0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Kritik an der Heiligen Katholischen Kirche ist Teufelswerk

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2450
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 360 Mal
Amen! erhalten: 903 Mal

Kritik an der Heiligen Katholischen Kirche ist Teufelswerk

Beitragvon Benedict XVII » Mo 25. Feb 2019, 11:01

Liebe Gemeinde,

Kritik an der Heiligen Katholischen Kirche ist Teufelswerk.

Es ist traurig, daß der Heilige Vater, Papst Franziskus, hierauf nochmals hinweisen muss.

Die Katholische Kirche wurde vom HERRn höchselbst als SEIN Stadthalter auf der Erdscheibe eingesetzt.
Eine Kritik an der Unfehlbarkeit der Katholischen Kirche ist mit einer Kritik an der Unfehlbarkeit des HERRn gleichzusetzen.

"Wer die Kirche nur um der Kritik willen kritisiert, spielt das Spiel des Teufels"

Gerade in letzter Zeit wurden kübelweise Schmutz und Häme über der Heiligen Kirche ausgeschüttet. Es wurden Lügen über angebliche "Mißbrauchsfälle" verbreitet und behauptet, die Kirche trage hieran Schuld.
Was jedem Christen von Anfang an klar sein musste, wurde nun auch von seiner Heiligkeit Papst Franziskus bestätigt: Nicht die Kirche, sondern der Teufel ist hierfür verantwortlich.
Wer Mißbrauch zukünftig vermeiden will, muss die Kirche stärken und nicht kritisieren. Ist die Katholische Kirche doch der stärkste Gegenspieler Satans auf der Erdscheibe. Haben Sie Vertrauen in die Liebe des HERRn.

Man muss es nochmals wiederholen:
Kritik an der Heiligen Katholischen Kirche ist ein Werk Satans.

Den Willen des HERRn verbreitend

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 5):
Dr. Waldemar DrechslerWalter Gruber seniorMartin BergerFranz-Joseph von SchnabelMartin Frischfeld
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1698
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 385 Mal
Amen! erhalten: 414 Mal

Re: Kritik an der Heiligen Katholischen Kirche ist Teufelswerk

Beitragvon Walter Gruber senior » Mo 25. Feb 2019, 11:51

Werter Herr Benedict,

vielen Dank für Ihre Aufklärungsarbeit! Gerade in dieser Zeit sind die Menschen ja verunsichert und benötigen seriöse Informationen.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Benedict XVII
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8243
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1860 Mal
Amen! erhalten: 1791 Mal

Re: Kritik an der Heiligen Katholischen Kirche ist Teufelswerk

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 25. Feb 2019, 23:32

Werter Herr Benedict,

das verhängnisvolle Verbot der Verbrenung von Ketzern, welches seitens der weltlichen Regierung die Freiheit des Glaubens erheblich beeinträchtigt, trägt sicherlich einen guten Teil zur Erstarkung dämonischer Mächte auf der Erdscheibe bei.

Derlei unverständliche Entscheidungen erzwingen geradezu die Forderung nach einem christlichen Gottesstaat in Europa.

Man sollte anläßlich der Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai diese wichtigen Forderungen vehement manifestieren.

Herrn Asfaloths zujubelnd,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Benedict XVIIMartin BergerOpa Rauschebart
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Engelbert Joch
Treuer Besucher
Beiträge: 292
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Kritik an der Heiligen Katholischen Kirche ist Teufelswerk

Beitragvon Engelbert Joch » Do 7. Mär 2019, 14:44

Werter Herr Benedict XVII.,
Sie sprechen mir aus der Seele und ein ernstes Thema an. Das Aussprechen von Kritik in Richtung der Heiligen Katholischen Kirche ist wahrlich teuflisch, ist dies doch ein Makel der unseligen “Moderne“'.
Der Pöbel hat sich wahrlich innerhalb der letzten Jahrhunderte versündigt.
Dieser Frevel gibt es spätestens seit der ketzerischen Aufklärungsphilosophie, frühestens jedoch seit der Häresie der Reformation.
Im Großen und Ganzen ist doch fortschreitende Säkularfaschismus an diese Misere schuld und nicht die Heilige Katholische Kirche und auch kein einziger ihrer, also GOTTes, Vertreter.
Es wird Zeit, dass die Diener GOTTes, jedoch der weltliche Pöbel, die Zügel fester anziehen und die Erdscheibe in eine Ära führen, in der der Pöbel den Zorn des HERRn gebührend fürchtet.
Denn eines ist sicher, der HERR ist sicherlich voller Zorn.
Wohin man sieht, GOTTeslästerung, Homoperversion und ähnlicher Schund.
Heute holte ich mir bei der örtlichen Bibliothek einige Schriften dieser unseligen Aufklärungsphilosophien, welche meinem Kamin vorzüglich munden.

Mit meinem Erbstück Zielübungen auf den kategorischen Imperativ ausführend,
Engelbert Joch

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 764
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 220 Mal

Re: Kritik an der Heiligen Katholischen Kirche ist Teufelswerk

Beitragvon G-a-s-t » Mo 11. Mär 2019, 14:06

Werte Herren!

In der Tat wäre es unlöblich, Christi Kirche in irgendeiner Weise zu kritisieren.
Kirchenmitglieder, die etwas der rechten Lehre Widersprechendes lehren oder tun, wenden sich hierin von der Kirche ab. Fast jeder tut das mal, die einen immer wieder mal vorübergehend und es gelingt ihnen dann die Umkehr, die anderen fallen dauerhaft ab. Kritik an solchen Leuten ist nicht Kritik an der Kirche und somit gestattet.

Der Herr Weihbischof sagte in der Sonntagspredigt:
Wenn es heute um Glauben geht, wird viel zu viel diskutiert und die Meinungen gehen auseinander. Dabei sollen wir doch den Glauben so nehmen und leben, wie er ist und wie wir ihn von Christus haben.


Amen!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8243
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1860 Mal
Amen! erhalten: 1791 Mal

Re: Kritik an der Heiligen Katholischen Kirche ist Teufelswerk

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 11. Mär 2019, 15:34

Werter Herr Gast,

ich sehe, der HERR hat Sie erleuchtet.
Ich hoffe dieses Wunder hält an.

Für Sie betend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 764
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 220 Mal

Re: Kritik an der Heiligen Katholischen Kirche ist Teufelswerk

Beitragvon G-a-s-t » Di 12. Mär 2019, 14:34

Werter Herr Schnabel,

dito!

Gal 1,8
Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel.


Es hält die rechte biblische Lehre hoch und betet auch für Sie
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast