2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 334
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 42 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Engelbert Joch » Sa 17. Nov 2018, 18:43

Inzestophobes Weib,
Lesen Sie den Faden aufmerksam durch anstatt hier zu hetzen.

Engelbert Joch

P.S.: Anbei ein Zitat eines töften Menschen (Mann=Mensch), welches ich passend finde:
Möge der Stein, den sie auf uns werfen, auf ihren eigenen Kopf fallen!" - Saddam Hussein

Benutzeravatar
Volker Huber
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:02
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Volker Huber » Sa 17. Nov 2018, 18:57

Unwertes Weib Mond Ketzerin,

eine faktenbasierte Diskussion basiert nebst den Fakten vor Allem auf eins: Respekt. Da Sie bereits mehrfach beleidigend gegenüber redlichen Christen geworden sind, sich jeglicher Logik verweigern, das Leseverständnis eines dümmlichen Jugendlichen Ihr Eigen nennen und selbst kleine, aber feine Respektsformen wie das groß geschriebene „Sie“ auf nahezu verhöhnende Art und Weise verweigern, kann Ihnen jener Respekt und die damit verbunde Ehre einer Belehrung meinerseits nicht zuteil werden. Sapperlott, arbeiten Sie an Ihrer Argumentationsresitenz und unterlassen Sie Ihre sinnlose Hetze.

Dem Weibe Redlichkeit verweigernd,
Volker Huber
Folgende Benutzer sprechen Volker Huber ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Benjamin M. Hübner

Goettin des Mondes
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Di 14. Aug 2018, 21:45
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Goettin des Mondes » Sa 17. Nov 2018, 19:50

Oh nein, da ist mir wohl ein Rechtschreibfehler unterlaufen, wie konnte das nur passieren. Ich schreibe von meinem Mobiltelefon, da ich den Rechner für wichtigere Dinge nutze. Abgesehen davon, wo habe ich jemanden der Anwesenden aktiv beleidigt?

Fragend die Augenbrauen hochziehend
Göttin des Mondes

Benutzeravatar
Volker Huber
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:02
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Volker Huber » Sa 17. Nov 2018, 20:01

Weib Mond Ketzerin,

Potzblitz, sind Sie denn wirklich so geistig umnachtet oder doch nur eine unredliche Schauspiel Dirne?

Ihrer sich selbst beantwortenden Frage keine Antwort schenkend,
Volker Huber

Goettin des Mondes
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Di 14. Aug 2018, 21:45
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Goettin des Mondes » Sa 17. Nov 2018, 20:22

Herr Huber

Es tut mir durchaus Leid, Sie enttäuschen zu müssen, aber ich bin extrem unbegabt, wenn es zur Schauspielerei kommt. Ich bin recht bewandert, was andere Künste betrifft, beispielsweise Zeichnen, Gesang, diverse Instrumente und auch das Arbeiten mit Ton liegen mir, jedoch kann ich mich absolut nicht zum Schauspielern bringen. Daher nehme ich Ihren Kommentar als Kompliment auf.

Selbstzufrieden grinsend
Göttin des Mondes

Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 334
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 42 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Engelbert Joch » So 18. Nov 2018, 19:20

Inzestophobes Weib Mondgesicht,
Sapperlot, Sie erwarten Antworten, gehen jedoch nicht auf sie ein noch lesen Sie den Faden.
Sie reden wie jemand, dessen Eltern nicht aus dem selben Dorf stammen!

Engelbert Joch

Goettin des Mondes
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Di 14. Aug 2018, 21:45
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Goettin des Mondes » So 18. Nov 2018, 21:19

Herr Joch,

Anhand Ihrer Nachrichten lässt sich die Vermutung nahe legen, dass sie Inzestbefürworter sind, was über die Maßen ekelerregend ist. Bitte zeigen Sie mir in der Bibel eine Passage, die Ihre widerwertigen Ansichten unterstützt.

Sich angewidert schüttelnd
Göttin des Mondes

Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 334
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 42 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Engelbert Joch » So 18. Nov 2018, 21:33

Inzestophobes Weib Mondgesicht,
Woher wollen Sie wissen, ob ich verheiratet bin?

Engelbert Joch

Goettin des Mondes
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Di 14. Aug 2018, 21:45
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Goettin des Mondes » So 18. Nov 2018, 22:36

Herr Joch,

Wo habe ich erwähnt, dass Sie verheiratet seien? Bitte lesen Sie meinen Beitrag erneut und beantworten Sie mir diese Frage.

Über Ihre Unfähigkeit zu lesen entsetzt seiend,
Göttin des Mondes

Benutzeravatar
Teresa Schicklein
Häufiger Besucher
Beiträge: 60
Registriert: Do 30. Aug 2018, 15:05
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 25 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Teresa Schicklein » So 18. Nov 2018, 23:00

Liebes Fräulein Mond!

Es schmerzt mich sehr, Ihre haßerfüllten Texte zu lesen. Kratzbürstige Damen wie Sie sind es leider, die der Menschheit Tag für Tag beweisen, daß Frauen im Allgemeinen nicht über die geistige Ausgeglichenheit verfügen, die Männern innewohnt.

Natürlich gibt es Beispiele für Frauen, die das Weibisch-Irrationale nahezu vollständig unterdrücken konnten. Denken Sie nur an die Heilige Mutter Teresa, die uns allen mit Ihrem Glauben und ihren barmherzigen Werken ein Vorbild sein sollte!
Doch, liebes Fräulein Mond, was glauben Sie wohl, wird sich ein Mann denken, der Ihre dreisten Kommentare liest? Er wird zwingendermaßen zu dem Schluß kommen, daß Frauen zu unkontrollierten Gefühlsausbrüchen neigen. So beschädigen Sie das Ansehen unseres Geschlechts und das Wirken redlicher Frauen, die es gelernt haben, Ihren Platz in der Schöpfung des HERRn zu akzeptieren und diesen auszufüllen.

Es betet für Sie
T. Schicklein
Folgende Benutzer sprechen Teresa Schicklein ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerVolker Huber

Benutzeravatar
Volker Huber
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:02
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Volker Huber » Mo 19. Nov 2018, 08:28

Lumpenweib Mondketzerin,

sapperlott, jetzt reicht es aber! Herrn Joch jedwede sechsuelle Handlung vorzuwerfen ist nicht nur Rufmord der ärgsten Sorte, sondern darüber hinaus Verleumdung und offensichtlich Blasphemie, da Sie das Buch Gottes in Ihr wirres Hirngespinst mit reinziehen. Ich sage es Ihnen noch einmal: dumme Fragen einer offensichtlichen Hechse, die lediglich zur Hetze dienen, werden von pfiffigen, löblichen Christen keiner Antwort gewürdigt. Schreiben Sie weniger Dummes und man ist sicherlich bereit Ihnen ein paar Weisheiten mit auf den Weg zu geben.

Über eine Anzeige der Hechse sinnierend,
Volker Huber

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8383
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1952 Mal
Amen! erhalten: 1883 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 26. Nov 2018, 19:02

Werte Herren,

glücklicherweise sind Krankheiten, wie weibliche Faulheit oder Emanzipation, heilbar.

Bild


Wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Seelsorger oder an die Brettleitung.

Barmherzig,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Martin FrischfeldMartin BergerVolker HuberDr. Benjamin M. Hübner
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Cassandra_bibel
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Cassandra_bibel » Do 29. Nov 2018, 18:13

Teresa Schicklein hat geschrieben:Fräulein Cassandra,

als junges Mädchen stellen Sie sich vielleicht vor, der Akt der ehelichen Vereinigung sei angenehm und erstrebenswert.

Ich kann Ihnen aus langjähriger Erfahrung jedoch versichern: Dieser Akt ist schmerzvoll, blutig, ganz sicher nicht angenehm. Ertragbar wird er allein durch das Wissen, damit den Willen des HERRn zu erfüllen. Das werden Sie früher oder später schon noch erfahren.

Und Gott segnete Noah und seine Söhne und sprach: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde.
Genesis 9:1


Es betet für Sie
T. Schicklein




Nunja
Ich bin ja nicht unerfahren und hatte Sechs schon mit meinem Freund den ich über alles liebe. Es ist das schönste Gefühl das man haben kann. Ich hatte weder Schmerzen noch sonst etwas
Cas

Benutzeravatar
Teresa Schicklein
Häufiger Besucher
Beiträge: 60
Registriert: Do 30. Aug 2018, 15:05
Hat Amen! gesprochen: 13 Mal
Amen! erhalten: 25 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Teresa Schicklein » Do 29. Nov 2018, 20:23

Fräulein Cassandra!

Für mich ist an dieser Stelle das Ende des Gesprächs mit Ihnen erreicht. Offenbar ist es bereits zu spät, um Ihnen von Frau zu Frau gut zuzureden.
Bitte übersenden Sie mir die Postanschrift Ihres Herrn Vaters, damit ich ihn über den von Ihnen vorgetragenen Sachverhalt informieren kann.

Es betet für Sie
T. Schicklein

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1069
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 319 Mal
Amen! erhalten: 387 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Martin Frischfeld » Do 29. Nov 2018, 20:40

Wenig geehrtes Unzuchtsfräulein,

wäre es im Bereich des Möglichen und Vorstellbaren, daß Ihr Freund der Leibhaftige ist? :huch: Riecht es manchmal nach Schwefel, wenn er um Sie ist? Finden Sie gelegentlich Ziegenhaare? Womöglich steht er auch in anderer Verbindung zum Teufel. Vor allem sollte uns aber auch interessieren, ob Sie nicht als Kindlein dem Seelenfresser übergeben wurden. :hinterfragend:

Bild
Könnte dies auch das Fräulein Kasseler sein?

Eine Untersuchung einleitend,
Martin Frischfeld


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast