1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Christian T
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: So 27. Nov 2016, 17:04
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Christian T » Di 29. Nov 2016, 18:40

Ich habe kein Verständnis für eine "Züchtigung". Wir leben im 21. Jahrhundert und nicht im Mittelalter.

Sind Sie ein Reichsbürger?

Mal wieder keine Grüße.
Christian

Ich bin übrigens ein Mann. Lesen bringt Vorteile.
Folgende Benutzer sprechen Christian T ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Herr GeigerSans

Benutzeravatar
Hans Wildgans
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Hans Wildgans » Di 29. Nov 2016, 20:20

Freudenmädchen Christiane,

Natürlich haben Sie kein Verständnis für Züchtigung, denn es dünkt mich, dass Ihr Vater wohl ein wenig zu sparsam mit dem Rohrstock war. Sapperlot, sind Sie als Kind zu oft auf den Kopf gefallen, damit Sie die Wichtigkeit der Züchtigung nicht erkennen? Ihr Mann muss Sie wohl hassen, wenn er Sie nicht regelmässig züchtigt :weinen:

Besitzen Sie überhaupt die Genehmigung eines Mannes (Ehemann, Pastor, Vater etc.) , um auf der Arche stehsegeln zu dürfen?


Die Züchtigung wertschätzend,

Ihr Hans Wildgans
21 Ich hasse ja, HERR, die dich hassen, und es verdrießt mich an ihnen, daß sie sich wider dich setzen. 22 Ich hasse sie im rechten Ernst; sie sind mir zu Feinden geworden. Ps 139,19-22

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 400
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 55 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Di 29. Nov 2016, 20:31

Christian T hat geschrieben:Ich bin übrigens ein Mann.


Fräulein Christiane.

Was Sie da behaupten muss arg bezweifelt werden. Niemals würde ein vernünftiger Mann ein so schnaftes Brett, wie dieses, mit derartigen Dümmlichkeiten besudeln. Auch, dass Sie nicht die unterschiedliche Bedeutung der Wörter Zucht und Gewalt kennen, spricht nicht für die normale geistige Leistung eines Weibes. Selbst dem dümmsten aller Männer müsste man das nicht mehr erklären.
Im übrigen benehmen Sie sich hier, meines Erachtens nach, nicht einmal wie ein Weib. Eher schon wie eine juvenile Göre. Sie so anzureden, wiederspricht aber meiner Höflichkeit.

Einen Drang zum ärgerlich werdend spüren,
Hermann Lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Benutzeravatar
Barmherziger Günther
Häufiger Besucher
Beiträge: 70
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 02:11
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Barmherziger Günther » Mi 30. Nov 2016, 13:34

Frl. Christiane,

Christian T hat geschrieben:Jemanden zu verletzen Physisch wie auch Körperlich, ist nach deutschem Recht eine Straftat, egal was das "Weib" macht.


Eine Züchtigung sollte keinesfalls lediglich mit einem Weib erfolgen. Ebenfalls behandelt werden sollten die Kinder, um eine christliche Erziehung zu gewährleisten. Des Weiteren scheinen Sie nicht zu verstehen, dass eine Züchtigung kein stupider Gewaltakt ist, sondern ein Beweiß der Nächstenliebe:

Sprüche 13,24 hat geschrieben:Wer seine Rute schont, der haßt seinen Sohn; wer ihn aber liebhat, der züchtigt ihn bald.


Wie Sie sehen, gibt es unwiderlegbare Beweise dafür, dass die Züchtigung ein Beweiß der Liebe ist. Ich hoffe doch, dass Sie das deutsche nicht über das biblische Recht stellen? Oder sind Sie etwa eine dümmliche Atheistin?

Christian T hat geschrieben:Ich habe kein Verständnis für eine "Züchtigung".


Natürlich haben Sie das nicht, denn Ihnen war der Sinn der Züchtigung nicht bewusst. In diesem Falle hat die elterliche Erziehung versagt. Sie sollten an dieser Stelle die schlechten Gewohnheiten ihrer satanistischen Familie brechen und ihrem Mann die Wichtigkeit der Züchtigung erläutern. Nur so können Sie zurück auf den Pfad GOTTes gelangen.

Christian T hat geschrieben:Sind Sie ein Reichsbürger?


Was fällt Ihnen ein, die äußerst löblichen Christen dieser Gemeinde mit dieser respektlosen Frage zu konfrontieren? Anscheinend stehsegeln Sie nicht nur ohne die Erlaubnis ihres Mannes, sondern ignorieren die Brettregeln der Arche Internetz:

Die Brettregeln hat geschrieben:§8 Keine unangebrachten Nazivergleiche!
Die Nazikeule zu schwingen bedeutet immer, sonst keine Argumente mehr aufbringen zu können.


Bevor Sie weiterhin dosenfleischen, sollten Sie die Brettregeln lesen und sich gefälligst an diese halten!

Erzürnt ob der Ignoranz dümmlicher Atheisten,
Günther Hochmut
"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."

(3.Mose 20,13)

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1248
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 86 Mal
Amen! erhalten: 40 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Fr 2. Dez 2016, 07:23

Werter Herr Hochmut,

Sie sprechen selbstredend vollkommen wahr. Die Bibel ist der einzige Beweis für die Richtigkeit der liebevollen Züchtigung den ich brauche. Als ich noch in der Jugendarbeit eingesetzt wurde oder jetzt als Schulschwester am Johann-Böse-Gymnasium, immer wenn es notwendig wird, zücke ich den Rohrstock und treibe den juvenilen Knabbuben und Gören die Flausen aus.

Ich stütze mich jedoch nicht nur auf die Heilige Schrift (die an sich bereits Beweis genug ist, sondern auch auf eine Weisung der Ordensoberen die besagt: Das Schlagen auf den Kopf, auf den Mund oder auf den Rücken, Reissen an den Ohren und Haaren ist für Ordensschwestern unwürdig. Sie sehen also, dass ich besonders vorsichtig bin wenn ich einen juvenilen Taugenichts Mores lehre.

Ihnen zustimmend,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Sans
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Sans » Fr 2. Dez 2016, 20:30

Sehr verehrte Frau Sr Bernadette,

dürfte ich fragen an welchem Körperteil bzw Wo am Körper Sie die Kinder/Jugendlichen züchtigen? Die Weisung der Ordensoberen hatte mich neugierig gemacht.

Sans
Folgende Benutzer sprechen Sans ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Herr Geiger

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 400
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 55 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Fr 2. Dez 2016, 21:49

Sans hat geschrieben:dürfte ich fragen an welchem Körperteil bzw Wo am Körper Sie die Kinder/Jugendlichen züchtigen? Die Weisung der Ordensoberen hatte mich neugierig gemacht.


Freches Sans.

Wenn gezüchtigt wird, dann zum Wohle des Gezüchtigten. Aber ganz sicher nicht, damit notorische Selbstbeflecker wie Sie ihre perverse Lüsternheit daran befriedigen. Schämen Sie sich dafür, und entschuldigen Sie sich gefälligst bei der keuschen Schwester Sr. Bernadette für die Verlegenheit in die sie Sr. Bernadette bringen wollten.

Sich jetzt mal die Augen mit Weihwasser auswaschen gehen,
Hermann lemmdorf.
Der Atheismus ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie er der Geist geistloser Zustände ist. Er ist das Hanfgift des Volks. - Markus Mann

Sans
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Sans » Fr 2. Dez 2016, 21:54

Herr Lemmdorf,

jetzt nehmen Sie sich und Ihre uUnverschämtheiten mal zurück. Ich hatte nichts aber auch nichts falsches im Sinn. Es hatte mich lediglich interessiert, da es hieß dass der Rücken nicht verletzt wird. Schämen Sie sich und halten Sie sich mal zurück.

Genervt

Sans

Benutzeravatar
Hans Wildgans
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Hans Wildgans » Fr 2. Dez 2016, 22:29

selbstbefleckendes Lustweib Sans,

Ich vermute, die Ordensschwester würde eine grosse Ausnahme bei ihnen machen, denn Sie freches Gör haben einen Rohrstockschlag auf jegliche Körperteile verdient. Entschuldigen Sie sich bei dem keuschen Weib Sr Bernadette für ihre Unverschämtheit! :boese:


Die Sans züchtigen wollend,

Ihr Hans Wildgans
21 Ich hasse ja, HERR, die dich hassen, und es verdrießt mich an ihnen, daß sie sich wider dich setzen. 22 Ich hasse sie im rechten Ernst; sie sind mir zu Feinden geworden. Ps 139,19-22

Sans
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Sans » Fr 2. Dez 2016, 23:25

Herr Wildgans,

ach wollen Sie sich jetzt auch schön groß und stark fühlen? Na bitte! Ich werde mich nicht entschuldigen, ich habe nichts falsches geschrieben und nur weil manche hier meinen müssen sich aufzuspielen, soll ich mich entschuldigen? Niemals. Zumal ich weder eine Göre noch eine Frau bin. Ich habe auch nichts gegen die sehr geehrte Frau Bernadette gesagt, ich habe lediglich aus höflichem Interesse eine Frage über die Züchtigung gestellt, da jeder noch etwas dazu lernen kann. Außerdem heißt es "große Ausnahme" und nicht grosse. Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.

Rodrigo Sans
Folgende Benutzer sprechen Sans ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Herr Geiger

Benutzeravatar
Hans Wildgans
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Hans Wildgans » Fr 2. Dez 2016, 23:50

Dummweib Sans,

Wollen Sie nun rassistisch werden? In der Schweiz nutzen wir kein Eszett, Sie verwahrlostes Gör!
"Masse" und "Ma­ße" werden bei uns ausnahmslos als "Masse" geschrieben.
Wer ist nun in die Grube gefallen, rassistisches Weib Sans?

Weiterhin beschwöre ich Sie ein letztes Mal: Entschuldigen Sie sich beim Weib Sr Bernadette! :erschrocken:


Sich fremdschämend für Ihre Überheblichkeit,

Ihr erzürnter Hans Wildgans
21 Ich hasse ja, HERR, die dich hassen, und es verdrießt mich an ihnen, daß sie sich wider dich setzen. 22 Ich hasse sie im rechten Ernst; sie sind mir zu Feinden geworden. Ps 139,19-22

Sans
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Sans » Sa 3. Dez 2016, 14:09

Herr Wildgans,

ich bin niemals rassitisch geworden, aber entschuldigen Sie dass ich nicht riechen kann dass Sie aus der Schweiz komme. Heutzutage muss man ja hellsehen können, gell? :lal:

Ich bin außerdem nach der Deutschen Rechtschreibung gegangen, da Sie zu jenen gehören die Andere ständig belehren, wollte ich dies nun mal bei Ihnen tun. Ich bin auch kein Weib.

Und ich werde mich nicht entschuldigen, da ich weder unhöflich oder sonstiges gewesen war.

Ich bin auch nicht überheblich.

Sans

Benutzeravatar
Hans Wildgans
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Hans Wildgans » Sa 3. Dez 2016, 17:12

Lustweib Sans,

mit einem Stein kann man geistreichere Diskussionen führen als mit Ihnen. Mehr habe ich Ihnen nicht mehr zu sagen.

Ablehnend,

Ihr Hans Wildgans
21 Ich hasse ja, HERR, die dich hassen, und es verdrießt mich an ihnen, daß sie sich wider dich setzen. 22 Ich hasse sie im rechten Ernst; sie sind mir zu Feinden geworden. Ps 139,19-22

Sans
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Sans » Sa 3. Dez 2016, 17:14

Herr Wildgans,

wieso haben Sie sich dann bisher mit mir unterhalten, interressant.

Sans

Benutzeravatar
Hans Wildgans
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Polygamie ist redlich und Weiber gehören unterdrückt.

Beitragvon Hans Wildgans » Sa 3. Dez 2016, 17:28

Teufelsanbeterin Sans,

als löblicher Christ ist es meine Pflicht, Blasphemisten anzuprangern und sie auf den rechten Weg zu bringen. Sie stellen dabei keine Ausnahme dar. Die Leitung des Brettes hat Sie bisher sehr lange toleriert, somit muss die Brettleitung wahrscheinlich einen kleinen Funken Verstand in Ihnen sehen.
Ich selbst bin aber mit meinem Latein am Ende. Sie sind ein Teufelsweib, welches die Hölle mehr als verdient hat.

Meinen Frauen bei der Zubereitung des Bratens zusehend,

Ihr Hans Wildgans
21 Ich hasse ja, HERR, die dich hassen, und es verdrießt mich an ihnen, daß sie sich wider dich setzen. 22 Ich hasse sie im rechten Ernst; sie sind mir zu Feinden geworden. Ps 139,19-22


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast