3 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Antrophos
Treuer Besucher
Beiträge: 189
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 39 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitragvon Antrophos » Do 23. Nov 2017, 09:10

Werter Einfachich,
Ich bin zwar in vielen Dingen Ihrer Meinung, aber dennoch finde ich man sollte seine Meinung in höflichen Worten zum Ausdruck bringen. Wer schimpft oder anderen böses wünscht wird nicht ernst genommen. Damit bestätigen Sie die anderen nur in der Meinung die Ihres ( und in diesem Fall auch meines) Erachtens falsch ist.
Mit freundlichen Grüßen,
Anthropos
Ich hebe meine Augen zu den Bergen, von wo kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 460
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 29 Mal

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitragvon einfachich » Do 23. Nov 2017, 17:25

Martin Berger hat geschrieben:Knabbub Einfach,

Sie erwarten sich einerseits Antworten, andererseits verstoßen Sie ständig gegen die Brettregeln, umgehen die Wortzensur und beschimpfen und beleidigen fortwährend die Benutzer dieses Plauderbretts. Und dann drohen und hetzen Sie gar mit Kastration. Langsam aber sicher fallen mir keine Gründe mehr ein, die gegen Ihre Verbannung sprechen. :verwirrt:

Betrübt,
Martin Berger

Herr Berger
Immer wenn ich solch haarsträubende Beiträge lesen muss ich mich sehr beherrschen um nicht, wie in meinen letzten Beitrag, mich so auszudrücken das auch diejenigen mich verstehen die eine klare und sachliche Argumentation nicht erkennen.
Dabei ist wohl mein Temperament mit mir durchgegangen, man möge mir das verzeihen.
Sinngemäß stehe ich allerdings zu meinen Beitrag.

In Zukunft bei der Wortwahl aufpassend
einfach ich
Folgende Benutzer sprechen einfachich ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Antrophos

Dr Hagen K
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 16
Registriert: Do 26. Okt 2017, 19:07
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitragvon Dr Hagen K » Do 23. Nov 2017, 18:59

Herr Ich,
Das einzige, was mit Ihnen durchgegangen ist, sind die eklatanten Folgen der Fortpflanzungspraxis Ihrer Sippe, Pfui!

Vomierend,
Dr. H. Kreuz

einfachich
Plagiator und nicht das dümmste Individuum dieses christlichen Plauderbretts
Beiträge: 460
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 29 Mal

Re: Studie: wie kann die Länge des Aktes minimiert werden?

Beitragvon einfachich » Do 23. Nov 2017, 19:40

Dr Hagen K hat geschrieben:Herr Ich,
Das einzige, was mit Ihnen durchgegangen ist, sind die eklatanten Folgen der Fortpflanzungspraxis Ihrer Sippe, Pfui!

Vomierend,
Dr. H. Kreuz

Herr Kreuz
Genau solch beleidigende und dümmliche Kommentare wie der Ihre sind es die mich dazu bringen mich manchmal so auszudrücken dass selbst Sie, Herr Kreuz, mich verstehen.

Grußlos
einfachich


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast