0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ist das Christentum die einzig richtige Religion?

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Thorsten S
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 14:34

Ist das Christentum die einzig richtige Religion?

Beitragvon Thorsten S » Fr 27. Nov 2015, 14:57

Liebe Gemeinde,
in letzter Zeit rede ich immer öfters mit Gott über die Religionen und ihre Kultur. Ich habe langsam Zweifel ob das Christentum die richtige und einzigwahre Religion ist. Ich spiele schon des Öfteren mit dem Gedanken aus der christlichen Gemeinde auszutreten und zum Islam zu konvertieren.
Ich weiß, dies hört sich zwar unredlich an und ist wahrscheinlich für die meisten von Ihnen unverständlich, aber je länger ich darüber nachdenke, desto unrealistischer wird für mich die Vorstellung Jesu Christi als Erlöser anzusehen. Außerdem habe ich schon lange in meiner Gemeinde das Gefühl für Nähe und christliche Nächstenliebe verloren.
Im Islam aber sehe ich Geborgenheit und ein vernünfiges Gesellschaftskonstrukt, denn die 5 Säulen des Islam geben mir endlich eine Lebensambition und ein besseres Gefühl der Gemeinde, als im christlichen Umkreis. Das hier ist nur ein Beipsiel von vielen und überzeugt mich der islamischen Gemeinschaft anzuschließen.
Einen Termin für die islamische Beschneidung habe ich bereits festgelegt.
Wird Gott diese Entscheidung gutheißen, oder werde ich dafür büßen müssen?

Hilfe suchend,
euer zweifelender Thorsten

Titel angepasst durch Dr. Waldemar Drechsler

Benutzeravatar
Glaubensvorbild
Treuer Besucher
Beiträge: 269
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 14:47
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Ist das Christentum die einzig richtige Religion?

Beitragvon Glaubensvorbild » Fr 27. Nov 2015, 16:44

Thorsten S hat geschrieben:in letzter Zeit rede ich immer öfters mit Gott


Sehr geehrter Herr S !

Sie sollten sich den Personalausweis Ihres Gesprächspartners zeigen lassen.
Wenn Sie einmal für fünf Minuten die Drogen beiseite ließen, müsste Ihnen klar werden, dass Gott wohl kaum den Übertritt zum Islam empfehlen würde. Normalerweise sollte eine geringe Menge Rest-Großhirn für diese Erkenntnis reichen. Aber bitte, wenn Sie unbedingt ein Plauderbrett benötigen, um das Offensichtliche zu erkennen: Herzlich willkommen. Selig sind vielleicht auch die, die geistlich arm sind.

Aus dem Kopfkratzen kaum noch heraus kommend

Glaubensvorbild
Nur durch Druck wird Kohle zum Diamanten.
Wer aber den Seestern liebt, der hasst den HErrn.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1072
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 147 Mal
Amen! erhalten: 135 Mal

Re: Ist das Christentum die einzig richtige Religion?

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 27. Nov 2015, 19:45

Werter Herr S.,

Sie behaupten, in Ihrer Gemeinde "das Gefühl für Nähe und christliche Nächstenliebe verloren" zu haben. Meinen Sie nicht, dass eben das eine Prüfung für Sie sein könnte, mehr Liebe in diese Gemeinde zu tragen? Versagen Sie nicht bei dieser Prüfung, oder Sie werden die Folgen tragen!

Keinesfalls sollten Sie den falschen Versprechungen einer nichtchristlichen Religion trauen, da Sie dadurch unweigerlich dem Höllenfeuer anheim fallen würden! Für Religionen, welche dem Christentum so ähnlich sind wie der Islam, gilt der Spruch: Knapp daneben ist auch vorbei! Die Menschen in Arabien, welche nie die Frohe Botschaft des Evangeliums gehört haben (wegen der Feigheit und Trägheit der heutigen Missionare!), können dies immerhin als Entschuldigung anführen, wenn sie einst vor dem Richterstuhl des Allerhöchsten stehen. Sie jedoch, der Sie getauft sind, gehören dem Satan, sobald Sie vom Glauben abfallen!!!!

Ich schreibe das keineswegs, um Sie zu erschrecken und damit Ihre Entscheidung zu beeinflussen. Ich möchte Sie nur ermuntern, ausnahmsweise Ihren Verstand zu gebrauchen!

Alles Gute wünscht Ihnen

Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 368
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 66 Mal

Re: Ist das Christentum die einzig richtige Religion?

Beitragvon G-a-s-t » Mi 2. Dez 2015, 18:19

Werter Herr S! (Von wegen "euer Thorsten"!)

Gott - und zwar kein erfundener, sondern der einzig existente, also der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs - ist der Urgrund allen Lebens, Abwendung von ihm also logischerweise der Tod. Christus ist als sein eingeborener Sohn, ein Mensch, der in allem mit seinem Vater eins ist, folglich für uns der Weg, die Wahrheit und das Leben. Damit ist bewiesen, was Christus auch sagt, nämlich, dass man nur durch ihn zum Vater kommen kann.

Der Begriff "Religion" (menschliche Gedankengebäude und Weltanschauungen, die die Existenz von Gott oder "Transzendentem" beinhalten) spielt im Rahmen dieser Wahrheit keine Rolle. Gott spricht in der Bibel nie über Religion. Auch mit ihnen wird er es wohl nicht getan haben.

Viele Gemeinden, die sich "christlich" nennen, sind es nicht. Wichtig ist erstmal, dass Sie auf Ihrem Weg in den Tod umkehren, Christus um Vergebung bitten und ihn als Ihren Erlöser anerkennen. Wenn Ihre Gebete aufrichtig sind, wird er Sie aufnehmen, egal, wie unrealistisch Ihnen das erscheint. Im Weiteren ist sicherlich eine echte christliche Gemeinde sehr hilfreich. Wenn Sie in eine antichristliche geraten sind, dann wenden Sie sich ab und suchen Sie eine andere. Um das näher beurteilen zu können, sollten Sie konkretisieren, was Sie an Ihrer Gemeinde stört.

Dies zu bedenken gebend
Gast


P.S.: Die Beschneidung nützt Ihnen gar nichts, aber wenn der Termin nicht mehr absagbar ist, dann lassen Sie sie wenigstens ohne jegliche Betäubung vornehmen. Sollte das Gefühl dabei schon ein wenig ungut sein, dann nehmen Sie das als Warnung.
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Chivas
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 61
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 17:44

Re: Ist das Christentum die einzig richtige Religion?

Beitragvon Chivas » Di 15. Dez 2015, 22:40

Sehr geehrter Herr S.
Die Kirche selbst gab in ihrer bescheidenen Art und Weise an, dass andere Religionen auch " Strahlen der Wahrheit" besitzen, das Heilige der Religionen wird nicht abgesprochen. Allerdings ist das Christentum die "Sonne aller Wahrheiten", der wahre, richtige Glaube kommt erst hier zur vollen Entfaltung. Ach ja und selbstredens ist Satanismus keine Religion, geschweige denn andere teuflischen Sekten!!
Herzlichst
D. Reinmuth

Liu
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 36
Registriert: So 20. Sep 2015, 08:32

Re: Ist das Christentum die einzig richtige Religion?

Beitragvon Liu » Mi 16. Dez 2015, 17:42

Werter Herr S,
Sie dürfen natürlich tun was Sie wollen, auch wenn es empfehlenswert wäre, dem Christentum treu zu bleiben, aber lassen Sie die Finger vom IS! Diese Organisation zieht den Namen ihres eigenen Gottes (Allah) in den Schmutz!
Hinweisend,
Liu

Benutzeravatar
Justus Ehrenbert
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 18
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 15:14

Re: Ist das Christentum die einzig richtige Religion?

Beitragvon Justus Ehrenbert » Do 31. Dez 2015, 01:36

Thorsten S hat geschrieben:Wird Gott diese Entscheidung gutheißen, oder werde ich dafür büßen müssen?

Wie Sie selbst schreiben, habe Gott Ihnen die Konvertierung doch selbst nahegelegt. Ich hoffe, Sie sind mit den strengen Sitten und Gebräuchen des Islams vertraut: Das Leben unterteilt sich dort in löbliche, halāl, verbotene, harām, und verpflichtende, fard, Handlungen. Ihnen scheint zum Beispiel nicht geläufig zu sein, dass das Rauchen von Hanfgift eindeutig harām ist. Sie sollten in der Scharia, der islamischen Rechtsordnung, nachlesen, was Ihnen dafür blüht. Wenn Sie allerdings nie mit dem Rohrstocke vertraut gemacht wurden, ist die ein oder andere öffentliche Auspeitschung vielleicht ganz förderlich für Sie.
Gute Grammatik ist die Grundlage unserer Kommunikation.

Beretagert
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Do 5. Jan 2017, 04:04

Ist das Christentum die einzig richtige Religion

Beitragvon Beretagert » Do 5. Jan 2017, 21:04

Jetzt gib es nur noch diesen Thread, hier im Archiv und das Gsästebuch auf der Hauptseite. Das ist aber so gedacht von dir, oder? Schaut jetzt zumindest normal aus.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10261
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1583 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Ist das Christentum die einzig richtige Religion?

Beitragvon Martin Berger » Do 5. Jan 2017, 21:11

Herr Beretagert.

Sie befinden sich hier in einem deutschen Plauderbrett. Verwenden Sie gefälligst die deutsche Sprache! Niemand kann verstehen, was Sie uns mitteilen wollen oder ob Sie dies überhaupt vorhaben.

Auffordernd,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Fischersknecht
Häufiger Besucher
Beiträge: 94
Registriert: Do 2. Mär 2017, 17:42
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Ist das Christentum die einzig richtige Religion?

Beitragvon Fischersknecht » Di 18. Jul 2017, 19:30

Sehr geehrter Herr Thorsten!
Warum verbinden so viele Menschen ihre Liebe zu Jesus, mit der Zugehörigkeit zu einer Kirche oder Gemeinde?
Ich geh doch nicht dort fischen, wo ein Verein es mir vorschreibt!
Entweder die gute Nachricht des Evangeliums gefällt ihnen und sie wollen Jesus für diese befreiende Offenbarung lieben, oder sie haben nichts begriffen.
Die befreienden Empfehlungen des Evangeliums haben nichts mit Manipulation, Zugehörigkeit zu einer Gruppe und warmen Kuschelerlebnissen zu tun.
Aber sehr viel mit Jesus lieben, weil ER der Beste ist und sie mit allem beschenken kann, was sie sich in Ewigkeit nur wünschen können!
Aber Jesus ist Geist und sie sind Fleisch, wie geht das zusammen.
Darüber sollten sie nachdenken und nicht über die Ergüsse des Gewalttäters Mohammed.
Viel geistliche Befriedigung wünscht Ihnen
Fischersknecht Petris


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste