0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Stammbaum der Menschheit

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.
Antworten
LogischesAlpaka
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 4
Registriert: Mi 27. Mai 2020, 09:59

Stammbaum der Menschheit

Beitrag von LogischesAlpaka »

Liebe Brüder und Weiber,
wenn es so ist, dass Adam und Eva miteinander den Geschlechtsakt vollzogen haben, dann müssten wir alle Kinder von Adam und Eva sein. Dies würde bedeuten, dass wir alle miteinander abscheuliche Inzucht treiben. Ist das im Sinne des HERRn und des Christentums?

Interessiert fragend,
Stephan-Hansjörg Gottlieb

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Sören Korschio »

Grüß Gott Herr Gottlieb

Während es richtig ist, dass alle heute lebenden Menschen die direkten Nachkommen von Adam und Eva sind und somit die Erbsünde in sich tragen, so dürfen Sie nicht vergessen, dass der HERR Inzest verabscheut.

"Niemand von euch darf sich einer Blutsverwandten nähern, um ihre Scham zu entblößen. Ich bin der HERR."
3. Buch Mose, 18,6

Amen!
Ihr Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Anette Maulbeer
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: Sa 18. Jul 2020, 21:33

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Anette Maulbeer »

Sehr geehrter Herr Gottlieb,

es entsetzt mich zutiefst, dass ein gläubiger Bruder zu solch ketzerischen Fragestellungen fähig ist, oh schreck. Bitte nehmen Sie das Sakrileg der Beichte wahr, so bald als möglich. Sollte das nicht gehen, wegen den verantwortungslosen Regeln, die unsereinem in diesen Tagen auferlegt werden, so empfehle ich Schocktherapie gegen Denken.

Da ich ein Schäflein Gottes bin und alle meine Brüder liebe, wie den HERRn, so will ich dennoch Ihre Frage beantworten, Gott bewahre mich. Natürlich sind wir alle Nachfahren Adams. Doch schuf Gott gleichzeitig mit dem Sündenfall die gesamte übrige sündige Weltbevölkerung, mit der sich das Geschlecht Adams unwiederbringlich vermischte, nachdem Adams Fleisch und Blut Kain seine männlichen Pflichten zu erfüllen hatte. Das ist Stoff aller Bibel-Grundstudien-Grundseminare und es die Abwesenheit Ihres Wissens liegt meinem Verständis so fern wie Jesus einem Schwinger-Verein, jawoll.
Genesis 4,16 Dann ging Kain vom HERRn weg und ließ sich im Land Nod nieder, östlich von Eden. 17 Kain erkannte seine Frau sie wurde schwanger und gebar Hennoch.
Für Ihr Seelenheil betend,

A. Maulbeer

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1358
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Opa Rauschebart »

Waschweib Maulaffe!
Anette Maulbeer hat geschrieben:
Sa 18. Jul 2020, 22:11
Dummfug......Bitte nehmen Sie das Sakrileg der Beichte wahr,....Dummfug
Entweder sind Sie eine Ketzerin oder Sie sind einfach zu blöde, die einfachsten theologischen Fachbegriffe in Ihren dreieinhalb aktiven Ganglien zu verinnerlichen!


Dem Gör eine schallende virtuelle Maulschelle verpassend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1605
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Herren,

mein Herr Ururgroßvater, Herr Alois Reiter, der stammte ebenso vom Adam ab, wie mein Herr Ururgroßater, Herr Hartmann Unterberg ebenfalls vom Adam abstammte. Sie sehen, am Ende lässt sich alles auf die ersten Menschen zurückführen, wo Sie auch suchen müssen, Hurra.

Das Kruzifix polierend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Stammgast
Beiträge: 305
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Glaubensvorbild »

Werte Gemeinde!
Ich meinte, auf die hier aufgeworfene Frage in einem früheren Faden bereits vortrefflich geantwortet zu haben. Ich schrieb:
"Sehr geehrtes wasauchimmer!

Sollte die Antwort auf Ihre Frage nicht ausreichend zum Vorschein gekommen sein, so will ich es hier noch einmal versuchen:

Selbstverständlich heiratete Kain eine seiner Schwestern - nach heutigen Maßstäben eine unvorstellbare Sünde! NICHT aber nach damaligen Maßstäben; denn bedenken Sie: Ein Inzest-Verbot gab es damals noch nicht - es war auch nicht nötig, denn das von GOtt geschaffene genetische „Material“ war ursprünglich und perfekt! Erst durch die Sünde kamen Krankheit und Verfall in die Welt, sodass inzwischen Inzucht ein spektakuläres Risiko für uns Menschen selbst darstellt. So musste der HERR ein strenges Verbot erlassen - nicht um uns Menschen zu ärgern, sondern zu unserem Nutzen.

Keinen Zweifel kennend

Glaubensvorbild"

Vielleicht sollten meine besonders löblichen Kommentare an geeigneter Stelle regelmäßig wiederholt werden, damit die geehrten Nutzer dieses geehrten Brettes einen noch größeren Nutzen aus meiner Anwesenheit ziehen können.

Sein beachtliches Wissen zur Verfügung stellend
Glaubensvorbild

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 697
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Glaubensvorbild,

möglicherweise könnte man ja einen Studenten oder einen töften Praktikanten damit beauftragen,
ein Echszerpt aus diesem Forum zu ziehen, um Ihre Weisheit im Zusammenhang mit den wichtigsten
Themen des christlichen Glaubend darzustellen.

Eigene Wissenslücken bemerkend
Walther Zeng

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Stammgast
Beiträge: 305
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Glaubensvorbild »

Walther Zeng hat geschrieben:
Fr 21. Aug 2020, 22:27
Werter Herr Glaubensvorbild,

möglicherweise könnte man ja einen Studenten oder einen töften Praktikanten damit beauftragen,
Sehr geehrter Herr Zeng!
Ich sehe mit Freude, dass Sie mitdenken! Vorstellbar wäre es auch, dass die eine oder andere Frau hier tätig wird. Es müsste doch ein wunderbares Gefühl für eine Frau sein, sich irgendwie nützlich machen zu dürfen.
Vor Ideen strotzend

Glaubensvorbild

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1358
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Opa Rauschebart »

Frl. Glaubensvorbild!

..und ich sehe mit Unmut, daß Sie selbst nicht mitdenken; sonst wäre es ja offensichtlich, daß Sie Ihr gleiches Geschwätz nicht nochmals wiederkäuen, sondern einfach eine Verknüpfung zu Ihrem Gesabbere erstellen.

Erbost

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Stammgast
Beiträge: 305
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Glaubensvorbild »

Sehr geehrter Herr Opa Rauschebart!
Leider finde ich in meiner Bibel nichts von dieserlei elektrischen Verknüpfungen. Aber Sie sind doch offensichtlich Experte. Darf ich also darauf vertrauen, dass SIE in Zukunft auf meine löblichen Kommentare verweisen? Dadurch gewönne ich zusätzliche Zeit, um noch mehr löbliche Kommentare zu schreiben.

Aufgabenteilung nach besonderen Gaben schätzend

Glaubensvorbild

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 697
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Rauschebart,

diese Verknüpfungen sind nicht robust genug, um ein wertvolles Gedankengut auch noch
viel Jahrhunderte nach unserem Ableben verfügbar zu halten.
Besser ist es schon, wenn alles zu Papier gebracht und ähnlich wie bei den Werken von
Marx, Engels und Lenin, in Sammelbänden herausgegeben wird.

Werter Herr Glaubensvorbild,

ich habe da so meine Bedenken, wenn diesbezüglich eine Frau tätig würde.
Ich denke schon, sie würde echsakt echszerptieren, aber sie würde wohl ihre Küche gänzlich
vernachlässigen und ihr werter Herr Ehemann müßte den Abwasch von 3 Tagen erledigen
und würde dennoch hungrig zu Bett gehen müssen.

Den Kassenzettel des Wochenendeinkaufes analysierend
Walther Zeng

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Stammgast
Beiträge: 305
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Glaubensvorbild »

Walther Zeng hat geschrieben:
Sa 22. Aug 2020, 10:45

ich habe da so meine Bedenken, wenn diesbezüglich eine Frau tätig würde.
Ich denke schon, sie würde echsakt echszerptieren, aber sie würde wohl ihre Küche gänzlich
vernachlässigen und ihr werter Herr Ehemann müßte den Abwasch von 3 Tagen erledigen
und würde dennoch hungrig zu Bett gehen müssen.

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Stammgast
Beiträge: 305
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Glaubensvorbild »

Sehr geehrter Herr Zeng!

Da haben Sie selbstverständlich recht. Ich dachte auch an ein unverheiratetes Fräulein (damit sie auch gleich etwas lernt und nicht auf dumme Gedanken kommt). Als Ehefrau hat sie natürlich mit Kindern, Haushalt und Küche ihre Bestimmung gefunden.

freundlichst
Glaubensvorbild

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 697
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Glaubensvorbild,

sind Sie wirklich fest davon überzeugt, daß ein unverheiratetes Gör dabei lernen könnte?
Ich fürchte, sie wird Ihre Thesen als pure Theorie abtun und wider besseren Wissens genau gegenteilig handeln.
Aber zumindest den Schreibkram wird sie erledigen.

Potz Donner, es wird höchste Zeit, daß wieder ein Schließrunter verordnet wird,
dann hängen die Gören nicht allabendlich in Bars und auf sonstigen Veranstaltungen ab,
um sich mit Alkohol und Drogen besinnungslos zu machen. Dann könnte es werden.

Die Tastatur mit Vanilleeis bekleckernd
Walther Zeng

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1358
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Stammbaum der Menschheit

Beitrag von Opa Rauschebart »

Dummbatz Glaaubensvorbild!
Glaubensvorbild hat geschrieben:
Sa 22. Aug 2020, 08:53
Sehr geehrter Herr Opa Rauschebart!
Leider finde ich in meiner Bibel nichts von dieserlei elektrischen Verknüpfungen. Aber Sie sind doch offensichtlich Experte. Darf ich also darauf vertrauen, dass SIE in Zukunft auf meine löblichen Kommentare verweisen? ...
In "Ihrer Bibel" finden Sie auch nichts von der Bedienung von Brausern und des Internetzes; konsequenterweise sollten Sie also Ihren Heimrechner oder Ihr Schlautelefon in den brennenden Ofen werfen. Ich werde mit Sicherheit nicht auf Ihren Dummfug verweisen, außer ich habe - wie hier- Anlaß, Sie zu tadeln. Sollte das von mir Angemahnte nochmals vorkommen, werde ich Ihnen auf die gehörig Fingerchen klopfen!

Den Rohrstock hervorholend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Antworten