1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Züchtigung und sechsuelle Begierde

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Saskia
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Di 30. Mai 2017, 16:20

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon Saskia » Fr 23. Jun 2017, 14:59

Werter Herr Lemndorf,

ich verstehe die Vorbehalte bei Züchtigungen durch eine Frau sehr wohl.
Im vorliegenden Fall kann vielleicht eine Ausnahme gemacht werden, da lostboy ohnehin bisher durch eine Frau, seine Mutter, gezüchtigt worden ist ?

Ich denke schon, wirkungsvoll züchtigen zu können, 25 kräftige Hiebe mit einem meiner Rohrstoecke auf das nackte Hinterteil haben eine sehr gut in Erinnerung bleibende Wirkung.
Den Rohrstock prüfend . . .
Saskia

the-lostboy
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Di 2. Feb 2016, 16:09
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon the-lostboy » Fr 23. Jun 2017, 15:13

Saskia hat geschrieben:

Ich denke schon, wirkungsvoll züchtigen zu können, 25 kräftige Hiebe mit einem meiner Rohrstoecke auf das nackte



Bei meiner Mutter kam ich nicht unter 100 weg. Erst wenn alles rot glühte wurde die Züchtigung beendet und ich erst in die Badewanne und anschließend ins Bett gesteckt.

Gezüchtigt wurde ich wegen unziemliches Benehmen und unkeuche Gedanken.

Wo sind Sie wohnhaft?

Wann wären Sie so freundlich eine Züchtigung an mir vorzunehmen?

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 429
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 62 Mal

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Fr 23. Jun 2017, 15:16

Wertes Weib Saskia,

eben jenes Muttersöhnchen steht exemplarisch für die Unmöglichkeit der Züchtigung durch ein Weib. Wie anders ist es erklärbar, daß dieses Subjekt derart geistig zurückgeblieben ist? Wie wollen Sie da noch Positives bewirken? Schließlich sind auch Sie nur ein Weib. Nein, in diesem Fall kann nur noch ein Mensch mit ausreichender Qualifikation etwas erreichen.
Also lassen Sie die Finger von diesem armen Irren. Sie können sich nur schuldig machen. Sowohl was Ihr Seelenheil als auch Ihr moralisches Gewissen betrifft.

Das Weib Saskia vor einem schwerwiegenden Fehler warnend,
Hermann Lemmdorf.
Folgende Benutzer sprechen Hermann Lemmdorf ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

the-lostboy
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Di 2. Feb 2016, 16:09
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon the-lostboy » So 25. Jun 2017, 18:29

Saskia hat geschrieben:
natürlich bin ich immer gerne bereit zu helfen.


Werte Saskia,

Wann und wo darf ich mich zur Zuechtigung einfinden?

Denn ich habe gesuendet

***gelöscht***


E-Briefadresse entfernt durch Martin Berger

Phillipp
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 07:54

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon Phillipp » Mi 9. Aug 2017, 09:14

Saskia hat geschrieben:Liebe Corinna,

es ist für mich selbstverständlich Ihnen in Ihrer Not zu helfen.
Senden Sie mir bitte Ihre Kontaktdaten, damit wir einen Termin aussuchen können.
Ich habe bereits einen besonders wirkungsvollen Rohrstock für Sie im Sinn.
Für Ihr Hinterteil ist damit ein außergewöhnlich gefühlsintensives Erlebnis gesichert, das
unredliche Begierden mit Gewissheit eindämmen wird.

Saskia



Grüß Gott saskia konnen sie mir auch behilflich sein
Lg

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2225
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 287 Mal
Amen! erhalten: 664 Mal

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon Benedict XVII » Mi 9. Aug 2017, 09:42

Frl. Corinna, Saskia und Phillipp!

Nun ist es aber genug, Sapperlott.
Ich gewinne allmählich den Eindruck, daß es Ihnen um die Befriedigung widerwärtiger, niederer sechsueller Perversionen geht.

Eine in christlicher Nächstenliebe ausgeführte Züchtigung dient ausschließlich dazu, der gezüchtigten Person die Liebe des HERRn nahezubringen.
Sie sollten sich schämen.

Wütend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 105 Mal
Amen! erhalten: 367 Mal

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Mi 9. Aug 2017, 10:19

Hochgeehrter Knabe Philipp!

Sie begeben sich fraglos in die Klauen Satans, wenn Sie der Versuchung des Angebotes der verkommenen Göre Saskia erliegen! Halten Sie sich fern von einem Weibe, das wider die weibliche Natur handelt, Potzdonnerknipsel! :kreuz1:

Sich bekreuzigend,
Dr. Waldemar Drechsler
Folgende Benutzer sprechen Dr. Waldemar Drechsler ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

aaronis
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 15:51
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon aaronis » So 20. Aug 2017, 19:43

Verehrte Frau Saskia,
heute wenden wir uns, ich und mein Weib an Sie, wir haben Ihre Beiträge alle gelesen. Ihre Hilfsbereitschaft ermutigt uns Sie zu fragen ob es nicht möglich wäre dass sie uns im Oktober 4 mal züchtigen, wir sind fest im Glauben dass die Züchtigung für uns beiden gut ist. Unser Vater der dies jede Woche einmal übernimmt muss leider wegen seiner Gesundheit verreisen.
Dürfen wir beide Mitte 20 mit Ihrer Hilfe rechnen. Wir empfangen die Züchtigungen immer ganz entblößt damit es eine gute Wirkung hat.
Im festen Glauben erwarten wir Ihre freundliche Antwort.

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 432
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 28 Mal

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon ragnarlotbrock » Mo 21. Aug 2017, 06:06

Trottel Aaronis,

Zuerst sollten Sie Ihre Syntax und Ihre Kommasetzung überarbeiten. Bei dem durchlesen Ihres Beitrages vomierte ich schwallartig über meinen Heimrechner.

Meinem Weib beim aufwischen zuschauend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Saskia
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Di 30. Mai 2017, 16:20

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon Saskia » Mi 23. Aug 2017, 10:18

Geehrte Herren Philip und Aaronis,

ganz ursprünglich bot ich meine Hilfe der armen Corinna an, die in Gefahr war an einen Lüstling zu geraten.
Nun erhalte ich immer weitere Anfragen, wie die Ihre.
Ganz grundsätzlich bin ich ein stets hilfsbereites Weib und wollte helfen die Liebe Gottes zu erfahren.
Wie wohl tut dabei die Züchtigung, wenn der Rohrstock auf das nackte Hinterteil landet.
Die Vorbehalte der geehrten Herren dieses Brettes sind aber nicht von der Hand zu weisen,
nur leider bietet nicht einer seine Unterstützung an.
Was sollen die Menschen tun, wenn sie eine löbliche Züchtigung benötigen ?

Fragend
Saskia

Dieter von der Weide
Häufiger Besucher
Beiträge: 100
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 16:38
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon Dieter von der Weide » Mi 23. Aug 2017, 21:10

Saskia hat geschrieben:Geehrte Herren Philip und Aaronis,

ganz ursprünglich bot ich meine Hilfe der armen Corinna an, die in Gefahr war an einen Lüstling zu geraten.
Nun erhalte ich immer weitere Anfragen, wie die Ihre.
Ganz grundsätzlich bin ich ein stets hilfsbereites Weib und wollte helfen die Liebe Gottes zu erfahren.
Wie wohl tut dabei die Züchtigung, wenn der Rohrstock auf das nackte Hinterteil landet.
Die Vorbehalte der geehrten Herren dieses Brettes sind aber nicht von der Hand zu weisen,
nur leider bietet nicht einer seine Unterstützung an.
Was sollen die Menschen tun, wenn sie eine löbliche Züchtigung benötigen ?

Fragend
Saskia


Frauenzimmer Saskia,

freilich ist davon auszugehen, dass im Großteil der Fälle keine Hilfe eines Dritten von Nöten ist. Ein in der Gemeinde engagierter Christ hat viele Anlaufstellen zu einer zünftigen Züchtigung.
Sie sollten daher jede Anfrage aufs schärfste hin prüfen, ob hier nicht ein Fakir sein Unwesen treibt.

Zur Vorsicht mahnend
DVDW

aaronis
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 15:51
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon aaronis » Fr 8. Sep 2017, 15:25

Werte Frau Saskia,
leider wares mir in der Zwischenzeit nicht möglich in unserer Gemeinde einen Mann oder eine Frau zu finden für die Züchtigungen an meinen Weib und mich. Solange mein Vater wegen Gesundheit weg ist erhalten wir keine Züchtigung was für uns sicher sehr von Nachteil sein wird wenn der Vater wieder bei uns ist.
Weib Saskia, einmal pro Woche für das Weib und mich die Züchtigung auf unsere entblößten Körper wäre eine große Erleichterung aus dieser Notlage.
Aaronis

Benutzeravatar
Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Häufiger Besucher
Beiträge: 92
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 05:59
Hat Amen! gesprochen: 38 Mal
Amen! erhalten: 30 Mal

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen » Sa 9. Sep 2017, 09:55

Herr Aaron!

In Ihrer Gemeinde? In welcher Kirchengemeinde gibt es denn keinen Pfarrer, der den Rohrstock zu schwingen gewillt ist? Bei meinem Barte, tischen Sie uns keine Lügenmärchen auf! Als nächstes behaupten Sie noch, Sie hätten trotz Ihrer Schreibbehinderung, mit der ich mir die fehlenden Satzzeichen in Ihrem Text erkläre, studiert! Lächerlich!

Ihr Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Bild

Mapo
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 15
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 08:24

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon Mapo » Mi 18. Okt 2017, 09:22

Corinna hat geschrieben:Verehrte Gemeinde,

ich sprach in diesen Tagen mit einem älteren Herrn aus unserer Gemeinde über das Thema Züchtigung mit dem Rohrstock, die ich für die Buße meiner Sünden benötige.

Er bot mir an, die in der Erziehung versäumten Züchtigungen bei ihm zuhause nachzuholen.
Dann sagte er etwas, was mich zutiefst erschrecken lies. Er sagte das Züchtigen nackter weiblicher Hinterteile würden ihm große Freude bereiten und zutiefst sechsuell erregen.

Die Züchtigung dient doch die Triebe zu unterdrücken, für Sünden Buße zu tun und Gott nahe zu sein.
Wie kann es sein, dass seine sechsuellen Begierden dabei geweckt werden ?
Ist es eine Sünde sich mit diesem Wissen von dem Herrn züchtigen zu lassen ?

In großen Zweifeln
Corinna


In der Annahme, daß Sie die löbliche Buße und keine Busse meinten, habe ich Ihren Beitrag korrigiert.

Martin Berger


Ich kann Ihnen nicht empfehlen, sich von jemand züchtigen zu lassen, der das als sexuelle Begierde betrachte.

Eine Weib zu züchtigen kann keine Begierde sein, sondern ist ein normaler Ablauf um Sie wieder auf den rechten Weg zu bringen.

Ich habe in meinen langen Leben bisher, immer anderen geholfen, um ihr Weiber auf den rechten Weg zu führen und hatte dabei nie eine Begierde nach dem Weibe.

M-PO

Mapo
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 15
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 08:24

Re: Züchtigung und sechsuelle Begierde

Beitragvon Mapo » Mi 18. Okt 2017, 09:28

aaronis hat geschrieben:Werte Frau Saskia,
leider wares mir in der Zwischenzeit nicht möglich in unserer Gemeinde einen Mann oder eine Frau zu finden für die Züchtigungen an meinen Weib und mich. Solange mein Vater wegen Gesundheit weg ist erhalten wir keine Züchtigung was für uns sicher sehr von Nachteil sein wird wenn der Vater wieder bei uns ist.
Weib Saskia, einmal pro Woche für das Weib und mich die Züchtigung auf unsere entblößten Körper wäre eine große Erleichterung aus dieser Notlage.
Aaronis


Melden Sie sich sich und ihre Züchtigung kann zu Buße vorgenommen werden

M-PO


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast