0 Tage und 22 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Studie: Alternativen zum Akt

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Professor Winter
Sechsualtherapeut
Beiträge: 39
Registriert: Sa 25. Jun 2016, 21:15
Amen! erhalten: 35 Mal

Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon Professor Winter » Fr 16. Sep 2016, 15:11

Werte Herrschaften,

zweifellos ist der Zeugungsakt ein einschneidendes Erlebnis im Leben eines jeden Christen. Viele Christen haben mir berichtet, daß sie ihr Dasein in ein Leben vor dem ersten Zeugungsakt und das Leben nach dem ersten Zeugungsakt einteilen.
Zu groß war die empfundene Abscheu, zu groß das noch wochenlang andauernde Gefühl des Ekels. Einige Christen musste ich nach dem Akt in einer monatelangen, stationären Therapie wieder in ihr vorheriges Leben zurückbegleiten.
Ich möchte daher an dieser Stelle offen fragen:
gibt es eine gangbare Alternative zum Akt? Ich stelle diese Frage sowohl in praktischer als auch in theologischer Hinsicht.
Welche Möglichkeit(en) hat ein Christ, den Akt zu vermeiden und dennoch seiner Verantwortung zu genügen?

Auch Ihre Antworten in diesem Faden können vielen Christen dabei helfen, ein besseres Leben zu führen.

Professor Winter
Stellen Sie hier Ihre Fragen zum Thema "Sechs": viewtopic.php?f=23&t=11308

einfachich
Plagiator und womöglich dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 380
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon einfachich » Fr 16. Sep 2016, 16:56

Werter Herr Professor

Ich hatte schon einmal vorgeschlagen sich den Samen von einem Arzt absaugen zu lassen, um dann mit eine Spritze die Ehegattin zu befruchten.
Allerdings wurde mir für diese Idee kein Gehör geschenkt.
Ich frage sie, als ich denke, anerkannter Spezialist, was halten sie davon?

freundlichst
einfachich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6657
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1160 Mal
Amen! erhalten: 973 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 16. Sep 2016, 20:15

Werte Herren,
die einzig sinnvolle Alternative zur Unzucht stellt wahrscheinlich eine unbefleckte Empfängnis dar.
Leider gelingt derlei nur sehr redlichen Christen.
Bedauernd zum Weibe schreitend,
Schnabel
Trotz der negativen Presse covfefe.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1624
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 278 Mal
Amen! erhalten: 384 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon Der Einsiedler » Fr 16. Sep 2016, 22:00

einfachich hat geschrieben:Ich frage sie, als ich denke, anerkannter Spezialist, was halten sie davon?



Dummkopf Egoist,

was wollen Sie uns mit diesem Schrieb mitteilen? Ich hoffe und bete, Sie mögen der einzige Nachkomme Ihres Vaters sein. Mehr solcher Dummköpfe kann Deutschland nicht ertragen.

Einen Kryptographen kontaktierend

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

einfachich
Plagiator und womöglich dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 380
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon einfachich » Sa 17. Sep 2016, 18:58

Der Einsiedler hat geschrieben:
einfachich hat geschrieben:Ich frage sie, als ich denke, anerkannter Spezialist, was halten sie davon?



Dummkopf Egoist,

was wollen Sie uns mit diesem Schrieb mitteilen? Ich hoffe und bete, Sie mögen der einzige Nachkomme Ihres Vaters sein. Mehr solcher Dummköpfe kann Deutschland nicht ertragen.

Einen Kryptographen kontaktierend

Karl-Heinz Mörz


Herr Mörz
Verzeihen sie mir, ich weiß auch nicht wie sich "ich denke" in den Satz verirrt hat.
Es sollte heißen: "Ich frage sie, als anerkannter Spezialist, was halten sie davon?"

Und keine Sorge, wäre ich in Deutschland zur Welt gekommen, wäre ich längst ausgewandert.

zur Erklärung
ich
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Wilfried Beck
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Do 18. Aug 2016, 20:10
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon Wilfried Beck » Sa 17. Sep 2016, 19:01

einfachich hat geschrieben:
Der Einsiedler hat geschrieben:
einfachich hat geschrieben:Ich frage sie, als ich denke, anerkannter Spezialist, was halten sie davon?



Dummkopf Egoist,

was wollen Sie uns mit diesem Schrieb mitteilen? Ich hoffe und bete, Sie mögen der einzige Nachkomme Ihres Vaters sein. Mehr solcher Dummköpfe kann Deutschland nicht ertragen.

Einen Kryptographen kontaktierend

Karl-Heinz Mörz


Herr Mörz
Verzeihen sie mir, ich weiß auch nicht wie sich "ich denke" in den Satz verirrt hat.
Es sollte heißen: "Ich frage sie, als anerkannter Spezialist, was halten sie davon?"

Und keine Sorge, wäre ich in Deutschland zur Welt gekommen, wäre ich längst ausgewandert.

zur Erklärung
ich


Bübchen Ich,

es ist irrelevant, in welchem Land Sie geboren wurden. Als Sie das Licht der Welt erblickt haben, ist der durchschnittliche Intelligenzquotient in diesem Land um drei Punkte abgesackt.

Sich um Ihr Land sorgend,
Wilfried Beck

einfachich
Plagiator und womöglich dümmstes Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 380
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon einfachich » Sa 17. Sep 2016, 19:13

Herr Beck

Was erlauben sie sich, mich hier so zu beleidigen, sie kennen mich nicht.
Also unterlassen sie das, wenn sie mir etwas zu sagen haben, dann in einen höflichen und freundlichen Ton.
Ansonsten sind sie der nächste auf dessen unqualifizierte Bemerkungen ich verzichten kann.

Wenn sie keine eigene Meinung haben und nur den anderen nachplappern, schweigen sie besser.
Und wenn sie schon was sagen wollen, sprechen sie mich gefälligst mit meinen richtigen Namen an.

Ich hoffe wie verstehn uns
einfachich
Folgende Benutzer sprechen einfachich ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Rose Misere
Gott ist die Liebe. Wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Wilfried Beck
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Do 18. Aug 2016, 20:10
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon Wilfried Beck » Sa 17. Sep 2016, 19:35

einfachich hat geschrieben:Herr Beck

Was erlauben sie sich, mich hier so zu beleidigen, sie kennen mich nicht.
Also unterlassen sie das, wenn sie mir etwas zu sagen haben, dann in einen höflichen und freundlichen Ton.
Ansonsten sind sie der nächste auf dessen unqualifizierte Bemerkungen ich verzichten kann.

Wenn sie keine eigene Meinung haben und nur den anderen nachplappern, schweigen sie besser.
Und wenn sie schon was sagen wollen, sprechen sie mich gefälligst mit meinen richtigen Namen an.

Ich hoffe wie verstehn uns
einfachich


Bub Ich,

ich habe Sie nicht beleidigt, sondern lediglich die Tatsachen auf den Punkt gebracht.

Wollen Sie mir also drohen, mich, wie meinen alten Freund Rainer Ausbad, zu ignorieren? Das wird nur zu Ihrem Nachteil sein, denn wir versuchen nur, Sie auf den Weg des HERRn zurückzubringen, damit Sie nicht im ewigen Schwefelsee brennen müssen. Da Kinder sich aber oft nicht selbst schützen können, möchte ich die redliche Administranz höflichst bitten, dem Knaben das Recht zu entziehen, eine Ignorierliste zu führen. Diese Liste mag für keusche, erwachsene Christen eine gute Möglichkeit sein, sich Taugenichtsen zu entziehen, allerdings erscheint sie zu mächtig für einen Knaben.

Bittend und um Sie betend,
Wilfried Beck

Rose Misere
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 187
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 18:48
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon Rose Misere » Sa 17. Sep 2016, 19:49

Herr Beck,

ich kann das nicht mehr länger mitlesen. Wieso behaupten Sie, Sie würden den Herren Einfachich angeblich auf den rechten Pfad zurück bringen wollen, wenn Sie ohnehin nur am beleidigen sind. Wenn auch subtil. Aber Sie beleidigen. Außerdem kann ich es verstehen wenn der Herr Einfachich solche Beiträge wie die von Ihnen nicht mehr mitlesen kann, ich kann es auch nicht mehr. Ich bin des Kämpfens müde, des Lebens müde. Und der Herr Einfachich ist auch kein Kind, dass ist die nächste Beleidigung und kommen Sie mir bitte nicht mit dem Argument Er würde sich so benehmen. Dies tut Er nicht, ich kenne Ihn besser als Sie es jemals würden. Und ich beleidige Sie mit diesem Beitrag auch nicht, ich bin nicht einmal agressiv, falls dies jemand behaupten mag. Ich bin wie gesagt einfach Müde vom ständigen Kampf und versuchen trotzdem noch einigermaßen höflich zu bleiben.

Zitternd
Rose Misere

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 6657
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1160 Mal
Amen! erhalten: 973 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 17. Sep 2016, 20:00

Fräulein Missouri,
Ihr Leid dauert mich.
Was genau wollen Sie bewirken? Wollen Sie die gesamte Brettgemeinde zum Atheismus bekehren?
Freundlich fragend,
Schnabel
Trotz der negativen Presse covfefe.

Wilfried Beck
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Do 18. Aug 2016, 20:10
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon Wilfried Beck » Sa 17. Sep 2016, 20:05

Rose Misere hat geschrieben:Herr Beck,

ich kann das nicht mehr länger mitlesen. Wieso behaupten Sie, Sie würden den Herren Einfachich angeblich auf den rechten Pfad zurück bringen wollen, wenn Sie ohnehin nur am beleidigen sind. Wenn auch subtil. Aber Sie beleidigen. Außerdem kann ich es verstehen wenn der Herr Einfachich solche Beiträge wie die von Ihnen nicht mehr mitlesen kann, ich kann es auch nicht mehr. Ich bin des Kämpfens müde, des Lebens müde. Und der Herr Einfachich ist auch kein Kind, dass ist die nächste Beleidigung und kommen Sie mir bitte nicht mit dem Argument Er würde sich so benehmen. Dies tut Er nicht, ich kenne Ihn besser als Sie es jemals würden. Und ich beleidige Sie mit diesem Beitrag auch nicht, ich bin nicht einmal agressiv, falls dies jemand behaupten mag. Ich bin wie gesagt einfach Müde vom ständigen Kampf und versuchen trotzdem noch einigermaßen höflich zu bleiben.

Zitternd
Rose Misere


Ach Frl. Rose, wenn Sie wüssten, wie mein armes Christenherz tagtäglich geplagt wird. Erst letzte Nacht konnte ich nicht einschlafen, weil ich daran denken musste, wie Sie und Herr Ich im ewigen Schwefelsee brennen. Tag und Nacht überlege ich, wie ich Sie vor diesen Qualen bewahren kann, doch ich weiß auch, dass mein Wille alleine nicht reicht, Sie müssen Ihr Leben selbst nach den Geboten des HERRn richten wollen.

Ihr unkeusches Leben auf dieser Erdscheibe mag Ihnen für den Moment gefallen, aber bedenken Sie, was folgt danach? Ihr Leben auf dieser Erdscheibe mag noch einige Jahrzehnte andauern, aber wenn Sie Ihr Leben nicht radikal ändern, werden Sie bis in alle Ewigkeit (eine sehr lange Zeit) im Höllenfeuer brennen.

Bedenken Sie dies!


Weiterhin um Sie betend,
Wilfried Beck

Rose Misere
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 187
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 18:48
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon Rose Misere » Sa 17. Sep 2016, 20:09

Herr Beck,

es ehrt mich dass Sie sich sorgen machen um mich und dem Herren Einfachich. Doch ich denke, so wie ich den Herren Einfachich kenne ist Er mit sich und seinem Glauben im Reinen. Was mich betrifft, mein derzeitiges Leben gefällt mir nicht. Und es liegt nicht am fehlenden Glauben.

Misere

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon Rainer Ausbad » Sa 17. Sep 2016, 20:17

Frl. Rose,

Ihr leben Gefällt Ihnen nicht?
Lassen Sie mich raten: Sie fühlen Leere. Das Hatte ich auch, wo ich noch Spaß daran hatte, beim Nutella rauchen "Klopfen an der Tür des Himmels" der unredlichen "Pistolen und Rosen" zu hören.
Doch seitdem ich den Weg zu GOTT gefunden habe und keusch lebe, ist diese Leere weg, mein Leben erfüllter.
Herr Beck hat hier wahrlich Recht: Auch ich mache mir Sorgen um Ihr und Ichs Seelenheil.
Mein Rat: Schlagen Sie die töfte Bibel auf und beten Sie! :kreuz3:

Kyrie Eleison!

Rainer Ausbad
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20

Rose Misere
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 187
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 18:48
Hat Amen! gesprochen: 8 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon Rose Misere » Sa 17. Sep 2016, 20:24

Herr Schnabel,

entschuldigen Sie dass ich zuerst Ihre Frage übersehen hatte. Ich möchte keineswegs die Gemeinde zum Atheismus bekehren, dies ist aufgrund des starken Glaubens der Brettgemeinde denke ich mal auch nicht möglich, ich würde mir lediglich wünschen dass der Herr Einfachich, oder Menschen wie Er nicht mehr als dümmlich dargestellt werden. Denn dass sind Sie nicht.

Herr Ausbad,

man könnte es als Leere bezeichnen, ich betitel es anders, aber Sie alle hier würden lachen wenn ich es Ihnen erzählen würde. Jedenfalls, darf ich fragen inwieweit Ihr Leben erfüllter ist seit Sie zum Herren gefunden haben?

Mit freundlichen Grüßen

R. Misere

Wilfried Beck
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Do 18. Aug 2016, 20:10
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Studie: Alternativen zum Akt

Beitragvon Wilfried Beck » Sa 17. Sep 2016, 20:29

Rose Misere hat geschrieben:Herr Schnabel,

entschuldigen Sie dass ich zuerst Ihre Frage übersehen hatte. Ich möchte keineswegs die Gemeinde zum Atheismus bekehren, dies ist aufgrund des starken Glaubens der Brettgemeinde denke ich mal auch nicht möglich, ich würde mir lediglich wünschen dass der Herr Einfachich, oder Menschen wie Er nicht mehr als dümmlich dargestellt werden. Denn dass sind Sie nicht.

Herr Ausbad,

man könnte es als Leere bezeichnen, ich betitel es anders, aber Sie alle hier würden lachen wenn ich es Ihnen erzählen würde. Jedenfalls, darf ich fragen inwieweit Ihr Leben erfüllter ist seit Sie zum Herren gefunden haben?

Mit freundlichen Grüßen

R. Misere


Frl. Rose,

erzählen Sie uns von Ihrem Problem. Die Brettgemeinde ist freundlich und wird Sie nicht auslachen. Sie werden respektiert und wir alle werden versuchen, Ihnen zu helfen.

Mit besten Grüßen
Wilfried Beck


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste