1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Hexen und Exorzismus

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

zorra
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 38
Registriert: Sa 9. Jun 2012, 07:13

Hexen und Exorzismus

Beitragvon zorra » Do 14. Jun 2012, 15:55

Nachdem ich hier im Brett mal so einiges durchgelesen habe, sind mir einige Dinge aufgefallen, die ich nicht im geringsten nachvollziehen kann. Ihr beschäftigt Euch sehr aktiv mit dem Glauben und da ihr auch im Internetz dieses Brett habt, denke ich mal das ihr interesse an den Menschen habt.
Doch - wie kann man sich in der heutigen Zeit wie Herr Sören Korischo noch für Hexenbekämpfung und exorzistischen Praktiken beschäftigen? Ich meine es wirklich nicht böse aber das verstehe ich nicht im geringsten. Wie bekämpft man bitteschön Hexen? Sowas gibt es doch nur in der Phantasie. An welchen Menschen wird Exorzismus verübt? Auch dieses funktioniert nicht und schon gar nicht bei Satanisten. Selbst bei dem berühmten Fall Anneliese Michel wurde auf der anschließenden Bischoffskonferenz festgestellt das diese Frau nur Krank war und KEINE Dämonen in sich hatte. Nachweislich litt sie an Schitzophrenie und Epilesie dem Typ "Grand mal".
Siehe ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe: darum seid KLUG wie die SCHLANGEN und OHNE FALSCH wie die Tauben. (Mt.10.16)

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal
Amen! erhalten: 176 Mal

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon Asfaloths » Do 14. Jun 2012, 18:10

Frl. Zorra,

Nachdem ich hier im Brett mal so einiges durchgelesen habe, sind mir einige Dinge aufgefallen, die ich nicht im geringsten nachvollziehen kann. Ihr beschäftigt Euch sehr aktiv mit dem Glauben und da ihr auch im Internetz dieses Brett habt, denke ich mal das ihr interesse an den Menschen habt.


Freilich beschäftigen wir uns mit unserem Glauben, wir leben ihn schließlich jeden Tag. Ich glaube nicht, ich lebe das Christentum.
Interesse an anderen Menschen ist dabei ein essentieller Bestandteil, wichtig ist doch dass wir einander lieben, wenn Liebe meist auch gleichbedeutend Hiebe sind.
Doch - wie kann man sich in der heutigen Zeit wie Herr Sören Korischo noch für Hexenbekämpfung und exorzistischen Praktiken beschäftigen? Ich meine es wirklich nicht böse aber das verstehe ich nicht im geringsten. Wie bekämpft man bitteschön Hexen?


Ganz einfach, mit Rohrstock, Kreuz und Bibel. Auch ich fand bereits eine verlotterte Hexe, die sich an unserem Bahnhof durchhurte. Nachdem unser Pfarrei-Vorgänger Herr Gustel auch seinen Urinalbeflecker in ihr verschwinden ließ - was ich mir bei einer Observation selbst ansehen musste voller Entsetzen (Glauben Sie mir: Diesen Anblicke vergesse ich nie und kasteie mich selbst wenn ich daran denken muss. Es ist widerwärtig, die sechsuelle Lust der Satanisten.) habe ich auch beide ausgepeitscht und den flüchtenden Gustel habe ich mit der Wurfbibel zum rechten Glauben zurückgeführt. Nur als ich von der Hexe gebissen wurde, war mir klar mit was ich es zu tun hatte und so habe ich Pfarrer Meyerfried hinzugezogen welcher sich dann im stillen Kämmerlein um die durchgehurte Hexe gekümmert hatte.
Noch nie habe ich ein Weib so schreien hören und dabei hatte er nicht einmal eine Bewaffnung dabei. Alles was er bei sich hatte waren die Kleider an seinem Leib, sein Glaube und die Bibel.
Und heute ist das Weib seine persönliche Messdienerin und Assistentin im Kampf gegen die Unredlichkeit.

Nun, um die Frage in Kurzform zu beantworten, wie man Hexen bekämpft: Man bekämpft sie wie jede andere Satansbrut auch. Mit Glauben, Rohrstock und Kruzifix.

An welchen Menschen wird Exorzismus verübt?


An all jenen, die nicht nur dem Satan dienen, sondern auch von ihm besessen sind.

Auch dieses funktioniert nicht und schon gar nicht bei Satanisten.


Da habe ich anderes.. gehört.

Selbst bei dem berühmten Fall Anneliese Michel wurde auf der anschließenden Bischoffskonferenz festgestellt das diese Frau nur Krank war und KEINE Dämonen in sich hatte


Fehler passieren. C'est la vie. Lieber ein Exorzismus mehr als einer zu wenig, oder möchten Sie von einem Perversion Satanisten an die Wand gedrückt und erdrosselt werden?!

Liebes Frl., wir kümmern uns darum dass Satan nicht die Überhand gewinnt, wir regulieren im Auftrage Gottes das Gleichgewicht zwischen Licht und Schatten und SIE WAGEN ES unsere Methodik in Frage zu stellen? Sapperlot, der HERR ist unser Ziel und der Rohrstock unser Weg, denn wir LIEBEN GOTT!

Erbost,

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11197
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2083 Mal
Amen! erhalten: 2218 Mal

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon Martin Berger » Do 14. Jun 2012, 18:56

Asfaloths hat geschrieben:Nur als ich von der Hexe gebissen wurde, war mir klar mit was ich es zu tun hatte und so habe ich Pfarrer Meyerfried hinzugezogen welcher sich dann im stillen Kämmerlein um die durchgehurte Hexe gekümmert hatte.

Werter Herr Asfaloths,

Sie wurden von einer Dienerin des Teufels gebissen? Ihnen ist doch hoffentlich nichts passiert? Haben Sie sich untersuchen lassen? Wurden Sie infiziert? Von einer Hexe gebissen zu werden ist wohl vergleichbar mit dem Biß eines tollwütigen Wolfes.

Am Ende verwandeln Sie sich noch in einen Knecht des Teufels!

Befürchtend,

Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Pater Aloisius

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7890
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1720 Mal
Amen! erhalten: 1645 Mal

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 14. Jun 2012, 19:44

Werter Herr Berger,
der Herr Sittenwart hat sicher die Wunde mit Weihwasser desinfiziert.
Überzeugt,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal
Amen! erhalten: 176 Mal

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon Asfaloths » Do 14. Jun 2012, 19:51

Werte Herren,

selbstverständlich habe ich die Wunde unverzüglich gesäubert unter heiligem Weihwasser, sowie einige Stoßgebete abgesondert. Sie brauchen sich diesbezüglich keine Sorgen um meine Wenigkeit zu machen. Jedoch berührt es mich etwas, dass man sich um mich sorgt. Ich werde nun bei einem Kamillentee für Sie beten.

Gerührt,

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

zorra
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 38
Registriert: Sa 9. Jun 2012, 07:13

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon zorra » Do 14. Jun 2012, 20:06

Werter Herr Asfaloths,

Jetzt muss ich mal ganz gehörig Einspruch einlegen.

Fehler passieren.


wie viele Fehler sollen denn noch passieren? Anneliese hätte in ein Krankenhaus gemusst. Selbst eine Woche vor ihrem Tod hätten die Ärzte sie noch retten können. Sie verhungerte und starb mit 40 Kg Gewicht.


Auch ich fand bereits eine verlotterte Hexe,


Die Person die Sie da beschrieben hat nicht im geringsten was mit einer Hexe zu tun. Das war einfach nur eine Straßenhure am Strich. Einfach nur ein verkommener Mensch. Nicht mehr.

Eine richtige Hexe wie in Märchenbüchern beschrieben existieren nicht.

Da habe ich anderes.. gehört.


Glauben Sie mir - es funktioniert nicht bei Satanisten. JEDER Satanist würde Sie auslachen. Satanismus ist KEINE Religion sondern nur eine Philosophie. Es geht dabei nur um Individualität, Logik und Selbstbewusstsein. Die meisten Satanisten sind atheistisch, somit glauben sie weder an einen Demiurgen noch an den Teufel.

An all jenen, die nicht nur dem Satan dienen, sondern auch von ihm besessen sind.


Diese Menschen sind nicht besessen sondern krank und gehören ausschließlich in die Hände der Mediziener.

Mit Glauben, Rohrstock und Kruzifix.


Ihr Glaube lässt jeden Satanisten kalt.Das mit dem Rohrstock lassen wir jetzt mal ausser betracht. Da hagelt es ganz schnell Anzeigen. Vor dem Kruzifix hat auch kein Satanist angst - wirklich nicht! Einige tragen es sogar als provokation um den Hals.
Tja und was die Bibel betrifft. Viele von denen kennen sie besser als mancher Christ und diskutieren in anderen Brettern mit anders gläubigen auch darüber. Die Zeit wo man einen RICHTIGEN Satanisten exorzieren kann ist schon lange vorbei - gehört ins Mittelalter.
Satanisten sind wissenschftlich orientiert und lesen die Bibel ganz anders als Sie. Wenn die in der Bibel etwas von einem Moses lesen dem die 10 Gebote einfach so auf den Kopf gefallen sein sollen fragt er sich wo kommen die denn TATSÄCHLICH her. Diese stammen aus einer Zeit um -3000 -1500. Als Rechtfertigung vor den Göttern standen sie Anfangs auf den Särgen später wurden sie als Papyrosrollen mit in die Särge gelegt. Ich habe nicht gestohlen. Ich habe nicht gemordet usw.
Oder auch wenn Satanisten was über den Kindermord von Bethlehem lesen und heraus bekommen das eben Herodes bereits im März -4 gestorbrn ist zudem Bethlehem damals ein Kuhdorf war wo er nie und nimmer so viele Kinder gefunden hätte fangen sie an zu zweifeln. Wissenschaftlich ist dieser Kindermord schon lange widerlegt.


wir regulieren im Auftrage Gottes das Gleichgewicht zwischen Licht und Schatten und SIE WAGEN ES unsere Methodik in Frage zu stellen?


ganz klar JA!!! Weil Ihre Methode für die heutige Zeit absolut unrealistisch ist. Glauben sie mir, diese Zeit ist wirklich mehr als vorbei. In der heutigen Zeit laufen Satanisten auch nicht mehr unbedingt in schwarzer Kleidung rum. Sie schlachten weder Tier noch Mensch. Prügeln auch nicht ihre Kinder. Leben oft anständiger,sauberer und ehrlicher als so mancher Gläubige. Viele machen auch keine Rituale oder besuchen schwarze Messen.
Kennen Sie eigentlich die Regeln und Gesetze der Satanisten? Dann würden Sie vielleicht etwas anders denken. Wie hier Menschen die einfach nur frei leben verurteilt werden ist nicht wirklich nett.
Ich wette Sie kennen nicht einen einzigen Satanisten.
Es wird auch immer wieder der Fehler gemacht Satanisten alle über einen Haufen zu werfen. Andersum nicht jeder Gläubige ist Moslem.
Siehe ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe: darum seid KLUG wie die SCHLANGEN und OHNE FALSCH wie die Tauben. (Mt.10.16)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11197
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2083 Mal
Amen! erhalten: 2218 Mal

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon Martin Berger » Do 14. Jun 2012, 20:37

Asfaloths hat geschrieben:Jedoch berührt es mich etwas, dass man sich um mich sorgt.

Werter Herr Asfaloths,

natürlich machen wir uns Sorgen, haben Sie doch todesmutig mit einer beißwütigen Hexe gekämpft. Jedoch sind die Wege des HERRn unergründlich. Wenn es dem Herrgott gefällt, läßt er Sie zwar den Kampf gegen das Böse gewinnen, nimmt Sie aber zu sich. Ohne Sie, Herr Asfaloths, dem Schlachtschiff der Redlichkeit, haben wir keine Chance im Kampf gegen die vielen Übeltäter und Schurken.

Ist es jetzt schon eine schwere Prüfung Gottes, gegen die Armeen, in denen die Knechte Satans dienen, zu bestehen, würde die Prüfung ungleich schwerer werden, wenn Sie der HERR aus unserer Mitte nehmen würde.

Ich werde nun bei einem Kamillentee für Sie beten.

Vielen Dank, Herr Asfaloths. Ich werde selbiges tun, damit Sie uns möglichst lange erhalten bleiben.

Sei auch weiterhin Ihr fester Glaube eine undurchdringliche Rüstung, die Bibel Ihr unzerstörbarer Schild und Ihr Gebet ein scharfes, allschneidendes Schwert.

Betend,

Martin Berger

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal
Amen! erhalten: 176 Mal

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon Asfaloths » Do 14. Jun 2012, 21:34

Frl. Zorra,

glauben Sie, Sie haben ein Mitspracherecht im Heiligen Kampf der redlichen Gemeinde? Sie haben weder Einspruchs- noch sonstig durchsetzbares Recht. Recht hat nur das HERR!
wie viele Fehler sollen denn noch passieren? Anneliese hätte in ein Krankenhaus gemusst. Selbst eine Woche vor ihrem Tod hätten die Ärzte sie noch retten können. Sie verhungerte und starb mit 40 Kg Gewicht.


Dann war das vermutlich der Wille des Herrn, den wir nicht anzuzweifeln haben.

Die Person die Sie da beschrieben hat nicht im geringsten was mit einer Hexe zu tun. Das war einfach nur eine Straßenhure am Strich. Einfach nur ein verkommener Mensch. Nicht mehr.

Eine richtige Hexe wie in Märchenbüchern beschrieben existieren nicht.


Richtig, es war eine Hure, aber eine Hure mit einer verhexten Art, konnte sie doch unseren einst ehrenwerten Pfarrer - Ein Schlachtschiff im Seekampf der Redlichkeit - zum Akt der Unzucht bezaubern. Wie sollte sie das denn sonst machen ohne Hexerei?

Glauben Sie mir - es funktioniert nicht bei Satanisten. JEDER Satanist würde Sie auslachen. Satanismus ist KEINE Religion sondern nur eine Philosophie. Es geht dabei nur um Individualität, Logik und Selbstbewusstsein. Die meisten Satanisten sind atheistisch, somit glauben sie weder an einen Demiurgen noch an den Teufel.


Wertes Frl., mich HABEN Satanisten ausgelacht aber faktisch gibt es genug Satanisten die unter einem langen Prozess dazu gebracht wurden dem einzig wahren Herren - Jesus Christus - zu huldigen und ihrem satanischen Vorbild abzuschwören. Der HERR ist das einzig Wahre und dem HERRN dienen wir indem wir dem HERRN neue und alte Jünger zutragen. Und so wie wir ihm danken so dankt der HERR hoffentlich auch uns dass wir seine Schafsherde zurücktreiben. Dass von den Schafen teilweise etwas Fell wegbrennt.. ich zitiere mich selbst: C’est la vie. Wichtig ist nur dass möglichst viele Menschen vor dem Weltuntergang missioniert werden. Um alle Seelen zu retten.

iese Menschen sind nicht besessen sondern krank und gehören ausschließlich in die Hände der Mediziener.


Und was soll ein Mediziner machen? Satan mit Chemiekalien aus dem Besessenen austreiben? Glauben Sie mir - Gegen Satan helfen keine Medikamente. Gegen Satan hilft nur Liebe, und die ist - wie ich schon sagte - manchmal auch durchzusetzen durch Hiebe. Vertrauen Sie mir.
Ihr Glaube lässt jeden Satanisten kalt.Das mit dem Rohrstock lassen wir jetzt mal ausser betracht. Da hagelt es ganz schnell Anzeigen. Vor dem Kruzifix hat auch kein Satanist angst - wirklich nicht! Einige tragen es sogar als provokation um den Hals.
Tja und was die Bibel betrifft. Viele von denen kennen sie besser als mancher Christ und diskutieren in anderen Brettern mit anders gläubigen auch darüber. Die Zeit wo man einen RICHTIGEN Satanisten exorzieren kann ist schon lange vorbei - gehört ins Mittelalter.
Satanisten sind wissenschftlich orientiert und lesen die Bibel ganz anders als Sie. Wenn die in der Bibel etwas von einem Moses lesen dem die 10 Gebote einfach so auf den Kopf gefallen sein sollen fragt er sich wo kommen die denn TATSÄCHLICH her. Diese stammen aus einer Zeit um -3000 -1500. Als Rechtfertigung vor den Göttern standen sie Anfangs auf den Särgen später wurden sie als Papyrosrollen mit in die Särge gelegt. Ich habe nicht gestohlen. Ich habe nicht gemordet usw.
Oder auch wenn Satanisten was über den Kindermord von Bethlehem lesen und heraus bekommen das eben Herodes bereits im März -4 gestorbrn ist zudem Bethlehem damals ein Kuhdorf war wo er nie und nimmer so viele Kinder gefunden hätte fangen sie an zu zweifeln. Wissenschaftlich ist dieser Kindermord schon lange widerlegt.


Wissenschaft.. Was soll mir das sagen? Sie behaupten.. die Erde sei rund. Sie behaupten.. Krankheiten können geheilt werden. Sie behaupten alles hätte einen Grund und nichts geschieht zufällig. Was soll dieser Unfug? Wissenschaft ist das Streben des Menschen Gott zu spielen. Glauben Sie mir - Ich bin der erste der sich freut wenn ein Mensch der Todkrank ist geheilt wird. Ich bin heilfroh wenn es den Menschen besser geht.. Und dennoch frage ich Sie: Hat der Mensch das Recht Gott zu spielen? Wenn Gott will dass ein Mensch weicht - Haben wir dann das Recht diesen Menschen zu erhalten? Wohl kaum..


ganz klar JA!!! Weil Ihre Methode für die heutige Zeit absolut unrealistisch ist. Glauben sie mir, diese Zeit ist wirklich mehr als vorbei. In der heutigen Zeit laufen Satanisten auch nicht mehr unbedingt in schwarzer Kleidung rum. Sie schlachten weder Tier noch Mensch. Prügeln auch nicht ihre Kinder. Leben oft anständiger,sauberer und ehrlicher als so mancher Gläubige. Viele machen auch keine Rituale oder besuchen schwarze Messen.
Kennen Sie eigentlich die Regeln und Gesetze der Satanisten? Dann würden Sie vielleicht etwas anders denken. Wie hier Menschen die einfach nur frei leben verurteilt werden ist nicht wirklich nett.
Ich wette Sie kennen nicht einen einzigen Satanisten.
Es wird auch immer wieder der Fehler gemacht Satanisten alle über einen Haufen zu werfen. Andersum nicht jeder Gläubige ist Moslem


Satanisten sind durchaus auch nur Menschen. Allerdings gibt es auch offene "dunkle" Satanisten die in Kutten dunkle Messen abhalten und Mensch sowie Tier opfern. Aber eins steht fest: Wer den Satan verehrt, dem kann man kaum mehr helfen. Satan ist schlecht. Immer und überall. Wer das Licht liebt der kann den Schatten nicht lieben. Und Satan und Gott sind wir Schatten und Licht, und ich muss sagen - Ich liebe das Licht, denn der Herr leuchtet glanzvoll.
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Matthäus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 195
Registriert: So 3. Jun 2012, 01:33

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon Matthäus » Do 14. Jun 2012, 23:23

Werte Frau Zorra

Nehmen sie die Worte des verehrten Sittenwarts Herr Asfaloths ernst. Satanisten und Hexen kann man mit Wurfbibeln, Weihwasser und Rohrstock bekehren.
Hexen wie aus dem Märchenbuch gibt es leider in den Neuheidnischen Religionen immer noch. Sie nennen sich heute aber "Geistesgestörte".
Schalten sie hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Geistesgestörte

Hochachtungsvoll
Matthäus
der Knecht Gottes
"Des Gerechten Mund ist es, der mit gedämpfter Stimme Weisheit äußert,
Und seine Zunge ist es, die nach dem Recht redet."
Psalmen 37:30

Benutzeravatar
E. Blake
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 18:09

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon E. Blake » Fr 15. Jun 2012, 00:53

Sehr geehrter Herr Asfaloths
Wenn Gott will dass ein Mensch weicht - Haben wir dann das Recht diesen Menschen zu erhalten? Wohl kaum..

Sollte ein allmächtiger Gott den Tod eines Menschen beschliessen ist es wohl kaum eine Frage des Rechts ob dieser Mensch überlebt, sollte dieser Gott wirklich allmächtig sein wird wohl kaum ein Medikament in der Lage sein ihn zu retten.

Sehr geehrter Herr Matthäus

Sie nennen sich heute aber "Geistesgestörte".

Die magischen Fähigkeiten der Hekra-Anhänger nähern sich im allgemeinen der null von unten.



Hochachtungsvoll

Eduart Blake
Den Tod, den fürcht ich nicht
Ich trug zu lange sein Gesicht

Matthäus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 195
Registriert: So 3. Jun 2012, 01:33

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon Matthäus » Fr 15. Jun 2012, 02:26

Liebe Anschnur-Gemeinde

Die Gefahr die von Hexen ausgeht darf nicht unterschätzt werden.
Es ist bekannt dass Hexen die Milch sauer werden lassen, oder
Unwetter herbeizaubern.
Desweiteren vollziehen sie den Beischlaf mit dem Teufel und allerlei
Dämonen.
Einmal im Jahr, in der Walpurgisnacht, treffen sie sich zum Hexensabbat auf dem Blocksberg.
Mit Hilfe der sogannten "Flugsalbe" ist es ihnen sogar möglich auf Besenstilen
durch die Luft zu fliegen !

Hier eine Gruppe moderner Hexen:

Bild

Wie man sehen kann ist auch eine Rothaarige dabei. Rote Haare sind ein Merkmal von Hexen.

Besonders dumme, faule und unkeusche Frauen haben oft rote Haare, wie man hier schön sehen kann:

Bild
"Des Gerechten Mund ist es, der mit gedämpfter Stimme Weisheit äußert,
Und seine Zunge ist es, die nach dem Recht redet."
Psalmen 37:30

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal
Amen! erhalten: 176 Mal

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon Asfaloths » Fr 15. Jun 2012, 06:45

Knabbub Blake!

Sollte ein allmächtiger Gott den Tod eines Menschen beschliessen ist es wohl kaum eine Frage des Rechts ob dieser Mensch überlebt, sollte dieser Gott wirklich allmächtig sein wird wohl kaum ein Medikament in der Lage sein ihn zu retten.


So ein Medikament ein Werkzeug des Teufels ist, so wird es auch den Willen des Herrn verhindern. Denn Satan ist - so ungern ich das zugebe - stark. Stark genug um dem Herrn Steine in den Weg zu werfen. Somit ist es nicht das Medikament was den Willen Gottes verhindert sondern dieses in Kombination mit Satans Willen.
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11197
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2083 Mal
Amen! erhalten: 2218 Mal

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon Martin Berger » Fr 15. Jun 2012, 17:54

Asfaloths hat geschrieben:So ein Medikament ein Werkzeug des Teufels ist, so wird es auch den Willen des Herrn verhindern. Denn Satan ist - so ungern ich das zugebe - stark. Stark genug um dem Herrn Steine in den Weg zu werfen. Somit ist es nicht das Medikament was den Willen Gottes verhindert sondern dieses in Kombination mit Satans Willen.

Herr Asfaloths,

so kann und möchte ich das nicht stehen lassen. Der Wille Gottes ist nicht einmal vom Teufel zu durchkreuzen, denn Gott ist allmächtig und SEIN Wille geschehe! Natürlich ist es so, daß Gott auf die Erde weit weniger einwirkt als es der Teufel tut. Das irdische Dasein ist eine Prüfung für uns Menschen, sozusagen ein Aufnahmetest für den Himmel. Der Teufel tut natürlich alles, um uns durch diese Prüfung fallen zu lassen. Er wirkt negativ auf diese Welt und die Menschen ein und Gott, der HERR, läßt ihn gewähren.

Natürlich haben Sie recht, wenn Sie schreiben, daß der Satan stark ist. Aber niemals wird er stärker als Gott sein und niemals wird er Gottes Willen verhindern. Er verschärft nur unsere Prüfungsbedingungen. Durch die Passivität Gottes und die übermäßige Aktivität des umtriebigen Teufels wird zwar beinahe schon der Anschein erweckt, daß der Teufel längst über Gott steht und daß des Teufels Wille geschehe, aber dem ist freilich nicht so.

Abgerechnet wird immer zum Schluß.

Ich kann mir nur vorstellen, daß Sie sich etwas unglücklich/mißverständlich ausgedrückt haben, Herr Asfaloths. Zumindest kann Ihr Text falsch verstanden werden.

Nachdenklich,

Martin Berger

Benutzeravatar
E. Blake
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 18:09

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon E. Blake » Fr 15. Jun 2012, 19:24

Herr Asfaloths
Asfaloths hat geschrieben:So ein Medikament ein Werkzeug des Teufels ist, so wird es auch den Willen des Herrn verhindern. Denn Satan ist - so ungern ich das zugebe - stark. Stark genug um dem Herrn Steine in den Weg zu werfen. Somit ist es nicht das Medikament was den Willen Gottes verhindert sondern dieses in Kombination mit Satans Willen.

Wäre es nicht möglich das die Krankheit das Werk des Teufels ist und Gott dem Menschen durch die Medizin eine Möglichkeit eröffnet hat sich zur Wehr zu setzen?

Mit freundlichen Grüssen
Eduart Blake
Den Tod, den fürcht ich nicht
Ich trug zu lange sein Gesicht

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal
Amen! erhalten: 176 Mal

Re: Hexen und Exorzismus

Beitragvon Asfaloths » Fr 15. Jun 2012, 19:28

Herr Berger,

freilich kann der Satan den Herrn nicht bezwingen, stark genug ihm quer zu kommen ist er dennoch allemal. Der Herr ist vermutlich nicht glücklich mit all den Spielsüchtigen, Jugendlichen und anderen Satanisten! Und das ist das Werk Satans.

Verschweigen Sie die Wahrheit nicht - Satan ist mächtig. Zu mächtig für meinen Geschmack. Darum werde ich nun heute einige Stoßgebete sprechen um den Willen des HERRn zu stärken.

Herr Blake,

Wäre es nicht möglich das die Krankheit das Werk des Teufels ist und Gott dem Menschen durch die Medizin eine Möglichkeit eröffnet hat sich zur Wehr zu setzen?


Es ist auch möglich, dass ein Glas halbvoll oder halbleer ist. Ich persönlich gehe immer lieber vom schlechtesten Falle aus, um gewappnet zu sein und nicht der Sünde zu verfallen. Haben Sie Recht? Wer weiß. Möglich ist es - Die Wege des Herrn sind ja bekanntlich unergründlich.

Auf einen Gebetskreis hoffend,

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste