0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Argumente für die Sklaverei

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 748
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 225 Mal
Amen! erhalten: 264 Mal

Re: Argumente für die Sklaverei

Beitragvon Martin Frischfeld » So 1. Jul 2018, 14:26

Werter Herr Gruber,

wenn man wollte, daß jenes Werk voller Lügen und "alternativer Fakten" enthielte, so wäre es in den Händen der Journaille bestens aufgehoben.
Indes würde ich mich über ein Kapitel von Ihnen, Herr Gruber, freuen, in dem Sie die Erfahrungen Ihrer Fernfahrer in Bezug auf Hechsenbegegnungen während der Lieferfahrt schildern. So hörte ich, daß das Beisichführen einer mit Hackfleisch gefüllten Thermoskanne gegen Verführungshechserei jedweder Dirnen abschirmen soll?

Gespannt,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1388
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 286 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Argumente für die Sklaverei

Beitragvon Walter Gruber senior » So 1. Jul 2018, 20:58

Werter Herr Dr. Frischfeld,

zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass dieser Faden der alterwürdigen Institution der Sklaverei gewidmet ist. Deshalb werde ich mich bei der Antwort auf Ihre Frage kurz fassen: Unsere Lastwagenfahrer begegnen beim Verliefern von Baustoffen, jungen Einwanderern, Maschinenteilen und Holz weder Feministinnen noch den traditionellen Hechsen, etwa den Kräuterweibern. Leider ist es so, dass die Fernfahrer selbst oftmals die Gesellschaft der Huren suchen. Falls uns dies zu Ohren kommt, reagieren wir immer mit der sofortigen Entlassung und informieren die Kirchengemeinde und die Ehefrauen der Betreffenden.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste