0 Tage und 18 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Hechse attackiert seine Heiligkeit!

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.
Antworten
Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Hechse attackiert seine Heiligkeit!

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

zum vergangenen Jahreswechsel trug sich gar schreckliches zu.

Ein gemeingefährliches Hechsenweib wollte seine Heiligkeit in die Tiefen der Hölle zerren.

GOTTlob verfügte der Pontifechs über die Arche-Nahkampfausbildung, sodaß das Schlimmste verhütet werden konnte.

Schalten Sie hier
Zorniger Franziskus schlägt Frau (Video)

Bild
Festen Blickes verläßt der Sieger das Schlachtfeld

Franziskus beendete das Jahr 2019 mit der gewohnten Vesper und dem Te Deum. Danach verließ er den Petersdom, um die Krippe auf dem Petersplatz zu besuchen.

Nur wenige Menschen warteten auf ihn. Bei der Begrüßung der Leute ergriff eine Asiatin seine Hand. Doch Franziskus schlug sie mehrmals gewaltsam auf die Hand, bis sie ihn gehen ließ.

Ein Twitter-Kommentar wies auf das zornige Gesicht von Franziskus hin: "Seine Maske fiel herunter. Das ist das wahre Gesicht von Papst Franziskus!"

Dem HERRn dankend,
Schnabel

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2246
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Hechse attackiert seine Heiligkeit!

Beitrag von Walter Gruber senior »

Geschätzter Herr von Schnabel,

der Benutzer P.Andrijs auf gloria.tv bringt es wunderbar auf den Punkt:
P.Andrijs hat geschrieben:Ob Dame kommen aus Nordkorea oder Hongkong völlig ist egal. Wenn sie greifen nach Papst und ihn halten obwohl er das nicht will dann ist nicht in Ordnung. Er hat ja versucht zu befreien sich und als nicht gelingt das er hat so reagiert. Würde jedes von uns so machen. Kann man auch nicht sagen das das böses Papst deswegen ist und ist klar das er sauer ist. Früher Päpste sind gar nicht gegangen zu Gläubigen und wir wissen von Benedikt wie es sein wenn Frauen springen in Weihnachtsmesse über Absperrung. Hätte auch sein können Oberschenkelhalsfraktur und dann ganz schnell Anfang von Ende in dieses Alter. Also man kann Papst kein Vorwurf machen und jedes Mensch prüfen sich selbst wie er sich verhalten wenn in eine solche Situation. Hört endlich in dieses neueJahr auf mit Papst-Bashing. Er ist unser Papst und bleibt es bis wir neues Papst haben. Wenn Ihr seit katholisch, dann benehmt Euch auch so.
Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

Ein schönes und christliches Jahr 2020 wünscht

Gruber Walter
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Hechse attackiert seine Heiligkeit!

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Schnabel,

der Heilige Vater hat wieder einmal so entschlossen wie milde gehandelt. Wäre ich an seiner Stelle gewesen, hätte ich wohl, zurückdenkend an meine Zeit als Nebenerwerbsbochser, den rechten Haken ausgepackt.

Das Papstbild an der Wand betrachtend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Hechse attackiert seine Heiligkeit!

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

ich schlage vor, seiner Heiligkeit ob dieser hervorragenden, schlagenden Argumentation, die goldenene Nahkampfspange der Arche Internetz-Sportgruppe zu verleihen.

Stramm salutierend,
Schnabel

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1605
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Hechse attackiert seine Heiligkeit!

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Herren,

man sollte dem ehrwürdigen Pontifechs einen schnaften Kampfhund zur Seite stellen, der da darauf ausgebildet ist, gefährlichen Hechsen den Garaus zu machen. Ich werde mit dem hiesigen Züchter von Strauß sprechen. Ein guter Christ, der da sicher gewillt ist, eines seiner Tiere dem Vatikan für einen Ablass zu überlassen.

Den Rottweilern als Hechsen verkleidete Fleischklöße zuwerfend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Hechse attackiert seine Heiligkeit!

Beitrag von Martin Berger »

Rotzbengel Rüdiger hat geschrieben:Werte Herren,

man sollte dem ehrwürdigen Pontifechs einen schnaften Kampfhund zur Seite stellen
Werter Herr Rotzbengel Rüdiger,

gerade eben passierte mir fast ein freud'scher Verschreiber. Ich wollte doch glatt Rottweiler Rüdiger schreiben. Dem HERRn sei Dank dafür, daß ich den Fehler rechtzeitig bemerkte.

Doch was ich eigentlich sagen wollte: Ihr Vorschlag mit dem Kampfhund erinnert mich an einen christlichen Jokus, den mir einst der Altpfarrer unserer Gemeinde erzählte.
Ein Einbrecher steigt durch das Fenster in ein Haus, als er eine Stimme hört: "Jesus sieht dich."

Verwirrt blickt er sich um, sieht aber niemanden. Er beginnt wertvolle Gegenstände an sich zu nehmen. Bald darauf ertönt wieder die Stimme: "Jesus sieht dich."

Diesmal fragt er: "Wer bist du und warum sagst du das ständig?"

Da taucht ein Papagei aus der Dunkelheit auf: "Ich bin Moses."

"Wer nennt seinen Papagei denn bitte Moses?"

"Derselbe, der seinen Rottweiler-Kampfhund Jesus nennt."
LAL! :lal:

Zwar darf man davon ausgehen, daß der Heilige Vater von höchster Stelle beschützt wird, aber ein Kampfhund würde dem HERRn Arbeit abnehmen, was überaus umsichtig wäre. Denn ein guter Christ weiß: "Frag dich nicht, was der HERR für dich tun kann, sondern was du für den HERRn tun kannst!

Sie für Ihre nachgerade oberknorke Idee lobend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Antworten