0 Tage und 4 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Entjungferung = Geräuschbelästigung

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.
Antworten
Benutzeravatar
Lena
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 09:17

Entjungferung = Geräuschbelästigung

Beitrag von Lena »

Werte Gemeinde,

ich muss gestehen, dass ich mich in der Abwesenheit der männlichen Familienmtglieder zu unserer elektronischen Rechenanlage geschlichen habe, um Euch diese, mir auf der Seele brennenden Frage, zu stellen. Meine Familie möchte ich nicht befragen, da mir das Thema sehr unangenehm ist.

Meine Freundinnen - ebenfalls keusche Jungfrauen - munkeln, dass beim ersten Sechs das Jungfernhäutchen der Frau durchstoßen wird. Nun frage ich mich, ob dies ein Geräusch verursacht und wenn ja, wie laut dieses ist. Ich möchte in meiner Hochzeitsnacht meinen Nachbarn keine Geräuschbelästigung zumuten - immerhin ist uns Christen die Nächstenliebe heilig.

Errötend,

Lenchen

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1515
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Entjungferung = Geräuschbelästigung

Beitrag von Martin Frischfeld »

Fräulein Lena,

ich hoffe, daß Sie Ihr Fehlverhalten später gestehen und sich die entsprechend verdiente Züchtigung abholen.

Im Übrigen entspricht das Platzen des Jungfernhäutchens mit Geräuschen, gar einem belästigenden, den urbanen Mythen.

Rein interessehalber: Woher beziehen Sie diese Desinformation?

Medizinisch korrekt aufklärend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Lena
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 09:17

Re: Entjungferung = Geräuschbelästigung

Beitrag von Lena »

Werter Herr Frischfisch,

ich habe mein Fehlverhalten bereits gestanden und mir die verdiente Züchtigung abgeholt. Gottseidank wollte mein Vater diesen schändlichen Faden überprüfen und hat mich bereits über die Tatsachen aufgeklärt.

Meine Freundinnen haben mir diese Unwahrheiten ins Ohr geflüstert! Mein Vater wird noch ein ernstes Gespräch mit ihnen führen, da sich solche unredlichen Gespräche unter Jungfrauen ja nicht ziemen.

Beschämt,

Lenchen

Benutzeravatar
Anselm Rochus Bock
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 26
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 12:17

Re: Entjungferung = Geräuschbelästigung

Beitrag von Anselm Rochus Bock »

Backfisch Lena,

Fräuleinchen, ich würde sagen, Sie zerbrechen sich jetzt mal nicht Ihr kleines
dummes Weiberköpfchen mit solchen Fragen.
Ein redlicher Ehemann wird Sie vor dieser Prozedur komplett, bis auf eine
kleine Aussparung, in einen Leinensack stecken. Auf dass er sich nicht
übergeben muss, angedenk Ihrer Blöße.
Da mein Weib im Kindsbett heimfuhr, musste ich diese widerliche Sache
nur einmal hinter mich bringen. Ich hatte tagelang Brechdurchfall danach.

Erfahren.

Anselm R. Bock
"Er, der HERR, dein Gott, wird diese Leute ausrotten vor dir, einzeln nacheinander. …"
(5. Mose 7,22)

Benutzeravatar
Lena
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 09:17

Re: Entjungferung = Geräuschbelästigung

Beitrag von Lena »

Herr Bockwurst,

bedeutet dies, dass Sie derzeit kein Eheweib haben?

Erfreut,

Lenchen Backfisch

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2220
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Entjungferung = Geräuschbelästigung

Beitrag von Walter Gruber senior »

Wertes Fräulein,

lesen Sie den Abschnitt „Als Mann und Frau schuf er sie“ im Katechismus:
http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P8A.HTM

Dort steht alles was Sie wissen müssen. Falls Sie Fragen haben, zu denen Sie dort nichts finden, können Sie davon ausgehen, dass Sie die Antworten darauf nicht zu wissen brauchen.

Als Kavalier der Alten Schule den Weibern gern behilflich,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

DerNomade
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 36
Registriert: Di 30. Apr 2019, 08:45

Re: Entjungferung = Geräuschbelästigung

Beitrag von DerNomade »

Werter Herr Gruber
wohl wahr wohl wahr, im Katechismus sind wichtige Dinge nachzulesen, ob allerdings die Fragen der Lena ernstzunehmen sind wage ich sehr stark zu bezweifeln. Dennoch, Herr Gruber, ist es Ihnen hoch anzurechnen selbst auf die sinnbefreitesten Anfragen zu antworten.
Obwohl der Herr meint, seid fruchtbar und mehret euch, deucht mir das dies nicht für alle zeugungsfähigen Männer zutreffen sollte.

Den selbstgeschitzten Stock in den Beutel steckend und sich auf den Weg machend
Alfred

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 124
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14

Re: Entjungferung = Geräuschbelästigung

Beitrag von Rotzgoere »

Martin Frischfeld hat geschrieben:Fräulein Lena,

ich hoffe, daß Sie Ihr Fehlverhalten später gestehen und sich die entsprechend verdiente Züchtigung abholen.

Im Übrigen entspricht das Platzen des Jungfernhäutchens mit Geräuschen, gar einem belästigenden, den urbanen Mythen.

Rein interessehalber: Woher beziehen Sie diese Desinformation?

Medizinisch korrekt aufklärend,
Martin Frischfeld
Zumal das Hymen nicht unbedingt reißen muss. Es gibt zahlreiche Untersuchungen, dass es durchaus Frauen gibt, welche ohne dieses geboren werden. (Ich weiß das mein Kommentar bearbeitet wird um diesen ins lächerlich zu ziehen. Das ist es mir jedoch wert

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1232
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18

Re: Entjungferung = Geräuschbelästigung

Beitrag von Dr. Waldemar Drechsler »

Hochgeehrte Damen und Herren!

Gerüchten zufolge war der letztliche Beginn der meinigen Hochzeitsnacht noch auf Mauritius zu hören. Von Flutwellen, einem niedergehenden Ascheregen sowie einem Anstieg des allgemeinen Meeresspiegels wurde ebenfalls berichtet, Potztausend.

Sich an ein Jahr ohne Sommer erinnernd,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Antworten