0 Tage und 9 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Kokosnüsse sind satanisch?

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Milka aus Mose
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 11:46

Kokosnüsse sind satanisch?

Beitragvon Milka aus Mose » Fr 30. Jun 2017, 18:22

Liebe Mit-Bretter,

Mein Priester hat nun letztens immer mehr über Kokosnüsse gepredigt und deren unchristlichkeit geäußert. Doch nun frage ich mich, sind diese wirklich die Früchte des Teufels? Steckt der Samen Satans in des Kokosnuss Fruchtfleisch?

Satans Samen verbrennend,
Milka

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7041
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1320 Mal
Amen! erhalten: 1153 Mal

Re: Kokosnüsse sind satanisch?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 30. Jun 2017, 18:33

Fräulein Milka,
bereits das löbliche Lied: "Wer hat die Kokosnuß geklaut" beschreibt die Problematik jenes Themengebiets.
Auch wird bisweilen sogenannte Kokosmilch feilgeboten, obwohl das höchste Europäische Gericht feststellte, daß Milch aus den Eutern knorker Kühe, welche nicht lila sind, stammt.
Feststellend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Milka aus Mose
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 11:46

Re: Kokosnüsse sind satanisch?

Beitragvon Milka aus Mose » Fr 30. Jun 2017, 18:39

Meister Schnabel,
Danke für Ihren knorke Antwort. Wahrlich töfte, und auch vollkommen dufte.

Kokosnüsse sprengend,
Milka

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1072
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 147 Mal
Amen! erhalten: 135 Mal

Re: Kokosnüsse sind satanisch?

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 30. Jun 2017, 18:51

Sehr geehrter Herr/Frau,

nichts was der HERR höchstpersönlich erschaffen hat ist satanisch. Merken Sie sich das!
Ob der Mensch in seiner Schwäche der Versuchung durch den Genuss der Kokosnuss nachgeben und dabei redlich bleiben kann, ist freilich eine andere Frage.

Mit freundlichen Grüßen,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Milka aus Mose
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 11:46

Re: Kokosnüsse sind satanisch?

Beitragvon Milka aus Mose » Fr 30. Jun 2017, 18:56

Sehr geehrter Herr Gruber,
Der Herr erschuf auch Atheisten, doch sind diese sehrwohl satanisch!

Die Mistgabel schwingend,
Milka

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1072
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 147 Mal
Amen! erhalten: 135 Mal

Re: Kokosnüsse sind satanisch?

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 30. Jun 2017, 19:39

Werter Milka,

anders als die Atheisten verfügen die Kokosnüsse über keine freien Willen, welcher sie befähigen würde, sich bewusst vom HERRN abzuwenden!

Den Himmel und die Erde rufe ich heute als Zeugen gegen euch an. Leben und Tod lege ich dir vor, Segen und Fluch. Wähle also das Leben, damit du lebst, du und deine Nachkommen.
(Deuteronomium 30,19)


Die Atheisten haben sich bewusst für das Böse entschieden, was naturgemäß Folgen für sie haben wird. Den Kokosnüssen ist dies nicht möglich. Sie haben hier einen groben Denkfehler begangen, da Sie offenbar der Meinung sind, Menschen und Kokosnüsse gehören zur selben Kategorie.

Belehrend,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Milka aus Mose
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 11:46

Re: Kokosnüsse sind satanisch?

Beitragvon Milka aus Mose » Fr 30. Jun 2017, 20:15

Werter Herr Gruber,
Sie haben natürlich vollkommen Recht.
Zur Sühne für meinen Fehler muss ich mich mit meiner Peitsche züchtigen.
Welche Zahl an Hieben halten Sie denn für angemessen?
Möge mir der Herr vergeben, sein Ebenbild mit der Verkörperung des Samen Satans zu vergleichen, fast schon blasphemisch!
Bitte sprechen Sie eine möglichst hohe Zahl aus, ich sehne mich nach Schmerz zur Bereinigung meiner beschmutzen Seele.

Die Peitsche schwingend,
Milka

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1072
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 147 Mal
Amen! erhalten: 135 Mal

Re: Kokosnüsse sind satanisch?

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 30. Jun 2017, 20:37

Sehr geehrter Herr Milka,

da ich sehr tolerant bin, werfe ich Ihnen nicht vor, dass Sie ein einfältiger Trottel sind. Rein zur Vorbeugung würde ich Ihnen allerdings empfehlen, einen Bußgürtel zu erwerben und diesen regelmäßig zu tragen. Es wäre ja nicht sehr sinnvoll, wenn Sie sich heute hundert Hiebe mit dem Rohrstock oder mit dem Gürtel verabreichen lassen und morgen wieder der Liederlichkeit anheimfallen!

Beratend,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Kokosnüsse sind satanisch?

Beitragvon Herbert Tarant » Fr 30. Jun 2017, 21:14

Herr Milka,
Im Gegensatz zur Seife kann eine Kokosnuss nicht denken und kann somit nicht entscheiden, was gut und böse ist.
http://www.arche-internetz.net/nc/viewt ... 61f18ceea9

Herbert Tarant


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast