0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.
Antworten
Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Antrophos »

Werter Einfachich,
Ich bin zwar in vielen Dingen Ihrer Meinung, aber dennoch finde ich man sollte seine Meinung in höflichen Worten zum Ausdruck bringen. Wer schimpft oder anderen böses wünscht wird nicht ernst genommen. Damit bestätigen Sie die anderen nur in der Meinung die Ihres ( und in diesem Fall auch meines) Erachtens falsch ist.
Mit freundlichen Grüßen,
Anthropos

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von einfachich »

Martin Berger hat geschrieben:Knabbub Einfach,

Sie erwarten sich einerseits Antworten, andererseits verstoßen Sie ständig gegen die Brettregeln, umgehen die Wortzensur und beschimpfen und beleidigen fortwährend die Benutzer dieses Plauderbretts. Und dann drohen und hetzen Sie gar mit Kastration. Langsam aber sicher fallen mir keine Gründe mehr ein, die gegen Ihre Verbannung sprechen. :verwirrt:

Betrübt,
Martin Berger
Herr Berger
Immer wenn ich solch haarsträubende Beiträge lesen muss ich mich sehr beherrschen um nicht, wie in meinen letzten Beitrag, mich so auszudrücken das auch diejenigen mich verstehen die eine klare und sachliche Argumentation nicht erkennen.
Dabei ist wohl mein Temperament mit mir durchgegangen, man möge mir das verzeihen.
Sinngemäß stehe ich allerdings zu meinen Beitrag.

In Zukunft bei der Wortwahl aufpassend
einfach ich

Dr Hagen K
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Do 26. Okt 2017, 19:07

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Dr Hagen K »

Herr Ich,
Das einzige, was mit Ihnen durchgegangen ist, sind die eklatanten Folgen der Fortpflanzungspraxis Ihrer Sippe, Pfui!

Vomierend,
Dr. H. Kreuz

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von einfachich »

Dr Hagen K hat geschrieben:Herr Ich,
Das einzige, was mit Ihnen durchgegangen ist, sind die eklatanten Folgen der Fortpflanzungspraxis Ihrer Sippe, Pfui!

Vomierend,
Dr. H. Kreuz
Herr Kreuz
Genau solch beleidigende und dümmliche Kommentare wie der Ihre sind es die mich dazu bringen mich manchmal so auszudrücken dass selbst Sie, Herr Kreuz, mich verstehen.

Grußlos
einfachich

Anton Schlotterbein
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 56
Registriert: Di 16. Jan 2018, 19:24

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Anton Schlotterbein »

Werter Herr Dr. Winter,
Ich benötige für den Beischlaf zur Kinderzeugung gerade mal 15 Sekunden, ist dies ein akzeptabler Wert?
Morgen werde ich mein Weib nochmal empfangen, so wahr mir GOTT helfe.

Anton Schlotterbein

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Antrophos »

Herr Schlotterbein,
wie wollen Sie Ihr Weib empfangen? Erstens ist Ihr Weib, wie ich annehme , bereits geboren, und zweitens sind Sie angeblich ein Mann, weswegen Sie gar kein Kind empfangen können. Ihr Vorhaben ist biologisch unmöglich.
Lachend,
Eduard Anthropos

Anton Schlotterbein
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 56
Registriert: Di 16. Jan 2018, 19:24

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Anton Schlotterbein »

Werter Herr Anthropus,
Sie wissen schon, was ich meine: ihr ein Braten in die Röhre schieben.

Anton Schlotterbein

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Antrophos »

Herr Schlotterbein,
die keusche Ausdrucksweise Ihres Vorhabens würde lauten : " das Weib erkennen ".
Also drücken Sie sich gefälligst anständig aus.
Ärgerlich,
Eduard Anthropos

Anton Schlotterbein
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 56
Registriert: Di 16. Jan 2018, 19:24

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Anton Schlotterbein »

Herr Anthropos,
Dann habe ich mein Weib eben erkannt
Fakt ist, dass bald ein weiterer redlicher Schlotterbein auf der Erdscheibe wandelt, genauer der Vierte.

Anton Schlotterbein

Hans Fleischer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: So 11. Mär 2018, 13:57

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Hans Fleischer »

Werte Herren,
Ich habe diesbezüglich kaum Erfahrung vorzuweisen, da ich relativ selten mit meiner Mutter zu Gange bin.
Jedoch liegt der Schnitt bei 31 Sekunden.

Hans Fleischer

Heinrich Horten
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 3
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 19:38

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Heinrich Horten »

Hans Fleischer hat geschrieben:Werte Herren,
Ich habe diesbezüglich kaum Erfahrung vorzuweisen, da ich relativ selten mit meiner Mutter zu Gange bin.
Jedoch liegt der Schnitt bei 31 Sekunden.
Hans Fleischer
Bei solchen Ergüssen muss ich glatt mehrfach mein Abendessen hochwürgen. Hier hat die Brettleitung zum Glück so durchgegriffen wie es sich gehört!
Voll Hochachtung für die Brettleitung,
Heinrich Horten

Paul Panzer
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 15:54

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Paul Panzer »

Werte Gemeinde,
Ich brauche dafür 45 Sekunden, wobei ich 31 Sekunden brauche, um mein Weib auf einen selbstgebauten Bock zu spannen.

Paul Panzer

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1553
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herr Panzer,

warum spannen Sie Ihr Weib auf einen Bock? Sind Sie gar pervers?

Überrascht,
Martin Frischfeld

Arnulf Kramer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:04

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Arnulf Kramer »

Werte Gemeinde,
Ich weiß nicht, wie lange der Akt bei mir dauern würde.
Mein Weib lässt mich nicht ran, aber mein Nachbar besucht sie immer, wenn ich auf die Arbeit gehe.
Auch kommen öfters auch andere mir unbekannte Leute zu ihr.
Obwohl ich mit ihr noch nie den ehelichen Akt vollzogen habe, bin ich komischerweise Vater von sieben Kindern, die mir überhaupt nicht ähnlich sehen.

Arnulf Kramer

Anton Schlotterbein
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 56
Registriert: Di 16. Jan 2018, 19:24

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Anton Schlotterbein »

Werte Gemeinde,
Mein ältester Sohn, welcher vor einigen Wochen in den Hafen der Ehe eingefahren ist, präsentierte mir heute das Ergebnis.
Er kam auf 17 Sekunden, nicht schlecht fürs erste Mal, er kommt ganz nach seinem Vater.

Anton Schlotterbein

Antworten