1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1058
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 168 Mal
Amen! erhalten: 274 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Mi 9. Jul 2014, 21:28

Wertes Fräulein Kussland,

wären Sie bereit, noch 16 Jahre frech zu warten?

Sich um seine Zukunft kümmernd,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Benutzeravatar
Erhardt Amsicken
Häufiger Besucher
Beiträge: 138
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 18:11
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Erhardt Amsicken » Mi 9. Jul 2014, 22:37

Lady Lynne Cousland hat geschrieben:...ich bin derzeit ledig und suche einen redlichen Mann, der bereit wäre, mich zur Frau zu nehmen.

Verehrtes Frl. Coesfeld,

wie ich Ihrer Vorstellung im für die Vorstellung bestimmten Vorstellungsstrange entnahm, gehören Sie zum verarmten englischen Landadel.
Jetzt suchen Sie nach einer guten Partie, um Ihr abgeranztes Herrenhaus in ein drittklassiges Bett und Frühstück umzugestalten.

Darauf wird sich von den löblich-redlichen Mitbretterern doch niemand einlassen.
Unser töfter Knabbub Rüdiger ist noch zu unerfahren, und ließ sich blenden.

Guten Abend,
Erhardt Amsicken
Folgende Benutzer sprechen Erhardt Amsicken ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Sören Korschio
Er achtet Eisen wie Stroh, und Erz wie faules Holz. Hiob 41.19

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6654
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1159 Mal
Amen! erhalten: 972 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 10. Jul 2014, 00:07

Werter Knabe Rüdiger,
sollten Sie Ihren redlichen Berufswunsch des knorken Inquisitoren noch hegen, so müssen Sie bedenken, daß jener zumindest in katholischen Betrieben mit dem keuschen Zölibat verknüpft ist.
Eine Alternative böte eventuell die töfte griechisch orthodoxe, oder passend zum anvisierten Fräulein, die britisch anglikanische Glaubensgemeinschaft.
Beratend,
Schnabel
Trotz der negativen Presse covfefe.

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Kreuzritter » Do 10. Jul 2014, 00:19

Herr Amsicken,

Erhardt Amsicken hat geschrieben:wie ich Ihrer Vorstellung im für die Vorstellung bestimmten Vorstellungsstrange entnahm, gehören Sie zum verarmten englischen Landadel.

Soweit ich das erkennen kann, steht dort nichts von verarmt, sondern nur Adel. Seien Sie bitte nicht so vorschnell mit Ihren Urteilen.
Erhardt Amsicken hat geschrieben:Darauf wird sich von den löblich-redlichen Mitbretterern doch niemand einlassen.
Unser töfter Knabbub Rüdiger ist noch zu unerfahren, und ließ sich blenden.

Ich denke, die redlichen und unverheirateten Brettmitglieder können selber entscheiden, wen sie heiraten.
Außerdem hat der werte Rotzbengel schon mehrmals bewiesen, dass er Fakire besser erkennen kann, als die meisten Erwachsenen
und er würde sich auch nicht so leicht blenden lassen, wie Sie vielleicht meinen.

Auch wenn man bei der heutigen Gesellschaft kaum noch daran glauben mag, gibt es dennoch Menschen, die keine hinterhältigen Gedanken bei ihren Plänen haben.

Das Fischerboot bereitmachend,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3803
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 355 Mal
Amen! erhalten: 400 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Sören Korschio » Do 10. Jul 2014, 09:18

Kreuzritter hat geschrieben:Ich denke, die redlichen und unverheirateten Brettmitglieder können selber entscheiden, wen sie heiraten.

OH GRAUS! Weiche, böser Geist!

Das können Sie doch nicht ernst meinen, Lotterbube! Wohin kämen wir denn da, wenn sich auch noch die letzten anständigen Menschen ihre Ehepartner selbst erwählen... denken Sie nur an die ganzen Scheidungsanwälte, die sich dadurch am Leid der Menschen bereichern können... An all die Kinder, die nach der Trennung ohne Mutter aufwachsen... An Herpes und Hepatitis!

Es spricht ein Stoßgebet,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Kreuzritter » Do 10. Jul 2014, 09:57

Werter Herr Korschio,

Sie haben natürlich Recht. Ich habe das sehr schlecht ausgedrückt. Natürlich sind vor allem die Eltern oder anderen Vormünder dafür zuständig eine Ehefrau zu suchen und nicht die Unverheirateten selbst.
Meine Intention ging eher in die Richtung, dass Herr Amsicken nicht derjenige ist, der für alle und jeden entscheidet, wer heiratsfähig ist und wer nicht.
Die Vorwürfe sind ohne jeden Beweis, da es auch heute noch Adelige gibt, die es geschafft haben ihr Vermögen wieder aufzubauen oder es gar nicht erst zu verlieren.

Sören Korschio hat geschrieben:Das können Sie doch nicht ernst meinen, Lotterbube!

Ich entschuldige mich nochmal für meinen Fehler. Ich weiß es ja selber besser, da mein Vater mir mein Eheweib aussuchte, was zu meiner glücklichen Ehe führte.

Sich entschuldigend,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1247
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 39 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Do 10. Jul 2014, 18:06

Milady Cousland,

Sie müssen einen Mann finden, den Sie wirklich lieben von ganzen Herzen. Er sollte Sie gut behandeln und nicht die Hand gegen Sie erheben, ich wünsche ihnen viel Glück, bei der Suche nach einen Ehemann und bete für Sie.

Hochachtungsvoll.

Ihr Fräulein Jessica Baal (die leider nicht adelig ist).
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Lady Lynne Cousland
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 20:53
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Lady Lynne Cousland » Do 10. Jul 2014, 19:40

Werter Herr Amsicken,

ich kann Sie beruhigen: Meine Familie ist mitnichten verarmt. Wir Couslands besitzen noch immer einen beträchtlichen Reichtum, aufrechterhalten durch die redliche Arbeit meines Vaters und meines Bruders. So besteht die von meiner Familie bereitgestellte Mitgift aus 10.000 Europa, einem kleinen, jedoch recht komfortablen Sommerhaus in Wales, in dem meine Familie früher die Sommermonate zu verbringen pflegte, und einem von meinem Vater eigens geschmiedeten Schwert, das das Familienwappen der Couslands trägt.

Beruhigend,
Lady Lynessa Cousland


Fräulein Ball,

was reden Sie da? Ich werde natürlich einen Mann heiraten, der eine Frau mit strenger, aber liebevoller Hand zu erziehen weiß. Die Art von Liebe, von der Sie sprechen, ist eng verwandt mit sinnloser Unzucht und zu flüchtig, um darauf eine Ehe aufzubauen. Erst recht nicht mit einem Schwächling, der es nicht wagt, mich zurechtzuweisen, wenn ich einen Fehler mache.

Erklärend,
Lady Lynessa Cousland
Folgende Benutzer sprechen Lady Lynne Cousland ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
A. GrillmeisterKreuzritterSören Korschio

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1247
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 39 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Do 10. Jul 2014, 20:03

Sehr geehrte Lady Cousland,

mit strenger Hand kann er Sie ja ruhig behandeln, aber schlagen sollte er Sie nicht Milady. Ich dachte wenn man verheiratet ist, dann gibt es zwischen Mann und Frau keine Unzucht, da man ja den Akt innerhalb der Ehe vollzieht. Fanden Sie denn noch nie einen Mann süß oder ansprechend Frau Cousland?

Fragend.

Ihr Fräulein Jessica Baal.
Folgende Benutzer sprechen Sr Maria Bernadette ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
AndreasSchorowski
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2148
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 264 Mal
Amen! erhalten: 601 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Benedict XVII » Do 10. Jul 2014, 21:46

Wertes Frl. Baal,

Jessica_Baal hat geschrieben:mit strenger Hand kann er Sie ja ruhig behandeln, aber schlagen sollte er Sie nicht Milady.

eine in christlicher Verantwortung ausgeführte liebevolle Züchtigung, hat mit Gewalt nicht das Geringste zu tun.

Jessica_Baal hat geschrieben:Ich dachte wenn man verheiratet ist, dann gibt es zwischen Mann und Frau keine Unzucht, da man ja den Akt innerhalb der Ehe vollzieht.

Auch in der Ehe, hat der Akt der Unzucht auf das unbedingt zur Erschaffung von Nachwuchs notwendige beschränkt zu bleiben. Selbstverständlich ohne jedes unkeusche Lustempfinden des Weibes.
Ich sehe auch keinen Grund, warum diese übelkeitsverursachende, widerwärtige Tätigkeit öfters vollzogen werden sollte.
Jessica_Baal hat geschrieben:Fanden Sie denn noch nie einen Mann süß

Ich hoffe doch nicht, daß das Frl. Cousland der Gattung der Kannibalen angehört.

Frl. Baal,

die o.g. Dinge sollten Ihnen, nach Ihrer bereits längeren Mitgliedschaft innerhalb der keuschen Gemeinde, eigentlich bekannt sein.

Eine Rüge aussprechend

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Der EinsiedlerNathan Freundt
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast