0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Körperfunktion lyrisch

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Konrad Etzer
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 31
Registriert: Mi 29. Apr 2009, 18:24
Amen! erhalten: 2 Mal

Körperfunktion lyrisch

Beitragvon Konrad Etzer » Mi 29. Apr 2009, 18:40

Sehr geehrte Gemeinde, ich ringe, und zwar nach Worten!

Lange habe ich mich gefragt, ob ich dieses Gedicht hier zeigen sollte, hat es doch keinen wirklich christlichen Inhalt, sondern handelt eher von einer völlig weltlichen Angelegenheit. Da jene aber wohl uns allen bekannt sein dürfte, und man sagen muss, dass Gott diese Sache sehr gut überlegt hat, um uns Menschen die Gelegenheit zu geben, überschüssige Luft abzulassen, um einem Tode durch Platzen zuvorzukommen, möchte ich es doch wagen.

Der Furz

Oh, blecherner Ton, aus dem After entfleucht,
trocken knatternd oder blubbernd feucht,
vor Mühsal das Gesicht schon rot,
die Beine gespreizt, in höchster Not,
lässt mit leisem Zischen, gellend‘ Pfeifen,
die Winde man dem Po entweichen!
Beißend Aroma nach gährend Methan,
die Därme gelüftet, gut hat es getan!


Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit. Und nun richten Sie über mich.

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3810
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 365 Mal
Amen! erhalten: 418 Mal

Beitragvon Sören Korschio » Fr 1. Mai 2009, 18:56

Geehrter Herr Etzer!

Bah Bah! Redliche Menschen furzen nicht. Ich habe mich vor 30 Jahren das letzte Mal auf diese Art von meinen Blähungen entledigt.

So empfiehlt es sich, nach jedem Furz, eine Wurfbibel (Bibel, sanft mit Stacheldraht umwickelt) vor sich auf den Boden zu legen und sich darauf zu setzen.

Den drohenden Zeigefinger schwingend,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste