0 Tage und 6 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 153
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 38 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » Di 26. Nov 2019, 20:59

Herr Mann hat geschrieben:Außerdem ist der Iran auch heute noch ein Land in dem Christen verfolgt und getötet werden. So frage ich mich warum Sie ein solches Land als leuchtendes Beispiel hinstellen.
HerrMan


Herr Man,

die einzige Schwarz-Weißmalerei, der ich folge, ist die der schwarzen Buchstaben auf weißem Hintergrund in Form der heiligen Schrift, bei politischen Fragen hingegen sollten wir differenzieren. Natürlich ist die Verfolgung redlicher Christen zu verurteilen, das ändert aber nichts daran, daß die christlichen Länder so einiges von den Falschgläubigen lernen können, allein die Echsistenz eines religiösen Oberhauptes als Spitze des Staates weist doch in die richtige Richtung.

Aufschnur nach Pauschalreisen in das knorke Afghanistan suchend,
Hinrich Hammerschmidt
„Ein frommer Muslim in der Moschee ist mir lieber als ein besoffener Atheist im Freudenhaus.“
Norbert Blüm, Bundesarbeitsminister a.D., 1998.

Benutzeravatar
Herr Mann
Häufiger Besucher
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Herr Mann » Mi 27. Nov 2019, 10:15

Hermann Lemmdorf hat geschrieben:
Herr Mann hat geschrieben:... religiöse Führer Mahmud Ahmadinedschad.


Werter Herr Mann,

bitte verbreiten Sie in diesem Plauderbrett keine Falschnachrichten. Der religiöse Führer Persiens ist der Ajatollah Ali Chamenei.

Dem Weib bei der mechanischen Reinigung des Perserteppiches zusehend,
Hermann Lemmdorf.

Geehrter Herr Lemmdorf,
ich verbreite keineswegs Falschnachrichten, vielleicht entging Ihnen das ich vom Jahr 2007 sprach, zu dieser Zeit war
Mahmud Ahmadinedschad religiöser und weltlicher Führer des Iran.

Erklärend
HerrMann

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 735
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 136 Mal
Amen! erhalten: 143 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Mi 27. Nov 2019, 17:51

Werter Knabbube Mann,

der knorke Herr Ahmadineschād war zu keiner Zeit der religiöse Führer Persiens. Entweder Sie sind ein ausgemachter Dummkopf oder ein perfider Lügner. Sollten Sie letzteres sein, gehören Sie bei den Lügnern aber auch nicht zu den Schlauen. Lassen sich Ihre Unwahrheiten doch leicht mit Wikingerfüsse widerlegen.

Dreckige Lügner verachtend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Herr Mann
Häufiger Besucher
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Herr Mann » Do 28. Nov 2019, 00:10

Hermann Lemmdorf hat geschrieben:Werter Knabbube Mann,

der knorke Herr Ahmadineschād war zu keiner Zeit der religiöse Führer Persiens. Entweder Sie sind ein ausgemachter Dummkopf oder ein perfider Lügner. Sollten Sie letzteres sein, gehören Sie bei den Lügnern aber auch nicht zu den Schlauen. Lassen sich Ihre Unwahrheiten doch leicht mit Wikingerfüsse widerlegen.

Dreckige Lügner verachtend,
Hermann Lemmdorf.

Geeherter Herr Lemmdorf,
natürlich haben Sie recht Herr Ahmadineschād war Staatspresident des Iran, kein Ajatollah, welch Fehler meinerseits. Dies ändert allerdings nichts an der Tatsache das der Iran nach wie vor ein christenfeindliches Land ist und deshalb nicht als leuchtendes Beispiel herangezogen werden sollte.
Man kann sich die Dinge die auf unserere Welt geschehen nicht so drehen und wenden das sie uns passen.

Arrogante Besserwisser verachtend
HerrMann

Pater Christian
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Sa 23. Nov 2019, 20:38

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Pater Christian » Do 28. Nov 2019, 14:55

Der Einsiedler hat geschrieben:Kindchen Stimme,

da Falschsechsuelle keine Kinder zeugen können, treiben diese Unzucht aus niederen Motiven.
Dies ist abscheulich und pervers. Deshalb die Bezeichnung Homopervers. Diese Menschen leiden an einer schweren Persönlichkeitsstörung. Ähnlich den Brettlinienerkrankten. Homoperverse und Brettliniengestörte sind nicht zu einem normalen Leben fähig und gehören in Behandlung.
Reicht Ihnen das als Erklärung?

Aufklärend

Der Einsiedler



Herr Einsiedler.
Ich bin der Meinung dass Homosechsualität keine Krankheit ist, selbst bei Heterosexualität ist es teils nicht möglich, Kinder zu zeugen, trotzdem vollzieht man den Akt der Liebe.
Die Betonung liegt hierbei auf dem Wort Liebe, da es ein Ausdruck der Zuneigung ist.
So wird im Alten, als auch im Neuem Testament oft das hebräische Verb „jada“ und das griechische „ginosko“ verwendet, um den Akt auszudrücken, diese heißen übersetzt "kennen", da es um das sich näher kommen geht.

Eine Aussage wie die ihre ist Grundlage für viele atheistische Tag, die den Glauben als solches kritisieren und das aus dem Grund der Stagnation, dem fehlenden Fortschritt (vgl. Fauerbach/Marx). Grade die Kritik sollte einem zum denken veranlassen.
Ich finde, hierbei sollte viel mehr auf das Neue Testament geachtet werden, wo der Fokus auf dem Aufbruch und der Neuerung liegt, statt das ihr Verstand selbst zum Sünder wird, aufgrund ihres Verständnis des Glaubens.

Ich bitte sie herzlichst ihre Aussage zu überdenken und nicht das alte krampfhaft zu umklammern.
Mit Grüßen Christian.

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 153
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 38 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » Do 28. Nov 2019, 15:28

Herr Mann,
Herr Mann hat geschrieben: Arrogante Besserwisser verachtend

Der werte Herr Lemmdorf wusste es ja, wie es auf diesem Brett für alle des Lesens mächtigen nachvollziehbar ist, nunmal besser. Dies ist doch kein Grund, ihn zu beschimpfen.

Herr Mann hat geschrieben:Dies ändert allerdings nichts an der Tatsache das der Iran nach wie vor ein christenfeindliches Land ist und deshalb nicht als leuchtendes Beispiel herangezogen werden sollte.

Mir blutet das Herz, wenn ich bedenke, daß im Iran allen, die vom Falschglauben abfallen, die Todesstrafe blüht. Man stelle sich andererseits vor, wie wunderbar voll unsere Kirchen wären, wenn wir diese knorke Praxis übernähmen. Nun hätten unsere dann noch auszubildenden Henker natürlich eine Menge zu tun, angesichts eines Bevölkerungsanteils von 30% Atheisten. Ich würde aber dank einer sinnvollen Fristsetzung davon ausgehen, dass es innerhalb kürzester Zeit zu enormen Mengen von Kircheneintritten käme und somit die 30% sowohl vor der Todesstrafe als auch vor dem Schwefelsee bewahrt werden könnten.

Schäfer-Dialektik heranziehend,
Hinrich Hammerschmidt
„Ein frommer Muslim in der Moschee ist mir lieber als ein besoffener Atheist im Freudenhaus.“
Norbert Blüm, Bundesarbeitsminister a.D., 1998.

Benutzeravatar
Herr Mann
Häufiger Besucher
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Herr Mann » Do 28. Nov 2019, 17:33

Herr Hammerschmied,
Herr Hammerschmied schrieb:Der werte Herr Lemmdorf wusste es ja, wie es auf diesem Brett für alle des Lesens mächtigen nachvollziehbar ist, nunmal besser. Dies ist doch kein Grund, ihn zu beschimpfen.

Ich wüsste nicht das ich Herrn Lemmdorf beschimpft hätte, wohl eher er mich.
Doch all das ist nicht Thema des Fadens.
Mir blutet das Herz, wenn ich bedenke, daß im Iran allen, die vom Falschglauben abfallen, die Todesstrafe blüht.

Und trotzdem frohlocken Sie bei den Gedanken das tausende Christen des Todes sind?

Erschrocken über so viel Doppelmoral
HerrMann

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8889
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2133 Mal
Amen! erhalten: 2080 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 28. Nov 2019, 18:06

Werte Herren,

wie Herr Mann selbst erwähnte, ist das Thema dieses Fadens die Heilung kranker Menschen.

Wenn Sie über die Zustände in Persien disputieren wollen, eröffnen Sie gefälligst einen eigenen Faden.

Ich werde künftige, entsprechende Beiträge sofort löschen.

Freundlich hinweisend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Gotteshammer
Häufiger Besucher
Beiträge: 117
Registriert: Do 12. Dez 2013, 23:23
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal
Amen! erhalten: 22 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Gotteshammer » Mi 18. Dez 2019, 23:12

Sehr geehrte Herren,

die offensichtliche Menschenfeindlichkeit des derzeitigen Berliner Regimes nimmt immer brutalere Formen an.

Nun beschlossen diese linken Feinde von Recht und Ordnung ein Gesetz, welches die Heilung schwer kranker Mitbürger verbietet.

Die selbstlosen Heiler, welchen Der HERR diese besondere Gabe verlieh, werden gar mit Zuchthaus bedroht!

Redliche Schaltung


Kabinett beschließt Verbot von Konversionstherapien



Wer homosechsuelle oder Transsechsuelle Menschen mit Pseudotherapien "umpolen" will, soll künftig strafrechtlich verfolgt werden. Das Kabinett hat sich nun auf einen verschärften Gesetzentwurf geeinigt.
Bild





Als der HERR noch selbst auf Erden wandelte, heilte auch er viele Kranke. Würde er heute in Deutschland auch am Kreuz enden?

Stehen Sie auf für Glauben und Gerechtigkeit. Beten Sie für die armen Perversen und für die bedrohten Helden des redlichen Rohrstocks!


Amen,
Hammer
Das beste Werkzeug ist nur Tand,
in eines tumben Toren Hand.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12368
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2730 Mal
Amen! erhalten: 2746 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » Do 19. Dez 2019, 20:31

Gotteshammer hat geschrieben:Die selbstlosen Heiler, welchen Der HERR diese besondere Gabe verlieh, werden gar mit Zuchthaus bedroht!

Werter Herr Hammer,

daß ein Unrechtsstaat die Redlichen und Gerechten straft, ist nicht verwunderlich. Dies ist in jedem Land so, in dem nicht die Bibel die Rechtsgrundlage ist. Dennoch sollten wir nicht verzagen, hieß es doch schon in der Bergpredigt:
Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihrer ist das Himmelreich!

Matthäus 5,10

Amen, ich sage Ihnen: Wer den Homo-und Transperversen allein darum die Hilfe versagt, weil er den Arm des Gesetzes fürchtet und der Kerkerhaft entgehen will, der sei verdammt bis in alle Ewigkeit.

Die Gesetze GOTTes über die irdischen Gesetze stellend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2127
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 571 Mal
Amen! erhalten: 588 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 19. Dez 2019, 21:34

Werte Mitglieder,

es ist in dem von Herrn Gotteshammer verschalteten Artikel immer wieder von „Pseudotherapien“ die Rede. Wenn man die Wirksamkeit der Behandlung mit Rohrstock und Gürtel beweist, braucht man demnach eine strafrechtliche Verfolgung nicht zu befürchten?

Meinen Anwalt befragend,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Treuer Besucher
Beiträge: 153
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 38 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » Do 19. Dez 2019, 22:26

Werter Herr Gruber,

aber natürlich! Endlich wird dank Ihrer Frage deutlich, worum es bei diesem Gesetzt wirklich geht: Als Pseudotherapien sind wohl die mannigfaltigen satanischen Rituale gemeint, mit denen Psychiater, Psychologen und sonstige Ketzer entweder vollständig wirkungslos agieren, oder sogar die Dinge zum schlechteren wenden. So wird es in Zukunft beispielsweise verboten sein, einem Falschsexuellen einzureden, sein Tun sei absolut in Ordnung oder sogar normal.
Tatsächlich hilfreiche Therapien aber, wie zum Beispiel das knorke Wasserbrettern oder die klassische Rohrstocktherapie sind hoffentlich weiterhin erlaubt. Wer weiß, vielleicht winkt demnächst ja sogar eine Finanzierung der selben durch die Krankenkassen.

Ein Licht am Ende des Tunnels sehend, Hinrich Hammerschmidt
„Ein frommer Muslim in der Moschee ist mir lieber als ein besoffener Atheist im Freudenhaus.“
Norbert Blüm, Bundesarbeitsminister a.D., 1998.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12368
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2730 Mal
Amen! erhalten: 2746 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » Fr 20. Dez 2019, 14:31

Walter Gruber senior hat geschrieben:Wenn man die Wirksamkeit der Behandlung mit Rohrstock und Gürtel beweist, braucht man demnach eine strafrechtliche Verfolgung nicht zu befürchten?

Werter Herr Gruber,

daß die Dämonen der Homosechsualität 120-200 Rohrstockhieben nicht standhalten können, wurde bereits hinlänglich bewiesen. Keiner jener warmen Brüder, welche ich auf diese Art und Weise heilte, kehrte zurück in die Fänge Satans, sondern suchte sich ein Weib und zeugte, wie es GOTTgefälligerweise sein sollte, töfte Kindlein, anstatt im Darm eines anderen Mannes zu stochern.

Würgend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2127
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 571 Mal
Amen! erhalten: 588 Mal

Was hat Gott gegen Homosechsualität?

Beitragvon Walter Gruber senior » Di 31. Dez 2019, 15:29

Werte Christen,

angesichts des Jahreswechsels lohnt es sich vielleicht, einmal innezuhalten und anzuerkennen, dass auch Nichtkatholiken bei manchen Fragen hundertprozentig auf der Linie des wahren Christentumes liegen. Ich möchte hier exemplarisch eine Predigt verschalten, in welcher der sympathische Pastor Jakob Tscharntke ausführt, warum die Homosechsualität eine schwere Sünde ist.

Es sei dem ein Zitat vorangestellt, um noch einmal klarzustellen, dass wir als Christen im Geist der Ökomene nicht die „SchwuIen“ ablehnen, wohl aber ihre abartige Neigung:
Er hat uns alle in Jesus erlöst „als wir noch Sünder waren“ (Römer 5,8). Deshalb wollen wir jedem Menschen in Liebe begegnen.
Auch in Achtung. Zwar nicht in Achtung vor seiner Homosechsualität, wohl aber in Achtung vor seinem Mensch-Sein. Wir dürfen auch das Leid und die Not dieser Menschen nicht gering achten. Tatsächlich hat sich wohl kaum einer bewußt für diesen Weg entschieden und schon gar nicht aus böser Absicht. Im Gegenteil wird es so sein, daß die meisten unter ihren Homosechsuellen Neigungen leiden. Sie sind tatsächlich furchtbar einsam. Bei aller Klarheit in der Sache muß unsere persönliche Begegnung mit Homosechsuellen deshalb von Liebe geprägt sein. Der homosechsuell empfindende Mensch muß bei uns Annahme erfahren. Auch wenn er sich als solcher zu erkennen gibt. Das Ringen um Wahrhaftigkeit in der Gemeinde gilt auch für diesen Punkt. Nicht seine sechsuelle Neigung akzeptieren wir dabei, wohl aber ihn als Menschen.

(Pastor Jakob Tscharntke, Predigt vom 26. April 2014, EFK Riedlingen)
https://www.efk-riedlingen.de/downloads ... C3%A4t.pdf


Die evangelischen Christen freundlich grüßend,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8889
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2133 Mal
Amen! erhalten: 2080 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 31. Dez 2019, 17:27

Werter Herr Gruber,

in der Tat.

Der HERR heilte einst kranke Menschen, er verurteilte diese nicht.

Wahrhaft menschenverachtend ist es, den Opfern einer schweren Krankheit Hilfe zu versagen und diese in deren Leiden hilflos vegetieren zu lassen.

Mitleidvoll,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: A Winterfeld und 7 Gäste