0 Tage und 11 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Hr Dr Gruenwald
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 13:11
Amen! erhalten: 1 Mal

Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Hr Dr Gruenwald » Do 16. Mai 2013, 12:41

Verehrte Netzgemeinde,

immer wieder lese ich in diesem Brett über die allgemeine Meinung zum Thema Sechsualität. Mir scheint, dass die meisten Mitglieder der Meinung sind, diese diene nur zur Fortpflanzung.

Die Bibel jedoch lehrt etwas anderes. Der Apostel Paulus schrieb beispielsweise an die Korinther:

„Wegen der weitverbreiteten Hurerei habe jeder Mann seine eigene Frau, und jede Frau habe ihren eigenen Mann. Der Mann leiste seiner Frau das, was ihr zusteht, doch gleicherweise auch die Frau ihrem Mann. . . . Entzieht es einander nicht, außer mit gegenseitiger Einwilligung für eine bestimmte Zeit, damit . . . der Satan euch nicht wegen eures Mangels an Selbstbeherrschung beständig versuche.“ (1. Kor. 7:2-5)


Falsch ist somit Hurerei, nicht aber rechtmäßiger Geschlechtsverkehr zwischen Ehemann und Ehefrau. So schreibt es zumindest die heilige Schrift.

Nicht umsonst heißt es in den Sprüchen des weisen Königs Salomo:

„Freue dich mit der Ehefrau deiner Jugend . . . Ihre Brüste mögen dich zu allen Zeiten berauschen“ (Spr.5:18,19)


Wie erklären sie diese Schriftstellen? Offensichtlich erschuf Gott die Geschlechtsorgane nicht nur zur reinen Fortpflanzung, sondern auch, damit sich ein Ehepaar seine Liebe und Zuneigung zeigen kann, und das auf eine Weise, die beiden Freude bereitet. Dadurch können ein Mann und eine Frau, die sich innig lieben, ihre körperlichen und emotionalen Bedürfnisse stillen.

gespannt auf Reaktionen,

Grünwald
Folgende Benutzer sprechen Hr Dr Gruenwald ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Ralf Ruediger

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1634
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 292 Mal
Amen! erhalten: 390 Mal

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Der Einsiedler » Do 16. Mai 2013, 12:46

Schändlicher Gruenwald,

ekelhaft ist Ihre Einstellung zum Sechs.
Mich schüttelt es noch heute beim Gedanken an derartiges, welches ich nur zur Fortpflanzung mit meiner verflossenen Gattin betrieb.

Mit angewidert verzogenem Gesicht

Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Frank-Walter List
Treuer Besucher
Beiträge: 189
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 18:56
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Frank-Walter List » Do 16. Mai 2013, 12:47

Herr Gruenwald,

wie kommen Sie denn darauf, jemand würde sich am Sechs erfreuen?

Verwundert,
Frank-Walter List

Hr Dr Gruenwald
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 13:11
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Hr Dr Gruenwald » Do 16. Mai 2013, 13:03

Werte Herren,

wie ich darauf komme? Nunja, die Annahme, dass bei allen redlichen Christen die Bibel als Glaubensgrundlage fungiert, scheint nicht korrekt zu sein.
Überprüfen Sie bitte die Korrektheit meiner Zitate. Mit der heiligen Schrift als Grundlage, werden sie den texten wohl kaum widersprechen können.
Daher kam ich im Zuge meiner gründlichen Studien des Wortes Gottes auf diesen Gedanken.


verwundert,

Grünwald

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3803
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 355 Mal
Amen! erhalten: 402 Mal

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Sören Korschio » Sa 18. Mai 2013, 12:55

Grünwald!

Sie können doch nicht einfach Bibelzitate zerfleddern und aus dem Zusammenhang reißen um hier dem HERRn das Wort im Munde zu verdrehen! So schreibt Paulus einleitend in diesem Kapitel "Was aber das betrifft, wovon ihr mir geschrieben habt, so ist es gut für einen Menschen, keine Frau zu berühren." (7,1) und richtet diesen Brief an eine von ihm selbst gegründete urchristliche Gemeinde, die im Glauben selbstverständlich unmöglich gefestigt sein kann. Ganz im Gegensatz zu uns Christen heute versteht sich - der wir lernen, verstehen und wissen was andere vor 2000 Jahren noch nicht wussten. Das ergibt sich allein aus der Tatsache, dass die von Paulus gegründeten Gemeinden noch keine Heilige Schrift zur Verfügung hatten und ihnen einzig die Briefe einen Halt geben konnten.

Hören Sie, ich diskutiere ja prinzipiell immer gerne über Bibeltexte, setze dabei aber eine gewisse Seriösität voraus. Sie schreiben ein mehr oder weniger gut recherchiertes Zitat ins Forum, kürzen es da, wo es Ihnen nicht passt und stellen sich dann dumm. Ihre Beiträge künftig nach diesem Schema zu beantworten ist zeitaufwendig und mühsam. Ich werde es, sollte sich das nicht ändern, jedenfalls nicht tun.

Halleluja!

Ihr Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Benutzeravatar
Campi
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 12:29

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Campi » Sa 18. Mai 2013, 13:05

Grüß Gott!

Also: Geschlechtsverkehr nur zur Fortpflanzung?
Naja okaaaay dann würden Frauen allerdings zu reinen Geburtsmaschinen und das wollen wir doch nicht. Auch Frauen haben eine Recht auf Liebe und Zärtlichkeiten und diese kann man nunmal bei Unzucht ganz besonders zum Ausdruck bringen.
Also ***zensiert*** soll das alles hier von wegen ekeleregenden Gedanken???
Nur weil ihr alle keine Frauen habt die euch lieben (wie denn auch wenn man sich so ******* benimmt) heißt das nicht dass das bei allen so ist also lasst die menschen tun was sie wollen und wenn es Unzucht in der Kirche ist!!

***zensiert***
Campi


Beitrag entschärft durch Martin Berger
"Jeder sollte an etwas glauben und wenn es Fortuna Düsseldorf ist." Campino

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3803
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 355 Mal
Amen! erhalten: 402 Mal

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Sören Korschio » Sa 18. Mai 2013, 13:08

Frl. Campi!

Meiner Frau Hildegard zeige ich jeden Tag mit Stock und Rute, dass ich sie liebe. Also ganz ohne Unzucht, die wohlbemerkt eine böse Sünde ist:

"Hütet euch vor der Unzucht! Jede andere Sünde, die der Mensch tut, bleibt außerhalb des Leibes. Wer aber Unzucht treibt, versündigt sich gegen den eigenen Leib."
(1. Brief an die Korinther, 6,18)

Amen!

Ihr Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10230
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1572 Mal
Amen! erhalten: 1634 Mal

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Martin Berger » Sa 18. Mai 2013, 13:16

Campi hat geschrieben:Naja okaaaay dann würden Frauen allerdings zu reinen Geburtsmaschinen und das wollen wir doch nicht.

Fräulein Campi,

wo denken Sie hin? Natürlich sind Frauen keine reinen Gebärmaschinen. Sie haben sich auch um den Haushalt und den Ehemann zu kümmern. Wer, wenn nicht das Weib, sollte das Essen kochen, die Fenster reinigen, die Wäsche waschen und den Boden putzen? Sie sehen: Ein Weib wird nicht auf das Gebären von Kindern reduziert; der HERR gab ihr noch viele andere Aufgaben.

Aufklärend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Callistar
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 18
Registriert: Di 14. Mai 2013, 22:27

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Callistar » So 26. Mai 2013, 23:31

Werter Herr Campi,
Campi hat geschrieben:also lasst die menschen tun was sie wollen und wenn es Unzucht in der Kirche ist!!


Auch wenn ich selbst zu diesem Thema eine sehr lockere Einstellung habe, so fände ich Unzucht in einer Kirche doch ein wenig anstößig.

Grüße,
Callistar

SeinHeld
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Di 2. Aug 2016, 15:44

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon SeinHeld » Mi 3. Aug 2016, 11:36

Werte Herren,

Verwirrung ergriff mich als ich Ihre Beitraege las.
Ist es denn so abwegig zu denken, dass etwaige Organe wie Igitt des Weibes und Igitt des Mannes fuer die Lustempfindung geschaffen wurden?

Ich habe diese Einrichtungen missbraucht gebe ich traurig, wuetend und demuetig zu.
Dennoch bin ich nun nach all der Unzucht, die ich gar zu oft mit teuflischen Eifer vollzogen habe, nur mehr zur Ueberzeugung gekommen, dass diese Einrichtungen AUSSCHLIESSLICH FUER DEN GEBRAUCH IN DER EHE und hier FUER DEN Partner einzusetzen seien. Es geht - wie andere schon erwahnt haben - um damit Zuneigung und Zaertlichkeit gut zum Ausdruck bringen zu koennen. "Eigenlust" oder "Selbstliebe" sind wohl eher daemonisch.

Bitte um weitere Ergaenzungen!

Ernsthaft,
Thomas Prell

Benutzeravatar
Botschafter Jesu
Treuer Besucher
Beiträge: 196
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 08:56
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Botschafter Jesu » Mi 3. Aug 2016, 12:39

Depp Prell,

Thomas Prell hat geschrieben:

Ist es denn so abwegig zu denken, dass etwaige Organe wie Igitt des Weibes und Igitt des Mannes fuer die Lustempfindung geschaffen wurden?



Ja ist es!

Thomas Prell hat geschriben:

Es geht - wie andere schon erwahnt haben - um damit Zuneigung und Zaertlichkeit gut zum Ausdruck bringen zu koennen.


Da muss ich Ihnen entschieden widersprechen.Es geht einzig und allein um die Fortpflanzung.

Wie Sie auch diesem redlichen Faden entnehmen können ist der Geschlechtsakt höchst widerlich und eine wahre Qual für redliche keusche Christen:

viewtopic.php?f=23&t=11315

Thomas Prell hat geschrieben:

"Eigenlust" oder "Selbstliebe" sind wohl eher daemonisch.


Wenigstens in diesem Punkt sind wir einer Meinung.

Vom Sechs angeekelt,

Botschafter Jesu

Steinsager
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 10
Registriert: Di 9. Aug 2016, 21:16

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Steinsager » Mi 10. Aug 2016, 04:33

Dies ist die Befragung des keuschen Martin Berger durch den toleranten und zuvorkommenden***unnötige Textstelle entfernt***
"Also, sie berufen sich hier pausenlos auf Bibelsprüche,
***unnötige Textstelle entfernt***
Nur die Bibel haben sie gelesen
***unnötige Textstelle entfernt***
Was das ist?
Hört sich zwar sehr grausam an,
trifft den Nagel aber auf den Kopf,
***unnötige Textstelle entfernt***
Nehmen wir mal an sie geh'n spazieren nachts im Park,
***unnötige Textstelle entfernt***
Bibelspruch, ja Bibelspruch, ja Bibelspruch!
***unnötige Textstelle entfernt***


Der gesamte Unfug hatte 107 Zeilen und mußte "leider" gekürzt werden.

Martin Berger

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2234
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 293 Mal
Amen! erhalten: 680 Mal

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Benedict XVII » Mi 10. Aug 2016, 08:28

Werter Herr Berger,

vielen Dank für die Zensur der Hasspredigt.

Frl. Steinsager, Ihr obiges Geschmiere ergibt keinerlei Sinn. Könnten Sie es bitte nochmals versuchen?

Sechs ekelhaft findend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
mitchristlichemgruss
Stammgast
Beiträge: 473
Registriert: Di 25. Nov 2014, 00:13
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon mitchristlichemgruss » Mi 10. Aug 2016, 19:37

Unglaublich!
Das schamlose Weibsbild Sternenauge ist sich doch tatsächlich nicht zu schade, bei dem mittlerweile im Schwefelsee leidenden Kommunisten F.J. Degenhardt ein Lied zu stehlen und es für ihre unsinnigen Ideen umzudichten. Das ist Diebstahl, jawoll! Zudem zeigt es wieder einmal das das Weib an sich nicht eigenständig argumentieren kann, geschweige denn derart fantasievoll bei derartigen Raubzügen vorzugehen, dass ein stets aufmerksamer Christenmensch dieses nicht bemerkt.
pfui sagend
mitchristlichemgruss
Ich wähle ARA - und sehe klarer !

Sternauge
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 150
Registriert: Di 28. Jun 2016, 14:17
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Allgemeine Stellung zur Sechsualität

Beitragvon Sternauge » Mi 10. Aug 2016, 20:16

Mitchristlichemgruss,
Da in diesem Faden weder ein Kommentar von mir noch ein Lied vorkommt, kann ich nur hoffen, dass Sie nicht an einem Sternauge-Verfolgungswahn leiden.
Gute Besserung, falls doch...

Fr Sternauge


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast