1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sechsualkunde

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 406
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon einfachich » Mi 2. Nov 2016, 16:28

Alexia hat geschrieben:Werte Gemeinde,

ich muss dem herren murle voll und ganz zustimmen.

alexia

Werte Alexia
Mit Herrn Murle, wurde ein, an seinen Worten gut zu erkennen, belesener Gesprächspartner, dieses Brettes verwiesen.

Schade
einfachich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Alexia
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 65
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 11:34
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon Alexia » Mi 2. Nov 2016, 16:59

Werter Herr Einfachich,

da haben Sie wiedermal vollkommen recht. Zu schade dass auch andere intelligente Individuen des Brettes verwiesen worden waren.

Alexia

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Mi 2. Nov 2016, 17:23

Herr Ich

Haben Sie gerade Klebstoff geschnüffelt? Weder verstehe ich Ihr von Fehlern durchzogenes Kauderwelsch, noch geht mir ein, warum es schade sein sollte, dass dieser Depp Murle des Brettes verwiesen wurde.

Es kocht eine gewürzte Schafskopfsuppe,
KnechtRuprecht
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

Alexia
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 65
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 11:34
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon Alexia » Mi 2. Nov 2016, 17:30

Herr Knechtruprecht,

es ist respektlos sowas von dem Herren Einfachich zu behaupten. Passen Sie auf dass ich Ihnen nichts in die Suppe hinein schütte :frech:

Shira

Bernd Reuters
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 41
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 22:31
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon Bernd Reuters » Mi 2. Nov 2016, 18:42

Werte Frau Shira,
Ich hätte gedacht, dass Sie aufgrund Ihrer längeren Zeit des Verweilens auf diesem Brett etwas in Sachen Orthographie gelernt haben. So sehr kann man sich irren.

Bernd Reuters

P.S.:
Wenn Sie uns mit Ihren Ergüssen beglücken wollen, machen Sie es bitte uneindeutiger bezüglich des Nutzernamens.

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 406
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 26 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon einfachich » Mi 2. Nov 2016, 19:13

KnechtRuprecht hat geschrieben:Herr Ich

Haben Sie gerade Klebstoff geschnüffelt? Weder verstehe ich Ihr von Fehlern durchzogenes Kauderwelsch, noch geht mir ein, warum es schade sein sollte, dass dieser Depp Murle des Brettes verwiesen wurde.

Es kocht eine gewürzte Schafskopfsuppe,
KnechtRuprecht

Herr Ruprecht
Was gibt es da nicht zu verstehen?
Aber ich sehe sie verstehen so einiges nicht, macht aber nichts.
einfachich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Alexia
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 65
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 11:34
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon Alexia » Mi 2. Nov 2016, 19:22

Bernd Reuters hat geschrieben:Werte Frau Shira,
Ich hätte gedacht, dass Sie aufgrund Ihrer längeren Zeit des Verweilens auf diesem Brett etwas in Sachen Orthographie gelernt haben. So sehr kann man sich irren.

Bernd Reuters

P.S.:
Wenn Sie uns mit Ihren Ergüssen beglücken wollen, machen Sie es bitte uneindeutiger bezüglich des Nutzernamens.


Herr Reuters,

kommen Sie mir bloß nicht mit "Werte" ich habe ja gesehen was Sie eigentlich von mir halten. Von dem her. Ich hätte gedacht dass Sie zu jenen gehören, die halbwegs anständig hier sind. doch scheinbar haben wir uns Beide geirrt. Ich gebe zu, meine Orthographie ist nicht die Beste. Aber trotzdem bemühe ich mich. Und im Gegensatz zu Ihnen sehe ich meine eigenen Erfolge.

P.S. Ohne mich wären Sie nicht drauf gekommen wer ich bin, bitteschön <3

Shira

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10133
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1545 Mal
Amen! erhalten: 1586 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon Martin Berger » Do 10. Nov 2016, 20:39

Werte Herren,

in der Schweiz wurde nun ein Fall bekannt, der wie kaum ein Zweiter zeigt, welch schrecklichen Auswirkungen der Sechsualkundeunterricht hat. Durch die Aufklärung werden die widerlichsten Triebe erweckt, die zu Vergewaltigungen von sich selbst, anderer Personen und gar Kühen führen können.
Ein betrunkener 19-Jähriger hatte sich im Schweizer Kanton Freiburg an zwei jungen Kühen vergangen. Diese mussten aufgrund des Missbrauchs ihr Leben lassen. Die Strafe ist hart: Der Zehnaltrige muss für 18 Monate in den Knast. Der junge Mann wird die Strafe jedoch nicht sofort absitzen, da er sich aufgrund seines psychischen Zustandes zunächst in eine therapeutische Behandlung begeben soll.

Die scheint auch angebracht zu sein, denn der Schweizer wurde nicht nur wegen Tierquälerei verurteilt, sondern auch noch wegen Hausfriedensbruchs, eines Fahrzeugdiebstahls, Fahrens in angetrunkenem Zustand und weiterer Delikte. Gerichtspräsident Benoît Chassot stellte eine düstere Prognose. Der Täter zeige eine „unbeschreibliche Gewaltbereitschaft“, respektiere nichts und niemanden und denke lediglich daran, seine gewalttätigen und sexuellen Triebe zu befriedigen.

Quelle: Besoffener Zehnaltriger vergeht sich an Kühen

Kann man nicht einmal mehr seine Kühe auf die Wiesen treiben, ohne befürchten zu müssen, daß ein aufgeklärter und deshalb triebgesteuer Jugendlicher sich sechsuell an ihnen vergeht?

Angeekelt das Schloß am Stalltor prüfend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 901
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 71 Mal
Amen! erhalten: 48 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Fr 11. Nov 2016, 11:22

Werter Herr Berger,
auch im fernen Kenia gab es vor Kurzem einen solchen Fall.

Ein 26-jähriger Mann soll im afrikanischen Kenia eine Ziege vergewaltigt haben. Der junge Mann wurde dabei erwischt, wie er das Tier missbrauchte. Daraufhin entstand ein wütender Mob, welcher den 26-Jährigen attackierte und beinahe zu Tode prügelte.

Inzwischen hat der Mann die Tat gestanden. Als Erklärung gab er an, dass ihn Frauen stets abblitzen haben lassen und er deshalb seine Bedürfnisse anderweitig befriedigen wollte. Der 26-Jährige streitet jedoch ab, dass er sich auch an Kühen und Hühnern vergangen haben soll.


Hätte der Depp einfach seinen Vater gebeten, ihm eine Gattin zu suchen, hätte er seine perversen Triebe wenigstens für die Zeugung eines Balgs nutzen können.

Deshalb frage ich mich: Führt ein Junggesellenleben von Nichtchristen zu Zoophilie?

Nachdenklich eine Kuh ausnehmend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/

Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10133
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1545 Mal
Amen! erhalten: 1586 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon Martin Berger » Fr 11. Nov 2016, 14:41

Nepomuk Kaiser hat geschrieben:Deshalb frage ich mich: Führt ein Junggesellenleben von Nichtchristen zu Zoophilie?

Werter Herr Kaiser,

grundsätzlich sollte ein Dasein als Junggeselle keine nennenswerten Probleme verursachen. Schließlich stellt sich die Frage: Welcher geistig gesunder Mensch würde, wäre er nicht durch gottlosen Aufklärungsunterricht angestachelt, an seinen dreckigen Genitalien herumspielen oder ein Weib, eine Kuh oder eine Ziege vergewaltigen, um daraus einen Lustgewinn zu erzielen? Kann ein unaufgeklärter Mensch aus eigener Kraft eine derartige Verkommenheit erreichen? Ich sagte NEIN!

Freilich: Sind die Triebe erst geweckt, muß der Vater schnellstens tätig werden, bevor der Nachwuchs sich versündigt und die Schäden, die der triebhafte Sohn auf der Weide des Nachbarn anrichtet, wenn er sich sechsuell an Kühen und Ziegen vergeht, die Mitgift übersteigt, welcher er vom Vater der inskünftigen Schwiegertochter erhält.

Angewidert von der Jugend, die, außer Berge, alles besteigt,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Der Einsiedler
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

MarcelSteiner
Häufiger Besucher
Beiträge: 100
Registriert: Do 3. Nov 2016, 13:09
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon MarcelSteiner » So 13. Nov 2016, 19:39

Werter Herr Berger,

Martin Berger hat geschrieben:Welcher geistig gesunder Mensch würde, wäre er nicht durch gottlosen Aufklärungsunterricht angestachelt, an seinen dreckigen Genitalien herumspielen oder ein Weib, eine Kuh oder eine Ziege vergewaltigen, um daraus einen Lustgewinn zu erzielen

Solche Leute sind wie gesagt nicht geistig gesund. Ich frage mich aber, was der Aufklärungsuntericht in der Schule damit zu tun haben sollte.

Dass jeder ein Recht auf sechsuelle Selbstbestimmung hat, ist ein wichtiger Teil des Sechsualkundeunterrichts.
Wichtig: Du darfst selbst bestimmen, wer dich wo anfassen darf

Quelle: ein Aufklärungsheft der bzga, http://www.bzga.de/infomaterialien/sexu ... ne-rechte/

Folglich wird auch niemand dazu angestachelt, jemanden zu vergewaltigen. Zoophilie wird im Sechsualkundeunterricht gar nicht erst angesprochen.

Bei mir fand der Aufklärungsunterricht mit 13 Jahren statt. Den Vorschlag des werten Herrn Missionar, dieses Alter auf 18 hochzusetzen, stößt jedoch auf Probleme. Zum einen muss man mit 18 nicht mehr in die Schule gehen, es besteht also keine Garantie, dass alle Jugendlichen aufgeklärt werden.
Außerdem liegt das Durchschnittsalter für das erste Mal in Deutschland bei ca. 15,9 Jahren, eine Aufklärung mit 18 wäre also zu spät.
https://de.statista.com/statistik/daten ... tsverkehr/

Auf Antworten hoffend
Marcel

Benutzeravatar
Hans Wildgans
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon Hans Wildgans » Mo 14. Nov 2016, 00:10

Knabbub Marcel Steiner,

Sie wollen uns etwa nicht weismachen, dass sie eine öffentliche Schule besucht haben? :erschrocken:

Sapperlot, haben Ihre Eltern Sie denn gehasst? Welche vernünftige Eltern würden ihr Kind in eine gottverlassene, öffentliche Institution in Obhut geben?

Ich hatte in der katholischen Schule gelernt, dass Sechsualverkehr etwas Schlechtes und Ekliges ist, während ein Bibelstudium redlich und sinnvoll ist. Um das den Jugendlichen beizubringen, braucht es keinen Aufklärungsunterricht.
Weiterhin behaupten Sie, dass man mit 18 nicht mehr in die Schule gehen muss? Ich weiss nicht, was bei Ihnen falsch gelaufen ist, aber ich besuchte die katholische Schule bis ich erwachsen war, also 25 Jahre alt, sowie es alle redlichen Christen, die ich kenne, getan haben.

Weiterhin beweisen vertrauliche Studien, dass nur unlöbliche Menschen wie Atheisten, Satanisten, Hundebesitzer und andere Hexer, Vegetarier, Felser, Hipf-Hüpfer, Wissenschaftler etc. vergewaltigen oder Sodomie betreiben. Bei wahren Christen lieg die Rate bei 0%.

Deshalb brauchen Jugendliche kein Aufklärungsunterricht, sondern Züchtigung und ein Bibelstudium. Diese Dinge sind die wirksamsten Methoden um löbliche Kinder Gottes hervorzubringen.

Sie auf ihre Verblendung hinweisend,

Ihr Hans Wildgans
21 Ich hasse ja, HERR, die dich hassen, und es verdrießt mich an ihnen, daß sie sich wider dich setzen. 22 Ich hasse sie im rechten Ernst; sie sind mir zu Feinden geworden. Ps 139,19-22

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Treuer Besucher
Beiträge: 206
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 111 Mal
Amen! erhalten: 136 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Mo 14. Nov 2016, 00:34

Werter Herr Wildgans,

Ihre Ausführungen, allen voran wohl die nachfolgenden Zeilen, schmettern Herrn Marcel Steiner die unschönen Fakten um die Ohren:

Hans Wildgans hat geschrieben:Weiterhin beweisen vertrauliche Studien, dass nur unlöbliche Menschen wie Atheisten, Satanisten, Hundebesitzer und andere Hexer, Vegetarier, Felser, Hipf-Hüpfer, Wissenschaftler etc. vergewaltigen oder Sodomie betreiben. Bei wahren Christen lieg die Rate bei 0%.


Dass Marcel Steiner falsch liegt, sieht man überdies noch am nachfolgenden Versatzstück seines Beitrags:

Marcel Steiner hat geschrieben:Außerdem liegt das Durchschnittsalter für das erste Mal in Deutschland bei ca. 15,9 Jahren


LAL! 15,9 Jahre, welch ein Unsinn. Menschen werden gemeinhin einmal jährlich, nämlich an ihrem Geburtstag, um ein Jahr älter. Es mag natürlich sein, dass Manche mehrere Geburtstage feiern, beispielsweise nach einem überlebten Unfall möge dies so üblich sein.
Ist Herrn Steiners beitrag also dahingehend zu erklären, dass er von seinesgleichen ausging, die wohl für jedes Mal, welches sie als Kind auf den Kopf fielen, einen Geburtstag zelebrieren? Dies würde die Verworrenheit des Steiner'schen Redeanteils erklären.

Was meinen Sie hierzu, Herr Wildgans? Oder handelt es sich bei den Ausführungen des Buben nur um einen Klebstoffrausch?

Es zählt keine gebrochene Anzahl Lenze,
Benjamin
"Der Sittenwart Asfaloths redet, wenn der Rohrstock spricht!"
-ein begeisterter ARA-Wähler

MarcelSteiner
Häufiger Besucher
Beiträge: 100
Registriert: Do 3. Nov 2016, 13:09
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon MarcelSteiner » Mo 14. Nov 2016, 13:47

Werte Herren,

so gut können katholische Schulen ja nicht sein, wenn man dort anscheinend nicht mal lehrt, wie solche Statistiken zustandekommen.

Also: wenn einer angegeben hat, dass er mit 17 sein erstes Mal Geschlechtsverkehr hatte und ein anderer mit 16, so kann man das Durchschnittsalter wie folgt berechen.

Man addiert alle Werte, also 17+16=33. Anschließend teilt man diese Zahl durch die Anzahl der Werte, 33/2=16,5.

Also liegt bei diesem Beispiel das Durchschnittsalter bei 16,5. Auch wenn keiner seinen 16,5ten Geburtstag gefeiert oder diese Zahl angegeben hat.

Ansonsten stimme ich Herrn Wildgans zu, kein wahrer Christ begeht derartige Verbrechen.
Sechsualkundeunterricht hilft meiner Meinung aber, solche Verbrechen zu bekämpfen, da bei einer Tabuisierung von Sechsualität viele Opfer von sechsueller Gewalt sich zuhause in Grund und Boden schämen, anstatt zur Polizei zu gehen. Und das ist nun mal die Voraussetzung, um gegen solche Schweine vorgehen zu können.

Wie kommen sie aber auf die Idee, Hundebesitzer und Hexer gleichzustellen?

Außerdem: In Deutschland reicht die Schulpflicht bis zur neunten Klasse. Dann hat man den Hauptschulabschluss erreicht. Freilich kann man dann noch weiter in die Schule gehen, das Abitur erreicht man mit 18 oder 19 Jahren und dann gibt es ja noch die Berufsschule oder Universität. Aber das ist ja wie gesagt freiwillig und man kann so nicht garantieren, dass alle Jugendlichen aufgeklärt werden.

Richtig stellend
Marcel

Benutzeravatar
Hans Wildgans
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Sechsualkunde

Beitragvon Hans Wildgans » Mo 14. Nov 2016, 14:34

-Bibel-Benny- hat geschrieben:Werter Herr Wildgans,
Was meinen Sie hierzu, Herr Wildgans? Oder handelt es sich bei den Ausführungen des Buben nur um einen Klebstoffrausch?


Werter Benjamin, es ist wohl offensichtlich, dass der Bursche Steiner zu viel Klebstoff konsumiert. Nur ein Klebstoffspritzer kann auf solch unsinnige Ideen kommen.



Knabbub Steiner,

MarcelSteiner hat geschrieben:Also: wenn einer angegeben hat, dass er mit 17 sein erstes Mal Geschlechtsverkehr hatte und ein anderer mit 16, so kann man das Durchschnittsalter wie folgt berechen.

Man addiert alle Werte, also 17+16=33. Anschließend teilt man diese Zahl durch die Anzahl der Werte, 33/2=16,5.


Was labern Sie da für ein Humbug? Man ist entweder 16 oder 17, konsumieren Sie weniger Klebstoff und holen Sie die Schule nach!

MarcelSteiner hat geschrieben:Außerdem: In Deutschland reicht die Schulpflicht bis zur neunten Klasse.


Falsch, eine unlöbliche öffentliche Schule dauert nur bis zur neunten Klasse, eine redliche katholische Schule dauert bis zum 25. Lebensjahr.
Weiterhin besitzt eine löbliche Schule keine Klassen, sondern ein christliches System.

In meiner damaligen Schule waren die Schulstufen nach dem Ordinarium der heiligen Messe benannt:

1. Stufe: Kyrie Eleison (5 - 10 Lebensjahr)
2. Stufe: Gloria (10 - 14 Lebensjahr)
3. Stufe: Credo (14 - 18 Lebensjahr)
4. Stufe: Sanctus (18 - 22 Lebensjahr)
5. Stufe: Agnus Dei (22 - 24 Lebensjahr)
6. Stufe: Ite, missa est (24 - 25 Lebensjahr; daraufhin die Entlassung aus der katholischen Schule)

Potztausend, das waren schöne Zeiten! Ich werde nie vergessen, wie wir in der 6. Stufe die richtige Anwendung des Rohrstocks gelernt haben. :lausbub:


MarcelSteiner hat geschrieben:Ansonsten stimme ich Herrn Wildgans zu, kein wahrer Christ begeht derartige Verbrechen.
Sechsualkundeunterricht hilft meiner Meinung aber, solche Verbrechen zu bekämpfen, da bei einer Tabuisierung von Sechsualität viele Opfer von sechsueller Gewalt sich zuhause in Grund und Boden schämen, anstatt zur Polizei zu gehen. Und das ist nun mal die Voraussetzung, um gegen solche Schweine vorgehen zu können.


Wieder falsch, Sechsualkundeunterricht ist gefährlich und schadet der bereits dekadenten Jugend. Nur Züchtigung und ein Bibelstudium bringt die jungen Knabbuben und Weiber zur Vernunft. Ich habe doch bereits in meinem vorherigen Beitrag geschrieben, dass löbliche Christen 0% der Sodomisten und andere Perverse ausmacht. Spritzten Sie gerade Klebstoff, als Sie meinen Beitrag gelesen haben?

Statt Sechsualunterricht, braucht Deutschland (Ferner Österreich und mein Heimatland die Schweiz), einen obligatorischen Unterricht in der katholischen Schule bis zum 25. Lebensjahr. Sie werden dann sehen, Perversionen wie Homopverserität und Zoophilie etc. würden bald der Vergangenheit angehören.


MarcelSteiner hat geschrieben:Wie kommen sie aber auf die Idee, Hundebesitzer und Hexer gleichzustellen?


Sapperlot, Sie sind nun wirklich ein hoffnungsloser Fall! Haben Sie denn in Ihrer töften "Schule" gar nichts gelernt?


Die öffentliche Schule verachtend,

Ihr Hans Wildgans
Folgende Benutzer sprechen Hans Wildgans ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
21 Ich hasse ja, HERR, die dich hassen, und es verdrießt mich an ihnen, daß sie sich wider dich setzen. 22 Ich hasse sie im rechten Ernst; sie sind mir zu Feinden geworden. Ps 139,19-22


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste