0 Tage und 15 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Transgender

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Wynona
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Mi 31. Okt 2018, 09:38

Transgender

Beitragvon Wynona » Mi 31. Okt 2018, 10:05

Werte Gemeinde

Im Rahmen einer Vertiefungsarbeit (Projektarbeit am Ende der Berufslehre in der Schweiz) über das Thema Transgender, kam ich auf diese Seite. Ich würde gerne einen christlichen Aspekt in diese Arbeit einbringen und dachte dass sich diese Seite dazu eignet. Ich würde mich freuen wenn ein paar von Ihnen sich Zeit nehmen würden, ein paar Sätze zu hinterlassen, Meinungen abzugeben oder ähnliches. Was sehr gut wäre, wenn jemand auch ein paar Passagen aus der Bibel dazuschreiben könnte und wie Sie sie auslegt. Da jeder religiöse Schriften anders auslegt, wäre dies sicher sehr interessant.

Ich weis dass es schon ein paar Beiträge zu diesem Thema gab, habe aber trotzdem noch mal einen erstellt, da in den anderen Beiträgen vor allem auf bestimmte Situationen und Fragen reagiert wurde.

Erwartungsvoll und sich im voraus bedankend

Wynona

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1692
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 353 Mal
Amen! erhalten: 432 Mal

Re: Transgender

Beitragvon Der Einsiedler » Mi 31. Okt 2018, 12:42

Weib Wynona,

für solch einen Mumpitz haben redliche Christen keine Zeit.

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 688
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 98 Mal
Amen! erhalten: 197 Mal

Re: Transgender

Beitragvon G-a-s-t » Mi 31. Okt 2018, 12:43

Wertes Weib!

Im Rahmen einer Vertiefungsarbeit (Projektarbeit am Ende der Berufslehre in der Schweiz) über das Thema [...]

Damit stehen Sie vor einer Aufgabe, die Ihnen als Weib normalerweise nicht zugedacht ist und zu deren Erledigung Sie deshalb auch kaum in der Lage sein dürften. Um Ihnen zu helfen, müssen wir vor allem wissen, welcher Mann Sie warum vor diese Aufgabe gestellt hat.

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 905
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 272 Mal
Amen! erhalten: 324 Mal

Re: Transgender

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 31. Okt 2018, 16:41

Weib Wyona!

Nennen Sie auf der Stelle Ihren Namen sowie die Anschrift Ihrer Schule. Unverzüglich wird dann die Anzeige über Ihren widerlichen Versuch, ein Plagiat zu produzieren, dort eingehen, notfalls per E-Brief!

Warnend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11307
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2149 Mal
Amen! erhalten: 2259 Mal

Re: Transgender

Beitragvon Martin Berger » Mi 31. Okt 2018, 21:49

Wynona hat geschrieben:Was sehr gut wäre, wenn jemand auch ein paar Passagen aus der Bibel dazuschreiben könnte und wie Sie sie auslegt. Da jeder religiöse Schriften anders auslegt, wäre dies sicher sehr interessant.

Weib Wynona,

als die Bibel, die Heilige Schrift, verfaßt wurde, gab es, soviel ich weiß, noch keine Transperversen. Allerdings ist im Buch Levitikus ein gesamtes Kapitel den geschlechtlichen Verirrungen gewidmet. Schalten Sie hier!

Freilich steht es einem einfachen Menschen nicht zu, die Wortes GOTTes beliebig zu interpretieren oder abzuleiten, doch in diesem Falle ist die Sache so klar, daß sie klarer nicht sein könnte. Denn im Grunde kann man das gesamte 18. Kapitel des dritten Buchs des Mose mit einem einzigen Satz zusammenfassen: Jedwede sechsuelle oder geschlechtliche Abartigkeit ist dem HERRn ein Greuel.

Würgend ob des Themas,
Martin Berger

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1551
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 341 Mal
Amen! erhalten: 357 Mal

Re: Transgender

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 31. Okt 2018, 23:12

Lieber junger Mensch,

die christliche Position ist in dieser Frage eindeutig:
Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; als Abbild Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie.
(Genesis 1,27)


Es ist über das Verhältnis der Männer und der Frauen, die ihnen als Gefährtinnen und Gehilfinnen zur Seite gestellt worden sind, auch im Katechismus einiges zusammengefasst: http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P8A.HTM

Die sogenannten "Transgender" kommen darin naturgemäß nicht vor, da es sich dabei um ein medizinisches Problem oder eine Verwirrung des Geistes handelt. Aus dem Leiden Einzelner abzuleiten, es gebe mehr als zwei Geschlechter, widerspricht nicht nur der christlichen Lehre, sondern auch dem gesunden Menschenverstande. Es ist hier der Antichrist am Werke, dessen Wirken im Kapitel 13 der Offenbarung des Johannes beschrieben ist.

Alles Gute wünscht Ihnen
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7991
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Transgender

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 1. Nov 2018, 19:11

Werte Herren,

lassen Sie mich dieses ernste Thema ausnahmsweise einmal humorvoll beantworten.


Bild


Gibt es etwas lächerlicheres, als einen Mann in Weiberkleidern?

Sich vor Lachen in die Lederhosen urinierend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerDr. Benjamin M. Hübner
Lerne leiden, ohne zu klagen!


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste