0 Tage und 5 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.
Antworten
Der Schwinger
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 01:41

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Der Schwinger »

Werter Herr Prof. Winter,
Schön dass es diesen Faden gibt, nun will ich meine Erfahrung kundtun.
Ich brauche für den Akt insgesamt 15 Minuten, da ich, der Willi, der Peter, der Manfred und der Horst uns abwechseln, braucht jeder 3 Minuten.
Hierbei kommen auch die Weiber der anderen dran, manchmal drücken wir die Zeit auch auf 10 Minuten.
Das liegt daran, dass Willi, Peter, Manfred, Horst und ich ein eingespieltes Team sind, manchmal schmuggelt sich jedoch auch Manfreds Schäferhund in die Reihe.

Der Schwingende David

PS: Ich weiß,, es ist eventuell Ab-Thema, aber können Sie mir helfen.
Neuerdings verspüre ich so ein schmerzendes, brennendes Gefühl beim Wasserlassen und ich weiß nicht wieso.
Mein Verdacht ist, dass es die Pocken sind oder Montezumas Rache.

Edwin der Liebhaber
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 3
Registriert: So 6. Okt 2019, 13:13

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Edwin der Liebhaber »

Werte Gemeinde,
Ich brauche, ich traue es mich hier kaum auszusagen, 15 Minuten.
Dies liegt auch daran, weil ich mein Weib jedes Mal aufbauen muss.

Edwin

Mark Z
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: So 6. Okt 2019, 15:36

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Mark Z »

Werte Gemeinde,
Ich brauche für den Akt nur 20 Sekunden, jedoch muss ich darauf achten, dass mein
Gertrud. nicht nach hinten austritt.

Mark Zotteneumel

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 403
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Christ Cornelius »

Mark Z hat geschrieben:Werte Gemeinde,
Ich brauche für den Akt nur 20 Sekunden, jedoch muss ich darauf achten, dass mein
Gertrud. nicht nach hinten austritt.

Mark Zotteneumel
Widerling Zotteneumel,

verlassen Sie als Satiriker das Arche Forum oder als Sodomist die Welt !

Außerdem : Wenn Ihr Akt nur 20 Sekunden dauern würde, wären Sie ein verachtenswerter Incel. Bei Incels reichen schon drei hin und hers aus und der Dreck spritzt raus. Sind Sie ein notgeiler Incel, überliefern Sie diesen bitte symbolisch den Flammen der Hölle , während Sie den HERRN um einen neuen Charakter bitten, der sittlich und tugendhaft leben kann.

Mit Rutenhieben dem Unzüchtling drohend
Christ Cornelius

Robert von Thun
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 16
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 22:42

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Robert von Thun »

Werte Gemeinde,
Normal dauert der widerliche Akt bei mir 12 Sekunden, aber ich bemühe mich die Zeit auf unter 10 Sekunden zu drücken.
Dies wird sicher erleichtert dadurch, dass sich mein Weib schon seit ca. einer Woche nicht regt.
Auch wird der leichte Ekel, welche die Fliegen und der leicht modrige Duft verbreiten, welcher seit einiger Zeit das Ehegemach bevölkern, dies ist sicher auf die Ekelhaftigkeit des Aktes zurückzuführen.
Nichtsdestotrotz bin ich froher Zuversicht.

Robert von Thun

Benutzeravatar
knorkigerJunge
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 13
Registriert: So 22. Sep 2019, 21:12

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von knorkigerJunge »

Werte Gemeinde,

wenn Ihr beim Akt würgen müsst, seid ihr homosechsuell.

Auf Homoperverse Art Grüß Gott sagend,
knorkigerJunge

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Martin Berger »

knorkigerJunge hat geschrieben:Auf Homoperverse Art Grüß Gott sagend,
knorkigerJunge
Fräulein Deppenjunge,

auf homoperverse Art und Weise kann man nicht "Grüß Gott" sagen. Wenn es auch nicht direkt danach klingen mag, grüßen Sie damit direkt den Leibhaftigen. :hinterfragend:

Auf fragwürdige Grußechsperimente verzichtend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1551
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Herren,

was ist denn gemeint, wenn von diesem "Akt" die Rede ist?
Den dritten Akt von "Arche Noah" im Knabentheather, den finde Ich viel zu lang. Sind ganze zehnhundert Minuten am Singen und am Prusten, nein, nein, nein.

Zu Mittag speisend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Runibald Kurzwurm
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 31
Registriert: Do 29. Nov 2018, 22:31

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Runibald Kurzwurm »

Werte Gemeinde,
Ich brauchte für den Beischlaf nur 13 Sekunden, so ein Handstaubsauger ist echt ein Wunder der Technik.

Runibald Kurzwurm

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1515
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitrag von Martin Frischfeld »

Rotzbengel Rüdiger hat geschrieben: was ist denn gemeint, wenn von diesem "Akt" die Rede ist?
Werter Herr Rüdiger,

mit diesen Dingen müssen Sie sich frühestens in Ihrer Hochzeitsnacht beschäftigen. Beim sogenannten Akt selbst können Ihnen dann Ihre Verwandten, die zur Sicherheit anwesend sein sollten, genaue Ratschläge erteilen.
Bis es so weit ist, können Sie vielleicht ein wenig Ball spielen oder BIBELverse in ein Heft übertragen.

Die Jugend vom Schmutz fern haltend,
Martin Frischfeld

Antworten