1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.
Antworten
Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 157
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von H Dettmann »

Weib Kadaver,
Durah Zombie hat geschrieben: Und falls ich Ihnen deswegen nicht christlich genug bin, liegt das wohl an meinen Eltern, die beide Wissenschaftler und Doktoren sind und die Welt etwas anders sehen.
Durah Zombie hat geschrieben: Und ich muss mich um keine Hausarbeit kümmern, die ist bereits getan und ich habe keinen Vormund, ich lebe seit Jahren alleine, in meiner eigenen Wohnung ohne Partner oder Ehemann.
das erklärt so einiges. Und "Doktoren" sind Ihre Eltern sicherlich nicht.

Herbert Joseph Dettmann
Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.

(1. Korinther 14, 34)


BJ: http://www.bibeltreue-jugend.net

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 735
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von Hermann Lemmdorf »

Durah Zombie hat geschrieben: Und falls ich nicht christlich genug bin, liegt das wohl an meinen Eltern, die beide Wissenschaftler und Doktoren sind und die Welt etwas anders sehen.
Wertes Fräulein Untot,

nun mag ja Ihre liederliche Herkunft sehr bedauerlich sein. Auch die Tatsache, dass Ihre verkommen Erzeuger Ihnen jegliche Förderung verwehrten ist sicher überaus verwerflich. Doch sollten Sie sich nicht ständig darauf herausreden. Denn letztendlich ist jeder selbst für sein Leben verantwortlich. Somit liegt es nun in Ihrer Hand.
Die Mitgliedschaft in dieser hilfsbereiten und toleranten Gemeinde ist übrigens ein guter Anfang. Denn egal wie holprig Ihr bisheriger Lebensweg war, jetzt stehen Sie an einer Gabelung jenes Weges. Nun ist es an Ihnen. Sie können weiterhin in Richtung Fegefeuer stolpern. Oder aber Sie begeben sich auf den Pfad der Tugend. Sicher, auch dieser ist manchmal steinig und beschwerlich. Doch mit Hilfe dieser Gemeinde ist er auch, für Sie zu bewältigen. So wiegt dann auch Ihre traurige Kindheit nicht mehr so schwer. Auch die daraus resultierenden Traumata werden Sie bald nicht mehr plagen.

Einem tumben Fräulein aus prekären Verhältnissen die helfende Hand reichen,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Durah Zombie
Brettkasperl
Beiträge: 420
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:57

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von Durah Zombie »

Herr Lemmdorf,

von was für einem Traumata sprechen Sie da? Überhaupt, was wollen Sie mir damit sagen? In meinem Leben läuft alles super, ich kann mich nicht beklagen. Es geht mir gut.
Und bis jetzt habe ich nichts getan, was mich zum Fegefeuer lenken würde, meine Eltern haben auch nichts schlimmes getan, oder glauben Sie dass sie etwas schlimmes getan haben, weil sie sich mehr mit der Wissenschaft, als mit Religion befassen?

Etwas Verwirrt,
miss Zombie

Toriel
Treuer Besucher
Beiträge: 213
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:22

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von Toriel »

Werte Frau Zombie,

ich freue mich, dass Sie wieder zu diesem Brett zurück gekehrt sind und heiße Sie herzlichst Willkommen! Und lassen Sie sich nicht verwirren, Sie gehen Ihren Weg und solange Sie zufrieden sind, ist das doch die Hauptsache.

Toriel Dreemur

Benutzeravatar
Ragnar Lotbrock
Stammgast
Beiträge: 513
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von Ragnar Lotbrock »

Werter Herr Dreemur,

Nur der Weg GOTTes ist die "Hauptsache".

Aufklärend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Benutzeravatar
Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 05:59

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen »

Werter Herr Lotbrock!

Ich befürchte, daß diese beide Subjekte von Dämonen befallen wurden und nur durch einen Exorzismus zurück auf den Weg Gottes zu führen sind!

Ihr Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Bild

Toriel
Treuer Besucher
Beiträge: 213
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:22

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von Toriel »

Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen hat geschrieben:
Ich befürchte, daß diese beide Subjekte von Dämonen befallen wurden und nur durch einen Exorzismus zurück auf den Weg Gottes zu führen sind!
Herr von Bönninghausen,

das war ein sehr guter Jokus, aber leider im falschen Faden, lel!

Toriel von Dreemur

Benutzeravatar
Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 05:59

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen »

Werter Herr Lotbrock!

Sehen Sie nur, was der Knabe da stammelt: Ein eindeutiger Dämonenbefall! Bei meinem Barte, man muß ihm helfen! Ist denn hier irgendwo ein Anschnur-Exorzist anwesend?

Ihr Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Bild

Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 157
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von H Dettmann »

Subjekt Toriel!

Exorcizamus te, omnis immunde spiritus, omnis satanica potestas, omnis incursio infernalis adversarii, omnis legio, omnis congregatio et secta diabolica, in nomine et virtute Domini Iesu † Christi, eradicare et effugare a Dei Ecclesia, ab animabus ad imaginem Dei conditis ac pretioso divini Agnis sanguine redemptis †.
Non ultra audeas, serpens callidissime, decipere humanum genus, Dei Ecclesiam persequi, ac Dei electos excutere et cribrare sicut triticum †.
Imperat tibi Deus altissimus †, cui in magna tua superbia te similem haberi adhuc praesumis; qui omnis homines vult salvos fieri, et ad agnitionem veritatis venire.
Imperat tibi Deus Pater †;
imperat tibi Deus Filius †;
imperat tibi Deus Spiritus Sanctus †.
Imperat tibi Christus, aeternum Dei Verbum caro factum †, qui pro salute generis nostri tua invidia perditi, humiliavit semetipsum factus obediens usque ad mortem; qui Ecclesiam suam aedificavit supra firmam petram et portas inferi adversus eam numquam esse praevalituras edixit, cum ea ipse permansurus omnibus diebus usque ad consummationem saeculi.
Imperat tibi sacramentum Crucis †, omniumque christianae fidei Mysteriorum virtus †.
Imperat tibi excelsa Dei Genetrix Virgo Maria †, quae superbissimum caput tuum a primo instanti immaculatae suae Conceptionis in sua humilitate contrivit.
Imperat tibi fides sanctorum Apostolorum Petri et Pauli ceterorumque Apostolorum †.
Imperat tibi Martyrum sanguis, ac pia Sanctorum et Sanctarum omnium intercessio †.
Ergo, draco maledicte et omnis legio diabolica, adiuramus te per Deum † vivum, per Deum † verum, per Deum † sanctum, per Deum, qui sic dilexit mundum, ut Filium suum unigenitum daret, ut omnis, qui credit in eum, non pereat, sed habeat vitam aeternam: cessa decipere humanas creaturas, eisque aeternae perditionis venenum propinare: desine Ecclesiae nocere et eius libertati laqueos iniicere.
Vade, satana, inventor et magister omnis fallaciae, hostis humanae salutis.
Da locum Christo, in quo nihil invenisti de operibus tuis: da locum Ecclesiae uni, sanctae, catholicae, et apostolicae, quam Christus ipse acquisivit sanguine suo.
Humiliare sub potenti manu Dei; contremisce et effuge, invocato a nobis sancto et terribili Nomine Iesu, quem inferi tremunt, cui Virtutes caelorum et Potestates et Dominationes subiectae sunt; quem Cherubim et Seraphim indefessis vocibus laudant, dicentes: Sanctus, Sanctus, Sanctus Dominus Deus Sabaoth.

Amen!


:kreuz1: Exorzierend :kreuz1: ,
Herbert Dettmann
Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.

(1. Korinther 14, 34)


BJ: http://www.bibeltreue-jugend.net

Toriel
Treuer Besucher
Beiträge: 213
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 13:22

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von Toriel »

H Dettmann hat geschrieben:

Amen![/i][/b]

:kreuz1: Exorzierend :kreuz1: ,
Herbert Dettmann
Subjekt Dettmann,

wen oder was wollten Sie Jetzt beeindrucken?

Unbeeindruckt

Toriel Dreemur

Benutzeravatar
Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 05:59

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen »

Subjekt Toriel!

Wieso sprechen Sie Ihren Retter so respektlos an? Wo haben Sie nur Ihre Manieren gelassen?

Ihr Dr. rer. pol. Wilhelm L. N. A. J. F. J. K. O. L. R. von Bönninghausen
Bild

Benutzeravatar
H Dettmann
Treuer Besucher
Beiträge: 157
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:46

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von H Dettmann »

Fräulein Toriel!

:kreuz1: :kreuz1: :kreuz1:
Vade, satana, inventor et magister omnis fallaciae, hostis humanae salutis.
Domine, exaudi orationem meam.
Ab insidiis diaboli, libera nos, Domine.
:kreuz1: :kreuz1: :kreuz1:


Den Notfallexorzismus fortsetzend,
Herbert Dettmann
Wie in allen Gemeinden der Heiligen lasset eure Weiber schweigen in der Gemeinde; denn es soll ihnen nicht zugelassen werden, daß sie reden, sondern sie sollen untertan sein, wie auch das Gesetz sagt.

(1. Korinther 14, 34)


BJ: http://www.bibeltreue-jugend.net

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von Martin Berger »

Herr Dettmann,

ich bewundere Ihr christliches Verhalten, ist das Subjekt Toriel doch sicher eines, welches gerettet werden muß. Allerdings bezweifle ich, daß Sie ein ausgebildeter Exorzist sind, der dieser Aufgabe gewachsen ist. Bitte überlassen Sie derartige Notfälle erfahrenen Fachkräften, bevor Sie selbst noch Schaden nehmen.

Zur Vorsicht mahnend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

SouseiNoMegami
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 10
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 11:08

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von SouseiNoMegami »

Werte Herren,

ein sehr amüsanter Faden, wie ich zugeben muss.

Soweit habe ich gelernt, dass Exorzisten überwiegend Lateinisch sprechen... wie gut dass ich dieser Sprache nicht mächtig bin.
Außerdem muss man augenscheinlich genügend Geld für eine Zeitmaschine besitzen, um direkt aus dem Mittelalter in 21. Jahrhundert reisen zu können. Nunja, wie dem auch sei... zurück zum Thema.

Da nun bereits ein Jahr ins Land gegangen ist, seit der Faden erstellt wurde, dürfte der Bursche in Frage bereits Erfolg in seinen "Unternehmungen" gehabt haben. Gratulation dazu meinerseits. Die liebevolle Gemeinde hier hat sicher versucht, ihn zu retten, aber wer solche Gedanken schürt, ist längst ein hoffnungsloser Fall. Da helfen alle lateinsprechenden Pfaffen nichts mehr.

Den Herren eine gute Nacht wünschend,
Fräulein Iriasu
Der weise Mann hört ein Wort und versteht zehn. (unredl. "一を聞いて十を知る")
Das Weib muss zehn Worte sprechen, um ein einziges zu sagen.

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 536
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58

Re: Mein Sohn... (Bitte nur öffnen, wenn Sie das 40. Lebensjahr ABGESCHLOSSEN haben)

Beitrag von Dr. Benjamin M. Hübner »

Werte Herren,

Bezüglich der zahlreichen Probleme mit juvenilem und pubertierendem Unflat erwächst die Frage, wann endlich auch die Gesetzgebung auf diese Verhältnisse reagiert. So mancher schnafte Sittenwart oder Pfarrer fand sich in der unseren heutigen Welt, geprägt von linksgrün-versifften Unverschämtheiten, schneller in einer Kerkerzelle wieder als auf dem Boden des "Gesetzes". Glücklicherweise wird in diesem Bereich eine dringende Reform angestossen. :kuehl:
Ich möchte daher an dieser Stelle der berechtigten Forderung Gehör verschaffen, die Pubertät unter Strafe zu verbieten, damit die verlotterte Jugend wieder auf den rechten Pfad findet. Als guter Christenmensch wird man freilich auch bei juristisch zweifelhafter Lage tätig, um satanistisches Unheil zu verhüten, aber die Kosten für Anzeigen und Gerichtsbeistand nagen insbesondere bei schnaften Rentnern an der Substanz. :weinen:
Mit einer knorken Kriminalisierung der Pubertät könnte man diese Probleme aktiv bekämpfen und sogar eine Prämie für errettete Jugendliche ausloben, sodaß die Altersarmut bei Christen zusammen mit der Unzucht der Jugend in den Geschichtsbüchern verstauben dürfte! :redlich:

Einem Balg die Pubertät austreibend,
Dr. Benjamin M. Hübner
"[D]ie volle und freie Vollmacht [...], alle Sarazenen und Heiden und andere Feinde Christi, wo immer sie wohnen mögen, anzugreifen [...]."
Auszug aus "Romanus Pontifex" von Papst Nikolaus V.

Antworten