1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ihre liebsten Kirchenlieder

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

G-a-s-t
Treuer Besucher
Beiträge: 275
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 37 Mal

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon G-a-s-t » Mi 23. Nov 2016, 14:34

Werter Herr Ruprecht!

Zum vorherigen Beitrag passend, stelle ich fest, dass der "Knecht" nun aus Ihrem Nutzernamen verschwunden und ein Vorname an seine Stelle getreten ist. Wie kommt's?

Mit freundlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Mi 23. Nov 2016, 17:24

Herr Gast

Um den Faden nicht zu verlassen, sende ich Ihnen einen Privatbrief.

Sendend
H. R.
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

G-a-s-t
Treuer Besucher
Beiträge: 275
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 37 Mal

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon G-a-s-t » Do 24. Nov 2016, 13:15

Werter Herr Ruprecht,

so sei es. Dann trage auch ich zur Rückkehr zum Fadenthema bei, indem ich, passend zum vergangenen Christkönigsonntag, die Lieder

Gelobt seist du, Herr Jesu Christ

(mit dem bekannten Kehrvers "Christkönig, Halleluja") und

Christus, Sieger, Christus, König

nenne. Ein weiteres sehr schönes und zum Ende des Kirchenjahres passendes Lied, welches die Worte des Propheten Maleachi aufgreift, ist

Sonne der Gerechtigkeit.

Hier zitiere ich die zweite Strophe:

Weck die tote Christenheit
aus dem Schlaf der Sicherheit,
daß sie Deine Stimme hört,
sich zu Deinem Wort bekehrt.
Erbarm Dich, Herr.


Von einer toten Christenheit ist die Rede, die aus einem Schlaf aufwachen muss und es erstmal nötig hat, sich selber zu bekehren, ehe sie andere bekehren kann. Eindringliche, mahnende Worte, wie sie leider viel zu selten sind!

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Folgende Benutzer sprechen G-a-s-t ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Alberto Bonappetito
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1247
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 39 Mal

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Fr 25. Nov 2016, 14:47

Werte Herrschaften,

ich finde das Lied Christi Blut und Gerechtigkeit sehr töfte. Ich möchten Ihnen natürlich auch nicht denn Text dieses wunderbaren Liedes vorenthalten.

1) Christi Blut und Gerechtigkeit,
das ist mein Schmuck und Ehrenkleid,
damit will ich vor Gott bestehn,
wenn ich zum Himmel werd eingehn.
2) Drum soll auch dieses Blut allein
mein Trost und meine Hoffnung sein;
ich bau im Leben und im Tod
allein auf Jesu Wunden rot.
2a) Und wenn ich durch des Herrn Verdienst
noch so treu würd in seinem Dienst,
gewönn den Sieg dem Bösen ab
und sündigte nicht bis ins Grab,
2b) so will ich, wenn ich zu ihm komm,
nicht denken mehr an gut noch fromm,
sondern: Da kommt ein Sünder her,
der gern fürs Lösgeld selig wär.
3) Solang ich noch hienieden bin,
so ist und bleibet das mein Sinn:
Ich will die Gnad in Jesu Blut
bezeugen mit getrostem Mut.
3a) Wird dann die Frag an mich gebracht:
Was hast du in der Welt gemacht?
So sprech ich: Dank sei meinem Herrn!
Könnt ich was Guts tun, ich tat's gern.
3b) Wenn nun kam eine böse Lust,
so dankt ich Gott, daß ich nicht musst;
ich sprach zur Lust, zum Stolz, zum Geiz:
Dafür hing unser Herr am Kreuz.
4) Gelobet seist du, Jesu Christ,
dass du ein Mensch geboren bist
und hast für mich und alle Welt
bezahlt ein ewig Lösegeld!
4a) Dem Lamm gebühret alles gar,
weil es für uns geschlachtet war;
es hat die Sünde weggebracht
und uns Gott angenehm gemacht.
5) Du Ehrenkönig Jesu Christ,
des Vaters einger Sohn du bist;
erbarme dich der ganzen Welt
und segne, was sich zu dir hält.

Dem HERRn ein Loblied singend,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 72 Mal
Amen! erhalten: 315 Mal

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Fr 25. Nov 2016, 20:09

Hochgeehrte Schwester!

Hätten Sie wohl die Güte, den Namen des Autoren, dessen Genius wir diesen redlichen Liedtext zu verdanken haben, nachzureichen?

Bittend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Spr 13,16)

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Fr 25. Nov 2016, 21:41

Geschätzter Herr Doktor,

bei diesem glorreichen Werk handelt es sich beim Autoren um den redlichen Graf Nikolaus Ludwig von Zinzendorf und Pottendorf, wenn ich mich nicht irre. Wahrlich, was wäre er für eine Bereicherung für unser Brett gewesen!

Das ewige Licht möge ihm scheinen,
H. R.
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

ErzprMsgrMagSCHLEGEL
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 06:41

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon ErzprMsgrMagSCHLEGEL » Mi 30. Nov 2016, 14:55

Oh, stimmen wir gemeinsam vor unseren Heimrechnern an: "Kleines Senfkorn Hoffnung..." !

Benutzeravatar
Alberto Bonappetito
Stammgast
Beiträge: 1086
Registriert: Di 7. Aug 2012, 09:13
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 72 Mal

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon Alberto Bonappetito » Mi 30. Nov 2016, 18:39

Werter Herr Schlegel,

auch wenn ich selbst von Kindestagen an ein großer Bewunderer des von Ihnen genannten Werkes bin, muss ich doch darauf hinweisen, dass hier am Brett von den Gästen ein gewisses Maß an Höflichkeit verlangt wird. Ist es denn zu viel verlangt, Ihren Brief mit einer Anrede zu beginnen und sich am Ende des Textes zu verabschieden?

Segen
Alberto Bonappetito
Folgende Benutzer sprechen Alberto Bonappetito ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Darum sprach er zu ihnen: Geht hin und esst fette Speisen und trinkt süße Getränke - Nehemia 8,10

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Mi 30. Nov 2016, 20:58

Werter Herr Appetit, Flegel Schlegel,

gleich dazu passend das schöne Lied von Julius Sturm:

Gott grüße dich, Gott grüße dich,
Kein andrer Gruß gleicht dem an Innigkeit
Gott grüße dich, Gott grüße dich,
kein andrer Gruß paßt so zu aller Zeit

Gott grüße dich, Gott grüße dich,
Wenn dieser Gruß so recht von Herzen geht
gilt bei dem lieben Gott der Gruß
so viel, wie ein Gebet.


Frieden,
H. R.
Folgende Benutzer sprechen Heinrich Ruprecht ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelAlberto Bonappetito
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

ErzprMsgrMagSCHLEGEL
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 06:41

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon ErzprMsgrMagSCHLEGEL » Do 1. Dez 2016, 12:58

O heiligmäßiger Herr Gutenappetit,

Sie haben natürlich ganz und gar Recht. So grüße ich Sie denn und segne Ihr Haupt, Amen Amen.

Gott zum Gruße

Msgr. SCHLEGEL

ErzprMsgrMagSCHLEGEL
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 5
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 06:41

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon ErzprMsgrMagSCHLEGEL » Do 1. Dez 2016, 13:11

Herr Huprecht!

Ich verbitte mir diesen Ton! Mir ist das heilige Priesteramt Christi inne, und Sie haben mich dementsprechend gemäß der Würde meines heiligen Standes anzusprechen. Gleichwohl will ich Ihnen Ihren kleinen Fehltritt heute nachsehen, wohlweislich, dass im Alter der trübe Glanz der Augen nachlässt und Sie vielleicht meinen Titel auf der kleinen Schrift Ihres Schlaufernsprechers (unredl. "Smartphone") nicht zu entziffern mochten. O möge der HERR Sie denn segnen, mein guter Herr Huprecht.

Hochachtungsvoll!

Msgr. Mag. SCHLEGEL (rit. lat.)

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Do 1. Dez 2016, 17:10

Herr Flegel

Mir zuckt, ähnlich formuliert es mein geschätzter Freund Guten Appetit, mein rechter kleiner Zeh, wenn ich mir Ihre Geschichte so durchlese. Weder meine Augen noch mein Name haben Fehler inne, seien Sie sich dem gewiss. Aber darf ich Sie fragen, wenn Sie denn der echte Mag. Schlegel sind, der mir natürlich weitläufig bekannt ist - wie geht es denn der ukrainisch-katholischen Zentralpfarre zu St. Barbara?

Neuen Mitgliedern stets mit Misstrauen entgegentretend,
H. R.
Folgende Benutzer sprechen Heinrich Ruprecht ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
G-a-s-t
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

G-a-s-t
Treuer Besucher
Beiträge: 275
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 37 Mal

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon G-a-s-t » Fr 20. Jan 2017, 17:30

Werte Herren,

soeben promovierte ich. Ich bat den Herrn im Vorfeld, mir anstelle aufwändiger Vorbereitungen immer vor allem genug Zeit zu lassen, mich seinem Wort und dessen Verkündigung zuzuwenden. Dies geschah, das Wort des Herrn bewahrheitete sich. Grund genug, das Lied
O Herr, ich bin nicht würdig anzustimmen.

Mit freundlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 911
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 91 Mal
Amen! erhalten: 91 Mal

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon Walter Gruber senior » So 22. Jan 2017, 18:30

Werter Herr Gast,

in welchem Fach haben Sie denn promoviert? War es die Physik, oder die Philosophie? Auch als Juristen (etwa als Staatsanwalt) könnte ich Sie mir gut vorstellen.

Meine herzliche Gratulation!

Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

http://gruber.bibeltreue-jugend.net

Herbert Tarant
Stammgast
Beiträge: 329
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Ihre liebsten Kirchenlieder

Beitragvon Herbert Tarant » So 22. Jan 2017, 18:36

Werter Herr Gast,
Na, das ist wahrlich eine töfte Melodie, so einprägsam und beruhigend.

Herbert Tarant


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron