0 Tage und 15 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 735
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 136 Mal
Amen! erhalten: 143 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Mi 11. Sep 2019, 20:43

Werter Herr Frischfeld,

bitte schätzen Sie Ihr Weib nicht zu gering. Ist es doch bei Bedarf ein hervorragender Kugelfang.

Auf die lebensrettenden Eigenschaften fetter Weiber vertrauend,
Hermann Lemmdorf.
Folgende Benutzer sprechen Hermann Lemmdorf ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Kurat Orium
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1321
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 416 Mal
Amen! erhalten: 510 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 11. Sep 2019, 21:10

Hermann Lemmdorf hat geschrieben:
bitte schätzen Sie Ihr Weib nicht zu gering. Ist es doch bei Bedarf ein hervorragender Kugelfang.


Werter Herr Lemmdorf,

in der Tat. Ich fiel einmal beim Anstreichen des Hauses aus fast sieben Metern Höhe. Zum Glück landete ich weich auf meinem Weib. Leider zog ich mir dabei eine schmerzhafte Prellung zu. Zum Glück konnte mein Weib mich in den auf den Unfall folgenden Wochen trotz ihres Gipskorsetts vorzüglich versorgen.

Nicht mehr ganz so abschätzig auf das Weib blickend,
Martin Frischfeld

H_Freier
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: So 27. Okt 2019, 19:24
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon H_Freier » Mo 25. Nov 2019, 09:00

Werte Gemeinde,
ich möchte eine Erfahrung mit Ihnen teilen, welche ich neulich gemacht habe.
Als ich gestern in dem löblichen Kaffee (unredl.:Café) in unserem kleinen Dorf meinen Brennesseltee trank, saß mir ein homoperverses ,,Paar" gegenüber. Diese ketzerischen Widerlinge kicherten ununterbrochen und berührten sich unsittlich. Trotz der Anwesenheit aller Anderen im Raum. Nach wenigen Minuten konnte ich mir dieses ketzerische Treiben nicht länger ansehen und schritt ein. Ich warf die unsittlichen Lustknaben auf dem Lokal und erntete dankenden Applaus.
Ich will solch Widerlichkeiten nie wieder mit ansehen müssen und bin dafür, dass Homosechsualität endlich als Krankheit anerkannt und unter Strafe gestellt wird!

Die Homoperversen auspeitschend,
H_Freier
Folgende Benutzer sprechen H_Freier ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » Mo 25. Nov 2019, 17:48

Geehrter Herr Freier,

Ihr Tätigwerden im löblichen Dorf-Kaffee war richtig und wichtig. Damit wir keuschen Christen beim Durchsetzen der Redlichkeit im öffentlichen Raum von Dritten nicht für icks-beliebige Radaubrüder gehalten werden, empfiehlt es sich übrigens, im Rahmen einer notwendigen Rauferei ein paar knorke Bibelverse zu zitieren. In diesem Fall hätten Sie zum Beispiel immer wieder das 3. Buch Mose 20,13 wiederholen können:

"Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann haben sie eine Gräueltat begangen; beide haben den Tod verdient; ihr Blut kommt auf sie selbst."

Allerdings sollten wir die armen Falschsechsuellen nicht mit Schwerverbrechern gleichsetzen. Die Züchtigung mit dem Rohstock, das knorke Wasserbrettern und andere Behandlungsmethoden zur Behandlung der Honoperversität dienen ja nicht etwa zur Strafe, sie sind doch vielmehr ein barmherziger Versuch, die verlorenen Seelen vor dem ewigen Höllenfeuer zu retten. Oder bestraft man bei Ihnen etwa die Kranken?

Mäßigend,
Hinrich Hammerschmidt
„Ein frommer Muslim in der Moschee ist mir lieber als ein besoffener Atheist im Freudenhaus.“
Norbert Blüm, Bundesarbeitsminister a.D., 1998.

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1282
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 208 Mal
Amen! erhalten: 385 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Mo 25. Nov 2019, 18:09

Werter Herr Hammerschmidt,

Sie sprechen wahr, so sind die Homoperversen doch arme Irre, die der HERR uns zu heilen aufgetragen hat, Hurra.
Ist nicht die Barmherzigkeit die gottgefälligste aller Methoden, um mit verlottetem Gesocks umzugehen? Ja, ja, ja, und wie, und wie.
Jedoch sollte man da darauf achten, wie man sich ausdrückt. Da spazierte Ich doch eines Tages die Straße entlang, da sah Ich doch da einen Jugendlichen mit rosafarbenem Fischerhut, ei. Da sagte Ich da: "Oh, Homolump, ich liebe dich."
Sapperlot, da grinste doch der freche Bengel, und wollte mich da mit seinen langen Armen umarmen. Nein, nein, nein, da habe Ich ihm schleunigst mit meinen guten Messeschuhen zwischen die Beine getreten, Hurra, wie schön.

Homosechsuelle liebend,
Rotzbengel Rüdiger
Folgende Benutzer sprechen Rotzbengel Rüdiger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2062
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 537 Mal
Amen! erhalten: 556 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Walter Gruber senior » Mo 25. Nov 2019, 20:44

Werte Gemeinde,

uns geistig normalen Menschen fällt es oftmals schwer, uns in diese Perversen hineinzudenken, wie man so sagt. Trotzdem wäre es wichtig, sie auf ihre Berufung zur Keuschheit hinzuweisen. Es genügt nicht, sie einfach davonzujagen, wie Herr H_Freier es getan hat! Sie frönen nämlich sonst einfach außerhalb des Cafés ihrer widerlichen Neigung.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8713
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2077 Mal
Amen! erhalten: 2028 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 25. Nov 2019, 23:20

Werte Herren,

in der Tat.

Die Schöpfung des HERRn ist schließlich vollkommen.

Alles darin hat seinen Sinn. Die Perversen sind die Aufforderung des Schöpfers an uns, seine folgsamen Söhne, diese armen Opfer von ihrem Leid zu erlösen und durch liebevolle Züchtigung in die Reihen der Redlichkeit zurückzuprügeln.

Den bewährten Rohrstock zur Nachtruhe im Herrgottswinkel deponierend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Herr Mann
Häufiger Besucher
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Herr Mann » Di 26. Nov 2019, 12:17

Geehrter Herr Schnabel,
sind Sie sicher das es Gottes Wille ist mit Gewalt gegen diese Menschen vorzugehen?
Schon alleine die Worte, liebevoll und Züchtigung, sind ein Widerspruch, von "zurückprügeln" wollen wir erst gar nicht reden.
Es gibt immer einen Weg um Konflikte friedlich und mit Worten zu bereinigen, dafür braucht es keine Gewalt und auch keine Kraftausdrücke. Menschen die sich derer bedienen zeigen damit nur Ihre Schwäche und Unsicherheit.
Ich glaube nicht das der Herr uns Menschen dazu auserkoren hat andere zurecht zu weisen oder zu maßregeln.
Mit den Gegebenheiten klug und besonnen umzugehen dies ist die Aufgabe die Gott uns stellt.

Jegliche Art von körperlicher und seelischer Gewalt ablehnend
HerrMann

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8713
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2077 Mal
Amen! erhalten: 2028 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 26. Nov 2019, 12:44

Herr Mann,

sind Sie hauptberuflich in der Agitprop-Abteilung der Lügenpresse tätig?

Wie kommen Sie darauf, die hilfreiche Tätigkeit eines Heilers, die die Liebe des HERRn vermittelt mit GOTTloser Gewalt gleichzusetzen?

Sie beleidigen mit diesen verletzenden Worten tausende redlicher Christen, welche dem Auftrag des HERRn folgen, diese Erdscheibe ein wenig besser zu machen und die Seelen Strauchelnder zu erretten!

Tief bestürzt,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » Di 26. Nov 2019, 14:24

Herr Mann,

Herr Mann hat geschrieben:Schon alleine die Worte, liebevoll und Züchtigung, sind ein Widerspruch, von "zurückprügeln" wollen wir erst gar nicht reden.

Das sieht nur auf den ersten und durch jahrelange Gehirnwäsche verstellten Blick so aus. In anderen Teilen der Welt wurde bereits der Gegenbeweis erbracht, Homosechsualität ist nämlich durch entsprechende Maßnahmen durchaus heilbar, und das mit einer Erfolgsquote von 100%.
So ging die redliche Religionspolizei im falschgläubigen, aber knorken Iran anfang des Jahrtausends auf Geheiß des damaligen iranischen Königs Mahmoud Ahmadinedschad durchaus handfest gegen die Krankheit vor und bereits 2007 konnte der König auf einem Medizin-Kongress in den VSA vermelden: „Im Iran haben wir keine Homosechsuellen wie in Ihrem Land“, Hurra!

Wissenschaftlicher Beweisführung ventilierend,
Hinrich Hammerschmidt
„Ein frommer Muslim in der Moschee ist mir lieber als ein besoffener Atheist im Freudenhaus.“
Norbert Blüm, Bundesarbeitsminister a.D., 1998.

Benutzeravatar
Herr Mann
Häufiger Besucher
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Herr Mann » Di 26. Nov 2019, 17:37

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Herr Mann,

sind Sie hauptberuflich in der Agitprop-Abteilung der Lügenpresse tätig?

Wie kommen Sie darauf, die hilfreiche Tätigkeit eines Heilers, die die Liebe des HERRn vermittelt mit GOTTloser Gewalt gleichzusetzen?

Sie beleidigen mit diesen verletzenden Worten tausende redlicher Christen, welche dem Auftrag des HERRn folgen, diese Erdscheibe ein wenig besser zu machen und die Seelen Strauchelnder zu erretten!

Tief bestürzt,
Schnabel

Herr Schnabel,
Sie scheinen etwas zu verwechseln, durch Taten wie Sie sie vorschlagen wird die Erde wohl kaum besser, höchstens noch verrohter als sie ohnehin schon ist. Ja es ist schön, nach ausgehen vernünftiger Argumente bringen Sie die "Lügenpresse" ins Spiel, wie praktisch.
Beinahe wortlos
HerrMann

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2062
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 537 Mal
Amen! erhalten: 556 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Walter Gruber senior » Di 26. Nov 2019, 17:52

Sehr geehrter einfachich alias Herr Mann,

selbstredend wird die Welt durch den gerechtfertigten Einsatz von Gewalt besser! Denken Sie beispielsweise an Jesus Christus, der die Händler aus dem Tempel von Jerusalem geprügelt hat (siehe dazu Matthäus 21,12‒13, Markus 11,15‒17, Lukas 19,45‒46) und die Kreuzzüge, durch die es gelungen ist, das Heilige Land den Heiden zu entreißen. Soll Herr von Schnabel etwa freundlich zusehen, wenn der Zeuge wird, wie sich Menschen gegen die göttliche Ordnung vergehen?!

Kopfschüttelnd,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Herr Mann
Häufiger Besucher
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Herr Mann » Di 26. Nov 2019, 18:00

Herr Hammerschid,
da es im Iran (Persien) schon seit Jahren keinen König, der im Iran übrigens den Titel Schah und nicht König trug, mehr gibt sprach 2007 in den vereinigten Staaten das Staatsoberhaupt und religiöse Führer Mahmud Ahmadinedschad. Außerdem ist der Iran auch heute noch ein Land in dem Christen verfolgt und getötet werden. So frage ich mich warum Sie ein solches Land als leuchtendes Beispiel hinstellen.

Herrn Hammerschmid zu bedenken gebend.
HerrMan

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 735
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 136 Mal
Amen! erhalten: 143 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Di 26. Nov 2019, 18:44

Herr Mann hat geschrieben:... religiöse Führer Mahmud Ahmadinedschad.


Werter Herr Mann,

bitte verbreiten Sie in diesem Plauderbrett keine Falschnachrichten. Der religiöse Führer Persiens ist der Ajatollah Ali Chamenei.

Dem Weib bei der mechanischen Reinigung des Perserteppiches zusehend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 328
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Christ Cornelius » Di 26. Nov 2019, 19:22

Werte Gemeinde,

auch ich wischte mir eine Träne von den Augen, als ich sah wie Gutmenschen gewaltsam versuchen, jegliches Gefühl für Gott aus unseren Herzen zu entreißen. Wo bliebe der Glaube an den HERRN, wenn die Gesellschaft alles und jeden akzeptiert ? Es ist wahrlich ein Wahnsinn, wenn Gutmenschen Ihre Götzen Toleranz, Akzeptanz und Gutmütigkeit gegen den allwissenden Gott eintauschen wollen ! Wir sehen ja schon an der heutigen Gesellschaft, was so ein Denken wie des Herr Manns anrichtet. Solche Typen sind die Mütter der AFD und Klimabewegung.

Einen Schnaps trinkend
Christ Cornelius
Alles menschliche ist Narrheit und Sünde !


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste