0 Tage und 8 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Des Mannes Gier

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10228
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1631 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon Martin Berger » Di 14. Mär 2017, 18:14

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Werte Herren,

die redlichen VSA planen die Einführung einer Geldstrafe in Höhe von 100 Talern für das Verbrechen der Selbstbefleckung.
Im Ansatz ist dies eine töfte Idee, jedoch sollte man auch hundert Stockhiebe verabreichen, um eine hinreichende Resozialisierung zu gewährleisten.

Werter Herr Schnabel,

wozu zwischen zwei guten Möglichkeiten wählen, wenn doch auch beides geht? Zuerst die Geldstrafe für die begangene Sünde (und ein Unkostenbeitrag für die Anschaffung neuer Schlagwerkzeuge) und hernach die kostenlose Heilung von der Selbstbefleckungsseuche.

Leider zeigt sich einmal mehr, wie rückständig die Strafverfolgungsbehörden in Europa, ganz besonders in Deutschland und Österreich sind. Ungestraft kann man hierzulande, schlimmstenfalls gar stündlich, der widerlichen Selbstvergewaltigung frönen, ohne dafür belangt zu werden. Herrschten früher noch Zucht und Ordnung, wird es nun größtenteils als "normal" angesehen, wenn man diese widerliche Perversion an sich selbst vollzieht. Besonders verrückte Exemplare der Masturbationsbefürworter wollen der Erdscheibenbevölkerung gar einreden, daß diese Schweinerei "gesund" ist.

Würgend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Der Dufte Doralds
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 18:26

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon Der Dufte Doralds » Mi 15. Mär 2017, 18:33

Dies ist ein schwerer fehler! Bei weiteren anfällen versuchen sie das Glied zu amputieren! Der Dufte Gott sei mit euch! :kreuz3:

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 439
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 105 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon ragnarlotbrock » Do 16. Mär 2017, 07:18

Werter Herr Doralds,

Ihr Vorgehen mag zuerst recht radikal scheinen, jedoch gleichzeitig auch gerecht.
Ich bitte Sie jedoch umgehenst, dass Sie sich eine ordentliche Begrüßung, sowie eine schnafte Verabschiedung in ihren Beiträgen anzugewöhnen, um eine rüpelfreie Diskussion zu ermöglichen.

Freundlichst,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

HerrBert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:49
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon HerrBert » Do 16. Mär 2017, 07:58

Werte Gemeinde
Schreiben jetzt nur mehr gestörte Menschen hier? "der dufte Doraldes". Was soll das? Wo bleibt die Ernsthaftigkeit? Oder ist gar die Ansicht von Fischersknecht die richtige, es handelt sich hier um ein "Blödelbrett".

viele Fragen, wenig Antworten
herbert

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon Herbert Tarant » Do 16. Mär 2017, 19:49

Herr Bert,
Was meinen Sie? Also ich finde den Rat von Herrn Doralds echt dufte.

Das Küchenmesser schärfend,
Herbert Tarant

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 439
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 105 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon ragnarlotbrock » Do 16. Mär 2017, 21:03

Werter Herr Tarant,

Wahrlich scheint Herr Doralds dufte zu sein. Er mag vielleicht ein wenig Salopp in dieses Forum schreiben, jedoch sind dessen Tipps knorktastisch.

Anbei möchte ich mir es nicht verkneifen anzumerken, dass es tatsächlich einen Konkurrenten für Frl. Beschmutzer gibt.
Vielleicht sollte man Bub Bert mit dem Rang "Dümmstes Individuum dieses Brettes" titulieren, sodass redliche Neuankömmlinge direkt erkennen können, mit wem Sie es zu tun haben.

Einen sinnvollen Vorschlag unterbreitend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Herbert Tarant
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 397
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 05:56
Hat Amen! gesprochen: 261 Mal
Amen! erhalten: 14 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon Herbert Tarant » Do 16. Mär 2017, 21:20

Werter Herr Lotbrock,
Vermutlich handelt es sich um einen Ventilator dieser philosophischen Aufklärern, welche nur Schund und Elend über dieses Land gebracht haben.

Kants "Werke" mit Benzin übergießend,
Herbert Tarant

HerrBert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:49
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon HerrBert » Do 16. Mär 2017, 22:03

Herr Lotbrock
Sie glauben also:
Bub Bert mit dem Rang "Dümmstes Individuum dieses Brettes" titulieren,


Da mach ich doch gleich den Vorschlag Herrn Lotbrock den Titel "unhöflichstes Individuum dieses Brettes" zukommen zu lassen.
Oder einfach, wie es bei uns heißt, "Ungustl".

voller Freude
herbert

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10228
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1631 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon Martin Berger » Fr 17. Mär 2017, 00:45

Herr Bert,

halten Sie gefälligst beide Wangen hin, wenn Ihnen ein anständiger Christ verbal ins Gesicht schlägt. Was Ihren Vorschlag betrifft: Dieser kann gerne umgesetzt werden, jedoch Ihr eigenes Profil betreffend. Sapperlot, benehmen Sie sich und kehren Sie augenblicklich zum Thema des Fadens zurück, anstatt wie ein juveniler Rüpel zu wüten, wenn Sie derartige Änderungen nicht wünschen.

Erbost,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

HerrBert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:49
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon HerrBert » Fr 17. Mär 2017, 08:17

Herr Berger
Ich zitiere:
halten Sie gefälligst beide Wangen hin, wenn Ihnen ein anständiger Christ verbal ins Gesicht schlägt.

Wenn es Ihr Wunsch ist Herrn "Ungustl" Lotbrock eine christliche Schelle zu verpassen, werde ich ich das aus reiner Nächstenliebe gerne tun.

Zum Thema:
Da uns Gott den Trieb zur Fortpflanzung gegeben hat sollten wir selbigen auch ausleben, also nicht den Penis wegschneiden, nein, ich bin dafür zu (unredlich: vögeln oder auch mausen), ganz wie es in Ihren umgangssprachlichen Sinne ist, das sich die Balken meines Holzbodens nur so biegen.
Der Besuch der Kirche gibt mir seelische Befriedigung, Sechs mit meiner Partnerin körperliche.
Deshalb bin ich auch so dermaßen ausgeglichen :kuehl:

zufrieden
herbert

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 439
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 105 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon ragnarlotbrock » Fr 17. Mär 2017, 09:38

Frl. Bert

Anscheinend haben Sie eine Auffassungsgabe von einer unredlichen Fruchtfliege.
Außerdem sollten Sie aufhören, solch perverses Zeug in das Brett zu dosenfleischen.

Sie aufs schärfste verachtend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 361
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 29 Mal
Amen! erhalten: 64 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon G-a-s-t » Fr 17. Mär 2017, 11:19

Werter Herr Bert!
(Fast hätte ich schon wieder "Herr Froehlich" geschrieben.)

[I]ch bin dafür zu (unredlich: vögeln oder auch mausen), ganz wie es in Ihren umgangssprachlichen Sinne ist, das sich die Balken meines Holzbodens nur so biegen.


1 Kor 6,18ff.
Hütet euch vor der Unzucht! Jede andere Sünde, die der Mensch tut, bleibt außerhalb des Leibes. Wer aber Unzucht treibt, versündigt sich gegen den eigenen Leib. Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt und den ihr von Gott habt? Ihr gehört nicht euch selbst; denn um einen teuren Preis seid ihr erkauft worden. Verherrlicht also Gott in eurem Leib!


HerrBert hat geschrieben:Der Besuch der Kirche gibt mir seelische Befriedigung, Sechs mit meiner Partnerin körperliche.

Das ist ja widerlich! Ihre Selbstbefriedigung scheint mir einen erheblich zu breiten Raum in Ihrem Leben einzunehmen, wenn sogar der Verkehr mit Ihrer Gattin und der Kirchgang diesem Zweck untergeordnet und so in den Schmutz getreten werden.

1 Thess 5,10
Er [Christus] ist für uns gestorben, damit wir vereint mit ihm leben, ob wir nun wachen oder schlafen.


Und nicht, damit wir ihn zu unserer Befriedigung missbrauchen! Damit handeln Sie nämlich vom Prinzip her nicht so sehr viel anders als jene perversen Schmerzsexuellen, welche in biblischen Lehren Vorlagen für ihre schmutzigen Phantasien suchen, und Ihnen ist eine schnellstmögliche Umkehr zu empfehlen, nicht dass Gott Sie noch als äußeres Zeichen für Ihren Irrweg in die beschriebene Richtung abgleiten lässt.

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Folgende Benutzer sprechen G-a-s-t ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerHermann Lemmdorf
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

HerrBert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:49
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon HerrBert » Sa 18. Mär 2017, 08:41

Werter Herr G-A-S-T

Immer wieder erfrischen mich Ihre Worte, allerdings erfüllt nicht alles was Sie schreiben den Bestand der Tatsache.
Herr gast hat geschrieben:
Das ist ja widerlich! Ihre Selbstbefriedigung scheint mir einen erheblich zu breiten Raum in Ihrem Leben einzunehmen, wenn sogar der Verkehr mit Ihrer Gattin und der Kirchgang diesem Zweck untergeordnet und so in den Schmutz getreten werden.

Sie dürften sich verlesen haben, ich bin nicht verheiratet, daher habe ich auch keine Gattin. Partnerin, ich habe eine Partnerin die mich durch den Rest meines Lebens begleitet (vielleicht), wer weiß schon, nichts dauert ewig.

Weiter waren Ihre Worte:
Und nicht, damit wir ihn zu unserer Befriedigung missbrauchen!

Dazu möchte ich sagen, ich missbrauche meinen mir gegebenen Trieb nicht, werder mit mir selbst, noch mit jemand anderen, ich schade niemand, ich lebe einfach mein Leben, ein Leben in dem auch der Glaube eine große Rolle spielt.
Meine etwas überspitzte Ausdrucksweise (vögeln und mausen das sich die Bretter biegen) verwende ich bewußt, denn einige Herrschaften hier verstehen keine andere Sprache. In der Zwischenzeit habe ich Sie auf eine andere Stufe gestellt, an Ihren Worten ist teilweise was dran.

Was Herrn Fröhlich betrifft, finde ich lustig, trifft aber nicht zu, allerdings gebe ich zu schon mit anderem "Nick" hier geschrieben zu haben.
Was ich noch los werden möchte, weil ich Heute gerade so in Schreiblaune bin, gerade Seiten wie diese sind es, die die christliche Kirche in Verruf bringen. Radikalisierung jeder Art ist dumm und falsch, das Nichtzulassen anderer Auslegungen und Meinungen halte ich ebenfalls für falsch.

Das verbreiten und untermauern von völlig kindischen Aussagen, ich denke Sie wissen was ich meine, halte ich halt für belustigend, ein wenig Spass schadet nicht.

Allerdings die vielen gestörten die glauben hier ihren völlig verblödeten Müll deponieren zu müssen halte ich fast für gefährlich.
Und abschließend, das zwanghafte Eindeutschen von einfach allem, selbst Eigennamen werden übersezt, ist wohl etwas kindisch.

Damit dem Thema genüge getan wird, es sollte heißen "des Mannes Trieb" nicht "des Mannes Gier" das würde es eher treffen.
Übrigens ich schreibe auch in anderen Foren und tausche mich dort aus, kann ich nur empfehlen.

Über eventuelle Fehler bitte ich hinweg zu sehen, mein Lektor hat Urlaub.

in bester Laune, Gott und die Welt liebend
herbert

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 451
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Sa 18. Mär 2017, 15:57

Werter Lump Herbert,

daß es sich bei Ihnen um einen dieser nordischen Waldzwerge handelt, war schon sehr schnell offensichtlich. Zu deutlich waren Ihre primitiven Provokationen. Diese sind genauso wenig originell wie Ihr alberne Hoffnung auf Anonymität. Seien Sie versichert, der HERR erkennt Sie an all Ihren Taten. Wobei es nicht nur um die Besudelung dieses christlichen Plauderbrettes geht. Viel schwerer wiegt Ihr widerliches Verhalten gegenüber dem Weib.

HerrBert hat geschrieben:Sie dürften sich verlesen haben, ich bin nicht verheiratet, daher habe ich auch keine Gattin. Partnerin, ich habe eine Partnerin die mich durch den Rest meines Lebens begleitet (vielleicht), wer weiß schon, nichts dauert ewig.


Sie paaren sich mit diesem erbarmungswürdigen Geschöpf, ohne es zu heiraten. Und wenn es Ihnen nicht mehr passt wollen Sie es einfach verstoßen, wegwerfen wie einen alten Lappen. Was nichts anderes bedeutet, als das Sie das arme Weib schänden. So stoßen Sie es, nur zur Befriedigung Ihrer niederen Triebe, in ein sündhaftes Leben. Wird doch ein derart geschändetes Weib kaum Hoffnung auf einen redlichen, christlichen Ehemann mehr haben. Und sollte das Weib dann trächtig von Ihnen werden, dann wird auch das neugeborene Balg verdammt sein.

Was sind Sie doch für ein verabscheuungswürdiger Sechsualverbrecher. Sie meinen wohl, das Weib sei nichts anderes als ein Ihnen dienliches Lustobjekt. Ihren perversen Trieb stellen Sie ungeniert über das Seelenheil eines Weibes und seiner Bälger.

Für die Opfer der Triebhaftigkeit des Lumpen Herbert betend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

HerrBert
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 120
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 12:49
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Des Mannes Gier

Beitragvon HerrBert » Sa 18. Mär 2017, 21:26

Herr Lemmdorf
Es ist faszinierend zu sehen wie Sie sich die Dinge so zurechtlegen wie es Ihnen passt. Gefällt mir, das Wort Lump in Ihrer Anrede habe ich gnadenvoll überlesen. Na dann beginnen wir einmal.

Herr Lemmdorf schrieb:
Und wenn es Ihnen nicht mehr passt wollen Sie es einfach verstoßen,

Sie irren, ich verstoße niemand, wenn es nicht mehr passt trennen wir uns, wie es bei erwachsenen Mensche üblich ist, ohne Zorn und ohne Hass.
weiters schrieb Herr Lemmdorf:
Und sollte das Weib dann trächtig von Ihnen werden,

Bei allem Verständnis Ihnen gegenüber, aber "trächtig" ist wohl eine sehr geschmacklose Bezeichnung für die heilige Schwangerschaft.
Außerdem mit über 60 Jahren ist eine Schwangerschaft meiner Partnerin unwahrscheinlich bis unmöglich.

mit gutem Gewissen dem Herrn gegenüber im Jahr 2017 lebend
herbert

P.S. Was die Anonymität betrifft, ich bin gerne bereit mich mit Ihnenn oder anderen dieses Brettes im realen Leben zu treffen.


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron