1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.
Antworten
Herr Geiger
Häufiger Besucher
Beiträge: 88
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 22:46

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Herr Geiger »

Werte Herren

Bestimmt sind Sie im alten Testament sattelfester als ich. Haben Sie sich jedoch jemals den Entschluss gefasst das neue Testament zu lesen?

Von meiner Frage ist der sehr geehrte Herr Sans ausgeschlossen, denn er hat sie bereits positiv beantwortet.

Der liebe Gottes zurufend und nicht sadistischer Qual
Herr Geiger

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 735
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Hermann Lemmdorf »

Werter Herr Geiger.
Herr Geiger hat geschrieben:Von meiner Frage ist der sehr geehrte Herr Sans ausgeschlossen, denn er hat sie bereits positiv beantwortet.
Wenn Sie meinen, Sie würden die Liebe GOTTes eringen, indem Sie für das Brettkasperl ventilieren irren Sie sich. Denn dieses sans befindet sich unzweifelhaft auf dem Pfad des GOTTlosen. Lesen Sie dazu den 1. Psalm in unserer HEILIGEN SCHRIFT.
1 - Wohl dem, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen noch tritt auf den Weg der Sünder / noch sitzt, wo die Spötter sitzen, 2- sondern hat Lust am Gesetz des HERRN / und sinnt über sein Gesetz Tag und Nacht!
Sie müssen sich nun also entscheiden Herr Geiger. Wollen Sie sich auf den Weg zu GOTT begeben oder nicht? Sicherlich ist dieser Weg oft ein Beschwehrlicher. Doch er ist auch ein lohnender Weg. Dazu noch einmal etwas aus dem 1. Psalm.
5 - Darum bestehen die Gottlosen nicht im Gericht / noch die Sünder in der Gemeinde der Gerechten. 6 - Denn der HERR kennt den Weg der Gerechten / aber der Gottlosen Weg vergeht.
Also Herr Geiger denken Sie gut darüber nach. Denn nur der HERR und nicht ein Brettkasperl sollte Ihr Leitstern sein. Sie wollen doch am Ende Ihrer Tage nicht wie das dumme sans enden.

Dem Herrn Geiger einen guten Rat gebend,
Hermann Lemmdorf
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Hans Wildgans
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Hans Wildgans »

Büblein Geiger,

Inwiefern unterscheidet sich das neue und das alte Testament? Wollen Sie mit Ihrem rotzfrechen Beitrag etwa sagen, dass das alte Testament nicht mehr gilt?
(Mt 10,34-35): "Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, Frieden zu bringen auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter."
Wollen Sie also die Worte Jesu in den Dreck ziehen? Der Sohn GOTTes sagt uns, dass er mit dem Schwert gekommen ist und nicht, um Frieden zu bringen.

Ein redlicher Christ weiss natürich, wie man dies zu deuten hat:

- Ja zur Züchtigung!
- Ja zu Frauenrechte!
- Ja zur Jagd auf Ketzer!
Jesus sprach zu seinen Jüngern (Mt 13,41-42): "Der Menschensohn wird seine Engel senden, und sie werden sammeln aus seinem Reich alles, was zum Abfall verführt, und die da Unrecht tun, und werden sie in den Feuerofen werfen; da wird Heulen und Zähneklappern sein."
Halleluja!


Für das neue Testament ventilierend,

Ihr Hans Wildgans
21 Ich hasse ja, HERR, die dich hassen, und es verdrießt mich an ihnen, daß sie sich wider dich setzen. 22 Ich hasse sie im rechten Ernst; sie sind mir zu Feinden geworden. Ps 139,19-22

Benutzeravatar
Barmherziger Günther
Häufiger Besucher
Beiträge: 70
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 02:11

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Barmherziger Günther »

Werter Herr Lemmdorf,

Sie sind ein wahrhaftig löblicher Christ. Es ist äußerst lobenswert, dass Sie Herrn Geiger den rechten Weg weisen.

Meine Anerkennung ausdrückend,
Günther Hochmut
"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."

(3.Mose 20,13)

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 735
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Hermann Lemmdorf »

Werter Herr Hochmut.

Vielen Dank für Ihre anerkennenden Worte. Zugegebenermaßen fühlte ich mich ein wenig geschmeichelt. Ich weiß sehr wohl, daß einem guten Christen nur die Demut vor dem HERRn zusteht. Schließlich muß die wahre Löblichkeit immerwährend neu erungen werden. Darum bitte ich, diese kurze sündhafte Eitelkeit zu entschuldigen.

Ihnen einen gesegneten Tag wünschend,
Ihr Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Herr Geiger
Häufiger Besucher
Beiträge: 88
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 22:46

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Herr Geiger »

Wildgans

Sie haben mich respektlos angeschrieben. Das ist ein Verstoß gegen die Brettregeln.

Ausserdem sind Sie nicht konsistent in Ihren Aussagen. Bitte lesen Sie einmal nach welchen Müll Sie geschrieben haben. Würden alle Ihre Beiträge sequentiell aufgelistet würde man den Eindruck gewinnen, dass Sie ein Psychopath sind oder im besten Fall ein Angeber der sich auspielen will. Für Ihr Seelenheil hoffe ich auf das zweite.

Gänse zermalmend
Herr Geiger

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9089
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,
dies ist ein redliches, christliches Brett!
Ich bitte um die Wahrung gesitteter Umgangsformen.
Ermahnend,
Schnabel

Herbert Froehlich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 72
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 11:52

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Herbert Froehlich »

Herr Hochmut
Herr Hochmut hat geschrieben
armselig ist einzig und allein Ihre Grammatik und Ihre Orthografie.
Immer wenn uns die Argumente ausgehen, reiten wir auf Grammatik und Orthografie herum, das ist tatsächlich armselig.
Aber lustig!
sich lachend am Boden wälzend
H. Froehlich

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Martin Berger »

Knabbub Fröhlich,

ich reite gleich auf etwas anderem herum, nämlich auf den Brettregeln. Hat Ihr sinnbefreiter, völlig unnötiger Beitrag etwas mit dem Thema des Fadens zu tun? Nein? Nein!
§6 Artikulieren Sie sich!
Beiträge mit Rechtschreibfehlern, Dialektsprache, Dummheit, nur einem Wort/Lächlie, Themenabweichungen und Dosenfleisch können zur Verbannung führen.
Verwarnend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Herbert Froehlich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 72
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 11:52

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Herbert Froehlich »

Also Herr Berger
Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.
Damit es zum Faden passt, so viel Dummheit wie sie Herr Hochmut schreibt gehört unterdrückt.
Das Selbe gilt für Herrn Lemmdorf!
Man könnte den Eindruck erhalten bei diesen Herrn handelt es sich um geistig verwirrte Dummköpfe.
erbost
Froehlich

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Martin Berger »

Knabbub Fröhlich,

da Sie offensichtlich nicht in der Lage sind, sich an die Brettregeln, insbesondere an §2, der da lautet
§2 Hier wird gesiezt und respektvoll miteinander umgegangen!
Sie wissen nicht, wer auf dem anderen Ende der Leitung vor dem Heimrechner sitzt, also verhalten Sie sich höflich.
zu halten, und es leider auch keine Anzeichen dafür gibt, daß sich dies in Bälde ändert, werden Sie dauerhaft aus unserer Gemeinschaft ausgeschlossen. Wie schon mehrmals erwähnt: Die Geduld und Nachsicht der Administranz ist schier grenzenlos, aber irgendwann, in Ihrem Falle am heutigen Tag, ist das Maß voll. In einem Atheistenbrett mag der respektvolle, freundliche Umgang mit anderen Brettgästen ausgeschlossen sein, in diesem christlichen Plauderbrett ist dies aber nicht der Fall.

Verbannend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Abraxa
Dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 203
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:54

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Abraxa »

Werter Herr Berger

Von diesem respektvollen Umgang habe ich bisher aber rein gar nichts bemerkt
Haben wir etwa unterschiedliche Auffassungen davon, was Höflichkeit und Respekt bedeutet?

Und zu ihren Behauptungen, Frauen wären dumm und nur für Hausarbeit und Kindererziehung gut......

Maryam Mirzakhani

May-Britt Moser

Jane Goodall

Diane Fossey

Tu Youyou

Irène Joliot-Curie

Lise Meitner

Marie Curie

Josephine Peary

Maria Sibylle Merian

Nur um mal einige der Frauen zu nennen, die sich durch besondere und herausragende Entdeckungen und Forschungen in Natur und Wissenschaft hervorgehoben haben und bis heute dafür berühmt sind und sogar für diese Auszeichnungen erhielten!

Soviel zur "minderen weiblichen Intelligenz" !

Und ich habe die Namen nicht verdeutscht, da das bei Namen lächerlich ist,
schließlich heißen diese Frauen nun einmal genau so, wie ich die Namen geschrieben habe und nicht Annemarie Müller oder Barbara Schneider!

Abrachsa

Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 157
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von H Dettmann »

Deppenweib Abrachsa!

Einen völligen Blödsinn geben Sie da von sich.
Diese Weiber, die Sie genannt haben sind/waren ketzerische "Wissenschaftler". Und diese sogenannte "Wissenschaft" verbreitet nur Blödsinn und mehr nicht.

Belehrend,
Herbert Dettmann
Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.

(1. Korinther 14, 34)


BJ: http://www.bibeltreue-jugend.net

Abraxa
Dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 203
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:54

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von Abraxa »

Herr Dettmann

Zu ihrem Nonsens erspare ich mir lieber
jeglichen Kommentar, schließlich bin ich ein höflicher Mensch
und kein Neandertaler.

Da sie es jedoch immer noch nicht schaffen,
auf meine Beiträge zu antworten, ohne mich
damit in einer Tour aufs Übelste zu beleidigen,
dürfen sie sich hiermit als von mir mit sofortiger
Wirkung blockiert zu werden, damit ich mir ihr
Geschmiere nicht länger antun muss.

Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 157
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitrag von H Dettmann »

Depp Abrachsa!

Ich habe Sie in keinster Art & Weise beleidigt.
Hierzu kann man in der Bibel folgendes Lesen:

"Antworte dem Toren, wie es seine Dummheit verdient, damit er sich nicht einbildet, ein Weiser zu sein"
(Sprüche 26,5)


Und Ignoranz ist eine Todsünde, schreiben Sie sich das hinter Ihre dreckigen Ohren!

Verärgert,
Herbert Dettmann
Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.

(1. Korinther 14, 34)


BJ: http://www.bibeltreue-jugend.net

Antworten