0 Tage und 9 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Botschafter Jesu
Treuer Besucher
Beiträge: 196
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 08:56
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Botschafter Jesu » Do 1. Sep 2016, 20:47

Weib Shira,

Sie könnten doch lieber, anstatt unsinnige Geschichten für Ihre Gruselteigwaren zu schreiben, Ihre Zeit doch viel besser für das Bibelstudium investieren!

Anratend,

Botschafter Jesu

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Shira » Fr 2. Sep 2016, 02:20

Werter Herr,

ich muss gestehen, ich bewundere Ihre Hingabe für das Bibelstudium und wie Sie sich hier einsetzen. Doch diese Geschichten sind keineswegs unsinnig, außerdem schreibe ich noch anderes als nur jene Gruselteigware.

Es grüßt freundlich und müde

Shira

Benutzeravatar
Botschafter Jesu
Treuer Besucher
Beiträge: 196
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 08:56
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Botschafter Jesu » Fr 2. Sep 2016, 20:15

Weib Shira,

Selbst wenn Sie die heilige Schrift ablehnen würde ich Ihnen trotzdem das Wort Gottes nahelegen.Vielleicht erkennen Sie dann mit welcher Art von Überlieferung wir es hier beide zu tun haben.Sofern Sie die Bibel lesen werden Sie erkennen welches die redlichen Werte des Christentums sind und warum diese im höchsten Maße moralisch sind.

Ihnen trotz Ihrer Weltsicht das Wort Gottes nahelegend,

Botschafter Jesu

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Shira » Fr 2. Sep 2016, 20:35

Sehr geehrter Herr,

ich lehne die Heilige Schrift nicht ab, ich werde auch mit dem Schreiben nicht mehr aufhören, da es ein Teil von mir ist. Dennoch danke für Ihre Worte.

Dankend

Shira

Benutzeravatar
Jared v. Stock
Treuer Besucher
Beiträge: 282
Registriert: Mi 15. Aug 2012, 15:14
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Jared v. Stock » Fr 2. Sep 2016, 23:47

Frl. Shira,

Shira hat geschrieben:entschuldigen Sie vielmals dass ich nicht dieselbe Kraft wie ihre Frau aufbringen, wirklich.


ein junges Gör wie Sie sollte mindestens 87 Kühe in derselben Zeit schaffen können. Sie sind einfach nur faul und benötigen eine starke Hand, die Sie sanft in ein löbliches und gottgefälliges Leben watscht.

Für die Faulen ist jeder Weg mit Dornen versperrt; Tüchtige finden immer eine gebahnte Straße.
Sprüche 15, 19


Wobei es sich hier nicht um die Straße handelt, an der Sie nächtens stehen.

Einen Ehemann für Sie suchend

v. Stock
Folgende Benutzer sprechen Jared v. Stock ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerDer Einsiedler
Die auf den HERRn sehen, werden strahlen vor Freude.
Psalm 34,6

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Shira » Sa 3. Sep 2016, 08:09

Sehr geehrter Herr,

dürfte ich fragen an wessen starke Hand Sie hierbei gedacht hatten? Also wer mich führen soll. Und waren Sie bereits erfolgreich nach der Suche für einen Ehemann für eine Göre wie mir?

Neugierig

Shira

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10259
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1583 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Martin Berger » Sa 3. Sep 2016, 08:22

Weib Shira,

einen Ehemann für ein unzüchtiges Weib wie Sie zu finden, ist weiß GOTT nicht einfach. Das ist keine Frage von ein paar Stunden, sondern, wenn man Ihren sündigen Lebensstil berücksichtigt, eher eine Lebensaufgabe. Eine, die Ihr Vormund schon längst hätte anpacken sollen.

Konstatierend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Shira » Sa 3. Sep 2016, 08:28

Werter Herr Berger,

ich entschuldige für die Mühe die ich Ihnen alle hier bereite. Und es gibt bei mir leider keinen Vormund, meinen Herr Vater kenne ich nicht, mein Opa ist schon längst verstorben und die Anderen männlichen Familienmitglieder sind allesamt mit Ihren Familien beschäftigt.

Die Ruhe genießend

Shira

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1634
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 292 Mal
Amen! erhalten: 390 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Der Einsiedler » Sa 3. Sep 2016, 10:09

Shira hat geschrieben: meinen Herr Vater kenne ich nicht, mein Opa ist schon längst verstorben


Fräulein Scharia,

so langsam wird mir einiges klarer. In Ihrer Familie scheint es ein dunkles Geheimnis zu geben. Es deutet alles darauf hin. Ihr Vater scheint auch gleichzeitig Ihr Großvater zu sein.

Durchblickend
.
Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Shira » Sa 3. Sep 2016, 10:13

Herr Einsiedler,

neben Ihrer Behauptung ich sei fettleibig und eine Bordsteinschwalbe, ist dass das lächerlichste dass ich je gehört hatte. Und selbst wenn es so wäre, würde es letzendlich nichts bedeuten.

Seufzend

Shirs

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10259
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1583 Mal
Amen! erhalten: 1648 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Martin Berger » Sa 3. Sep 2016, 12:36

Weib Shira,

Sie haben doch selbst geschrieben, daß Sie Ihren Vater nicht kennen. Woher wollen Sie also wissen, daß der ehrenwerte Herr Mörz das Rätsel nicht gelöst hat? Oder muß vermutet werden, daß nicht nur Ihnen Ihr Vater unbekannt ist, sondern es auch Ihre Mutter nicht weiß? Es wird immer schlimmer!

Entsetzt,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Shira » Sa 3. Sep 2016, 12:43

Werter Herr Berger,

aus sicheren Quellen weiß ich, dass mein Opa leider schon nicht mehr seit zwanzig Jahren auf der Erdscheibe verweilt. Von dem her ist es unwahrscheinlich dass Er mein Vater ist. Ich möchte niemanden hier weiter entsetzen.

Das Buch wieder aufschlagend

Shira

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1634
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 292 Mal
Amen! erhalten: 390 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Der Einsiedler » Sa 3. Sep 2016, 14:14

Einfaltspinsel Scharia,

wer gab Ihnen die Information über den Tod von Ihrem Großvater? Etwa Ihre Mutter, die an dem Inzest maßgeblich beteiligt war? Oder einer Ihrer Onkel, der selbst aus dieser unsäglichen inzestuösen Verbindung entstammt?
Woher haben Sie eigentlich vom Tod Ihres Großvaters väterlicherseits erfahren? Sie haben doch keinen Kontakt zu Ihrem Vater.
Ihr auf sumpfigem Grund gebautes Lügengebäude bricht langsam zusammen.

Der Lügnerin die Zähne ziehend

Karl-Heinz Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Shira
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 202
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 09:03
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Shira » Sa 3. Sep 2016, 14:19

Werter Herr,

ich habe die Information von meiner Großmutter und deren Mutter. Und ich vertraue Ihr voll und ganz. Was die restliche Familie betrifft, diese stammt keineswegs aus einer inzestuösen Verbindung. Niemand aus meiner Familie stammt aus einer inzestuösen Verbindung. Und meine Oma hatte mir vom Tod des Großvaters erzählt als ich jünger war, der Großvater war nämlich Ihr Mann gewesen. Außerdem habe ich überhaupt kein Lügengebäude aufgebaut.

Über die letzte Metapher schmunzelnd

Shira

Gotteshammer
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Do 12. Dez 2013, 23:23
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal

Re: Unzucht führt unweigerlich zum Tod

Beitragvon Gotteshammer » Fr 30. Sep 2016, 11:45

Werte Herren,
auch andere Medien, als die vom löblichen Herrn Mörz verschaltete BILD-Zeitung berichten, dass Sechs tatsächlich sehr gefährlich ist.

Landläufig gilt: Sechs ist gesund, regt den Kreislauf an und fördert die Durchblutung. Manchmal führt Geschlechtsverkehr jedoch zum Tod. Das betrifft vor allem Männer, manchmal aber auch Frauen. Die sechs häufigsten Ursachen.

Nur, wenn Sie das fünfzigste Lebensjahr vollendet haben, schalten Sie bitte hier: Sechs meist tödlich

Sollte man da im Interesse der eigenen Gesundheit nicht doch ganz auf Unzucht verzichten?
Besorgt,
Hammer


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast