0 Tage und 22 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Argumente gegen die Menschenrechte

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Engelbert Joch
Treuer Besucher
Beiträge: 156
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon Engelbert Joch » So 22. Jul 2018, 21:04

Frau Steiner,
Somit haben Sie mit Ihren Beitrag nicht nur diese Gemeinde sondern die gesamte Christenheit in den braunen Sumpf gezogen.
Ist es das, was Sie wollten?
Desweiteren sollten Sie Ihre Behauptungen belegen, aber von einem Weib war nichts anderes zu erwarten.

Engelbert Joch
Folgende Benutzer sprechen Engelbert Joch ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Benjamin M. Hübner

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 408
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 310 Mal
Amen! erhalten: 319 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Mo 23. Jul 2018, 14:43

Hans-Peter Steiner hat geschrieben:Das es sich bei Herrn Joch um einen Anhänger der braunen Brut handelt ist aus jeden einzelnen seiner Beiträge leicht herauszulesen, ich beleidige ihn nicht ich weise nur auf seine Gesinnung hin. Da mag er aus der Bibel zitieren so viel er will, braune Brut bleibt braune Brut. Und fals Sie es nicht wissen sollten, Gott ist gütig und gerecht, ja Menschenrechte sind im Glauben verankert.
H.P. Steiner

Unwerter Bube Steiner,

es ist untöfte, wie Sie in diesen heiligen Hallen einen verbalen Amoklauf beginnen, indem Sie redliche Diskussionen mit dümmlich-aggressiven Beiträgen zu zerstören ersuchen. Halten Sie ein, sapperlot! :boese:
Langsam fühle ich mich in Ihrer Gegenwart so, als ob ich wieder vor Gericht stünde und man mir "mangelnde Zurechnungsfähigkeit" oder eine andere Geistesstörung zuschreiben möchte, nur weil ich meinen Glauben in die Welt hinaustragen möchte. Ihresgleichen hat mir schon oft genug vorgeworfen, die Universitas von Magden gäbe es nicht, alles wäre erlogen. Zu meinem Glück hat es deshalb oft genug mildernde Umstände oder eine Strafaussetzung aufgrund von so genannter Unzurechnungsfähigkeit gegeben, einmal musste mir die Gnade des töften Herrn Erdogan den Weg zum juristischen Triumph ebnen. Daß Sie nun dem Herrn Joch mit Ihren Anschuldigungen ein ähnliches Trauma zufügen wollen und diesen in die braune Ecke drängen möchten, will ich hiermit unterbinden. Als aufrechter Christ leidet man schon genug unter "Gutmenschen" wie Ihnen, die jedoch nichts Gutes, sondern nur Schlechtes für die Welt wollen. Schämen Sie sich! :boese:

Durch hingebungsvolle Religionsausübung bei den so genannten "Behörden" der BRD GmbH hinreichend aktenkundig,
Dr. Benjamin M. Hübner
Folgende Benutzer sprechen Dr. Benjamin M. Hübner ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Der Einsiedler
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1441
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 305 Mal
Amen! erhalten: 323 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon Walter Gruber senior » Mo 23. Jul 2018, 16:22

Sehr geehrter Herr Dr. Hübner,

es ist bezeichnend, dass dieselben Leute, die sich immer wieder auf die Menschenrechte berufen, Ihnen weder das Recht auf Freie Meinungsäußerung noch auf freie Ausübung ihrer Religion zugestehen wollen. Es ist nur folgerichtig, wenn Sie daraus die Konsequenz ziehen, sich für die Abschaffung der Menschenrechte zu engagieren.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Hans-Peter Steiner
Plagiator
Beiträge: 160
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon Hans-Peter Steiner » Mo 23. Jul 2018, 16:36

Herr Hübner
das es die Universität Magden nicht gib ist ja wohl eine Tatsache, schon deshalb weil ich das nette Örtchen im Schweizerischen Argau schon des öfteren besucht habe. Also was soll das Gelaber.
Weiters weise ich darauf hin dass es mir fern liegt Sie an der Ausübung Ihres angeblich christlichen Glaubens zu hindern, nur sollten Sie mir das Selbe zugestehn, ich sehe die Dinge etwas anders als Sie es tun. Und sollte ich hier unerwünsch sein und als Störenfried gelten weil ich halt eine andere Sicht der Dinge habe, werden die Administratoren schon handeln. Bis dahin werde ich mich zu Wort melden wenn ich es für notwendig halte.
Übrigens, das Einzige das ich Ihnen glaube ist, dass Sie bei den Behörden bekannt sind. Nochmal muss ich Sie korrigieren, ich bin kein "Gutmensch" nur ein einfacher besorgter Bürger der niemanden etwas Böses will, sich allerdings auch keine Beleidigungen und persönliche Angriffe gefallen lässt.
Glauben Sie mir ich unterhalte mich sehr viel mit verschiedenen Geistlichen der katholischen wie auch protestantischen Glaubensgemeinschaft, sogar mit den Zeugen Jehova pflege ich Kontakt.
Also bitte behandeln Sie mich nicht wie einen minderbemittelten Buben, wenn doch auch wurscht.

es doch manchmal spannend findend was hier so abgeht
H.P. Steiner

Engelbert Joch
Treuer Besucher
Beiträge: 156
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon Engelbert Joch » Mo 23. Jul 2018, 19:37

Weib Steiner,
Es war klar, dass Sie das sagen.
Jedoch sei Ihnen eins gesagt, so ohne weiteres kommt man nicht zur der Universitas zu Magden hin

Engelbert Joch

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1441
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 305 Mal
Amen! erhalten: 323 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon Walter Gruber senior » Mo 23. Jul 2018, 21:08

Sehr geehrte Herren,

es ist dieses Thema nicht etwa für Streitereien vorgesehen, sondern für eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema Menschenrechte (und die Sammlung von Argumenten für deren Abschaffung).

Lesen Sie den folgenden Text "Gebet um Frieden" von unserem Papst Franziskus, um von Ihrer aggressiven Streitlust wegzukommen! Insbesondere dem Herren H. P. Steiner sei dieser Text ans Herz gelegt.
https://w2.vatican.va/content/francesco ... -pace.html

Wir sind hier schließlich nicht bei den Hottentotten, sondern in einer christlichen Gemeinschaft, in der alle Mitglieder einander mit Respekt begegnen. Merken Sie sich das gefälligst!

Freundlich hinweisend,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Engelbert JochFranz-Joseph von Schnabel
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 632
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 89 Mal
Amen! erhalten: 181 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon G-a-s-t » Di 24. Jul 2018, 09:51

Werter Herr Gruber,

selbstverständlich gibt es keine Menschenrechte. Sollten hierzu überhaupt weitergehende Erörterungen vonnöten sein, so fehlt es allerdings dem Faden an jenem Mindestmaß an Seriosität, welches erforderlich wäre, um dieselben in ihm durchzuführen.

Ps 1,1f.
Selig der Mann, der nicht im Rat der Gottlosen wandelt, sich nicht auf den Pfad der Sünder stellt noch im Kreise der Lästerer sitzt, vielmehr am Gesetz des Herrn seine Freude hat, ja, sein Gesetz betrachtet bei Tag und bei Nacht!


Gelobt sei Jesus Christus!
Gast
Folgende Benutzer sprechen G-a-s-t ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Walter Gruber seniorMartin Berger
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1441
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 305 Mal
Amen! erhalten: 323 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon Walter Gruber senior » Di 24. Jul 2018, 12:39

Werter Herr Gast,

es freut mich, dass Sie in dieser Diskussion den von der Vernunft gebotenen Standpunkt einnehmen! Nicht ich finde die sogenannten Menschenrechte diskussionswürdig. Es stört mich nur, beinahe täglich mit dieser unsinnigen Vorstellung belästigt zu werden. Soviel ich weiß, sind diese "Rechte" eine Folge der Anmaßungen des Pöbels während der Französischen Revolution, als man sich nicht nur gegen die Adeligen, sondern auch gegen die Kirche und den Glauben verging. So konnten die Atheisten diese Vorstellung, welche geradezu eine Leugnung der Allmacht Gottes darstellt, im Rechtswesen verankern.

Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Hagbard Celine
Häufiger Besucher
Beiträge: 104
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 14:13
Hat Amen! gesprochen: 44 Mal
Amen! erhalten: 43 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon Hagbard Celine » Di 24. Jul 2018, 16:21

Werte Herren,

zu bedenken ist, dass manche Menschen auch Kinder, Frauen oder Schwachsinnige sind, die ja nun unmöglich behandelt werden können, wie ein Mann oder ein edles Ross. Gleichmacherei hat noch nie geholfen!

Differenzierend:
HC

Engelbert Joch
Treuer Besucher
Beiträge: 156
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon Engelbert Joch » Mi 25. Jul 2018, 06:40

Frau Celine,
Weiber sind keine Menschen, bei Kindern und Schwachsinnigen gehen hingegen die Meinungen auseinander.

Engelbert Joch

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 632
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 89 Mal
Amen! erhalten: 181 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon G-a-s-t » Do 26. Jul 2018, 08:09

Werter Herr Gruber!

Walter Gruber senior hat geschrieben:Es stört mich nur, beinahe täglich mit dieser unsinnigen Vorstellung belästigt zu werden.


Das ist bei mir gottlob nicht der Fall - mich stören im Moment eher die Mücken. Und was wollen diese Leute genau von Ihnen?

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1441
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 305 Mal
Amen! erhalten: 323 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 26. Jul 2018, 09:06

Werter Herr Gast,

gegen die Mücken empfehle ich Fliegengitter an allen Fenstern! Soviel ich mitbekommen habe, sind Sie ja kein Feldarbeiter, sondern eher in Gebäuden anzutreffen. Es besteht somit keine Notwendigkeit, ins Freie zu gehen und sich etwa in Sümpfen aufzuhalten.

Was die unsinnige Vorstellung von "Menschenrechten" betrifft, so werde ich mit diesen konfrontiert, wenn ich die weltlichen Zeitungen lese. Als Wirtschaftstreibender geht es ja leider nicht, damit ganz aufzuhören. Es wird dieser Begriff meistens verwendet, um verdienstvolle Staatsmänner zu verunglimpfen ("Menschenrechtsverletzungen") oder die Arbeitsbedingungen bei den Chinesen zu bemängeln oder den Umgang des Abendlandes mit den sogenannten Flüchtlingen zu kritisieren. All dies sollte man unter dem Aspekt der Nächstenliebe betrachten, mit der Jesus Christus (siehe Matthäus 22,37-40) uns beauftragt hat.

An mich selbst sind die Vertreter dieser Auffassung noch nicht herangetreten, um etwa zu behaupten, es sei ihr Menschenrecht ("Recht auf Arbeit") beispielsweise im Lager der Firma "Gruber Internationale Transporte GmbH" tätig zu werden.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber senior
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 802
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 238 Mal
Amen! erhalten: 289 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon Martin Frischfeld » Do 26. Jul 2018, 17:23

Werter Herr Gast,

die Menschenrechte begegnen Ihnen jeden Tag. Wenn beispielsweise die fette, verschwitzte Backwarenverkäuferin ihrer Arbeit auf unappetitliche Weise noch nachgehen kann, dann, weil es dem Arbeitgeber aus den vorgenannten Rechten her unerlaubt ist, diese als das adipöse stinkende Schwein zu betiteln, welches sie ist, und die Fortführung des Arbeitsverhältnisses von einer Entfettungskur abhängig zu machen.
Als Kunde werden Sie mit diesem beleidigenden Anblick unmittelbar konfrontiert.

Etwas von der groben, fettigen an der Wursttheke bestellend,
Martin Frischfeld

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 632
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 89 Mal
Amen! erhalten: 181 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon G-a-s-t » Fr 27. Jul 2018, 07:12

Werter Herr Gruber,

da die Wohnung spärlich beleuchtet und belüftet ist, verbietet sich jegliche weitere Abschottung.

Soviel ich mitbekommen habe, sind Sie ja kein Feldarbeiter, sondern eher in Gebäuden anzutreffen. Es besteht somit keine Notwendigkeit, ins Freie zu gehen und sich etwa in Sümpfen aufzuhalten.


Joh 3,8
Der Wind weht, wo er will; du hörst sein Brausen, weißt aber nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist es mit jedem, der geboren ist aus dem Geist.


Es wird dieser Begriff meistens verwendet, um verdienstvolle Staatsmänner zu verunglimpfen ("Menschenrechtsverletzungen") [...]

Und zwar zu Recht: Wie ich gerade nachlas, sieht es die VNO als ihre Aufgabe, die Einhaltung sogenannter „Menschenrechte“ zu fordern, und die meisten Staaten sind dort Mitglied. Pacta sunt servanda! Wer die Ziele der VNO als falsch erkennt, muß aus dem Verein austreten, um nicht mehr an sie gebunden zu sein, und nicht einfach nach Belieben mit seinen Mitgliedspflichten umgehen!


Werter Herr Frischfeld!

Dies ist nicht ganz korrekt, denn die Pflicht zur Einhaltung der „Menschenrechte“ ist eine Pflicht der VNO-Mitgliedsstaaten gegenüber der VNO, nicht eine Pflicht einzelner Bürger gegenüber anderen Bürgern. Auch Verfassungen regeln nicht das Verhältnis der Bürger untereinander, sondern jenes zwischen Staat und Bürgern. Als Bürger sind wir gottlob nicht verpflichtet, anderen Bürgern etwa die Gelegenheit zu geben, uns gegenüber ihre Meinung frei zu äußern. Auch sonstige „Menschenrechte“ müssen wir ihnen aufgrund der VNO-Vorgaben nicht einräumen, sondern nur, soweit es spezielle an uns derartige Forderungen stellende Gesetze gibt.


Gelobt sei Jesus Christus!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 802
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 238 Mal
Amen! erhalten: 289 Mal

Re: Argumente gegen die Menschenrechte

Beitragvon Martin Frischfeld » Fr 27. Jul 2018, 07:50

Werter Herr Gast,

in der Tat sollen solche Rechte primär nur das Verhältnis zwischen Obrigkeit und Bürger regeln. Indes ist es unter eierköpfigen Staatstheoretikern und auch den Herren und unmöglichen Weibern des Bundesverfassungsgerichts anerkannt, dass Grundrechte auch im Privaten durch sogenannte Generalklauseln des einfachen Rechts eine mittelbare Drittwirkung entfalten. So würden wohl die Grundrechte der Fetten bei einem Gerichtsprozess eine gewisse Wirkung entfalten.

Betrübt ob dieser Umstände,
Martin Frischfeld


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste