0 Tage und 22 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Wie lautet Ihr Ergebnis vom Selbsttest?

Ich bin ein reiner und guter Christenmensch und werde im Himmel frohlocken
199
74%
Ich bin ein dreckiger Ketzer und verdiene das Höllenfeuer
70
26%
 
Abstimmungen insgesamt: 269

Benutzeravatar
Levitikus
Stammgast
Beiträge: 958
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 20:30
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 56 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Levitikus » Mo 13. Jun 2016, 20:52

Frl. Querbeet,

warum lesen Sie nicht einfach die Schrift, wenn Sie antworten suchen?

Redlichst,
Levitikus
Folgende Benutzer sprechen Levitikus ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Nepomuk Kaiser
"Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." Levitikus 18:22

¸¸.•*¨*•♫ Treff' ich auf Falschsechsuelle, ist der Rohrstock schon zur Stelle! ♫•*¨*•.¸¸

Mosesderbanger
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Di 14. Jun 2016, 15:22

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Mosesderbanger » Mi 15. Jun 2016, 14:35

Knabbub Gottesanbeter,

es ist gewiss sehr narrenhaft, die Entscheidung darüber ob man in den Himmel oder in die Hölle kommt als "lächerlichen Test" zu bezeichnen. Wenn man bei diesem gerade einmal in der Lage ist 13 Punkte zu erreichen, dann muss man wohl entweder ungläubig oder einfach nur sehr dumm sein. Genau für solches Gesindel, wie Dich ist das Fegefeuer bestimmt. Es ist mit normalem Menschenverstand, den Gott uns geschenkt hat kaum verständlich, wie man diesen Test nur mit 13 abschließen kann. So viele Ablassbriefe, die man benötigen würde um diese Schandtat wieder gut zu machen, gibt es auf der ganzen Scheibe unserer Welt nicht.

Mit Entsetzen,
Moses Derbanger
Amen

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 879
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 61 Mal
Amen! erhalten: 37 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Mi 15. Jun 2016, 22:04

Bub Knaller,
auch wenn Sie im Großen und Ganzen recht mit Ihrer Aussage haben, möchte ich Sie dennoch bitten, sich an die Brettregeln zu halten. Andere Gemeindemitglieder hat man zu siezen und außerdem wird hier auf eine korrekte Orthographie viel Wert gelegt.

Mahnend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/

Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Walter Weiss
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Do 20. Okt 2016, 17:43

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Walter Weiss » Di 13. Dez 2016, 00:37

AngebeteterGottes hat geschrieben:Werter Nepomuk Kaiser,

das Gleiche würde ich über Menschen behaupten, die in diesem lächerlichen Test ernsthaft 100 Punkte erreichen konnten. Warum ich dieser Auffassung bin, habe ich in meinen letzten Kommentaren deutlich gemacht.
Mit meinem Oberstübchen ist alles in Ordnung, denn ich betrachte die Fähigkeiten des Nachdenkens, des Hinterfragens und des Bildens einer eigenen Meinung als eine Tugend.

Übrigens erwarte ich immer noch sehnsüchtigst Ihre Antwort auf meine zuvor gestellten und bisher unbeantwortet gebliebene Fragen, wenn möglich mit Beweisen in Form von biblischen Zitaten, meine Herren.

Mit Vergnügen diskutierend,
AngebeteterGottes


Sehr geehrte Gottesanbeterin,

Das Wort des HERRN ist sehr klar.
Mir ist bewusst, dass es heute sehr viele Papierchristen gibt- die sich aus Jux und Dollerei die Passagen in der Bibel aussuchen, an die sie sich halten wollen und den Rest ignorieren oder uminterpretieren.
Aber so läuft es nun mal nicht.
Wenn ich irgendwo einbreche, kann ich vor Gericht auch nicht sagen, dass man mich deswegen nicht bestrafen dürfte, weil mir dieses Gesetz nicht genehm sei und ich mich nur an die Gesetze halten möchte, die mir in den Kram passen.
Wer in den Himmel möchte, muss sich an die Gebote des Herrn halten - an alle. Und nicht nur an die, die einem gerade mal in den Kram passen.

Das mit dem Mischgewebe ist im dritten Buch Mose (Auch unter dem Begriff Levitikus bekannt) Kapitel 19, Satz 19:

19 Meine Ordnungen sollt ihr halten. Dein Vieh von zweierlei Art sollst du sich nicht begatten lassen12; dein Feld sollst du nicht mit zweierlei Samen besäen, und ein Kleid, aus zweierlei Stoff gewebt, soll nicht auf dich kommen.


Haben Sie die Schrift denn nicht gelesen?
Wie wollen Sie dann überhaupt hoffen, in den Himmel zu kommen, wenn Sie die Gebote des Herrn nicht mal kennen?

Kopfschüttelnd
Walter Weiß

Jorgenson
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 60
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 09:20
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Jorgenson » So 15. Jan 2017, 23:32

Werte Herren und Damen:
Ein Fehler im Selbsttest!
Der Herr hat Hörner.

Beantwortet man diese Frage mit Ja, also falsch, bekommt man 2 Punkte. Wenn man sie richtig beantwortet, erhält man 0 Punkte und wird in der Hölle schmoren.

Fehler findend, Jorgenson

G-a-s-t
Treuer Besucher
Beiträge: 295
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 42 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon G-a-s-t » Mo 16. Jan 2017, 11:56

Werter Jorgenson!

Bezüglich Ihres bisherigen Lebenswandels gibt es ohnehin eindeutige Aussagen, die die Durchführung des Tests entbehrlich machen, etwa jene, dass Ihre Spötterei und Gottesnähe einander ausschließen:

Ps 1,1
Wohl dem Mann, der nicht dem Rat der Frevler folgt, nicht auf dem Weg der Sünder geht, nicht im Kreis der Spötter sitzt, sondern Freude hat an der Weisung des Herrn, über seine Weisung nachsinnt bei Tag und bei Nacht.


Gleichzeitig enthält dieser Psalm einen Aufruf zur Umkehr, der hiermit an Sie gerichtet sei. Wenden Sie sich dem wahren Leben zu!

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Jorgenson
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 60
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 09:20
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Jorgenson » Mo 16. Jan 2017, 15:49

Wertes Fräulein Gast,
Ich spotte nicht! Ich weise nur auf Fehler hin!

Berichtigend, Jorgenson

G-a-s-t
Treuer Besucher
Beiträge: 295
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 42 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon G-a-s-t » Di 17. Jan 2017, 14:51

Jorgenson hat geschrieben:Wertes Fräulein Gast,


Jorgenson,

gewöhnen Sie sich einen respektvollen Umgangston an oder halten Sie sich von hier fern!

Grüßend
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Alberto Bonappetito
Stammgast
Beiträge: 1086
Registriert: Di 7. Aug 2012, 09:13
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 72 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Alberto Bonappetito » Do 19. Jan 2017, 01:52

Knabbub Jürgensen,

der Test hat seine Richtigkeit. Für Leute, wie Sie, die über mangelhafte Kenntnisse der Schrift verfügen, hat Herr Korschio dankenswerterweise sogar die entsprechenden Stellen in der Schrift bekannt gegeben. Doch wenn Sie nicht einmal mit diesen Informationen etwas anfangen können, dann kann ich Ihnen nur raten, sich in Zukunft sämtliche Texte vorlesen und in leichte Sprache übersetzen zu lassen.

Stets um Inklusion bemüht,
Alberto Bonappetito
Darum sprach er zu ihnen: Geht hin und esst fette Speisen und trinkt süße Getränke - Nehemia 8,10

Jorgenson
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 60
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 09:20
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Jorgenson » Mi 25. Jan 2017, 13:46

Werter Herr Bonappetito,
Es tut mir sehr leid wenn ich einen falschen Eindruck erweckt habe, aber welche Antwort stimmt denn dann bei der Frage "Der Herr hat Hörner"?

Fragend, Jorgenson

Fischersknecht
Häufiger Besucher
Beiträge: 94
Registriert: Do 2. Mär 2017, 17:42
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Fischersknecht » Mi 15. Mär 2017, 18:43

Geschätzter Herr Jodelsen!
Hat der Teufel Sie schon mit den Hörnern am Allerwertesten behandelt, dass Sie hier so jodeln?

Fischersknecht Petris

Benutzeravatar
Frithjof Bartholin
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:17
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Frithjof Bartholin » Mi 22. Mär 2017, 13:23

Herr Fischersknecht,

bitte unterlassen Sie ihre knabbübischen Albernheiten, schließlich möchte der Jüngling Jorgenson etwas dazulernen, was prinzipiell redlich ist.
Ansonsten artet diese ernsthafte Diskussion wahrscheinlich aus und Sie können sich im nächsten Beitrag etwas über Ihr mutmaßlich fischelndes Gemächt anhören.

Stets mit Geduld im Umgang mit Knabbuben gesegnet,
Frithjof Bartholin
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen." - Paulus 1. Korinther 11, 9

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 401
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 83 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon ragnarlotbrock » Mi 22. Mär 2017, 13:59

Werter Herr Bartholin,

In der Tat, heutzutage gibt es gänzlich wenig redliche Buben, welche auf dem rechten Pfade wandeln. An dieser Stelle möchte auch ich ein Lob auf den Burschen Jürgensen aussprechen.

Zurück zu Ihrer Aussage, Herr Bartholin: Definitiv wird diese Diskussion leider ausschreiten, weshalb es an uns redlichen Christen liegt, den gehörnten Kiemensklaven auszubremsen, sodass er keinen größeren Schaden innerhalb der knorktastischen Anschnurgemeinde anrichten kann und wird. Aus dieser Kausalität heraus, schlage ich vor, Sie schnellstmöglich mit meiner doppelgespannten Ochsenkarre abzuholen, sodass wir gemeinsam den Knabbuben Fisch züchtigen, bis er wieder redlich ist.

Die Deichsel ölend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Benutzeravatar
Jesu Kind
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 38
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 17:50
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Jesu Kind » Mi 22. Mär 2017, 18:08

Sehr geehrter Herr,
Ich selbst bin ein bibeltreuer-und liebender Christ. Doch erschreckt es mich immer zutiefst, wenn die Erde als Scheibe dargestellt wird. Denn dies ist sie freilich und nach allen wissenschaftlichen Überprüfungen nach nicht. Und selbst, wenn sie jetzt auf die Begebenheit hinweisen, als mein Herr und Retter Jesus Christ mit dem schändlichen Satan in der Wüste war, und dieser ihm den ganzen Erdenplanet zeigte, was freilich nicht bei einer Kugel möglich ist. Doch überlegen sie einmal. Der Mond sieht aus wie eine Wüste, und der Satan könnte auch dort seine Versuche mit dem Heiligen Herrn Jesus gemacht haben.
Doch bin ich für die wahre Meinung offen mein Freund, und lasse mir durch Geschwister gerne die Wahrheit aufzeigen.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6817
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1230 Mal
Amen! erhalten: 1051 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 22. Mär 2017, 18:12

Fräulein Kind,
wenn Sie abstruse Thesen zur Form der Erdscheibe zum besten geben möchten, verwenden Sie gefälligst den hierfür seitens der Brettleitung großzügig bereitgestellten Faden!
Freundlich begrüßend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast