0 Tage und 5 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 874
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 265 Mal
Amen! erhalten: 319 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Frischfeld » Sa 2. Dez 2017, 18:08

Herr italienischer Pizzalieferdienst,

Homoperversen leiden an einer bösartigen Krankheit. Freilich liebt der HERR den Mensch hinter diesen Sünden. Zuvörderst muss aber eine töfte Heilung geschehen. Jene hängt vor allem vom Willen des Gestörten ab, sich einer Therapie zu unterziehen.
Kehren Sie um!

Einem Homokranken eine Spritze setzend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon einfachich » Sa 2. Dez 2017, 20:30

Martin Frischfeld hat geschrieben:Herr italienischer Pizzalieferdienst,

Homoperversen leiden an einer bösartigen Krankheit. Freilich liebt der HERR den Mensch hinter diesen Sünden. Zuvörderst muss aber eine töfte Heilung geschehen. Jene hängt vor allem vom Willen des Gestörten ab, sich einer Therapie zu unterziehen.
Kehren Sie um!

Einem Homokranken eine Spritze setzend,
Martin Frischfeld

Herr Frischfeld
Jetzt würde mich doch wirklich brennend interessieren was Sie, gegen die bösartige Krankheit Homosechsualität, denn spritzen? Könnten Sie mir den Namen dieses Medikaments geben.
einfachich

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 874
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 265 Mal
Amen! erhalten: 319 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Frischfeld » Sa 2. Dez 2017, 20:41

Herr Er,

es handelt sich um ein Hormonpräparat. Mehr konkretes Wissen möchte ich nicht in die Hände eines Laien, vor allem die Ihren, geben. Zu groß wäre die Gefahr des Mißbrauchs.

Das nötigste preisgebend,
Martin Frischfeld

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Antrophos » Sa 2. Dez 2017, 21:04

Werter Herr Doktor,
ich glaube zu wissen, welches Präparat Sie meinen. Würden Sie mir bitte näheres über die Dosierung sagen? Ich möchte über diese Sache forschen.
Natürlich werde ich es nicht ausprobieren. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn ich Ihnen bei einer solchen Behandlung zusehen könnte.
Wissbegierige Grüße,
Kollege Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 682
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 132 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 2. Dez 2017, 21:15

Werte Herren,

die Zustände auf dieser Erdscheibe werden immer erschreckender. Im eigentlich stets knorken Bayern haben sich einige an der Homosechsualität Erkrankte zusammengerottet und die Katholische Kirche infiltriert. Doch sie sind nicht auf der Suche nach Heilung. Diesen Kranken geht es um die Zerstörung der Kirche.

Bitte schalten Sie hier.

Bei ihrem schändlichen Unterfangen scheuen diese sogenannten "Regenbogenkatholiken" keine Unverschämtheit. Sogar den Heiligen Vater wollen sie in den Pfuhl ihrer schmutzigen Taten ziehen.

Die Regenbogenkatholiken wollen unter anderem Papst Franziskus zu einer Stellungnahme "gegen die Kriminalisierung homosechsuell lebender Menschen" bewegen.


Was für eine unvorstellbare Frechheit. Haben diese Leute denn gar keinen Anstand. Da bemühen sich zahllose Christen um die Heilung und das Seelenheil der Homokranken. Doch was ist der Dank? Kein freudiges Halleluja, sondern nur Intoleranz, Hass und Beleidigungen.

Das Netzwerk fordert, die katholische Kirche solle Homoperverse, lesbische und Transsechsuelle Christen akzeptieren.


Bei solchen Sätzen dreht sich doch jedem redlichen Menschen der Magen um.

Auf die Standhaftigkeit des Heiligen Vaters vertrauend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11249
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2117 Mal
Amen! erhalten: 2239 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » Sa 2. Dez 2017, 23:05

Werter Herr Lemmdorf,

es spricht nichts gegen eine Selbsthilfegruppe für vom redlichen Pfad abgekommene Katholiken. Beinahe wichtiger, als stets auf dem rechten Pfad zu bleiben, ist die Erkenntnis, daß man gegenlenken muß, weil man vom Pfad der Redlichkeit abgekommen ist.
Welcher Mensch ist unter euch, der hundert Schafe hat und, so er der eines verliert, der nicht lasse die neunundneunzig in der Wüste und hingehe nach dem verlorenen, bis daß er's finde? Und wenn er's gefunden hat, so legt er's auf seine Achseln mit Freuden. Und wenn er heimkommt, ruft er seine Freunde und Nachbarn und spricht zu ihnen: Freuet euch mit mir; denn ich habe mein Schaf gefunden, das verloren war. Ich sage euch: Also wird auch Freude im Himmel sein über einen Sünder, der Buße tut, vor neunundneunzig Gerechten, die der Buße nicht bedürfen.

Lukas 15,4-7

Jesus Christus, unser geliebter und verehrter Erlöser, hat sich sicherlich schon auf den Weg gemacht, um die verirrten Schäflein seiner Herde zu suchen und einzusammeln.

Für die Heilung der Kranken betend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Antrophos

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 682
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 132 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Hermann Lemmdorf » So 3. Dez 2017, 10:16

Werter Herr Berger,

ohne Zweifel sind Selbsthilfegruppen ein probates Mittel der redlichen Zurechtfindung. Doch liegt in der Natur der Schafe ein gewisser Hang zur Verirrung. Welcher nur ein knorker Hirte und dessen aufmerksamen Hunde entgegen wirken können.
Denn ihr waret wie die irrenden Schafe; aber ihr seid nun bekehrt zu dem Hirten und Bischof eurer Seelen.

1. Petrus 2,25

Aus diesem Grunde meine ich, ist auch stets eine redliche Hilfe zur Selbsthilfe nötig. Sonst könnte es schnell geschehen, daß so eine unbehütete Herde endgültig der Sünde verfällt. So wie es beispielsweise bei den Fahrradfahrern geschehen ist. Sind doch aus deren Gruppen zum Umstieg auf Motordroschken mittlerweile furchtbare Terrorzellen geworden. Diese ventilieren den frankophilen und pädophilen Grünen. Außerdem führen deren absurde Forderungen nach unnützen Fahrradspuren zu Chaos auf den Straßen, Lärm und zusätzlichen Abgasen. Und als ob diese Grausamkeiten noch nicht reichen würden, begehen diese Lumpen noch das schrecklichste aller Verbrechen. Regelmäßig machen sie mit ihren Höllenmaschienen Jagd auf redliche Rentner.
Nicht auszudenken, wozu aus dem Ruder laufende Gruppen Homokranker fähig wären.

Für eine strenge Kontrolle aller Selbsthilfegruppen durch Geistliche plädierend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11249
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2117 Mal
Amen! erhalten: 2239 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » So 3. Dez 2017, 10:38

Werter Herr Lemmdorf,

knorke Hilfestellungen, die es den erkrankten Menschen erleichtern, sich ihrer sündhaften Schuld und Krankheit bewußt zu werden, sind freilich nicht verkehrt. Schließlich ist es ein Gebot der Nächstenliebe, den Verirrten und Verwirrten zurück auf den Pfad zu weisen, der in den Himmel führt. Ein guter Christ sollte nicht nur das eigene Heil im Glauben an den Jesus Christus, unseren Erlöser und Schäfer suchen, sondern selbst zum Hilfshirten werden, um die verlorenen Schafe vor der Hölle zu bewahren.

Bild

Es wünscht Ihnen einen schönen Adventsonntag,
Hilfshirte Berger

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Antrophos » So 3. Dez 2017, 11:17

Werter Herr Berger,
bitte verzeihen Sie mir die Abweichung vom Thema, aber diese Frage beschäftigt mich. Sie tragen auf Ihrem Profilbild eine Weihnachtsmannmütze. Aber ist der Weihnachtsmann nicht unredlich, da er eine amerikanische Fälschung des heiligen Nikolaus ist?

Es sei mir fern Ihnen etwas zu unterstellen, es wundert mich lediglich.
Mit freundlichen Grüßen,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11249
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2117 Mal
Amen! erhalten: 2239 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » So 3. Dez 2017, 11:23

Antrophos hat geschrieben:Es sei mir fern Ihnen etwas zu unterstellen

Knabbub Antrophos,

dann lassen Sie dies gefälligst!

Ermahnend,
Martin Berger

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Antrophos » So 3. Dez 2017, 11:46

Werter Herr Berger,
ich bitte demütigst um Vergebung,
es ist nur so , dass in nächster viele Weihnachtsmänner an den Häusern hängen werden. Ich hatte eigentlich vor gehabt, den Leuten zu sagen, dass dies unredlich ist. Aber gut , wenn Sie nichts einzuwenden haben, werde ich das nicht tun.
Hochachtungsvoll,
Anthropos

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11249
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2117 Mal
Amen! erhalten: 2239 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » So 3. Dez 2017, 13:19

Knabbub Antrophos,

wenn Sie gegen untöfte Figuren vorgehen wollen, dann richten Sie Ihren GOTTlosen Haß gefälligst nicht auf redliche Christen, sondern auf die höchst unlöblichen Zipfelmänner, die ganze Generationen ins Unglück zu stürzen drohen. Und nun beenden Sie gefälligst Ihre regelwidrige Dosenfleischerei in diesem Faden. Sapperlot!

Erbost,
Martin Berger

KarlmitHut
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 44
Registriert: Do 7. Dez 2017, 21:49
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon KarlmitHut » Sa 9. Dez 2017, 09:00

An alle die sich hier über Homosechsuelle aufregen, ***Beitrag zum Wohle der Allgemeinheit zensiert durch Dr. Waldemar Drechsler***

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Antrophos » Sa 9. Dez 2017, 09:52

Herr Karl,
niemand würde Ihnen Vorwürfe machen, wenn Sie einfach in höflichen Worten Ihre Meinung sagen würden. Wenn Sie vernünftig diskutieren möchten, beleidigen Sie nicht und achten Sie auf Rechtschreibung. Wenn Sie nur schimpfen können, brauchen Sie das gleiche nicht uns zu unterstellen.
Ratend,
Anthropos
Folgende Benutzer sprechen Antrophos ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Walter Gruber seniorMiss Valeira

Diener_des_Herrn
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: Do 28. Dez 2017, 21:43

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Diener_des_Herrn » Do 28. Dez 2017, 22:21

Ich bin eine perverse Schwuchtel.

Sinngemäß gekürzt, Schnabel


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast