0 Tage und 22 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Mein Sohn begann Sünde!!!

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Martha Febel
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 09:05
Amen! erhalten: 1 Mal

Mein Sohn begann Sünde!!!

Beitragvon Martha Febel » Fr 1. Jul 2016, 09:24

Grüß Gott Werte Gemeinde,

Ich habe demletzt meinen Sohn beim Spielen mit seinem ungewaschenen und unreinen Genital erwischt.
Er beleidigte mich sehr frech mit Prostituierte (unredlich:"Bitch").
Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, ich habe ihm bereits eine Lektion erteilt und ihn übers Bein genommen.
Er ist eine Schande für die Familie, dass ist nicht das erste Mal das ich ihn dabei erwischt habe.

Ich bitte um Hilfe :weinen:

Liebe Grüße

Martha Febel
Folgende Benutzer sprechen Martha Febel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Ralf Ruediger

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1110
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 159 Mal
Amen! erhalten: 145 Mal

Re: Mein Sohn begann Sünde!!!

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 1. Jul 2016, 11:10

Sehr geehrte Frau Febel,

warum wenden Sie sich nicht direkt an den Vater des jungen Buben, damit dieser die nötigen Erziehungsmaßnahmen ergreift? Sollte ein solcher nicht vorhanden sein, sind Sie schwerlich geeignet, die Erziehung zu übernehmen. Ich empfehle deshalb, den jungen Mann in ein christliches Internat einzuweisen, oder ihn zur Adoption durch eine christliche Familie freizugeben.

Alles Gute wünscht Ihnen

Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Treuer Besucher
Beiträge: 223
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 17:07
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Mein Sohn begann Sünde!!!

Beitragvon Gunnar Kirsch » Fr 1. Jul 2016, 11:35

Fräulein Fabel,

kann Ihr Bengel gut arbeiten und ist er gesund?

An einer Adoption interessiert

Gunnar Kirsch
Und Simson ging hin und fing dreihundert Füchse, nahm Fackeln und kehrte je einen Schwanz zum andern und tat eine Fackel je zwischen zwei Schwänze und zündete die Fackeln an und ließ die Füchse [...].

Richter 15,4f

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7113
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1346 Mal
Amen! erhalten: 1181 Mal

Re: Mein Sohn begann Sünde!!!

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 1. Jul 2016, 12:03

Werter Herr Gruber,
es würde mich sehr erstaunen, falls sich Fräulein Febel noch an jenen Kunden erinnern könnte, welchem sie neun Monate vor dem Wurf des erwähnten Kleberkindes gefügig war.
Sich schwallartig übergebend,
Schnabel
"Wer nichts zu verbergen hat, braucht nichts zu befürchten."
Heiko Maas

Benutzeravatar
Herr Gaunab
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 18
Registriert: Do 22. Mai 2014, 16:05
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Mein Sohn begang Sünde

Beitragvon Herr Gaunab » Fr 1. Jul 2016, 12:05

Frau Febel,

die größte Sünde die zuletzt in Ihrem Umfeld begangen wurde, dürfte wohl diese nicht zu entziffernde Überschrift darstellen, die Sie gewählt haben. Dass jemand wie Sie nicht geeignet ist ein Kind zu erziehen, ist naheliegend.

Grüße

J. Gaunab

Benutzeravatar
Johannes Rosenkranz
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 21
Registriert: So 16. Okt 2016, 15:28
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Mein Sohn begann Sünde!!!

Beitragvon Johannes Rosenkranz » So 16. Okt 2016, 16:49

Frau Febel,

am liebsten möchte ich Sie Weib schimpfen! Sie haben Ihren Buben gefügig zu machen. Haben Sie in Ihrer Erziehung versagt? Ja ich denke dies ist recht leicht ersichtlich. Packen Sie die Rute aus falls Ihr Bub seinen Phallus noch nicht verloren hat aufgrund der zwanghaften Sünden. Wenn dies nichts bewirkt und der Vater wie andere Brettmitglieder bereits gemutmaßt haben nicht auffindbar ist wenden sie sich an den örtlichen Pfarrer. ich denke dieser wird schon wissen wie er dieses vergehen behandeln muss, da solche Schandtaten mittlerweile alttäglich sind.

Ich bin über Ihre Unfähigkeit erzürnt,
Johannes


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste