0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Nathan Freundt » So 11. Aug 2013, 20:21

Werte Gemeinde,

heute möchte ich auf eine ganz besonders redliche Internetzseite aufmerksam machen:
http://www.wahreliebewartet.de

Natürlich würde kein redlicher Christ außerhalb der Ehe jemals eine sechsuelle Handlung vornehmen, aber die meisten jungen Menschen sind eben nicht bibeltreu und stehen bereits mit mindestens einem Bein im Schwefelsee.
Daher frage ich alle Unverheirateten, ob Sie sich stets keusch und züchtig verhalten haben oder ob es vielleicht auch einmal eine Zeit gab, in der Sie Jesus noch nicht in Ihr Leben gelassen hatten und unkeusche, unaussprechliche, widerwärtige, schmutzige, ekelhafte Dinge begangen haben?

Und wie können wir alle diese redliche Bewegung Wahre Liebe wartet! auch der noch ungläubigen, ungebildeten, ketzerischen Atheistenjugend schmackhaft machen?

Fragend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9691
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1420 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Martin Berger » So 11. Aug 2013, 21:07

Nathan Freundt hat geschrieben:Und wie können wir alle diese redliche Bewegung Wahre Liebe wartet! auch der noch ungläubigen, ungebildeten, ketzerischen Atheistenjugend schmackhaft machen?

Werter Herr Freundt,

die verkommene Jugend wird sich zwar nicht umstimmen lassen, doch noch ist nichts verloren. Der höchstgeschätzte Herr Benedict wurde wieder einmal vom Heiligen Geist beflügelt und verfaßte daraufhin diesen Faden:

Hilfe gegen die Perversion der Jugend

Anmerkend,
Martin Berger


Post Scriptum:

Wie ich soeben gesehen habe, haben Sie den Faden selbst schon entdeckt.
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Nathan Freundt » So 11. Aug 2013, 21:51

Werter Herr Berger,

Ihr Vorschlag bezüglich der Verbreitung dieses wunderbaren Medikaments hat meine volle Zustimmung bekommen, weshalb ich nur ein Amen aussprechen konnte.

Leider habe auch ich nur wenig Hoffnung, dass sich viele ketzerischen Jugendlichen freiwillig umstimmen lassen, aber GOTT freut sich schließlich über jeden einzelnen verlorenen Sohn und jedes verirrte Schaf, das in die Herde zurückfindet. Zudem stirbt die Hoffnung zuletzt.

Bösartiges Atheistengeschmeiß verspottet die Aktion übrigens mit blasphemischen, unredlichen Scherzen, indem die Aktion in Ware Liebe wartet umbenannt wurde und eine Bordsteinschwalbe wartend am Straßenrand stehend zu sehen ist.

Der HERR muss wirklich unendliche Geduld besitzen und die Menschheit sehr lieben, wenn er die Erdenscheibe trotz solcher Blasphemie noch nicht für immer zerstört hat! Hat die Menschheit etwa nicht aus der Geschichte gelernt? Denken wir alle doch nur an die Sintflut oder Sodom und Gomorra!

Ihr
Nathan Freundt
Folgende Benutzer sprechen Nathan Freundt ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9691
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1420 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Martin Berger » So 11. Aug 2013, 22:23

Werter Herr Freundt,

es wird Ihnen sicherlich nicht entgangen sein, daß sich die Geduld des Allmächtigen langsam dem Ende neigt. Von Tag zu Tag mehren sich die Zeichen, daß die Apokalypse unmittelbar bevorsteht. Wahrlich, er muß die Menschen lieben, sonst hätte er die Welt schon längst vernichtet. Die Menschen errichteten Sodom um Sodom, Gomorrha um Gomorrha, und dennoch läßt er noch Milde walten.

Dem HERRn für seine Gnade dankend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

DerGymnasiast
Treuer Besucher
Beiträge: 193
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 22:00
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon DerGymnasiast » Mo 12. Aug 2013, 15:17

Werte Herren,

ich selbst muss zugeben, dass die Versuchung manchmal gross war, sich an der Lust des Fleisches zu vergehen...
(Natürlich legte ich bereits Beichte bei meinem Pfarrer ab)

Da ich zur jüngeren Generation dieses Brettes gehöre, weiss ich wovon ich spreche, wenn ich behaupte, dass, vor allem im Sommer, für einen jungen, christlich erzogenen Knaben jeder Gang in die Schule eine einzige Probe seines Glaubens darstellt!

Ich selbst "überlebte" meine Schulzeit nur durch tägliches Bibelstudium und Selbstgeisselung, wenn diese von Nöten war.

Deshalb ist es um so wichtiger, dass der verkommenen Jugend vor Augen geführt wird, dass es im Leben nur die Liebe zur Familie, zum HERRn und einer einzigen Frau geben sollte!
Doch wie wir dies in einer Zeit, in der sich die Jugendlichen nur für Sechs, Gewaltspiele und Drogen interessieren, verwirklichen könnten ist mir schleierhaft.

Sich bekreuzigend,
DerGymnasiast

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3803
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 355 Mal
Amen! erhalten: 400 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Sören Korschio » Di 13. Aug 2013, 13:05

Werter Herr Freundt!

Eine wirklich wichtige und moderne Initiative haben Sie uns hier vorgestellt. Nicht nur, um dem Schwefelsee zu entrinnen, ist es wichtig mit "der Liebe zu warten", sondern auch um sich weltlichen Problemen zu stellen.

Erschütternder Fakt ist:

100% aller Vergewaltiger hatten bereits/(vorehelichen) Geschlechtsverkehr!

Treibt ein Atheist erst einmal barbarisch Unzucht mit einem Weib, ist selten etwas mit ihm anzufangen - er wird verrückt und besteigt und bespringt alles, was weiblich ist. Wie wichtig wäre es, hier den richtigen Schritt zur Vergewaltigungs-Prävention zu setzen!?

Es grüßt, nicht ohne zum Nachdenken anregen zu wollen,
Ihr Sören Korschio
Folgende Benutzer sprechen Sören Korschio ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerNathan Freundt
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Unkeuscher
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 10:23

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Unkeuscher » Mi 21. Aug 2013, 17:21

Ich persönlich finde solange man LIEBT ist es ok.
Ich persönlich LIEBE meine Freiheiten und so lebe ich auch.

Grad über Keuschheit und Endhaltsamkeit lachend

Herr Unkeuscher
The Bird of Devil is my name,
eating my wings to make me tame.

Der Vogel des Teufels ist mein Name,
isst meine Flügel und macht mich zahm.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6651
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1157 Mal
Amen! erhalten: 970 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 21. Aug 2013, 18:59

Depp Wüstling,
auch Ihre Endhaltsamkeit, also das Ende Ihrer Haltbarkeit am Brett, ist nicht mehr fern.
Bereits zum Hebel blickend,
Schnabel
Trotz der negativen Presse covfefe.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9691
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1420 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Martin Berger » Mi 21. Aug 2013, 19:47

Unkeuscher hat geschrieben:Ich persönlich finde solange man LIEBT ist es ok.
Ich persönlich LIEBE meine Freiheiten und so lebe ich auch.

Grad über Keuschheit und Endhaltsamkeit lachend

Herr Unkeuscher


Bub Unkeuscher,

wenn Sie die Freiheit so sehr lieben, sollten Sie sich vom Teufel ab- und dem HERRn zuwenden. Andernfalls werden Sie die Freiheiten, die Ihnen der Himmel bietet, niemals genießen können, sondern bis in alle Ewigkeit im Schwefelsee brennen.

Anmerkend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Fenrir
Häufiger Besucher
Beiträge: 141
Registriert: So 2. Feb 2014, 01:02
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Fenrir » Di 25. Feb 2014, 21:49

Sehr geehrte Herren,
ich treffe mich jetzt seit einer Weile mit einer sehr anständigen Frau. Ich habe sie sehr gerne und glaube, dass sie die Frau für mein Leben ist. Natürlich wollen wir vor der Ehe keinen Sechs haben, doch als sie letzten Sonntag nach einem Filmabend bei mir eingeschlafen ist, fühlte ich mich sehr zu ihr hingezogen. Wir hatten keinen Geschlechtsverkehr, aber ich habe sie während der Nacht in meinen Armen gehalten. Es fühlte sich nicht verkehrt an, doch war dies schon eine Sünde? Ich bin aufgrund meiner Gefühle sehr verwirrt und bitte Sie, mir weiterzuhelfen.
An meine Freundin denkend,
FenRir
"In deinem Gepäck sollst du eine Schaufel haben, und wenn du dich draußen hinhocken willst, dann grab damit ein Loch und nachher deck deine Notdurft wieder zu." (Dtn 23,14)

Benutzeravatar
Friedrich Möbius
Stammgast
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 15:32
Hat Amen! gesprochen: 107 Mal
Amen! erhalten: 58 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Friedrich Möbius » Mi 26. Feb 2014, 20:33

Werter Herr Wolf,

vielleicht kann folgende Bibelstelle Ihre Frage hinreichend beantworten:
Matthäus 5,28 hat geschrieben:Ich aber sage euch: Wer eine Frau ansieht, sie zu begehren, der hat schon mit ihr die Ehe gebrochen in seinem Herzen.


Haben Sie die Frau begehrt, so haben Sie gesündigt. Haben Sie die Frau nicht begehrt, ist alles in Ordnung. Ihr Beitrag läßt jedoch ersteres vermuten. Duschen Sie, wenn Sie noch mal derartig sündige Wünsche empfinden, einfach zehn Minuten lang mit eiskaltem Wasser, und dann regelt sich Ihr untöfter Unzuchtstrieb ganz von alleine.

Friedrich Möbius
Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.
- Matthäus 25, 40

Fenrir
Häufiger Besucher
Beiträge: 141
Registriert: So 2. Feb 2014, 01:02
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Fenrir » Do 20. Mär 2014, 16:43

Sehr geehrter Herr Möbius,
vielen Dank für Ihre Antwort. Ich bin allerdings noch nicht verheiratet und kann somit die Ehe nicht brechen. Die von Ihnen zitierte Bibelstelle bezieht sich doch auf verheiratete Männer.
Mich auf meine Verabredung am Samstag mit meiner Freundin freuend,
FenRir
"In deinem Gepäck sollst du eine Schaufel haben, und wenn du dich draußen hinhocken willst, dann grab damit ein Loch und nachher deck deine Notdurft wieder zu." (Dtn 23,14)

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1891
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal
Amen! erhalten: 150 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Asfaloths » Do 20. Mär 2014, 18:17

Herr Fenrir,

die Kernaussage des Herrn Möbius bleibt die selbe. Unterbinden Sie jegliche unzüchtigen Gedanken und warten Sie bis zur Ehe mit jeglicher Sechsualität. Ihre Angebetete in den Armen zu halten ist das eine, das Begehren auf lustvolle und unzüchtige Weise ist das andere. Das eine bringt Sie vor den Altar - Das andere bringt Sie direkt in den Schwefelsee.

Bedenken Sie immer folgenden Leitsatz: Keuschheit ist töfte.

Hurra!

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Fenrir
Häufiger Besucher
Beiträge: 141
Registriert: So 2. Feb 2014, 01:02
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Fenrir » Do 20. Mär 2014, 19:12

Geehrter Herr Sittenwart,
vielen Dank, für die Klarstellung. Ich versuche in jeder Situation schändliche Gedanken zu vermeiden. Ich bete, dass die Liebe zwischen mir und meiner Freundin die Reinheit behält, die sie bisher hatte und nicht durch unkeusche Gedanken befleckt wird. Über eine Heirat hatten wir zwar noch nicht gesprochen (ich bin noch Student und möchte erst heiraten, wenn ich auch eine Familie ernähren kann), aber ich hoffe sehr, dass sich zwischen uns alles gut, in Richtung einer Hochzeit, entwickelt.
Bald in meiner Bibel lesend,
FenRir
"In deinem Gepäck sollst du eine Schaufel haben, und wenn du dich draußen hinhocken willst, dann grab damit ein Loch und nachher deck deine Notdurft wieder zu." (Dtn 23,14)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 9691
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1373 Mal
Amen! erhalten: 1420 Mal

Re: Frage an christliche Ledige / Wahre Liebe wartet!

Beitragvon Martin Berger » Do 20. Mär 2014, 20:22

Herr Fenrir,

die Hochzeit bespricht man nicht mit dem Weib, sondern mit dem Vater desselben. Üblicherweise spricht man als junger Bub, so einer sind Sie ja offensichtlich, auch nicht selbst vor; diese Aufgabe übernimmt im Regelfall der Vater des zukünftigen Bräutigams, also Ihr werter Herr Vater. Die Heirat ist schließlich ein wichtiger Schritt im Leben zweier Menschen, der gut geplant und ausverhandelt werden will. Hormongesteuerte Jugendliche, die außer Unzucht und Dummheiten nicht viel im Kopf haben, können ihr Leben, wenn überhaupt, höchstens für die nächsten fünf Stunden planen. Deshalb übernehmen die Vater das Ausverhandeln des Hochzeitstermins und der Mitgift.

Aufklärend,
Martin Berger


Post Scriptum:

Schalten Sie hier, wenn Sie mehr zum Thema Mitgift erfahren wollen.
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast