0 Tage und 9 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 451
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Do 7. Sep 2017, 18:35

Abrachsa hat geschrieben:... schließlich bin ich ein höflicher Mensch
und kein Neandertaler.


Wertes Weibsbild Abrachsa,

haben Sie jemals einen Neandertaler kennengelernt? Ich gehe mal davon aus, daß Sie diese Frage nur verneinen können. Woraus sich aber die Frage ergibt, wie Sie nun einfach behaupten, jene Neandertaler seien unhöflich gewesen. Da die Neandertaler nicht mehr leben, müssen sie wenigstens Ihre widerwärtigen Diskriminierungen nicht mehr persönlich ertragen. Was aber die Verwerflichkeit Ihrer Vorurteile gegenüber anderen Menschen, nur auf Grund deren äußerlicher Andersartigkeit, in keinster Weise mildert.

Alle Rassisten verachtend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Abraxa
Dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 203
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:54
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Abraxa » Do 7. Sep 2017, 19:16

Herr Lemmdorf

Natürlich kenne ich keine echten Neandertaler persönlich,
schliesslich sind diese vor etwa 30.000 Jahre ausgestorben
Und meines Wissens ist der älteste bekannte Mensch, Jeanne Calment,
"nur" 122 Jahre und 164 Tage alt geworden und ich zähle grade einmal 27 Jahre.
Demnach dürfte es logisch betrachtet schlichtweg unmöglich sein, überhaupt einen
Menschen zu finden, der einen echten Neandertaler kennt.

Meine Aussage mit dem Neandertaler war also lediglich
eine Metapher und hat rein gar nichts mit Rassismus zu tun.
Zumal zu meinem Freundeskreis und meiner Familie unter anderem auch Österreicher, Amerikaner,
Inder, Muslime, Juden, Buddhisten, Christen (sowohl katholisch als auch evangelisch) Vegetarier, Veganer und sogar ein Makrobiotiker gehören und mit allen verstehe ich mich prächtig!
Wollen Sie wissen, warum? Weil es mir, herzlich gesagt, an meinem persönlichen 4 Buchstaben vorbeigeht, woher ein Mensch kommt, welche Haut-, Haar- oder Augenfarbe er hat, ob er getauft ist oder nicht, ob er gläubig ist oder nicht, ob er zu Gott, zu Allah, zu Osiris, zu Zeus, zu Odin oder zum Mond betet oder nicht oder ob er arm oder reich ist! Ich achte bei einem Menschen auf die INNEREN Werte und nicht auf Herkunft, Aussehen, Religion oder Vermögen! Ich verabscheue lediglich gegen Mörder, Kinderschänder und Vergewaltiger. Also schlichtweg arrogante, feige, gewaltliebende, machtgeile Arschlöcher, die sich dadurch größer fühlen wollen, als sie tatsächlich sind........ Und diese gibt es leider überall, das hat in 99,9% der Fälle rein gar nichts mit Herkunft, Aussehen, Religion oder Erziehung zu tun.

Abraxa
Dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 203
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:54
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Abraxa » Do 7. Sep 2017, 19:19

Allerdings möchte ich deutlich betonen, das ich damit KEINESFALLS
einen der hier anwesenden Benutzer gemeint habe, sondern es einfach
meine grundlegende Überzeugung ist, mit der ich mir meine Freunde aussuche.

Dieter von der Weide
Häufiger Besucher
Beiträge: 100
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 16:38
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Dieter von der Weide » Do 7. Sep 2017, 20:46

Hechsenweib Abrachsa,

ich würde mal irgendwo anfangen zu suchen, vielleicht beim Küchentisch. Was suchen? Na die, Tassen, die sie nicht mehr alle im Schrank haben.
Denn Dank Ihnen musste mein treues Weib erst mal wischen, es war alles nass vor dem Heimrechner. Es war nass von den Tränen, die mein Weib und ich ob Ihrer lächerlichen Beiträge weinen mussten!

Meine Herren, sehen Sie, was geschieht, wenn ein Weib ohne starke Führung ins Leben geht? Halten Sie einen Moment inne und beobachten Sie dies Schauspiel. Verschwenden Sie keinen Gedanken daran, welch' Held dies Weib noch erretten könnte. Hier kommt jede Hilfe zu spät. Gleich einem Pferd, das im Treibsand versinkt, würde es Sie nur mit ins Verderben reißen.

Bereits trockenes Holz und Zunder herbeikarrend,
DVDW

Abraxa
Dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 203
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:54
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Abraxa » Do 7. Sep 2017, 22:15

Herr von der Weide

1. Ein letztes Mal: Unterlassen sie bitte die Beleidigungen!
Andernfalls sehe ich mich gezwungen, wegen Beleidigung
und Verleumdung rechtliche Schritte gegen sie einzuleiten!
Das gilt übrigens auch für jeden Anderen hier!

2. Wenn Sie nicht in der Lage sind, meine Aussagen im Gesamt-Kontext
zu belassen und diese auch in Ebendiesem zu begreifen,
sollten Sie lieber dazu schweigen, statt mir deswegen Dummheit
vorzuwerfen, was im Übrigen eine Beleidigung der untersten Schublade ist!

Abrachsa
Folgende Benutzer sprechen Abraxa ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
einfachich

Benutzeravatar
H Dettmann
Häufiger Besucher
Beiträge: 129
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46
Hat Amen! gesprochen: 132 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon H Dettmann » Do 7. Sep 2017, 22:24

Sehr geehrte Brettleitung!

Könnten Sie bitte etwas gegen das Hechsenweib Abrachsa unternehmen. Ich fühle mich terrorisiert und bin den Tränen nahe.

Herbert Dettmann

Benutzeravatar
ragnarlotbrock
Stammgast
Beiträge: 442
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14
Hat Amen! gesprochen: 105 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.ic

Beitragvon ragnarlotbrock » Fr 8. Sep 2017, 06:22

Werter Herr Dettmann ,

In Zeiten von Terror und Angst spende ich gerne Trost.

Hechsenweib Abrachsa!

Wie oft wollen Sie noch redliche Menschen zutiefst beleidigen und verängstigen? Sind wirklich so von Hass durchflutet, dass Sie jeden und alles niedermachen müssen? Schämen Sie sich! Ich biete Ihnen eine knorke Weihwasserbretterung an, welche Ihren Hirnbrand heilen könnte, Sie dummes Gör.

Jedem Menschen und jedem Weib helfend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Abraxa
Dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 203
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:54
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Abraxa » Fr 8. Sep 2017, 10:34

Herr Lotbrock

1. Zum allerletzten Mal:
Wenn Sie nicht AUGENBLICKLICH aufhören,
mich dermaßen wüst zu beleidigen und zu verleumden,
werde ich ich rechtliche Schritte einleiten und sie verklagen!

2. Beleidige oder verängstigte ich hier niemanden,
sondern bleibe stets freundlich und höflich!
Aber alles lasse ich mir trotzdem nicht gefallen!
Jedoch scheinen in diesem Forum hier recht verdrehte,
sogar regelrecht umgekehrte Ansichten davon zu herrschen,
was einen höflichen, respektvollen Umgangston und was Beleidigungen angeht......

3. Mache ich niemanden nieder, ich lasse mich nur nicht von Leuten, die mich nicht kennen,
beleidigen und verleumden! Und ich bin auch nicht von Hass durchflutet, sondern begegne grundsätzlich jedem Menschen, egal ob Mann oder Frau, mit Höflichkeit und Respekt, der dazu ebenfalls in der Lage ist! Also muss ich mich auch für gar nichts schämen.

4. Leide ich weder an Hirnbrand noch bin ich ein dummes Gör. Ich verbitte mir JEDWEDE Beleidigung! *Auf Punkt 1. verweis*

5. Frauen sind genauso Menschen wie Männer!
Würden wir nicht der gleichen Spezies angehören, nämlich der Spezies Mensch,
wäre es allein biologisch gesehen schon völlig unmöglich, das wir uns fortpflanzen könnten.
Ein Hund kann sich ja schließlich auch nicht mit einer Katze fortpflanzen oder ein Affe mit einer Leopardin.......

Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.

Abrachsa

P.S: Wenn Sie es nicht schaffen sollten, mit mir in einem höflichen und respektvollen Ton zu reden,
ersparen Sie sich lieber jede Antwort. Ansonsten hören Sie von meinem Anwalt!

Benutzeravatar
Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Häufiger Besucher
Beiträge: 92
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 05:59
Hat Amen! gesprochen: 38 Mal
Amen! erhalten: 30 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen » Fr 8. Sep 2017, 11:04

Weib Rabe!

Abrachsa hat geschrieben:Ansonsten hören Sie von meinem Anwalt!

Na! Sie werden von meinem Anwalt hören! Wie Sie sich hier benehmen, ist wirklich unter aller Kanone! Beleidigungen, Belästigungen, Rufmord, offensichtliche Zugehörigkeit zu einer linken Terrororganisation! Vielleicht auch noch eine Sympathisantin der Gülen-Bewegung! Ich werde die Brettleitung sofort um Ihre Anschrift bitten!

Ihr Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Folgende Benutzer sprechen Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
ragnarlotbrockMartin Berger
Bild

Abraxa
Dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 203
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:54
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Abraxa » Fr 8. Sep 2017, 11:21

Herr Doktor von Bönninghausen

Höflichkeit und Respekt sind also unter aller Kanone?

Zeigen Sie mir doch einmal die Stellen,
an denen ich angeblich Beleidigungen, Belästigungen
Und Rufmord begangen haben soll !?

Ich gehöre zu keiner Terror-organisation, weder links noch rechts!
Und die Beleidigung, ich wäre Anhängerin der Nationalsozialisten,
verbitte ich mir aufs Schärfste!
Des weiteren sollten Sie sich einmal entscheiden, ob sie mir nun
Rechtsextremismus oder Linksextremismus vorwerfen wollen.
Denn man kann ja wohl schlecht Beides sein, wobei ich an dieser Stelle
nochmal ausdrücklich betonen möchte, das ich WEDER Links NOCH Rechts bin.
Ich bin politisch neutral!

Abrachsa

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10259
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1583 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Martin Berger » Fr 8. Sep 2017, 16:30

Weib Abrachsa,

jetzt reicht es aber! Sie befinden sich hier mitnichten in einer versifften Hafenkneipe im sündigen Hamburg, wo man sich vielleicht aufführen kann, wie Sie es tun, sondern in einem christlichen Plauderbrett. Hier versammeln sich anständige Christen, die sich der Keuschheit, der Redlichkeit und vor allem Jesus Christus verschrieben haben. Hier geht es, im wortwörtlichen wie auch im übertragenem Sinne, um GOTT und die Welt. :kreuz1:

Mitnichten ist dies eine Internetzgemeinde, in der man sich wie die Axt im Walde aufführt. Sollten Sie nicht augenblicklich einen anderen Ton anschlagen, wird sich die Administranz etwas überlegen müssen, um den Brettfrieden, der durch Sie in massivster Art und Weise gestört wird, zu wahren.

Zum Verbannungshebel schielend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Abraxa
Dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 203
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:54
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Abraxa » Fr 8. Sep 2017, 18:07

Herr Berger

1. Weder pflege ich in verdreckten Kneipen zu verkehren
noch wohne ich in Hamburg!

2. Wo führe ich mich denn bitte wie die Axt im Walde auf?
Ich beleidige niemanden, ich diskriminiere niemanden
Und meine doch, mich nicht nur trotz der zahlreichen
Beleidigungen, die mir hier schon entgegen gebracht wurden,
nicht nur ruhig, respektvoll und höflich, sondern auch einigermaßen
gewählt auszudrücken und nicht wie ein volltrunkener Prolet!
Womit ich natürlich keineswegs sagen will, das sie ein Prolet wären.
Nichts liegt mir ferner, als jemand Anderen zu beleidigen, schon gar nicht,
wenn ich diesen Menschen nicht kenne.

Also warum sollte ich einen anderen Ton anschlagen?
Erwarten Sie etwa, das ich fortan fluche wie ein alter Seebär
und jeden beleidige, der sich hier einfindet?
Das werde ich nämlich nie und nimmer,
Ich bin ein höflicher, zivilisierter Mensch!

Wenn Sie das stört, dann verbannen sie mich doch !?!?!?

Konsterniert dreinblickend,

Abrachsa

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 451
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Fr 8. Sep 2017, 18:40

Abrachsa hat geschrieben:Also warum sollte ich einen anderen Ton anschlagen?


Wertes Fräulein Abrachsa,

was auch immer zu Ihren kranken Ansichten geführt hat. Sei es Ihre schwere Kindheit, oder Ihr Umgang in irgendwelchen Hafenkaschemmen. Mit ihren hasserfüllten Postulasten haben Sie eindeutig eine rote Linie überschritten. Denn diese sind für hilfsbereite, menschenliebende und tolerante Christenmenschen völlig inakzeptabel.
Ich will es Ihnen mal in Anlehnung an die Worte von Pastor Martin Niemöller klar machen.

Erst wurden die Neandertaler diffarmiert. Hätte ich da geschwiegen, wäre danach den Weibern der Weg ins Himmelreich versperrt worden. Würde ich dort nicht widersprechen, versagt man den Homokranken die Heilung. Täte ich dazu schweigen, begönne die Hatz auf knorke Neger. Danach wäre niemand mehr da, der die Stimme erhebt, wenn GOTT gelästert wird.

So und nun lassen Sie Ihre dümmlichen Ausreden. Diese Gemeinde hat Ihnen die Maske vom Gesicht gerissen. Sie wurden erkannt! Entweder Sie legen Ihren Hass ab, oder ich sehe keine Hoffnung mehr für Sie.

Aus aktuellem Anlass auf weise ich Sie auf das 3. Mose 33-34 hin.

Aus der Geschichte gelernt habend,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Abraxa
Dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 203
Registriert: Di 5. Sep 2017, 18:54
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Abraxa » Fr 8. Sep 2017, 18:56

Herr Lemmdorf

Welche Wut?

Ich verspüre keine, Sie etwa?

Ihnen einen Kamillentee zur Beruhigung anbietend,

Abrachsa

Dieter von der Weide
Häufiger Besucher
Beiträge: 100
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 16:38
Hat Amen! gesprochen: 24 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Dieter von der Weide » Fr 8. Sep 2017, 19:32

Abrachsa hat geschrieben:Herr Lemmdorf

Welche Wut?

Ich verspüre keine, Sie etwa?

Ihnen einen Kamillentee zur Beruhigung anbietend,

Abrachsa


Hechse Abrachsa,

ja, welche Wut? Der löbliche Herr Lemmdorf sprach von Haß, der in Ihnen brennt. Haß auf alles Schöne und Redliche, möchte ich hinzufügen.

Abermals das Hechsenweib korrigierend,
DVDW


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast