0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

B Lemmert
Häufiger Besucher
Beiträge: 110
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 21:08

Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon B Lemmert » Mi 17. Dez 2014, 03:02

Werte Herren,

ich wurde einer dokumentarischen Perversion gewahr, die alle Maße sprengt. In der ARD-Dokumentation "Mach Liebe" werden Kleinstkinder, die gerade erst die Windeln abgelegt haben, dazu aufgefordert, widerwärtig der Unzucht zu frönen! Ein gar schändliches Verbrechen! Die verantwortliche "Sechsologin" gehört auf den Scheiterhaufen! Sapperlot, was ist nur los in diesem Land? Der Geschlechtsakt hat mit Lust nichts zu tun, er ist ekelerregend und obszön! Aber die Knabbuben und Gören werden so zu willenlosen Sklaven des Satans gemacht. Eine widerwärtige Schande, dieses Machwerk!

Schalten Sie nur, wenn Sie ein Gefäß nahe haben, in das Sie sich wiederholt erbrechen können:

http://www.ardmediathek.de/tv/Make-love ... d=17603928

Zutiefst angewidert,
Bernd Lemmert

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Mi 17. Dez 2014, 06:49

Sehr geehrter Herr Lemmert,

sapperlot, wie schrecklich und widerwärtig ist die Sendung. Ich Frage mich wieso man sowas im öffentlichrechtlichen Fernsehen zeigt, mein Herr Vater zahlt schließlich Rundfunkgebühren. Kann die Netzwacht nichts dagegen unternehmen? Hier werden Kinder zur Unzucht verleitet, Knabbuben werden zu Vergewaltigern und Gören zu Dirnen. Ich werde heute nach der Schule einen Brief an das Erste Deutsche Fernsehen fertig machen, in diesem fordere ich den Sender auf diese Sendung umgehend aus dem Programm zu nehmen und füge bei, dass ich Anzeige bei der Netzwacht stellen werde.

Angeekelt ob dieser perversen Unzuchtssendung,

Ihr Fräulein Jessica Baal
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10132
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1545 Mal
Amen! erhalten: 1585 Mal

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon Martin Berger » Mi 17. Dez 2014, 19:50

Herr Lemmert,

es besteht kein Zweifel daran, daß die Apokalypse kurz bevor steht. Jene Perversionen gehören zweifelsfrei zum letzten Aufgebot des Pferdefüßigen, der damit erreichen möchte, daß kurz vor dem Weltenende so viele Menschen wie möglich dem HERRn den Rücken zukehren und sich der teuflischen Armee anschließen. Welche Kreise dies bereits zieht, sehen Sie, wenn Sie den nachfolgenden Verschaltungen folgen:

Schon 4-Jährige sollen sich mit Perversionen beschäftigen

Moderne Sechsualerziehung ab dem Kindergarten

8 Tage Haft für Mutter, weil ihr Sohn nicht an der Sechsualkunde teilnehmen wollte

Familienvater in Haft, weil Kind nicht zum Sechs-Unterricht kommt

Atheistische Lehrer tun alles, um dem Satan möglichst viele Opfer in die Arme zu treiben. Die Tatsache, daß sie sich die wehrlosesten Opfer, nämlich Kleinkinder und Kleinstkinder, aussuchen, zeigt die Skrupellosigkeit jeder teuflischen Gestalten, welche nicht, wie man es erwarten müßte, hinter Schloß und Riegel sitzen, sondern fürstlich entlohnt an öffentlichen Schulen unterrichten dürfen.

Entsetzt ob der auf Sechs und Perversion ausgelegten Zustände,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 987
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon Lazarus Steiner » Mi 17. Dez 2014, 20:08

Werter Herr Berger,
ist das widerlich! Stellen Sie sich nur vor, was passiert wäre, wenn in unserer Kindheit so etwas geschehen wäre! Man hätte diese Widerlinge mit dem Rohrstock verprügelt und wäre ihnen nicht gefolgt!
Wird man vom Anfang an mit solchen Themen beschäftigt, ist es fast unmöglich, nicht der Perversion zu verfallen. Sicherlich stehen auch die Austritte aus der Kirche in direktem Zusammenhang mit Sechskunde, Unzuchtseiten und Sechsbüchern.
Aufklärung für nicht nötig haltend,
Herr Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

B Lemmert
Häufiger Besucher
Beiträge: 110
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 21:08

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon B Lemmert » Mi 17. Dez 2014, 21:14

Werter Herr Berger,

Ihre Verschaltungen untermauern in der Tat einmal mehr, dass wir dem Weltenende nahe sind. Umso bedauerlicher diese armen Kinderseelen, die fernab der einzig wahren Christenlehre kaum noch eine Schanze haben werden, sich dem Bad im Schwefelsee zu entziehen. Absichtsvoll in die Verderbnis gelockt von bösartigen Triebmenschen wie diesen 68er-Flegeln, Vegetarier-Grünen, FKK-Kommunisten usw. Beim Lesen der Artikel musste ich mich mehrfach schwallartig übergeben. So viel Elend und Ekel hält man kaum aus. Was da stattfindet ist keine Aufklärung, sondern lediglich eine perfide Verklärung echter Werte. Finster ist die Welt!

Dem werten Frl. Baal möchte ich auch beipflichten! Wir müssen uns nicht wundern über die rasant steigende Zahl gedungener Mörder, Vergewaltiger und billiger Straßendirnen! Kinder, die vor dem 25. Lebensjahr offensiv mit dem Thema der Sechsualität beschallt werden, entwickeln ein abnorm gestörtes Verhältnis zur selbigen und verwandeln sich in menschliche Unzuchtmaschinen. Diese vom Weg lange Abgekommenen, gestalten ihren Tag dann nur noch mit dem Anspruch, die niedersten und abwegigsten Gelüste zu befriedigen. O, welch Schauder! Ich hoffe, Ihr Brief und die Aktivitäten der Netzwacht können etwas ausrichten.

Im stillen Gebet für die Kinderseelen, die absichtsvoll ihrer Unschuld beraubt werden,
Bernd Lemmert

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10132
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1545 Mal
Amen! erhalten: 1585 Mal

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon Martin Berger » Mi 17. Dez 2014, 21:29

Lazarus Steiner hat geschrieben:Werter Herr Berger,
ist das widerlich! Stellen Sie sich nur vor, was passiert wäre, wenn in unserer Kindheit so etwas geschehen wäre! Man hätte diese Widerlinge mit dem Rohrstock verprügelt und wäre ihnen nicht gefolgt!

Werter Herr Steiner,

wir wuchsen eben noch zu einer Zeit auf, als Sitte und Anstand noch keine Fremdwörter waren. Dem HERRn sei Dank dafür, daß ich über derartige Vorfälle nichts zu berichten weiß, doch ich kann mir gut vorstellen, daß man dem Lehrer, hätte er versucht unschuldige Kinder zu sechsualisieren, ein großes Feuer angezündet hätte, ich welchem er im Mittelpunkt gestanden wäre.

Hätt' damals ein Lehrer es gewagt,
daß er Kindern über Sechs was sagt,
so hätt' man ihn, noch vor Anbruch der Nacht,
zum Scheiterhaufen auf den Dorfplatz gebracht,
und ihn zum Zwecke, daß er verliert sein Leben,
den reinigenden Flammen übergeben.


Alles über Sechs kurz vor der Zeugung des Sohnes erfahren,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 987
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon Lazarus Steiner » Mi 17. Dez 2014, 22:05

Werter Herr Berger,
ist es mir gestattet, Ihre berührenden Worte (selbsredend mit einem knorken Verweis auf Sie und die Arche) in unserem Gemeindeblatt und der Schulzeitung abzudrucken?
So manch ein Lehrer an unserer Schule sollte sich diesen Umstand einmal vor Augen führen.

Der Lehrer über Sechs erzählt,
ein' Vortrag über Unzucht hält,
doch schon Herr Berger schreitet ein,
übergibt die Ketzer den Flammen rein.

Mit 25 das Wort "Sechs" nicht gekannt habend,
Lazarus Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10132
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1545 Mal
Amen! erhalten: 1585 Mal

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon Martin Berger » Mi 17. Dez 2014, 22:26

Werter Herr Steiner,

selbstverständlich sei Ihnen das erlaubt, müssen doch alle Menschen davor gewarnt und die unschuldigen Kindlein vor perversem Gedankengut geschützt werden. Wer nicht davor warnt, trägt Mitschuld an der Zerstörung zarter Kinderseelen! :kreuz1:

Erfreut ob Ihres Einsatzes,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon Dr Karl Savitius » Mi 17. Dez 2014, 22:41

Werter Herr Steiner,
ich bin mir sicher, mit Ihnen, als redliches Vorbild, kann Ihre Schule nicht ansatzweise so verkommen sein, wie die von Herrn Berger verschalteten Fälle. Ich kann Ihnen aus erster Hand verraten, dass bereits vor 30 erste Pläne entworfen wurden, die das gesellschaftliche Tabu über diesem Thema brechen wollten. Die Pläne scheinen innerhalb von diesen 30 Jahren nun ausgereift zu sein und werden nun mit aller Härte umgesetzt. Die Kinder werden zu Lüstlingen erzogen, wodurch die Zahl an dummen, unerzogenen und drogensüchtigen Bälgern noch einmal steigt. Umso wichtiger, dass wir, mit unserer redlichen, altbewährten Erziehung, dagegen halten.
Mit Grauen an seine Vergangenheit denkend,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

Benutzeravatar
Lazarus Steiner
Stammgast
Beiträge: 987
Registriert: So 12. Okt 2014, 01:29
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon Lazarus Steiner » Do 18. Dez 2014, 07:57

Werte Herren,
vielen Dank für Ihre lobenden Worte! Die beiden Doppelseiten, in denen sowohl das knorke Gedicht des werten Herrn Berger, als auch ein von mir verfasster Artikel zum Thema Sechskunde enthalten sind, habe ich soeben fertiggestellt. Sobald ich heute in der Schule angekommen bin, werde ich sie sofort abdrucken lassen. Außerdem habe ich bereits eine Petition an die Schulleitung gesendet, mit der ich das Entlassen dreier Biologielehrerinnen bezwecken möchte. Sie unterrichten sowohl Sechskunde, sind Atheistinnen und eines der Weiber ist sogar rothaarig, potzblitz!
Dankbar für die Unterstützung,
Herr Steiner
Meine Heimseite: http://bibeltreue-jugend.net

Wählen Sie die ARA! Denn eine Stimme für Asfaloths ist eine Stimme für den HERRn!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10132
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1545 Mal
Amen! erhalten: 1585 Mal

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon Martin Berger » Do 18. Dez 2014, 20:22

Werte Herren,

sehen Sie selbst, was in Jugoslawien mit "aufgeklärten" Kindern passierte:
Sieben bosnische Schülerinnen sind nach einer fünftägigen Schulexkursion schwanger zurückgekehrt. Der Fall sorgt landesweit für große Aufmerksamkeit und Diskussionen rund um die Sexualbildung. Laut einer Aussage von Nenad Babić, dem nationalen Gesundheitskoordinator des Landesteils Republika Srpska, handelt es sich um Schülerinnen im Alter von 13 und 14 Jahren.

Quelle: Bosnien - Sieben Schülerinnen nach Exkursion schwanger

Sapperlot, in den Schulen werden offensichtlich Dirnen und Freier herangezüchtet, um die Kinder durch und durch zu verderben! Wer Kinder aufklärt und bereits im Kindesalter sechsualisiert, macht sich eines Verbrechens schuldig. Mit zehn Jahren der erste Kuß, mit elf Jahren die ersten perversen Berührungen, mit zwölf Jahren der erste Sechs und mit dreizehn Jahren bereits das erste Kind. Diesem perversen Treiben muß Einhalt geboten werden!

Entsetzt ob der Zustände in Jugoslawien, aber auch hierzulande,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

DerRechtschaffende
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Do 18. Dez 2014, 01:44

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon DerRechtschaffende » Fr 19. Dez 2014, 16:07

Es reicht in meinen Augen wohl kaum aus nur eine Dokumentation an zu prangern.
Die öffentlich rechtlichen Medie gehören zu der Maschieneri unseres Staates.
Somit ist es unlöblich diese zu nutzen.

Ich empfehle jedoch Bibel.TV
die ist ein wahrhaft löblicher Sender, der die Botschaft des HERRen verbreiten soll.

Was ist denn die Meinung der restlichen Gemeinde?

Benutzeravatar
Dr Karl Savitius
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Do 19. Jun 2014, 16:52
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon Dr Karl Savitius » Fr 19. Dez 2014, 18:40

Herr Unrecht,
meine Meinung ist, dass der Besuch der 1.Klasse Ihnen gut getan hätte. Darf ich fragen, was sich gegen Herrn Merkels Regierung einwenden lässt? Das einzige Problem, was in der Politik liegt, ist, dass Herr Merkel von Satanisten, wie den Kommunisten der Partei "Die Linke", oder Umweltnulpen von den Grünen, in seiner Politik behindert wird und somit Deutschland immer mehr verlottert. Natürlich ist es falsch einer "Dokumentation" die Schuld an allem zu geben, aber es ist ein Anfang. Besser gegen ein Produkt des Ur-Übels vorgehen, als ohnmächtig zuschauen, oder?
Erklärend,
Dr. Karl Savitius
Lasst ab vom Bösen!
Lernt Gutes tun!

Jes 1,16-17

"Es ist nicht wichtig wo ein Mensch herkommt, sondern wo er hin will." (Pater Bartholomäus)

Entzünden Sie das Licht in der Dunkelheit!
Wählen Sie ARA, für Deutschland, für den HERRn!

HerrProgrammierer
Brettkasperl
Beiträge: 68
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:34
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon HerrProgrammierer » Sa 24. Sep 2016, 22:55

Werte Gemeinde,

da der ursprüngliche Verweis über die Dokumentation "Mach Liebe" leider mittlerweile tot ist, habe ich gesucht und einen Artikel zur Dokumentation gesehen:
http://www.swrfernsehen.de/make-love-li ... index.html

Allerdings las ich dort etwas ganz anderes als das, worüber in diesem Faden geschrieben wurde. Laut diesem Artikel soll Sechsualaufklärung vor allem das Ziel haben, Jugendliche über Sechsualität und die körperlichen Veränderungen während der Pubertät zu informieren.
"Mit unseren Kindern über Unzucht zu reden bedeutet nicht, sie dazu zu animieren. Ganz im Gegenteil, je besser die Aufklärung, desto später das erste Mal", sagt Ann-Marlene Henning.


Heutzutage findet man Sechsualität überall: in Werbung und Magazinen sind leicht bekleidete Damen abgebildet und viele Jugendliche kommen durch Zufall im Internetz mit Pornografie in Kontakt. Sechsualkundeunterricht soll Kinder wie gesagt darüber aufklären und ihnen sagen, dass sie mit ihrer Sechsualität verantwortungsvoll umgehen müssen.

Martin Berger hat geschrieben:Sieben bosnische Schülerinnen sind nach einer fünftägigen Schulexkursion schwanger zurückgekehrt. Der Fall sorgt landesweit für große Aufmerksamkeit und Diskussionen rund um die Sexualbildung. Laut einer Aussage von Nenad Babić, dem nationalen Gesundheitskoordinator des Landesteils Republika Srpska, handelt es sich um Schülerinnen im Alter von 13 und 14 Jahren.

Solche unglücklichen Ereignisse passieren immer dann, wenn ein wenig aufgeklärter Jugendlicher (oft ein Mädchen) auf einen anderen trifft, der sich mit seiner Sechsualität auskennt und gleichzeitig seine niederen sechsuellen Triebe befriedigen möchte.

So werden dem Mädchen dann falsche Gefühle vorgespielt und am Schluss landen beide im Bett. Und weil dem Mädchen nicht beigebracht wurde, dass man beim Sechs die Pille oder Kondome benutzen sollte, endet das Ganze mit einer Schwangerschaft.

Wie sie sehen kann man soche Tragödien auf 2 Arten wirksam verhindern:
1. man sorgt dafür, dass keine Jugendliche über Sechsualität bescheid wissen
Dies ist jedoch im Zeitalter des Internetzes so gut wie unmöglich, wie oben beschrieben

2. man sorgt dafür, dass alle Jugendliche über Sechsualität bescheid wissen
Im heutigen Zeitalter die beste Möglichkeit. Alle Jugendliche müssen in die Schule gehen und dort wäre genug Zeit, die Schüler darüber aufzuklären. Bei mir gab es da einen Projekttag, an dem alle Schüler in der 7. Klasse zusammenkamen und man in Gruppen über Sechsualität, Verhütung, Gefühle, etc. gesprochen hat.

Was ich jedoch ablehne ist die Verwendung von Fotos, auf denen Geschlechtsteile oder sechsuelle Handlungen abgebildet sind. In den Niederlanden ist dies beispielsweise gängige Praxis, bei meinem Urlaub in Amsterdam habe ich ein Naturkundemuseum für Kinder und Jugendliche besucht, wo es derartige Exponate gab. Um Bilder davon anzuhängen bräuchte ich wohl die Genehmigung der Administranz.
Ebenfalls halte ich es für nicht erforderlich, Kindergartenkinder aufzuklären. Die sind vermutlich mit dem Klapperstorch oder mit "Wenn Mama und Papa sich ganz doll lieb haben" ganz gut bedient.

Aufklärung grundsätzlich befürwortend
HerrProgrammierer

Wilfried Beck
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Do 18. Aug 2016, 20:10
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Ich klage an: ARD-Dokumentation "Mach Liebe" (unredl. "Make Love")

Beitragvon Wilfried Beck » So 25. Sep 2016, 10:59

HerrProgrammierer hat geschrieben:Werte Gemeinde,

da der ursprüngliche Verweis über die Dokumentation "Mach Liebe" leider mittlerweile tot ist, habe ich gesucht und einen Artikel zur Dokumentation gesehen:
http://www.swrfernsehen.de/make-love-li ... index.html

Allerdings las ich dort etwas ganz anderes als das, worüber in diesem Faden geschrieben wurde. Laut diesem Artikel soll Sechsualaufklärung vor allem das Ziel haben, Jugendliche über Sechsualität und die körperlichen Veränderungen während der Pubertät zu informieren.
"Mit unseren Kindern über Unzucht zu reden bedeutet nicht, sie dazu zu animieren. Ganz im Gegenteil, je besser die Aufklärung, desto später das erste Mal", sagt Ann-Marlene Henning.


Heutzutage findet man Sechsualität überall: in Werbung und Magazinen sind leicht bekleidete Damen abgebildet und viele Jugendliche kommen durch Zufall im Internetz mit Pornografie in Kontakt. Sechsualkundeunterricht soll Kinder wie gesagt darüber aufklären und ihnen sagen, dass sie mit ihrer Sechsualität verantwortungsvoll umgehen müssen.

Martin Berger hat geschrieben:Sieben bosnische Schülerinnen sind nach einer fünftägigen Schulexkursion schwanger zurückgekehrt. Der Fall sorgt landesweit für große Aufmerksamkeit und Diskussionen rund um die Sexualbildung. Laut einer Aussage von Nenad Babić, dem nationalen Gesundheitskoordinator des Landesteils Republika Srpska, handelt es sich um Schülerinnen im Alter von 13 und 14 Jahren.

Solche unglücklichen Ereignisse passieren immer dann, wenn ein wenig aufgeklärter Jugendlicher (oft ein Mädchen) auf einen anderen trifft, der sich mit seiner Sechsualität auskennt und gleichzeitig seine niederen sechsuellen Triebe befriedigen möchte.

So werden dem Mädchen dann falsche Gefühle vorgespielt und am Schluss landen beide im Bett. Und weil dem Mädchen nicht beigebracht wurde, dass man beim Sechs die Pille oder Kondome benutzen sollte, endet das Ganze mit einer Schwangerschaft.

Wie sie sehen kann man soche Tragödien auf 2 Arten wirksam verhindern:
1. man sorgt dafür, dass keine Jugendliche über Sechsualität bescheid wissen
Dies ist jedoch im Zeitalter des Internetzes so gut wie unmöglich, wie oben beschrieben

2. man sorgt dafür, dass alle Jugendliche über Sechsualität bescheid wissen
Im heutigen Zeitalter die beste Möglichkeit. Alle Jugendliche müssen in die Schule gehen und dort wäre genug Zeit, die Schüler darüber aufzuklären. Bei mir gab es da einen Projekttag, an dem alle Schüler in der 7. Klasse zusammenkamen und man in Gruppen über Sechsualität, Verhütung, Gefühle, etc. gesprochen hat.

Was ich jedoch ablehne ist die Verwendung von Fotos, auf denen Geschlechtsteile oder sechsuelle Handlungen abgebildet sind. In den Niederlanden ist dies beispielsweise gängige Praxis, bei meinem Urlaub in Amsterdam habe ich ein Naturkundemuseum für Kinder und Jugendliche besucht, wo es derartige Exponate gab. Um Bilder davon anzuhängen bräuchte ich wohl die Genehmigung der Administranz.
Ebenfalls halte ich es für nicht erforderlich, Kindergartenkinder aufzuklären. Die sind vermutlich mit dem Klapperstorch oder mit "Wenn Mama und Papa sich ganz doll lieb haben" ganz gut bedient.

Aufklärung grundsätzlich befürwortend
HerrProgrammierer


Depp Weichwareerfinder,

was haben Sie dann überhaupt in diesem christlichen Plauderbrett zu suchen? Wäre ein satanistisches, unzüchtiges Brett nicht besser für Sie geeignet?

Solche Vorfälle können nicht durch Sechsualkundeunterricht verhindert werden, sondern durch knorke christliche Erziehungsmethoden, wie sie in diesem Brett immer wieder thematisiert werden. Die weitere Frage, die sich mir stellt ist: Wie kann es sein, dass diese 7. Klasse aus Jungen und Mädchen besteht und diese sogar gemeinsam auf eine Klassenfahrt fahren? Hier ist eine strikte Trennung vonnöten.

Angewidert,
Wilfried Beck


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast