Lassen Sie mich sagen: Dem Teufel sind Sie noch immer aus den knorrigen Händen zu ringen, Hurra.
Werfen Sie doch einmal einen Blick in die Bibel:
Die Weiber seien untertan ihren Männern als dem HERRN. Denn der Mann ist des Weibes Haupt, gleichwie auch Christus das Haupt ist der Gemeinde, und er ist seines Leibes Heiland. Aber wie nun die Gemeinde ist Christo untertan, also auch die Weiber ihren Männern in allen Dingen.
Epheser 5
Sie sehen, die Heilige Schrift selbst gibt einen Leitfaden für das gemeinsame Leben zwischen Manne und Weib vor. Das Weib, von Natur aus mit einem kleineren Gehirn und geringerem Verstand gesegnet, als denn der schnafte, wohl standhafte Herr von makellosem Antlitz, könnte im Alleingang, ja als sogenannte "Emanze" nur Schaden anrichten. Für sich selbst, für seine Umwelt, ja auch für die armen Menschen um es herum, nein, nein, nein, gar nicht nett. Mein Herr Deutschlehrer sagt, würden da Weiber die Welt regieren, stünde uns ein zweites Sodom und Gomorra bevor. Kann ja wirklich niemand wollen, nein, nei, nein.
Also denken Sie immer daran: Nur die stramme Hand eines redlichen Mannes vermag es einem trumben Weibe den Platz im Leben zu zeigen, um größtmöglichen Schaden abzuwenden. Erfreut Sie der Gedanken denn gar nicht, Ihrem Ehegatten jeden Tag ein schmackhaftes Mittagsmahl zuzubereiten?

Bezüglich Ihres hahnebüchenen Unfugs ob der Akzeptierung der Homoseuche:
Du sollst nicht beim Knaben liegen wie beim Weibe; denn es ist ein Greuel. Du sollst auch bei keinem Tier liegen, daß du mit ihm verunreinigt werdest.
3.Mose 18
Auf der Arche Internetz setzt man sich für die Heilung von Homosechsuellen ein. Wir predigen Nächstenliebe, und tuen unser Bestes, auf daß die armen Erkrankten nicht im Fegefeuer mit den Zähnen knirschen werden.
Schauen Sie doch einmal im Faden für die Homokrankheit vorbei. Dort können Sie erste Ratschläge einholen, um sich selbst liebevoll um die Erkrankten zu kümmern. In der Regel reichen 30 - 40 wohlgesetzte Rohrstockhiebe, um einen Befallenen von der Homokrankheit zu heieln. Dann kann er sich frohlockend zum Gebet niederlassen, und muss nicht im Höllenfeuer unsägliche Qualen leiden. Ist das nicht schön?
Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.
5. Mose 6.4-5, 1. Korinther 8.6
Die Akteptanz anderer Religionen widerspricht den Zehn Geboten des HERRn; den wichtigsten Leitlinien für ein christliches und von Gott gesegnetes Leben. Allerdings kann Ich mich nur wiederholen, indem Ich erneut darauf hinweisen, daß Sie hier in einer Gemeinde der Nächstenliebe gelandet sind, ja, ja, ja. Ein verstörter Lump, der da aufgrund falscher Versprechen, oder einer mangelhaften Erziehung einem fremden Gott Untertan ist, wird hier mitnichten seinem missgeleiteten Lebensweg überlassen, sapperlot, nein; hier herrscht eine freudige Missionarstätigkeit vor, auf daß ein jeder, der da verloren scheint, auf den rechten Weg geführt wird, und dem HERRn vor Freude jauchzend für deine unendliche Gnade danken mag, Hurra, wie schön.
Sonnenblume hat geschrieben:Und jetzt können Sie auch behaupten ich bin eine ungläubige und komme in die Hölle nur weil ich das ganze für Unsinn halte, ich glaube auch nicht annähernd an so was und gehe nicht in die Kirche. Lieber ein Kind des Teufels als so radikal zu denken und mit dieser weltansicht Menschen zu verurteilen und zu unterdrücken.
Auch für Sie besteht noch Hoffnung. Es zeugt ob Ihrer guten Absichten, daß Sie den Schritt gewagt haben, sich mit Ihren Fragen an diese Gemeinde zu wenden, und uns Ihr gestörtes Weltbild zu offenbaren, ja, ja, ja. Auch Sie können den Weg in die ewige Glückseeligkeit noch finden, wenn Sie den HERRn in Ihr Leben lassenm ja bebinnen, treu nach der Heiligen Schrift zu lebe.
Scheuen Sie sich nicht, uns mit Ihren Fragen und Zweifeln zu löchern. Dafür sind wir hier.

Zum Gebet eilend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

GeraldK
Häufiger Besucher
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:20

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitrag von GeraldK »

Werte Sonnenblume,
machen Sie sich die Mühe und lesen Sie hier einige Beiträge und Sie werden sehen, nichts ist wie es scheint. In Zeiten wie diesen haben wir Menschen vieles was wir bewältigen müssen, darüber nachzudenken ob Homosexualität eine Krankheit ist oder nicht, gehört sicher nicht dazu. Wie wir unsere Zukunft gestalten und wie wir weiterleben werden, mit weniger Geld, weniger Arbeit und weniger Perspektiven, scheint mir weit wichtiger zu sein.
Zeilen die Rüdiger schreibt sind nicht unbedingt zu beachten denn schließlich handelt es sich bei ihm um einen Knaben der noch keinerlei Lebenserfahrung besitzt. Denn Weisheit wird hier nur alten Männern zugestanden. Ob wir nun einst in den Himmel oder die Hölle kommen weiß niemand, vielleicht sind wir ja schon in der Hölle manchmal fühlt sich das Leben so an.

Sich ständig Gedanken über die Zukunft machend
Gerald

Vilko Holling
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 15
Registriert: Do 4. Jun 2020, 11:35

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitrag von Vilko Holling »

Komiker Sören Korschio,
Sören Korschio hat geschrieben:
Di 25. Dez 2012, 11:46

Weiters ist das Christentum die einzig wahre Religionen. Alle anderen Religionen sind falsch. Das steht auch so in der Bibel:
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
(Johannes 14,6)
Auf meinem Bauch steht "Abfall ist Schön". Finden sie Abfall auch schön? Wenn nicht dann viel Spaß in der Hölle.

Seinen Bauch ablesend,
Vilko Holling.

David Bartheck
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 29
Registriert: Do 17. Sep 2020, 07:26

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitrag von David Bartheck »

Sehr geehrter Herr Holling,
Meine jüngste Nichte meint gerade,
Sie kämen mi der Biertrinkerunion in den Bundestag,
alle anderen Brettgäste haben aber weiterhin nur die beiden
Optionen: Himmel oder Hölle.

MfG

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1430
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitrag von Opa Rauschebart »

Trottel gehäckselter Bart,

Sie sollten unschwer sehen können, wo Bub Holling mittlerweile gelandet ist, oder?
Wenn Sie weiter derart sinnfreie Beiträge hinkritzeln werden Sie ihm in Bälde Gesellschaft leisten!

Konstatierend und mahnend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Antworten