3 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Argumente für die Sklaverei

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.
Antworten
Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1553
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Argumente für die Sklaverei

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Gruber,

wenn man wollte, daß jenes Werk voller Lügen und "alternativer Fakten" enthielte, so wäre es in den Händen der Journaille bestens aufgehoben.
Indes würde ich mich über ein Kapitel von Ihnen, Herr Gruber, freuen, in dem Sie die Erfahrungen Ihrer Fernfahrer in Bezug auf Hechsenbegegnungen während der Lieferfahrt schildern. So hörte ich, daß das Beisichführen einer mit Hackfleisch gefüllten Thermoskanne gegen Verführungshechserei jedweder Dirnen abschirmen soll?

Gespannt,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2246
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Argumente für die Sklaverei

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werter Herr Dr. Frischfeld,

zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass dieser Faden der alterwürdigen Institution der Sklaverei gewidmet ist. Deshalb werde ich mich bei der Antwort auf Ihre Frage kurz fassen: Unsere Lastwagenfahrer begegnen beim Verliefern von Baustoffen, jungen Einwanderern, Maschinenteilen und Holz weder Feministinnen noch den traditionellen Hechsen, etwa den Kräuterweibern. Leider ist es so, dass die Fernfahrer selbst oftmals die Gesellschaft der Huren suchen. Falls uns dies zu Ohren kommt, reagieren wir immer mit der sofortigen Entlassung und informieren die Kirchengemeinde und die Ehefrauen der Betreffenden.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2246
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Argumente für die Sklaverei

Beitrag von Walter Gruber senior »

Werte Mitglieder,

an den Tagen nach Weihnachten sah ich im Haushalt meines jüngeren Sohnes gemeinsam mit den Enkelkindern einen schönen Film über die Sklaverei an. Ich möchte dies nun zum Anlass nehmen, um zu betonen, dass die Institution der Sklaverei sehr gut dafür geeignet ist, die Sklaven im Christentume zu unterweisen.

Der folgende Ausschnitt aus dem erwähnten Film illustriert dies sehr gut. Leider ist er nur in englischer Sprache verfügbar. Es erklärt darin der Besitzer einer Plantage seinen Sklaven, welche andächtig lauschen, den Vers Lukas 12,47:
https://www.youtube.com/watch?v=O4DVCbgw6UM

Da ich selbst keinen Fernseher mehr besitze, sind solche Filme gelegentlich eine willkommene Abwechslung.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Pater Hibiskus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 42
Registriert: Do 31. Okt 2019, 12:57

Re: Argumente für die Sklaverei

Beitrag von Pater Hibiskus »

Werter Herr Gruber,

ich weis nicht, was ich von diesem DuRöhre - Filmchen halten soll. Ein unrasierter Mann, also eindeutig ein Moslem, zitiert aus der christlichen Bibel vor ein Heerschar Primaten.

Deshalb laßt unser lieber für eine bessere Welt gemeinsam beten.

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.


sich besser fühlend, Hibiskus :kreuz1:
Eine sanfte Antwort wendet Wut ab, doch ein hartes Wort läßt Zorn aufkommen. (Sprüche 15:1)

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2246
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Argumente für die Sklaverei

Beitrag von Walter Gruber senior »

Herr Hibiskus,

was fällt Ihnen ein, die braven Neger, die den Worten aus der Heiligen Schrift lauschen, so abfällig zu bezeichnen?! Auch sie sind Teil der Gemeinschaft der Christen und (sofern sie getauft sind) Ihre Brüder und Schwestern. Merken Sie sich das gefälligst!

Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Argumente für die Sklaverei

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

"Pater" Hibiskus,

ich muß Sie verwarnen!

Die Brettleitung duldet keinerlei Rassismus.

Fromme und fleißige Neger sind wertvolle Mitglieder der menschlichen Gemeinschaft.

Herrn Bimbo zum Jahreswechsel eine zusätzliche Banane überreichend,
Schnabel

Pater Hibiskus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 42
Registriert: Do 31. Okt 2019, 12:57

Re: Argumente für die Sklaverei

Beitrag von Pater Hibiskus »

Werte Vorredner,

die dunkelhäutigen Anwesenden (unredlich Neger) haben sich sicherlich nicht freiwillig die Standpauke des arroganten "Gutsbesitzers" angehört. Sklaverei war und ist einfach in der christlichen Welt eine nicht angemessene Verhaltensweise, unabhängig von dem was in der Bibel steht.

gerne Bananen essend, auch von Herrn von Schnabel, Hibiskus :kreuz1:
Eine sanfte Antwort wendet Wut ab, doch ein hartes Wort läßt Zorn aufkommen. (Sprüche 15:1)

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2246
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Argumente für die Sklaverei

Beitrag von Walter Gruber senior »

Herr Hibiskus,

lesen Sie gefälligst die in diesem Thema vorgebrachten Argumente zur Gänze durch, bevor Sie sich anmaßen, hier mitzureden!

Freundlich hinweisend,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Argumente für die Sklaverei

Beitrag von Martin Berger »

Pater Hibiskus hat geschrieben:Sklaverei war und ist einfach in der christlichen Welt eine nicht angemessene Verhaltensweise, unabhängig von dem was in der Bibel steht.
Knabbub Hibiskus,

sollten Sie es im Vollrausch vergessen haben: Sie befinden sich hier in einem christlichen Plauderbrett, in welchem die Worte des HERRn Gesetz sind. :boese:

Erbost ob Ihrer Aussage,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Antworten